Profil von Dieter Kinzel

Typ: Autor
Registriert seit dem: 04.06.2014
Geburtsdatum: * 03.03.1964 (55 Jahre)

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
Dieter.Kinzel0303@web.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 300
Anzahl Kommentare: 28
Gedichte gelesen: 331.866 mal
Sortieren nach:
Titel
140 Der vermisste Sohn 21.12.14
Vorschautext:
Tränen lügen nicht.
Kleiner Mann wir vermissen Dich.
Mein ganzer Stolz wirst Du bleiben.
Amliebsten würde ich Dir dei ganze Welt zeigen.

Tränen rollen über unser Gesicht,
denn wir vermissen Dich.
Leider sollte es diesmal nicht sein
und trotzdem bist Du mein.

Auch Deine Mutter vermisst Dich sehr.
Ohne Dich ist unser Leben richtig leer.
...
139 Mein Kleiner Sohn 21.12.14
Vorschautext:
Leider durfte ich Dich nicht kennen lernen.
Leider musste man Dich entfernen.
Du durftest nicht weiter leben.
Ich würde alles dafür geben.

Wie sehr habe ich gewünscht das Du lebst.
Nun fühle ich nur noch, das der Boden bebt.
Der Schmerz, der ging zu tief,
ich habe Dich auch nach Deinem Tod sehr lieb.

Zurzeit fühle ich nur noch Schmerz,
denn Dein Platz bleibt leer im Herz.
...
138 Du bist ... 14.11.14
Vorschautext:
Wenn eines nachts die Rosen weinen und mein Herz vor Sehnsucht bricht,
möchte ich Dir im Traum erscheinen und Dich fragen: Liebst Du mich?
Auf einer Grenze zwischen Raum und Zeit,
steh'n Du und ich allein zu zweit.

Ich schaue Dich an, Du lächelst zurück,
wir klammern ganz fest an unserem Glück!
Dies geht aber nur, wenn Du bei mir bist.
Nur dann spüren wir, wie groß unsere Liebe ist.

Du bist für mich die Sonne, die mir Energie spendet.
Du bist wie ein warmer Sommerregen sich meiner Haut zuwendet.
...
137 Ich brauche Dich 05.11.14
Vorschautext:
Du hast schon lange nicht mehr gelacht,
weil Du Dir so große Sorgen machst.
Ich hoffe nur, dass Du mir glaubst:
Ich bin da, wenn Du mich brauchst!

Du bist für mich das As der Asse,
Du bist ganz einfach Superklasse.
Und ohne Dich wär´ leer mein Leben,
was heißen soll, ich mag Dich eben!

Ich liebe Dich, mein süßer Stern,
doch wohn ich nah und Du so fern!
...
136 Ich kenne da eine Person ... 25.10.14
Vorschautext:
Ich kenne einen Menschen, wie man einen Menschen nur kennen kann.
Es ist wirklich ein gestandener Mann.
Ihm würde ich mein Leben anvertrauen.
Auf seine Ratschläge kann man wirklich bauen.

Hilfe bietet er jeden an, alle die Hilfe brauchen.
Auch wenn da manchmal seine Gehirnzellen ganz schön rauchen.
Mit Rat und Tat steht er demjenigen zur Seite.
Manche hätte schon gesucht vollkommen das Weite.

Umso komplizierter die Probleme auch sind.
Lösungen hat er manchmal sehr geschwind.
...
135 Hilfeschrei eines Liebenden 20.10.14
Vorschautext:
Klingelts in Deinen Ohren?
Nein?
Juckt Deine Nase?
Nein?
Gribbelt es auf der Haut?
Nein?
Hast Du Schmetterlinge in Deinem Bauch, wenn Du mich siehst?
Nein?
Deine Gedanken sind sie bei mir?
Nein?

Verdammt, was soll ich nur tun, damit Du merkst, dass ich an Dich denke und Dir ein Küsschen schenken möchte.?!
134 Morgenmuffel bleibt Morgenmuffel. 20.10.14
Vorschautext:
Der Morgemuffel wird nicht zum Morgenwunder.
Da kann noch so oft blühen der Holunder.
Früh um sechs aufstehen ist für ihn ein Graus.
Vor allem stehen früh in Staus,
kann er nicht abtun.
Er würde lieber bis zwölfe ruhn.

Nicht einmal Kaffeduft oder Frühstück am Bett,
findet er absolut nicht nett.
Das Schlimmste aber steht er früh auf,
dann ist er immer schlecht drauf.
Die Anderen weckt er dann auf brutale Weise.
...
133 Verzweiflung kontra Hoffnung 14.10.14
Vorschautext:
An manchen Tagen, wenn ich denke, es geht nicht mehr,
da kommst Du daher
und bringst mir doch Freude in meinem Herzen.

An manchen Tagen, wenn ich denke, es geht nicht mehr,
dann schaue ich zum Himmel hinauf und sprich mit Dir.
Du bist dann ganz nah bei mir, ich beliebe nicht zu scherzen.

An manchen Tage geht wirklich nichts mehr,
dann liegt im Magen alles quer.
Du bist diejenige, die mich wieder aufrichtet.

...
132 Beziehungskrise 11.10.14
Vorschautext:
In stiller Sehnsucht sitze ich hier.
Du weißt so kaum etwas von mir.
Ich hoffe, dass wir irgendwann zusammenfinden
und uns nicht mehr in Sehnsucht winden.

Mein liebes Herz, es sehnt sich nach dir.
Meine traurige Seele, sie weint nach dir.
Mein Verstand, er fleht dich an.
Mein einziger Gedanke: Komm zurück zu mir, ich bin doch Dein Mann!

Würde dich gern täglich küssen,
nie mehr missen müssen.
...
131 Herzen 08.10.14
Vorschautext:
Mein Herz schreit: "Wo bist Du?"
Mein Herz kommt einfach nicht zur Ruh.
Mein Herz weint, denn Du bist nicht hier.
Mein Herz erkaltet, denn es friert.

Mein Herz, es fängt an zu bluten.
Mein Herz schreit aber fängt nicht an zu tuten.
Herz kann keine Sehnsucht vertragen.
Mein Herz möchte Deins sehr gerne auf Händen tragen.

Zwei Herzen gehören zu einer Beziehung.
Bei Fehlern sagt man einfach mal Verzeihung.
...
130 Liebesbekundungen 08.10.14
Vorschautext:
Abends und das jeden Tag still und leise,
ging nicht nur ein Küsschen auf die Reise.
Flog ganz heimlich hin zu dir
und weißt du was, es war von mir.

In Gedanken stelle ich noch mehr mit Dir an.
Komm schnell her, ich bin Dein Mann.
Doch dies gehört nicht hier her.
Auch wenn so mancher wissen will viel mehr.

Die Sehnsucht nach Dir spüre ich jeden Tag.
Und das nur weil ich Dich so mag.
...
129 Erste kulinarische Reise 03.10.14
Vorschautext:
Wenn man möchte Spaghetti speisen,
braucht man nicht nach Italien reisen.
Bei Gyros ist das genauso.
Türkei? Griechenland? Wo sind diese Länder wo?

In Portugal könnte man gegrillte Sardinen bekommen.
Dieses Gericht sollte man zu sich nehmen sehr besonnen.
Warum?
Manche Gerichte könnten süchtig machen. Darum!

Gänseleber gibt es im Elsass Frankreich.
Manche Leute werden da sogar so richtig weich.
...
128 Was bedeutst Du für mich 01.10.14
Vorschautext:
Man kann mich nur verhaften,
wenn ich müsste, eine Minute ohne dich: zu verkraften.
Eine Stunde ohne dich ist sinnlos
und doch suche ich bereits dann schon Trost.

Ein Tag ohne dich ist qualvoll
und finde es absolut nicht doll.
Aber auch der wird vergehen.
Trennung gehört nun mal zum Leben.

Eine Woche ohne dich ist schon unvorstellbar.
Meine Liebe, die ist wahr.
...
127 Redensarten über die Ehe 26.09.14
Vorschautext:
Nicht irgendein Bau!
Nein! Mein zu Hause ist meine Frau.
Mit ihr möchte ich überall sein.
Da wo sie hin will, auch dort sage ich: „Du bist mein!“

In China wurde einst mal ein guter Spruch auf´s Papier geschrieben.
„Eheleute, die sich lieben,
sagen sich tausend Dinge, ohne zu sprechen.“
Ich schätze mal, wenn einer zu viel quasselt, will sich der andere rächen.

Wenn sich Himmel und Erde sich berühren,
dann sitzt man nicht auf zwei Stühlen
...
126 Erstes Resümee einer Ehe 26.09.14
Vorschautext:
„Die Liebe, welch' lieblicher Dunst!
Doch in der Ehe, da steckt die Kunst.“
Dies sagte Fontane schon damals.
Heute werfe ich mich Dir jeden Tag an den Hals.

Verfallen! Ja das bin ich,
denn in meinen Augen, da brauche ich nur Dich.
Größer kann meine Liebe eigentlich nicht mehr werden.
Zusammen mit Dir möchte ich wandeln auf Erden.

Unsere Ehe dauert erst seit zwei Jahren,
und trotzdem zeigen meine Taten,
...
125 Tränen lügen nicht 25.09.14
Vorschautext:
Man muss sich nicht schämen,
wenn vor Liebeskummer die Augen tränen.
Denn Tränen sagen Dir,
Du gehörst zu mir

Tränen, die bitten Dich,
"bitte bitte verlasse mich nicht."
Tränen, die über die Wangen rinnen,
ich bin ja so von Sinnen.

Wenn Du nur fünf Minuten weg bist.
Habe ich Dich schon vermisst.
...
124 Weiß Du eigentlich, was Liebe ist 23.09.14
Vorschautext:
Weißt Du eigentlich, was Liebe ist ?
Nein? Liebe ist wie ein Gedicht,
Vom Frühling geschrieben, vom Sommer diktiert,
Hast Du es nun kapiert?

Vom Herbst gelesen, vom Winter erträumt,
Sag, hast Du sie schon versäumt?
Liebe ist wie ein Tautropfen,
Lass uns gemeinsam einige Löcher stopfen.

Finanzielle aber auch materielle
aber auch ganz spezielle.
...
123 Zukunftsträume 21.09.14
Vorschautext:
Ich schaue aus dem Fenster.
Dahinter sehe ich nur Gespenster.
Am liebsten würde ich Dich dort sehen aber dann hätte ich einen Schock,
denn wir wohnen in den sechsten Stock

Aber mal Scherz beiseite.
Wenn Du bei mir bist, suche ich nicht das Weite.
Nein! Ich würde Dich mit offenen Armen empfangen.
Dann könnte ich zu Dir sagen, ich habe Dich gefangen.

Dein Herz habe ich mir schon gestohlen.
Ich hoffe nur, Du willst es nicht wieder holen.
...
122 Wahr gewordener Traum 21.09.14
Vorschautext:
Mit Dir zusammen zu sein, ist wie ein Traum.
Vor allem, wenn es dauert, wie das Leben eines Baum.
Ein Traum voller Zärtlichkeit,
ein Traum, in den wo wir sind zu allem bereit.

Deine Wärme, die ich spüre, wenn ich bei Dir bin,
geben meinem Leben erstmal einen Sinn.
Meine Zuneigung und meine Liebe zu Dir,
beide wachsen immer weiter, denn Du gehörst zu mir.

Dein Haar glänzt in der Sonne wie Seide.
Deine innere Kraft reicht für uns beide.
...
121 Liebe über das ganze Jahr 16.09.14
Vorschautext:
Ist nicht das ganze Jahr erweichend?
Zu jeder Jahreszeit ein schönes Bild zeichnen.
Unterteilt ist das Jahr in vier Jahreszeiten.
Bei mehr müssten wir das Jahr ausweiten.

Vier sind genug.
Zu allen vieren braucht man Mut.
Der Frühling, auch Lenz genannt, ist schon gefährlich.
Seht mal und seit mal zu euch selber ehrlich.

Im Frühling erwachen die innersten Triebe.
Im Frühling wird belebt die neue Liebe.
...
Anzeige