Profil von Doris Grevesmühl

Typ: Autor
Registriert seit dem: 22.06.2017

Statistiken


Anzahl Gedichte: 242
Anzahl Kommentare: 42
Gedichte gelesen: 43.531 mal
Sortieren nach:
Titel
242 Frauenpower 12.04.21
Vorschautext:
Ist ihre Power erst einmal geweckt,
zeigt “Frau” was alles in ihr steckt.
Egal, ob Arbeit oder freie Zeit,
sie steht überall bereit,
bei den Jungen und den Alten
zu schalten und zu walten.
Ohne sie wäre es schlecht bestellt
um unsere ganze Lebenswelt.
Ob in Haushalt oder im Betrieb
auch in der großen Politik
ist sie zu finden. Mit Elan
steht sie Tag für Tag stets ihren Mann.
...
241 Frosch Balduin und Storch Augustin 12.04.21
Vorschautext:
Unser Frosch, der Balduin,
sich an einer Fliege labte,
als der Langbein Augustin
suchend über die Wiese stakste
und den Schnabel nach ihm reckte.

Balduin sich zwar versteckte,
doch konnte er sich nicht mehr retten,
was auch der Sinn von Nahrungsketten,
dass der, der andere frisst,
auch mal selbst das Opfer ist.
240 Minchen und der Biber 17.03.21
Vorschautext:
Minchen lief an einem Bach entlang,
als einen umgestürzten Baum sie fand.
Sie fragte sich wie das konnt` so schnell geschehen,
denn gestern noch hatte sie den Baum gesehen.

Der Wind ist so stark doch nicht gewesen,
Dass er den Baum konnte umwehen.
Sie rief ganz laut nach Eulalia
und sehr schnell war die Eule auch da,

wollte von Minchen natürlich wissen,
warum sie denn hat kommen müssen.
...
239 Die Pandemie 14.03.21
Vorschautext:
Arbeiten zu Hause war schon früh bekannt,
wurde damals aber Heimarbeit genannt
und beschränkte sich in jenen Zeiten
nur auf handwerkliche Tätigkeiten.

Die Pandemie hat es nun mit sich gebracht,
dass man heute wieder Heimarbeit macht,
die im Unterschied zur Vergangenheit
aber erfordert mehr Kopfarbeit.

Weil es inzwischen die Computer gibt,
muss nicht jeder anwesend sein im Betrieb,
...
238 Ein Kind wird geboren 08.03.21
Vorschautext:
Es immer auch ein Wunder ist,
wenn ein Kind diese Welt erblickt.
Glückwünsche ein jeder ausspricht,
doch die allein genügen nicht
für den gesamten Lebensweg,
der nun vor dem Kinde steht.

Ein Kind sich nur entwickeln kann,
hat Menschen es von Anfang an,
die es stets helfend umsorgen
für sein Wohlergehen von morgen,
die es auch zu allen Zeiten
...
237 Frosch Balduin und die Liebe 08.03.21
Vorschautext:
Als Balduin erwachsen war,
der Schönste in der Frösche Schar,
saß er an einem Sommerabend,
sich an einem Happen labend,
dicht an eines Teiches Rand,
wo er eine Froschfrau fand,
die ihm sehr gut gefiel,
und es begann das Spiel,
das dem stets widerfährt,
der auf sein Herze hört.
Es liebten beide sich,
fürderhin ganz inniglich.
...
236 Sonntagsspaziergang 28.02.21
Vorschautext:
Mein heutiger Sonntagsspaziergang
führt mich den alten Postweg entlang.
Während ich über die Kopfsteine gehe,
im Geiste ich eine Postkutsche sehe,
die mit vier edlen Pferden bespannt,
über das Pflaster polternd fährt durchs Land.

Das leise Knarren von den alten Bäumen
holt mich wieder aus meinen Träumen.
Ich bin zurück und das Bild verschwindet.
Ein Bächlein sich durch den Waldboden windet.
Es lädt mich nun leise flüsternd ein,
...
235 Frühlingsball 26.02.21
Vorschautext:
Die Sonne schon vom Himmel lachte,
als früh ich auf den Weg mich machte,
durch Wiesen, Feld und Wald zu gehen,
um mir die Natur anzusehen.

die sich nunmehr all überall
vorbereitet hat auf den Frühlingsball.
Alle Bäume in frischer Blätterpracht
scheinen gerade aus dem Schlaf erwacht.

Vorbereitend auf das schöne Fest
haben Kastanien Kerzen angesteckt.
...
234 Katze Minchen und der Biber 22.02.21
Vorschautext:
Minchen lief an einem Bach entlang,
als einen umgestürzten Baum sie fand.
Sie fragte sich wie das konnte so schnell geschehen,
denn gestern noch hatte sie den Baum gesehen.

Der Wind ist so stark doch nicht gewesen,
Dass er den Baum konnte umwehen.
Sie rief ganz laut nach Eulalia
und sehr schnell war die Eule auch da,

wollte von Minchen natürlich wissen,
warum sie denn hat kommen müssen.
...
233 Erwartung 22.02.21
Vorschautext:
Vor kurzem kam ein Brief bei mir an,
geschrieben war er von deiner Hand.
Die Postbotin übergab ihn mir
persönlich an meiner Wohnungstür.

Voller Neugier öffnete ich den Brief
und las mit großer Freude, was du mir schriebst.
Du hast dir schon ein Ticket gebucht,
und dass du mich heute besuchst.

Ich kann deine Ankunft kaum erwarten,
habe deshalb nur wenig geschlafen.
...
232 Fragen an junge Leute 15.02.21
Vorschautext:
Sagt mal, ihr jungen Leute
von heute,
was wollt ihr eigentlich,
arbeiten oder doch lieber nicht ?
Wenn doch, dann frage ich mich,
worauf wartet ihr die ganze Zeit ?
Soll sie zu euch kommen, die Arbeit ?

Das wird wohl nichts werden,
denn überall auf Erden,
Menschen sich eine Tätigkeit suchen.
Da braucht ihr nicht zu fluchen.
...
231 Warten vor Schranken 08.02.21
Vorschautext:
Stehe ich heute mal vor Schranken,
kehren manchmal meine Gedanken
für einen kurzen Augenblick
an vergangene Zeiten zurück,

als Züge noch mehr Zeit brauchten
und nicht über die Schienen sausten.
Als sie, gezogen von Dampfmaschinen,
langsamer fuhren über Schienen,

und man, im Gegensatz zu heute,
sich noch an der Landschaft erfreute,
...
230 Teufel Alkohol 04.02.21
Vorschautext:
Dieses Gedicht habe ich geschrieben, als ich es beruflich
mit jugendlichen Schulabbrechern zu tun hatte.

Ein Teufel hält ihn in seinen Fängen,
hat nachgegeben seinem Drängen.
Jetzt lässt er ihn nicht mehr los.
Wie macht er es bloß,
dass er sich von ihm befreien kann.
Oft denkt er daran, wie es begann :

Schon als er noch viel jünger war,
waren sie mitunter schon ein Paar.
...
229 was wäre, wenn 21.01.21
Vorschautext:
Wenn ich doch erst erwachsen wär,
dann fiele mir das nicht so schwer.
Zu diesem Schluss kommt ein Kind,
wenn Aufgaben zu lösen sind.

Ein Jugendlicher das ähnlich sieht,
wenn er das erste Mal ist verliebt,
und vielleicht nicht in Erfüllung geht,
was ihm im Traum so vorgeschwebt.

Auch später ist man davor nicht gefeit,
hat die eine oder andere Schwierigkeit
...
228 Ikarus - ein Lehrstück (frei nach Ovid) 18.01.21
Vorschautext:
Eine Sage es uns nahe bringt,
wie es einst dem Ikarus erging,
der mit seinem Vater Dädalus
von zu Haus nach Kreta hin gemusst,
wo Dädalus auf König Minos Ruf
ein großes Labyrinth für diesen schuf.

Nachdem er damit fertig war,
wollten beide weg von Kreta.
Doch Minos hat das sehr erschwert
und die Rückkehr ihnen verwehrt.

...
227 Vorsicht, falscher Polizist ! 17.01.21
Vorschautext:
Hallo Frau Nachbarin,
was haben denn heute sie im Sinn ?
Sie warten auf die Polizei,
die bei ihnen kommen will vorbei,
um zu sichern ihr erspartes Geld,
damit es nicht in falsche Hände fällt.

Warum soll das denn nötig sein ?
Im Nachbarort stiegen Diebe ein,
hat am Telefon man ihnen gesagt.
Und haben sie denn auch nachgefragt,
ob das denn wirklich richtig ist,
...
226 Anglizismen 17.01.21
Vorschautext:
Die deutsche Sprache scheint manchmal verpönt,
oft englisch aus dem Radio es ertönt.
Wenn man auch den Inhalt nicht versteht,
Hauptsache doch, dass mit der Zeit man geht.
Wer meint, dass das nur die Jugend betrifft,
der irrt gewaltig, denn dem ist so nicht.

Im Alltag wendet ein jederman
selbst sogenannte Anglizismen an.
Familientag mit Kindern ist passé,
man geht mit Kids zum Family Day.
Zur Erholung findet man relaxen fein,
...
225 Wer hat die Uhr verstellt ? 29.12.20
Vorschautext:
Wer hat bloß an der Uhr gedreht,
dafür gesorgt, dass falsch sie geht.
Es ist beim besten Willen nicht zu sehen,
in welche Richtung sich die Zeiger drehen.

Ich kann nicht sofort erkennen,
kann ich nun doch noch weiter pennen,
oder muss ich mich jetzt erheben
und schnell zur Arbeit mich begeben ?

Die Uhr zeigt schon den Feierabend an,
wenn ansonsten die Arbeitszeit begann.
...
224 Schule war doch schön – Erinnerungen 29.12.20
Vorschautext:
Endlich, endlich ist es soweit,
der aller letzte Schultag ist heut.
Für immer vorbei ist es jetzt,
dass man ist zur Schule gehetzt.

Frühstück hat man im Laufen gegessen,
das Pausenbrot zu Hause vergessen.
Man kam aber schlussendlich dann,
gerade noch pünktlich in der Schule an.

Nicht immer wurden Hausaufgaben gemacht,
man sie auf später verschoben hat,
...
223 Auf dem Weg ins Leben 26.12.20
Vorschautext:
Bald bist du auf dich allein gestellt,
musst dich zurecht finden in dieser Welt.
Das wird nicht einfach für dich sein,
hast du Kumpel, die helfen zum Schein,
dich aber nicht abhalten von Taten,
die in Konflikte dich lassen geraten,

denn die, die sich im Dunkeln versammeln,
um dort ihre Zeit zu vergammeln,
nicht selten dafür Interesse haben,
wie sie anderen können schaden.
Willst du für dein Leben etwas lernen,
...
Anzeige