Profil von Ewald Patz

Typ: Autor
Registriert seit dem: 02.02.2017

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
Ewald-Patz@t-online.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 546
Anzahl Kommentare: 94
Gedichte gelesen: 210.974 mal
Sortieren nach:
Titel
546 G 2 Regel 26.10.21
Vorschautext:
Endlich bin ich ein G-Zweier,
auf dem Handy steht es klar.
Irgendwie fühl ich mich freier-
freier als es vorher war.

In Lokale darf ich wieder
und bestell mir, was ich mag,
dazu noch ein Bier und Ouzo,
endlich mal ein schöner Tag.

Ungeimpfte mögen schmollen
oder sogar sauer sein,
...
545 Wunderheilungen 19.10.21
Vorschautext:
Der felsenfeste Glaube
ist eine große Macht-
hat wunderbare Heilung
manch Glaubenden gebracht.

Man kann es nicht erklären
und doch geschieht es oft,
dass Krankheiten verschwinden
durch Glauben unverhofft.

Es ruht in jedem Menschen
geheimnisvolle Kraft,
...
544 Morgennebel 19.10.21
Vorschautext:
Durch den Morgennebel wandern
kann romantisch sein und schön,
man kann, anstatt Einzelheiten,
nur die Silhouetten seh´n.

Jeder Mensch liebt zwar das Helle,
liebt die Wärme und das Licht,
doch der Nebel früh am Morgen,
ohne Schönheit ist der nicht.

Eine eigene Romantik
hat die graue Nebelwelt,
...
543 Zahnschmerz im Herzen (Liebeskummer) 19.10.21
Vorschautext:
Glück und Glas, das ist bekannt,
zerbrechen leicht zu Scherben,
und wem das große Glück zerbricht,
der will am liebsten sterben.

Der Liebesrausch währt oft nicht lang,
so ist es halt im Leben,
denn Liebe , die für immer hält,
wird es ganz selten geben.

Zahnschmerzen, die tun furchtbar weh-
man leidet wirklich schwer,
...
542 Im Garten ist verblüht die letzte Rose 08.10.21
Vorschautext:
Es regnet heute gelb- und braune Blätter,
es treibt der Wind zur Zeit sein liebstes Spiel,
so regnerisch und grau ist jetzt das Wetter,
der Sommer ist vorbei- die Luft ist kühl.

Vergangen sind die gold´nen Sommertage,
die milden Abende gibt es nicht mehr,
darauf muss man für lange Zeit verzichten,
und Trauer macht sich breit- mein Herz ist schwer.

Im Garten ist verblüht die letzte Rose,
nur blaue Astern unverdrossen blüh´n,
...
541 Schicksalsschläge 08.10.21
Vorschautext:
Er sitzt an der Straßenecke
ohne Mut mit leerem Blick-
saugt an seiner Zigarette
und denkt an die Zeit zurück.

Eine wunderbare Ehe
hatte er vor langer Zeit ,
voller Liebe und Vertrauen,
voller Glück und Zärtlichkeit.

Dann kam er zu früh nach Hause,
war zwei Stunden eher da-
...
540 Richtig faulenzen 30.09.21
Vorschautext:
Ich sitz` auf der Terrasse
und döse vor mich hin ,
der Grund dafür ist , dass ich
so völlig lustlos bin.

Ich lege meine Füße
hoch auf den nächsten Stuhl
und lehne mich nach hinten ,
das find ` ich richtig cool.

Ich müsste Hecke schneiden,
ich könnte mäh`n das Gras,
...
539 Die kleine Zecke 26.09.21
Vorschautext:
Im Gras der kleinen Zecke
geht es nicht wirklich gut-
seit Jahren nichts zu fressen,
d´rum hat sie Frust und Wut.

An jedem neuen Morgen
fragt sie sich hoffnungsvoll,
geht jemand hier spazieren?
das wäre wirklich toll.

Dann endlich eines Tages
streift sie ein Frauenbein -
...
538 Ein Sommermorgen 09.09.21
Vorschautext:
Ein Sommermorgen wie ein Traum,
die Luft ist frisch doch mild,
der Osten- voller Morgenrot-
ein wunderbares Bild.

Die Wiese - voller Morgentau-
geh´ barfuß durch das Gras,
es kitzelt an den Sohlen leicht ,
die Füße werden nass.

Als wenn es Edelsteine sind
so blitzt der Tau im Licht,
...
537 Herbstzauber 09.09.21
Vorschautext:
Es leuchtet das Herbstlaub wie fließendes Gold
im grellen Sonnenlicht.
Der Himmel ist blau und ganz still ist die Luft-
es rührt der Wind sich nicht.

Die Heide entfaltet die herrlichste Pracht
soweit das Auge sieht-
ein lilafarbiges Blütenmeer
das in der Sonne glüht.

Es fallen Kastanien und Eicheln herab,
obwohl der Wind nicht weht.
...
536 Die Seele baumeln lassen 25.07.21
Vorschautext:
Die Seele baumeln lassen
am weiten , blauen Meer,
den Alltagsstress vergessen,
das liebe ich so sehr.

Die Wellen zu bewundern
gekrönt mit weißem Schaum,
wenn sie im Sand verlaufen-
verenden wie ein Traum.

Dem Lied des Windes lauschen-
den Möwen zuzuseh´n,
...
535 Katastrophen 25.07.21
Vorschautext:
Man hat die Flüsse eingeengt-
die Ufer zugebaut,
dazu die Wälder abgeholzt
und auf gut Glück vertraut.

Naturgewalt ward unterschätzt
und das ist jetzt fatal-
sie zeigte plötzlich ihre Kraft,
diesmal ganz radikal.

Sehr gut beraten ist der Mensch-
Natur zu respektier´ n,
...
534 Die Schlampe 25.07.21
Vorschautext:
Von zweifelhafter Herkunft
ist sie, das ist ganz klar,
doch Männer zu bezirzen
versteht sie wunderbar.

Die Bildung dieser Dame
ist unterstes Niveau,
jedoch in ihren Armen
wurde schon mancher froh.

Denn üppig ist ihr Busen,
so wohlgeformt und stramm,
...
533 Eine Wiese ohne Blumen 25.07.21
Vorschautext:
Roter Klee und Gänseblümchen
dichtgedrängt im Rasen steh´n,
unscheinbar sind diese Blumen ,
jedoch nützlich und auch schön.

Eine Wiese ohne Blumen
hat so mancher Gärtner gern,
doch die Blumen auszumerzen,
das liegt mir nun wirklich fern.

Denn die kleinen Prachtgebilde
sie bereichern die Natur-
...
532 Die kesse Rosi 26.05.21
Vorschautext:
Beschaulich war der kleine Ort
im Oldenburger Land,
jedoch als große Attraktion
war Rosi dort bekannt.

Bei einem jeden Schützenfest
war Rosi stets dabei,
mit wem sie abends schlafen ging,
das war ihr einerlei.

Sie war im Dorf der große Clou
und bei den Herr`n beliebt,
...
531 Goldene Wiesen 16.05.21
Vorschautext:
Schon lange habe ich geträumt,
von einem Tag wie diesen.
Mit gelben Blumen übersät
sind die sonst grünen Wiesen.

Der wunderbare Löwenzahn
gibt sich zur Zeit die Ehre-
verzaubert jetzt die Wiesenwelt
zu einem gelben Meere.

Die Wiesen sind unsagbar schön
in goldig- gelben Tönen.
...
530 Klaus Kinski 16.05.21
Vorschautext:
Klaus Kinski war umstritten,
gehasst doch auch geliebt-
war durch und durch ein Künstler,
wie es ihn selten gibt.

Er konnte faszinieren
mit seiner Schauspielkunst,
und stand bei Regisseuren
besonders in der Gunst.

In Edgar Wallace - Filmen
hat man ihn oft entdeckt,
...
529 Den Bundestag verkleinern 11.05.21
Vorschautext:
Der Bürger kann den Bundestag
ganz deutlich reduzieren,
doch wie das geht, muss jeder erst
befolgen und kapieren.

Und wie das geht verrat ich euch-
ist überhaupt nicht schwer,
kreutz nur die zweite Stimme an
und lasst die erste leer.

Zwei Kreuze nur bei der Partei
für die man wirklich steht,
...
528 Es wird der Frühling siegen 18.04.21
Vorschautext:
Das Scharbockskraut am Wegesrand
zeigt tausend kleine Sterne,
die Blüten strahlen goldig gelb-
ich sehe sie so gerne.

Man sieht so herrlich weiße Pracht
am Rand der Buchenwälder,
die Buschwindröschen dicht gedrängt,
die bilden ganze Felder.

Der Schlehdorn leuchtet schon von fern-
lockt Bienen an und Hummeln,
...
527 Casanovas Masche 18.04.21
Vorschautext:
Mit süßen Worten- Schmeicheleien,
im milden Licht der Kerzen,
hat er sich seinen Weg gebahnt
direkt zu ihrem Herzen.

Ein Übriges tat seine Hand,
sie konnt´ nicht widerstehen,
und ließ es nach ganz kurzer Zeit
bereitwillig geschehen.

Er hat die Frau himmlisch verwöhnt-
ihr war, als würd ´ sie schweben.
...
Anzeige