Profil von Ewald Patz

Typ: Autor
Registriert seit dem: 02.02.2017

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
Ewald-Patz@t-online.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 456
Anzahl Kommentare: 85
Gedichte gelesen: 106.794 mal
Sortieren nach:
Titel
456 Die Reichen werden reicher 22.06.20
Vorschautext:
Die Reichen werden reicher
und haben es bequem.
die Armen werden ärmer,
so ist hier das System.

So wird es leider bleiben,
und das ist nicht gerecht.
Kapitalismus ist halt
für viele Menschen schlecht.

Jedoch im Kommunismus
sieht es nicht anders aus -
...
455 Ihr Büstenhalter ist zu knapp 22.06.20
Vorschautext:
Ihr Büstenhalter ist zu knapp,
ja irgendwie zu klein,
denn ihre wohlgeformte Brust
die passt da kaum hinein.

Ihr Baby doll ist viel zu kurz,
und zwar ein ganzes Stück,
darum riskiert ein jeder Mann
verschmitzt ein frechen Blick.

Die roten Lippen sind so voll-
verheißen viel Genuss,
...
454 Das Wiedersehen 20.06.20
Vorschautext:
Es war so eine Liebe
wie sie es selten gibt,
denn über beide Ohren,
so waren wir verliebt.

Wir brauchten keine Worte-
verstanden uns trotzdem,
wenn wir zusammen waren,
dann war es immer schön.

So ging es viele Jahre -
harmonisch , glatt und schön,
...
453 Ich möchte endlich wieder 16.06.20
Vorschautext:
Ich möchte endlich wieder
das Meeresrauschen hör`n,
und nicht mit Masken laufen,
die meine Atmung stör`n.

Ich möchte endlich wieder
in eine Kneipe geh`n,
und mit den besten Kumpels
mit Bier am Tresen steh`n.

Ich möchte endlich wieder
einkaufen frisch und frei,
...
452 Ich bin ein Fan vom HSV 11.06.20
Vorschautext:
Ich bin ein Fan vom HSV
und leide wie ein Hund -
seit Jahren läuft es leider nicht,
wie früher, riichtig rund.

In zweiter Liga spielt er nur
und ist dort etabliert,
ich hoff` , dass er den Aufstiegskampf
nicht wieder knapp verliert.

Als Uwe Seeler noch gespielt,
das war die große Zeit,
...
451 Abend an der Nordsee 05.06.20
Vorschautext:
Fast unmerklich sinkt die Sonne
und der Abend naht heran,
doch der Himmel dort im Westen
zieht mich ganz und gar in Bann.

Rote Wolken- gold`ne Wolken
spiegeln glanzvoll sich im Meer,
meinen Blick davon zu wenden,
das fällt mir unendlich schwer.

Solchen Abend zu erleben-
dieses Farbenspiel zu seh`n,
...
450 Ich lag so tief am Boden 05.06.20
Vorschautext:
Ich lag so tief am Boden,
das Ende war ganz nah`,
doch dann, aus heit`rem Himmel,
warst du auf einmal da.

Hast mich empor gehoben,
gerettet aus dem Tief ,
bist plötzlich da gewesen,
obwohl ich dich nicht rief.

So wie ein Rettungsengel,
vom Himmel selbst geschickt,
...
449 Die Bank am See 05.06.20
Vorschautext:
Wir waren siebzehn- achtzehn-
beinah`vor Liebe krank,
und trafen uns fast täglich
am See auf einer Bank.

So manchen Sommerabend,
bei Mond- und Sternenschein,
sind wir zwei dort gewesen,
wir beide ganz allein.

Ein Herz mit Initialen,
das ritzten wir ins Holz,
...
448 Pfingsten wie im Bilderbuch 31.05.20
Vorschautext:
Pfingsten wie im Bilderbuch
gibt es dieses Jahr.
Das Wetter ist so traumhaft schön-
einfach wunderbar.

Blumenpracht wohin man sieht-
süßer Fliederduft,
Vögel zwitschern Melodien
in der milden Luft.

Und die Sonne meint es gut-
strahlt in einer Tour;
...
447 Ein Rettungsschirm für jedermann 17.05.20
Vorschautext:
Wir brauchen einen Rettungsschirm
für uns`re Rettungsschirme,
denn fraglich ist `s, bestehen sie
die finanziellen Stürme?

Ein Rettungsschirm für jedermann
ist nicht zu finanzieren,
das muss die blinde Politik
doch eigentlich kapieren.

Jedoch die Wahrheit sagt man nicht -
sie wird schlicht tot geschwiegen,
...
446 Eines hab ich mir geschworen 13.05.20
Vorschautext:
Eines hab ich mir geschworen,
wenn ich tot bin, schlaf ich aus,
und aus meiner Kiste holt mich
wirklich keiner mehr heraus.

Nur die Ruhe werd`ich pflegen,
hetzen lass`ich mich nicht mehr -
mich zur Arbeit ranzuholen,
glaubt mir, das wird mehr als schwer.

Sollen doch die And`ren schuften-
jagen nach dem schnöden Geld.
...
445 Es macht ihn ganz besonders an 11.05.20
Vorschautext:
Die vollen Lippen liebt er sehr-
den prallen Busen noch viel mehr,
und die Region unter dem Bauch,
natürlich liebt er diese auch.

So makellos ist jedes Bein,
die Haut ist glatt und äußerst fein.
Das lange, schöne, blonde Haar,
er findet es ganz wunderbar.

Es macht ihn ganz besonders an,
dass er bei ihr bestimmen kann,
...
444 Guten Appetit 10.05.20
Vorschautext:
Fleisch von einer Fledermaus-
gekocht oder gegrillt,
in China wird mit solchem Zeug
der Appetit gestillt.

Hunde - und auch Schlangenfleisch,
gewürzt und kurz gegart,
Chinesen finden so was schmeckt
wirklich ganz apart.

Wollhandkrabben massenhaft,
in Wasser heiß gekocht,
...
443 Rettungsschirme 07.05.20
Vorschautext:
Es gibt viel Regenschirme,
doch Rettungsschirme mehr,
jedoch es bleibt ein Rätsel,
wo kommt das Geld denn her?

Die öffentlichen Schulden
sind jetzt schon riesenhaft-
die Politik weiß jetzt schon,
dass man es niemals schafft.

Die Schulden zu begleichen,
ist nur ein schöner Traum.
...
442 Der unsichtbare Killer 22.04.20
Vorschautext:
Totbringend ist des Löwen Biss-
der Zahn der Klapperschlange,
jedoch ein Virus - winzig klein,
vor dem ist jedem bange.

Man kann es weder seh`n noch hör`n,
das ist sehr zu beklagen,
doch wenn es dich zu fassen kriegt,
geht es dir an den Kragen.

Heimtückisch ist das kleine Biest-
bringt Krankheit und Verderben,
...
441 Goldener Morgen 22.04.20
Vorschautext:
Gold`nes Licht strahlt aus dem Osten.
Dieser Morgen ist so schön.
Es bereitet mir Vergnügen
barfuß durch das Gras zu geh`n.

Kalt und nass sind meine Füße,
denn voll Tau hängt heut das Gras,
und es sticht an meinen Sohlen,
aber es macht großen Spaß.

Auf den Beeten blühen Tulpen-
farbenfroh und wunderschön,
...
440 Für Krematorien wird es schwer 08.04.20
Vorschautext:
Das Leben ist kein Zuckerlecken,
besonders jetzt , in dieser Zeit.
Die Pandemie regiert mit Schrecken,
und jeder tut sich selber leid.

Ein Bummel durch verwaiste Straßen,
der fühlt sich sehr gespenstisch an -
Kaffees und Kneipen sind verlassen,
man sieht nur manchen Bettelmann.

Die tiefste Schwermut nagt im Herzen,
denn Freunde darf man nicht mehr sehen.
...
439 Klein aber oho 03.04.20
Vorschautext:
Die kleine blaue Meise
ist niedlich aber keck,
sie scheucht am Futterhäuschen
selbst große Vögel Weg.

Er bringt mich stets zum Staunen,
der Mut von diesem Wicht,
selbst vor der großen Drossel,
da fürchtet sie sich nicht.
438 Der Knackpunkt 03.04.20
Vorschautext:
Sie trug ein schwarzes Neglige'
und das in jeder Nacht.
Der Anblick war so wunderschön
und hat mich angemacht.

Auch war sie voller Temperament,
das muss ich eingesteh'n,
und darum hab' ich mir geschwor'n:
ich werd' nie von ihr geh'n

Und hoch gebildet war sie auch,
belesen und gescheit,
...
437 Es geht ein Virus um die Welt 03.04.20
Vorschautext:
Es geht ein Virus um die Welt,
das keine Gnade kennt.
Als dieses noch in China war,
hat jeder Staat gepennt.

In Deutschland wird das nicht so schlimm,
so hat man hier gedacht ,
Denn China ist unendlich fern-
zu spät ist man erwacht.

Der Flugverkehr rund um die Welt
hat jetzt den Tod gebracht.
...
Anzeige