Profil von Ewald Patz

Typ: Autor
Registriert seit dem: 02.02.2017

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
Ewald-Patz@t-online.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 515
Anzahl Kommentare: 92
Gedichte gelesen: 160.274 mal
Sortieren nach:
Titel
515 Weltmeister in Bürokratie 05.03.21
Vorschautext:
So etwas gibt es wohl sonst nie,
wie hier im deutschen Land:
Weltmeister in Bürokratie,
dafür ist es bekannt.


Man wurschtelt langsam vor sich hin-
nimmt sich für alles Zeit ,
für schnelles Handeln, selbst in Not,
ist man hier nicht bereit.

Zeitlupentempo liebt man sehr-
...
514 Sie sprach von großer Liebe 18.02.21
Vorschautext:
Sie sprach von großer Liebe,
doch wollte nur sein Geld-
hat ihre wahre Absicht
ganz raffiniert verstellt.

So ging das viele Jahre
und er war völlig blind,
weil Männer, die verliebt sind,
oft große Trottel sind.

Sie hatte all die Jahre
noch manchen Gigolo,
...
513 Fluch des Fortschritts 26.01.21
Vorschautext:
Vor vielen, vielen Jahren
war es hier richtig schön,
man konnte klare Bäche
und bunte Wiesen seh´n.

Der Storch und auch der Reiher,
die kreisten hier umher,
das alles ist Geschichte-
das gibt es jetzt nicht mehr.

Bei Birkhuhn,Kiebitz,Lerche,
gab es totalen Schwund,
...
512 Der Königsfischer (Eisvogel) 26.01.21
Vorschautext:
Am Wasser auf der Weide dort,
schön wie ein Edelstein,
das muss, wenn ich es richtig seh´,
ein Königsfischer sein.

Den Rücken grün wie ein Smaragd
und herrlich rot den Bauch,
so schillert er im Sonnenlicht
dort auf dem Weidenstrauch.

Der schönsten einer ist er hier,
doch gibt es ihn nicht oft,
...
511 Wenn die kleinen Veilchen blühen 20.01.21
Vorschautext:
Wenn die kleinen Veilchen blühen
ist der Sommer nicht mehr fern.
Veilchen werden übersehen,
doch ich habe sie so gern.

Mancher liebt den weißen Flieder
und der roten Rosen Pracht,
jedoch auch die kleinen Veilchen
hat der Liebe Gott gemacht.

Oft versteckt am Wiesenrande
werden Veilchen nicht erkannt,
...
510 Vergängliche Kunstwerke 20.01.21
Vorschautext:
Ich ging heut früh zum Gartenhaus-
die Fenster sahen herrlich aus,
Eisblumen waren dort zu seh´n,
so formenreich und wunderschön.

Der Frost hat heimlich in der Nacht
das kleine Wunderwerk vollbracht,
doch lange wird es nicht besteh´n-
im Sonnenschein wird es vergeh´n.
509 Januar 17.01.21
Vorschautext:
So grimmig ist der Januar-
so trostlos und so lang,
man hört nicht einen Vogel mehr-
kein fröhlichen Gesang.

Die Gärten sind jetzt kahl und leer,
verloren und erstarrt,
es blüht nicht eine Blume mehr -
der Januar ist hart.

Die Teiche sind mit Eis bedeckt-
fast völlig zugefror`n,
...
508 Ein Märchen aus Kristall 14.01.21
Vorschautext:
Verzaubert ist die ganze Welt,
der Frost hat es vollbracht.
Kristallbesetzt ist jeder Ast
und glänzt in weißer Pracht.

Der Tag ist überirdisch schön-
ein Märchen aus Kristall,
es blitzt und funkelt überall
im gold´nen Sonnenstrahl.

Der Raureif auf dem Spinnennetz,
der glitzert weiß und schön.
...
507 Eine kleine Nachtmusik 12.01.21
Vorschautext:
Eine kleine Nachtmusik ,
ach wie gerne hör`ich die,
Mozart ist und bleibt für mich
einfach das Musikgenie.

Spielt Lang Lang auf dem Klavier
Mozarts schöne Melodien,
bin ich ein ganz and`rer Mensch-
meine Sorgen die entflieh`n.

Mozarts Opern hört bis heut`
jeder Kenner liebend gern.
...
506 Liebe auf den ersten Blick 12.01.21
Vorschautext:
Es ist einfach wunderschön,
das es so was gibt,
hab`dich nur einmal geseh`n,
und war gleich verliebt.

Liebe auf den ersten Blick
wird das wohl genannt,
dass es die tatsächlich gibt,
war mir nicht bekannt.

Und mein Herz schlug himmelhoch-
was ist nur gescheh`n?
...
505 Wie herrlich es doch war 12.01.21
Vorschautext:
Durch Corona wird erst klar,
wie herrlich es doch früher war.

Man konnte schoppen in der Stadt-
sah keinen, der `ne Maske hat.

Man konnte essen im Lokal-
ins Schwimmbad gehen war normal.

Mit Freunden auch mal einen heben,
wann wird man das erneut erleben?

...
504 Der Playboy spricht 02.01.21
Vorschautext:
Der Eine liebt nur blonde Frau `n
und ist davon entzückt.
Ein And`rer sagt:,, ich liebe braun-
davon bin ich beglückt."

Der Kenner spricht:,, ein wenig Grau,
das liebe ich so sehr,
denn eine so erfahr`ne Frau,
die kann im Bett viel mehr.

Der Playboy meint:,, mir ist`s egal-
das Leben ist so kurz,
...
503 Der Opa geht noch ins Bordell 31.12.20
Vorschautext:
Der Opa geht noch ins Bordell-
ein ganz verrückter Greis,
doch es heißt schon ein alter Film:
Manche mögen`s heiß.

Denn Opa braucht, so oft es geht,
auch einen Höhepunkt,
denn er lebt immer richtig auf,
hat es bei ihm gefunkt.

Der Opa hielt auch früher nicht
sehr viel von Prüderie,
...
502 Resümee 2020 31.12.20
Vorschautext:
Es wird von dem Kalender heut`
das letzte Blatt gerissen.
zweitausendzwanzig ist vorbei-
kein Mensch wird es vermissen.

Zu einer wahren Diktatur
ist unser Staat verkommen,
die Freiheit und die Lebenslust
die hat man uns genommen.

Die Politik in diesem Jahr
war auch nicht zu beneiden-
...
501 Glaube, Liebe,Hoffnung 24.12.20
Vorschautext:
Die Kirchenglocken klingen
so traurig wie noch nie,
es ist, als ob sie weinen,
im Jahr der Pandemie.

Es fehlt im Fest der Feste
diesmal die Fröhlichkeit,
denn Weihnacht wird gefeiert
in einer schlimmen Zeit.

So bleibt allein die Hoffnung,
die Zeit soll schnell vergeh`n,
...
500 Sonnenwende 21.12.20
Vorschautext:
Der Tiefpunkt ist durchschritten,
ab jetzt geht es bergauf,
die Sonne startet heute
mit ihrem Siegeslauf.

Die Tage werden länger-
die Herzen werden weit,
denn vor uns steht in Kürze
die neue Frühlingszeit.
499 2020 18.12.20
Vorschautext:
Das Jahr ist bald vorüber-
es war nicht alles gut,
denn durch ein kleines Virus
gab`s eine Sterbeflut.

Die alten, schönen Zeiten,
mit viel Gemeinschaftssinn,
die sind, man kann`s nicht ändern,
für lange Zeit dahin.

Die Schulden sind gestiegen,
gewaltig und rasant,
...
498 Sechs Hirsche ziehen den Schlitten 13.12.20
Vorschautext:
Sechs Hirsche zieh`n den Schlitten,
und Rudolph führt sie an.
Der Kutscher auf dem Schlitten,
das ist der Weihnachtsmann.

Hat Tüten, Säcke, Schachteln,
geladen als Gepäck,
gefüllt mit den Geschenken
und Keksen und Gebäck.

Er kommt hoch aus dem Norden,
dort ist es bitterkalt,
...
497 Weihnachten kam er nach Haus 11.12.20
Vorschautext:
Weihnachten kommt er nach Hause-
viele Jahre war er fort,
endlich ist er angekommen
hier in seinem Heimatort.

Finanziell hat in der Fremde
er gewaltig abgeräumt,
aber nachts konnt` er nicht schlafen-
hat von seinem Dorf geträumt.

Seine Eltern sind verstorben,
denn Jahrzehnte ist es her,
...
496 Das Ende der Kurtisane(nach einer wahren Begebenheit) 27.11.20
Vorschautext:
Sie war `ne Kurtisane
von höherem Niveau.
die Herr`n der Geldelite,
die wurden bei ihr froh.

Sie sprach - und konnt` französisch,
und beides ganz perfekt.
Das hatten auch die Herren
der Politik entdeckt.

Man konnt`bei ihr entspannen
für gutes Honorar,
...
Anzeige