Profil von Paul Kinzel

Typ: Autor
Registriert seit dem: 08.07.2014
Geburtsdatum: * 01.01.1963 (59 Jahre)

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
Paul.Kinzel0303@googlemail.com

Statistiken


Anzahl Gedichte: 202
Anzahl Kommentare: 6
Gedichte gelesen: 231.487 mal
Sortieren nach:
Titel
202 Eine 3. Liebeshymne 03.09.22
Vorschautext:
Du bist wie eine Flut über mich gekommen.
Da Du meine Sonne bist, kann ich mich in Dir sonnen.
Meine Sehnsucht tritt ein, lässt Du mich nur fünf Minuten allein.
Ich will ein Leben lang an Deiner Seite sein.

Dich voll und ganz zu erleben,
dazu war ich schon am ersten Tag bereit,
denn Du bist geworden ein Teil meines Leben.
Mein Herz nur noch nach Dir schreit.

Dich zu lieben brauche ich keinen Mut.
Auch wenn mich überschwemmt wie eine mächtige Flut.
...
201 Wieso ist der Ruf des Geldes so laut? 06.08.22
Vorschautext:
Bekanntlich regiert das liebe Geld die Welt,
denn wer mag nicht das klippernde Geld.
Der kleine Poet weiß auch, das es viele Wege zum Geld gibt.
Er kann nicht bestreiten, das er Geld auch liebt.

Leider tut es viele Male durch Raub und Mord geschehen.
Aber muss es denn auch nur um Lügerei und Betrug drehen?
Die Hälfe der Menschheit hat schon mal etwas geklaut.
So sieht es auf der Welt, wenn man sich richtig umschaut.
Leider ist der Ruf des Geldes ziemlich laut.

Reich zu sein ist ja sehr schön.
...
200 Eine politische Unmöglichkeit 19.07.22
Vorschautext:
Wenn man keine Kritik aushalten kann,
ist man dann man einer echter Mann?
Ein wirklich starker Füherist nicht wer ständig Krieg führt.
Auf langer Sicht er immer verliert.

Esrt wenden sich die Freunde ab.
Sein eigenes Volk hält ihn auch in Trab.
Nach einiger Zeit kann er sich nur noch wenden
an angebliche Freunde, die schon reiben ihre feuchten Händen.

Die tun so, als wollen einen nur das Beste
und haben selbst keine reine Weste.
...
199 Ich suche meine Frau 05.07.22
Vorschautext:
Kann ich in Deinem Gesicht die Sterne zu sehen?
Wenn ja, kann es nicht mehr um andere Frauen drehen.
Nur Du kannst sein, die richtige Frau
und eins weiß ich ganz genau.
Habe ich mich erstmal fest gebissen,
dann arbeite ich auch noch an mir ganz beflissen.

Nur mit Dir bau ich unser gemeinsames Leben auf.
Nur wegen Dir, gebe ich so manches auf.
Ich würde Dir mein ganzes Leben zu Füßen legen.
Nur zusammen mit Dir könnten wir Berge bewegen.

...
198 Thema: Zeit 10.06.22
Vorschautext:
Es wird einen schon Angst und Bange
und es dauert auch nicht mehr lange,
dann ist das Alter wahr.
Mittlerweile ist es bereits das 58. Jahr!

Es ist ein Alter, wo man vielleicht braucht einen Verwalter.
Man ist dann kein eigener Gestalter.
Vor allem wenn die Gesundheit nicht mehr mitspielt.
Was kann ich nur haben für ein Ziel?

Im Alter wird man ab und an zerbrechlich.
Sich so zu fühlen, empfinde ich entsetzlich.
...
197 Die Liebe meines Sohnes 15.05.22
Vorschautext:
Es wird auch langsam Zeit.
Mein Sohn scheint zu sein für die Liebe bereit.
28 ist ein schönes Alter.
Er muss nicht nur sein ein Verwalter.

Ein Verwalter für sein Leben.
Er hat doch einer Frau einiges zu geben.
Handwerklich ist er sehr begabt
und kinderlieb ist er auch.
Liebe zu geben ist er noch nicht begabt
aber er muss nur hören auf seinen Bauch.

...
196 Sehnsucht kann ein Peiniger sein 05.05.22
Vorschautext:
Eine Trennung kann einen machen sehr betroffen.
Dann fühlt man sich, als wäre man abgesoffen.
Das tut einen dann voll weh.
Man fühlt, als ob man neben sich steht.

Eine Frau ist mir früher mal unter der Haut gegangen.
Ich hatte sie bei einer Fete eingefangen.
Eine große Liebe war da erwacht.
Ihr allein habe ich diese entgegen gebracht.

Ich tue ich sie immer noch lieben.
Die Sehnsucht hat mich immer wieder zu ihr getrieben.
...
195 Verlauf einer Depression 23.04.22
Vorschautext:
Langsam fange ich an mich selber zu hassen.
Ich kann es einfach nicht mehr fassen.
Ich habe wirklich keine Vision.
Jetzt bin ich schon wieder in einer so schrecklichen Depression.

Im Schrank habe ich nicht alle Tassen.
Von der Verwandtschaft kann ich nicht lassen.
Ich muss mich endlich beruhigen.
Bei ihnen muss ich mich unbedingt entschuldigen.

Wieso kann ich nicht mit ihnen sprechen?
Will ich mich an ihnen nur rächen?
...
194 Könnte ich doch die Zeit zurück drehen 17.04.22
Vorschautext:
Ich würde vieles anders tun.
Ich würde mich nicht ausruhn.
Ich hätte meine erste Frau nie aufgeben sollen.
Aber das wir uns trennen, tat sie wollen.

Ich hätte noch mehr ertragen müssen.
Aber ich war des Kampfes so verdrossen,
das ich habe nach drei Jahren zurück geschossen.

Ich lief nicht vor dieser Frau weg.
Ich wollte mich ziehen aus meinen eigenen Dreck.
Aber leider bekam sie das in den falschen Hals.
...
193 Liebestrauma 10.04.22
Vorschautext:
Ich habe schon Sehnsucht, seit ich erwacht
und am tiefsten ist sie immer in der Nacht.
Nie hätte ich geglaubt, dass es so etwas gibt
aber ich wusste es, das es Dich gibt.

Ohne Dich werde ich einsam sterben,
drum komm her und lass mich Dein werden.
Durch Liebe aus tiefsten Herzen ist nur ein kleiner Schritt.
Ich hoffe inständig, Du machst diesen mit mir mit.

Seit ich ihn kenne, bin ich zu allem bereit.
Ich muss Dein Mann werden, so jetzt weißt Du Bescheid.
...
192 Liebesgedicht Nr. V 03.03.22
Vorschautext:
Ich ließ es geschehen,
als ich habe Dich gesehen.
Ich konnte Dir nicht nicht widerstehen.
Ich musste einfach zu Dir gehen.

Wir lernen uns lieben,
seitdem tun Schmetterlinge in meinem Bauch fliegen.
Damals wollte ich nicht an schwere Zeiten denken.
Ich wollte unser Leben in die richtige Richztung lenken.

Wenn wir uns mal haben gestritten,
haben wir beide darunter sehr gelitten.
...
191 Trennung ohne Grund, gibt es das? 02.01.22
Vorschautext:
Ich habe in meinem Leben schon viel erlebt.
Ja auch einiges was der Liebe so angeht.
Bei der Trennung meines Bruder´s hat mich doch eins gestört.
Wenn man behauptet, das die Liebe abrupt aufhört.

Eine an sich funktionierende Familie verlässt man nicht.
Es sei denn, man ist nicht ganz dicht.
Er hat seiner Frau alles gegeben.
Er würde ihr auch sein eigenes Leben geben.

Also was war passiert?

...
190 Übertreibe ich das mit meinem Bruder 14.12.21
Vorschautext:
Mein Bruder schreibt ziemlich mutig.
Deswegen kann ich nicht bleiben ruhig.
Ich bin nicht politisch interessiert
und trotzdem will ich wissen, was auf der Welt passiert.

Mein Bruder interessiert aber mehr.
Ja ich liebe ihn ja sehr.
Manchmal mache ich mir um ihn Sorgen.
Ich bete zu Gott, wenn es gibt einen schönen Morgen.

Mein Bruder hat in seinem Leben viel durchgemacht.
Er hatte nicht viel, worüber er hatte gelacht.
...
189 Dieter der Starke 10.12.21
Vorschautext:
Ich halte meinen Bruder für stark.
Er ist nicht so wie viele aus Quark.
Zu mindestens nicht in seiner Situation.
Zurzeit steht er ganz schön unter Strom.

Er muss sich fragen lassen,
waren die letzten zehn Jahre alles Lüge.
Er beginnt allmählich sich selbst zu hassen.
Ziemlich erschüttert ist nämlich sein Gefüge.

Er wollte, er würde mit dem Wissen von heute neu geboren.
Seine erste Frau ist bereits gestorben
...
188 Der gute und böse Schmerz 01.11.21
Vorschautext:
Man sagt von mir, in mir kann man lesen wie in einem Buch.
Ich hasse zwei Dinge. Lug und Betrug.
Dies ist wirklich das Einzigste was ich tue abgrundtief hasse.
Dagegen Zuneigung zu zeigen kann ich nicht lassen.

In meinem gesamten Leben
sollte eigentlich ein Nehmen und ein Geben geben.
Leider war das nicht der Fall.
Ich habe immer mehr gegeben als genommen. Ich weiß, ich habe einen Knall.

Man sagt von mir, ich hätte ein ziemlich großes Herz.
Ok ok da kommt ein Drittes, was ich hassen tue. Schmerz!
...
187 Alte Liebe rostet wirklich nicht 06.10.21
Vorschautext:
Ich versuchte Dich immer zu verwöhnen
Es gab dabei so manches Gestöhne.
Wir haben viel zu viel gelacht.
Das hatte uns unvorsichtig gemacht.

Wir hatte aber auch geweint.
Nur so fühlten wir uns vereint.
Dies kam aber viel zu selten vor
deswegen schossen wir uns wahrscheinlich ein Eigentor.

Wir haben wenig geredet, aber im Gegensatz viel zu viel geschwiegen.
Die Liebe konnte zwischen uns musste einfach nur versiegen.
...
186 Innige Geschwisterliebe 23.08.21
Vorschautext:
Geschwister haben mit der Zeit
ab und zu einen kleinen Streit.
Oft handeln sie mit einer kleiner List,
das immer der Andere schuldig ist.

Wer hat wem was angetan?
Oder wer ist jetzt mit dem Abwasch dran.
Man hat auch über alles mögliche gelacht.
Trotzdem hat man jetzt wieder, wer hat etwas kaputt gemacht?

Manchmal flossen auch mal ein paar Tränen.
Das wird sehr wohl jede Mutter kennen.
...
185 Einsamkeit und Sehnsucht 06.08.21
Vorschautext:
Ich Frage mich warum ich immer wieder aufsteh?
Obwohl ich weiß, Einsamkeit tut weh.
Nur in meinen Träumen bist Du bei mir.
Wirklich nur in meinen Träumen gehöre ich Dir.

Einsamkeit kann so grausam sein.
Ich kann nicht mehr sagen, Du bist nicht mehr mein.
Ich kann meine Liebe Dir nicht mehr geben.
Eigentlich ist ganz sinnlos worden mein ganzes Leben.

Trotzdem kann ich Dich nicht aufgeben.
Ich werde trotzdem leben mein Leben.
...
184 Die Sehnsucht nach ihr 22.07.21
Vorschautext:
Ich kann es nicht benennen
aber wie soll ich es sagen mein Herz tut brennen.
Gleichzeitig tut mir mein Herz weh.
Ich will nicht mehr das ich unter Drogen steh.

Denn Schmerzmittel sind genauso Drogen,
wenn ich zu viel nehme, erlebe ich keinen Morgen.
Aber warum tut mir mein Herz so weh.
Ganz einfach weil ich Dich nicht mehr seh.

Du bist mir so nah und doch so fern.
Ich liebe viele Menschen aber Dich habe ich besonders gern.
...
183 Die wahren Gefühle 19.06.21
Vorschautext:
Willst Du wirklich mein Herz brechen?
Das ergibt aber einen sehr groben Stich.
Komm, ich zahle auch all Deine Zechen.
Es tut nämlich weh, wenn ein Herz bricht.

Zweimal ist dies mir schon passiert.
Der Schmerz in meinem Herzen wird nicht mehr kaschiert.
Ich lasse meinen Schmerz freien Lauf.
Nichts mehr nehme ich in Kauf.

Ich versuche erst gar nicht wieder aufzustehen.
Ich werde auf nicht mehr positiv in die Zukunft sehen.
...
Anzeige