Standardfoto

Profil von Monika Kinzel

Typ: Autor
Registriert seit dem: 18.06.2016
Geburtsdatum: * 13.04.1964 (56 Jahre)

Statistiken


Anzahl Gedichte: 77
Anzahl Kommentare: 6
Gedichte gelesen: 34.188 mal
Sortieren nach:
Titel
77 Schmerzliche Trennung 27.10.20
Vorschautext:
Kalter Wind streicht mir über mein Gesicht
und ich spüre wie mein Herz zerbrochen ist.
Ich fühle eine große Sehnsucht nach Dir,
denn Du bist schon ziemlich lange nicht mehr hier.

Liebe von Dir zu mir ist vergangen,
mit großem Tamtam bist Du gegangen.
Ich dachte Du bist wegen mir abgehauen.
Dabei wolltest Du nur woanders mit uns ein neues Leben aufbauen.

Meine Liebe zu Dir erreicht Dich nicht mehr,
nur deswegen ist mein Herz nun völlig leer.
...
76 Liebe ist schon lange erwacht 11.10.20
Vorschautext:
Was kann ich noch tun, um meinen Mann zu finden.
Alle Streitigkeiten will ich mit ihm überwinden.
Ich kann es nicht glauben, das ich es verbockt habe.
Er hatte doch eine besondere Gabe.

Die Gabe Fehler zu verzeihen, war seine besondere Stärke.
Egal was ich in meinem Tagebuch vermerkte.
Ich ging ihm fremd und er verzieh mir.
Ich habe ihn ständig belogen und er verzieh mir.
Wann kann ich es ihm sagen, ich gehöre ab jetzt nur noch Dir?

Vor über 30 Jahren lernten wir uns lieben.
...
75 Unbarmherzige Liebe 23.05.20
Vorschautext:
Wann muss man sich das selber sagen?
Wenn es in einer Beziehung gibt viele viele Fragen.
Wenn in einer Beziehung kaum gesprochen wird.
Hat sich dann die Liebe vielleicht geirrt?

Man liebt diesen Menschen über alles,
verlieren möchte ihn auf keinen Falles.
Ich sitze wirklich zwischen zwei Stühle.
Ich liebe ihn und er hat nur freundschaftliche Gefühle.

Ich möchte ihn als Partner zurück
und dies natürlich im ganzen Stück.
...
74 Fragen zum Sinn des Lebens 02.02.20
Vorschautext:
Warum sind wir hier?
Diese Frage stelle ich mir.
Beantworten konnte mir noch niemand diese Frage.
Wenn eine Antwort kam, war dies nur ziemlich wage.

Sind wir nur hier um unsere Art zu erhalten?
Oder sind wir da, um diese Welt gut zu verwalten?
Sieht man sich um,
machen wir das Gegenteil, wir bringen diese Welt um.

Wer hat uns eigentlich erschaffen?
Stammen wir wirklich ab von Affen?
...
73 Liebe und Glück das teuerste Gut der Welt 13.11.19
Vorschautext:
Es gibt Dinge im Leben, die man nicht kaufen kann.
Da wären zum Beispiel Glück, Liebe und keinen Ehemann.
Nur der Besitz von Geld macht nicht satt.
Geld macht nicht glücklich anstatt
Hat man viele Freunde, die keine sind.

Liebe und Freundschaft bekommt man nur durch Ehrlichkeit.
Ist man im Leben auf Grund ehrlich, ist man für einem zu fast allem bereit.
Durch Ehrlichkeit erwirbt man sich auch Vertrauen.
Nur so kann man ein Haus des Glückes bauen.

Ein harmonisches Eheleben macht das Glück komplett.
...
72 Vorsicht! 04.10.19
Vorschautext:
Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.
Vor allem wenn man geht jeden Tag auf die Piste.
Wo sollte man immer Vorsicht walten lassen?
Na in allem Lebenslagen sonst beginnt man sich zu hassen.

In der Liebeskunst ist besondere Vorsicht angeraten.
Sonst tut man irgendwann im Sumpf der Einsamkeit warten.
Bei gesundheitlichen Problemen ist ebenfalls Vorsicht angeraten.
Sonst wird irgendwann nichts mehr bewegt.

Mann sollte aber auch nicht übervorsichtig sein,
denn sonst übersieht man womöglich einen Stein.
...
71 Trennung/Neuanfang 04.04.19
Vorschautext:
Seit wann ließ mich die große Liebe nicht mehr kalt?
Ach ja da war ich erst ganze vierzehn Jahre alt.
Seitdem sind viele Jahre verronnen
und ich habe mit etwas Besonderem begonnen.

Ich habe begonnen mich zu erinnern.

Erinnerungen sind mir nur noch geblieben.
Was ist mit dem, ich werde dich für immer lieben?
An seinen Namen, den ich hier nicht nennen werde,
erinnere ich mich mit riesiger Freude.

...
70 Das Erwachen der großen Liebe 14.03.19
Vorschautext:
Ich war erst ganze vierzehn Jahre alt.
Da lies mich eine Liebe nicht mehr kalt.
Ich traf meinen Traummann.
Einen, den ich nie vergessen kann.

Ich lernte diesen Jungen kennen,
seinen Namen möchte ich nicht nennen.
Ich fühlte, als hinge ich an einen Tropf,
denn dieser Typ verdrehte mir meinen Kopf.

Ich fühlte mich, als stünde ich unter Drogen.
Ich wollte diesen Typen immer sehen und das jeden Morgen.
...
69 Mein Herz ist ein Wanderer? 05.12.18
Vorschautext:
Mein Herz muss immer weiter wandern.
Von einem Mann zum anderen.
Bin ich wirklich so eine Schlampe?
Natürlich, denn schon wieder stehe ich auf der Rampe.

Mein Herz kann nun mal nie lange einem Ort verweilen.
Ich muss alles nun mal viele Männer teilen.
Ich wollte nie sesshaft werden.
Dies sollte eigentlich das Schönste sein auf Erden.

Doch wer rastet der rostet so sagt man.
Glücklich werden kann ich nicht miz nur einen Mann.
...
68 Das Sexungeheuer? 24.10.18
Vorschautext:
Warum lodert in mir so ein ungeheueriges Feuer?
Bin ich ein männerverschleißendes Ungeheuer?
Nach Männern habe ich eine Gier
und packe an den Hörnern eines jeden Stiers.

Meinen eigenen Mann habe ich schon dadurch verscheucht.
Als ich es mit bekam, habe ich gekeucht.
Nur er konnte löschen dieses Feuer
und vor allem bändigen dieses Ungeheuer.

Dabei war er nur ein ganz gewöhnlicher Mann.
Aber bei ihm war ich drauf und dran
...
67 War ich wirklich gefühlslos? 18.07.18
Vorschautext:
In puncto Männer habe ich einen hohen Verschleiß.
Brauche ich vielleicht irgendeinen Beweis?
Einen Beweis mir selbst gegenüber?
Welchen Mann mag ich lieber?

Einen hatte ich, mit dem war ich sogar berheiratet.
Er hat mir auch den siebenten Himmel bereitet.
Nach 25 Jahren ließ ich ihn trotzdem tief fallen.
Ich hörte wirklich nicht den Schuß knallen.

Tat ich das wirklich alles nur aus Berechnung?
Na ja, ich habe ja bekommen meine Quittung.
...
66 Das Leben ist ein Kreisel 06.07.18
Vorschautext:
Ich kann machen, was ich will.
Mein Herz steht niemals still.
Es sucht immer wieder nach Liebe.
Muss ich denn erst werden zum Diebe?

Muss ich mir ein anderes Herz erst stehlen?
Amors Pfeile tun mich immer wieder verfehlen.
Was kann man da nur noch machen?
Ich möchte auch mit einer geliebten Person zusammen lachen.

Ich möchte auch zusammen weinen können.
Am liebsten aber tue ich jemanden schön verwöhnen.
...
65 Glück=Schicksal? 14.04.18
Vorschautext:
Wird es bestelltes Glück geben?
Nein! Man muss alles gemeinsam erleben.
Jeder ist seines Glückes Schmied.
Ich frage mich, ob das wirklich so ist.

Manchmal spielt das Glück doch auch Schicksal.
Wem man liebt, das ist doch wirklich nicht die eigene Wahl.
Die Chemie muss stimmen und das bestimmt nun mal das Glück.
Oder klingt das etwas verrückt?

Gemeinsam und miteinander alt werden,
gerade das ist das größte Glück auf Erden.
...
64 Ehrliche und warmherzige Liebe 25.03.18
Vorschautext:
Ich kann und will es nicht raffen.
Auch die Liebe kann es nicht schaffen.
Ich hatte mal einen tollen Mann.
Trotzdem hatte ich andere dann und wann.

Er brachte mich, immer zur Ekstase
und das ist leider keine Phrase.
Er wusste, was eine Frau wirklich will.
Ich aber betrog ihn und blieb dabei nicht still.

Dieser Mann hatte eine besondere Gabe,
die ich fast nie geschätzt habe.
...
63 Ich kann es nicht lassen 18.03.18
Vorschautext:
Ich habe Dich gesehen und kann es nicht lassen.
Um mich war es geschehen und konnte nicht mehr hassen.
Ich wollte es mir nie eingestehen
aber ich konnte Dir nicht mehr widerstehen.

Ich dachte immer die Liebe wird der Wind verwehen.
Aber nur Du konntest mir meinen Kopf verdrehen.
Ich habe nur noch einen Blick für Dich
und ich komme mir vor, wie ein kleines Licht.

Wann lernten wir uns eigentlich lieben?
Scheiß egal, ich musste Dich einfach kriegen.
...
62 Haus der Liebe 23.02.18
Vorschautext:
Alles muss man gemeinsam erleben,
nur so kann gemeinsames Glück geben.
Zueinander stehen, ja dazu bin ich bereit.
Aber was ist das, was mich dazu treibt?

Das Größte ist doch auf Erden,
wirklich gemeinsam alt zu werden.
Dazu kommt noch gegenseitiges absolutes Vertrauen.
So kann man das Haus der Liebe bauen.

Stabil wird dieses Haus durch eigene Kinder.
Wenn es geht eins im Sommer und eins im Winter.
...
61 Liebe ist … 07.02.18
Vorschautext:
Alles gemeinsam erleben.
Schicksale ins Glück umdrehen.
Zu jeder Zeit zueinander stehen.
Nur so werden unsere Fahnen wehen.

Gemeinsam alt werden.
Ist das Größte auf Erden.
Schenken gegenseitiges Vertrauen.
Nur so lässt sich ein eigenes Zuhause bauen.

Gemeinsam zu bekommen Kinder.
Wenn es geht eins im Sommer und eins im Winter.
...
60 Blöd wie Stroh 17.01.18
Vorschautext:
Das ich blöd bin, habe ich ja schon geschrieben.
Was ist davon in meinem Gehirn geblieben?
Ich kann nicht mehr sein heiter und froh,
denn ich bin wirklich blöd wie Stroh.

Alles was ich anfasse geht schief.
Ich glaube, mich hat niemand mehr lieb.
Hat nicht angeboten eine Freundschaft mein Ex-Mann?
Dieses Angebot nahm ich blöder Weise nicht an.

Unsere Trennung war schon nicht gerade friedlich.
Seine Bemühungen mich zu halten, fand ich für niedlich.
...
59 Keine Chance für mich 12.01.18
Vorschautext:
Was kann ich an mir ändern?
Dabei möchte ich mich nicht für andere verändern.
Meine Sehnsucht zielt nur auf einem Mann
aber ich weiß, erreichen ihn ich nie mehr kann.

Ich habe alles versucht, ihn zurück zu gewinnen.
Er meinte, beginnen
wir doch erstmal mit einer Freundschaft.
Ich bekomme ihn nicht mehr habhaft.

Das muss ich irgendwie einsehen.
Denn sonst geht es noch mehr schief mit meinem Leben.
...
58 War es wirklich der Traummann? 16.12.17
Vorschautext:
Ab wann tun sich Ereignisse überstürzen?
Ist es wirklich schon mit vierzehn?
Zumindestens war das bei mir so
ich war darüber gar nicht froh.

Ich lernte einen Jungen kennen,
dessen Name möchte ich hier nicht nennen.
Aber dieser Typ verdrehte mir den Kopf.
Ich fühlte, als hinge ich an einen Tropf.

Einen Tropf voller Drogen,
denn ich wollte diesen Typen immer sehen jeden Morgen.
...
Anzeige