Profil von Klaus Lutz

Typ: Autor
Registriert seit dem: 18.08.2011

Pinnwand


Freue mich auf Texte, Anregungen und nette Leute! Ich habe nichts gegen Kommentare! In den letzten Jahren habe ich alle Texte zuerst auf e-stories veröffentlicht! Ps. Diese Welt ist brutal und grausam! Hinterhältig und verlogen! Pervers und ohne pardon! Verrückt und korrupt! Deswegen ist es wichtig zu erwähnen! Wegen all den Monstern da draussen! Und all den zwielichtigen und dunklen Gestalten: Alle Texte die ich veröffentliche sind von mir! Jeder der etwas anderes behauptet lügt! So ist ES!

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
klangflocke@web.de

Homepage:
http://www.e-stories.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 817
Anzahl Kommentare: 85
Gedichte gelesen: 519.682 mal
Sortieren nach:
Titel
817 Zeit 27.07.21
Vorschautext:
Gestern gab es die Zeit im Theater. Zuerst kam
ein Bettler auf die Bühne. Der hatte nur einen
Stift. Mit dem hat er die Sonne gemalt. Einfach
mit einem Kreis. Dann hat er gesagt: „Das ist
die Kraft! Licht und Leben! Mit dem die Zeit
träumt!“

Dann gab es Applaus von allen Rängen. Und
ein Trinker kam auf die Bühne. Der hatte nur
ein Wort. Mit dem hat er das Leben erklärt.
Einfach mit einem Kuss. Dann hat er gesagt:
„Das ist die Liebe! Glück und Freude! Mit
...
816 Blumen 26.07.21
Vorschautext:
Ich habe Blumen gekauft! Jetzt leben überall
Blumen. Auf jedem Tisch. Auf dem Regal.
Auf dem Teewagen. Und ich denke in mitten
von Blumen. Und ich fühle in mitten von
Blumen. Und ich träume in mitten von Blumen.
Und weiß, für heute bin ich gerettet. Kein
Blick lässt mich fallen. Kein Wort lässt mich
allein. Kein Schritt lässt mich zweifeln. Die
Zeit berührt. Das Leben ist da!

Ich habe Blumen gekauft. Jetzt reden überall
Blumen. Mit jeder Wand. Mit jedem Fenster.
...
815 Die Natur 26.07.21
Vorschautext:
Der Motor ist kaputt. Kein Mechaniker kann
ihn reparieren. Keiner findet den Fehler. Er
kriegt Treibstoff. Hat Elektrizität. Ist ohne
einen Schaden. Aber funktioniert nicht. In
einem neuen Auto!

Er wurde in alle Teile zerlegt. Wieder mit
allen Teilen perfekt verschraubt. Die Technik
ist ohne Fehler. Mit allen Kabeln. Mit allen
Schläuchen. Zündung und Kontakte. Ohne
Schaden!

...
814 Heilquellen 23.07.21
Vorschautext:
Die Welt ist voller Gift. In der Sprache. Im
Denken. Im Handeln. In den Blicken. Gift,
dass die Herzen zerstört. Gift, dass die Seelen
zerstört. Gift, dass das Denken zerstört. Gift,
dass jeden Mensch zerstört. Mit dem sich die
Welt nur grau zeigt. Und immer auf Dich
wartet!

Wenn die Sprache nichts mehr sagt! Wenn jedes
Wort nur noch zerstört. Wenn nichts mehr Liebe
zeigt. Wenn jeder, nur noch, mit dem Leben
kämpft. Die Sonne nicht mehr sieht. Blind für
...
813 Geheilt 18.07.21
Vorschautext:
Seit Wochen liege ich im Bett! Mit Fieber. Mit
Schmerzen. Mit Medikamenten. Denke an den
Himmel. Ohne Sterne. Ohne Sonne. Ohne Leben.
Dann sage ich ihm: „Lass uns mit der Zeit lächeln!
Lass uns in den Garten gehen! Lass uns am See
sitzen!“ Lass uns träumen! Und, lass das die
Wahrheit sein. Und der Himmel ist wieder heil!

Seit Wochen liege ich im Bett! Mit Wunden. Mit
Katheter. Mit Infusionen. Denke an die Welt. Ohne
Freiheit. Ohne Hoffnung. Ohne Liebe. Dann sage
ich ihr: „Lass uns wie die Kinder denken! Lass uns
...
812 Göttlichkeit 15.07.21
Vorschautext:
Es geht nicht um meine Schlösser. Meine Landhäuser.
Meine Jachten. Die Frage ist: "War ich für andere
Menschen da?" Habe ich mit Bettlern ein Lied
gesungen? Habe ich Alkoholikern etwas Mut gemacht?
Habe ich mit Einsamen etwas Zeit geteilt? Dann wäre
ich nicht nur Reich gewesen. Dann hätte ich auch das
klare Wissen: "Es ist gut, nicht in der Scheiße zu leben!"

Es geht nicht um meine Fabriken. Meine Wertpapiere.
Meine Schätze. Die Frage ist: "War ich für die Welt da?"
Habe ich, dem Himmel, neue Sterne gegeben? Habe
ich, den Tulpen, das Lebens erklärt? Habe ich, mit
...
811 Der Klang 12.07.21
Vorschautext:
Teleskope haben einen Klang ein gefangen. Wie
es ihn nicht mehr auf Welt gibt. Der Klang verändert
die Menschen. Sie wissen plötzlich was die Kunst
ist. Und die Menschen reden mit einander. Und
die Menschen helfen einander. Und die Menschen
leben mit einander. Der Klang kommt von einem
Planeten. Er hat Meere Wälder Berge. Und ist wie
das Paradies!

Teleskope haben einen Klang ein gefangen. Wie es
ihn nicht mehr auf der Welt gibt. Der Klang verändert
die Natur. Er zeigt plötzlich was die Welt ist. Und
...
810 Die Glaskugel 09.07.21
Vorschautext:
Ich habe einen Brief. Für eine Freundin auf dem
Mars. Ich gehe zur Post. Aber die befördern keine
Briefe zum Mars. Ich gehe zu einem Botendienst.
Die liefern auch keine Briefe zum Mars. Dann war
ich bei einem Druiden. Den haben aber keine Briefe
interessiert. Dann war ich bei einer Wahrsagerin. Die
hat die Glaskugel gefragt. Einige Worte gemunkelt.
Dann war der Brief weg!

Gestern, hatte ich dann die Antwort. Auf dem Mars
ist gerade Frühling. Meine Freundin hatte Corona. Ist
aber, ohne Medikamente, gesund geworden. Kümmert
...
809 Edle Blicke 05.07.21
Vorschautext:
Der Riese lächelt in der Ecke.
Er mag klare Blicke. Erzählt,
wie er mit Tränen jongliert. Wie
er, mit jedem Schritt, fliegen
kann. Wie er, mit den Tagen,
zaubert. Wie er zum Riesen
wird. Mit den wahren Blicken.
Mit denen das Leben träumt.

Der König denkt in der Ecke. Er
mag echte Blicke. Weiß, wie er
mit Worten siegt. Wie er, jede
...
808 Wohnplätze 04.07.21
Vorschautext:
Es gibt einen Platz in meiner Wohnung.
Da bin ich mitten im Zirkus. Bin der
Clown der tanzt. Mit dem die Menschen
lächeln. Bin der Akrobat der fliegt. Mit
dem die Menschen zittern. Bin der
Jongleur der schwebt. Mit dem die
Menschen staunen. Bin in der Welt die
alles gibt. Die zeigt wie herrlich das
Leben ist. Am richtigen Platz. Mit
einer Idee. Und etwas Stille!

Es gibt einen Platz in meiner Wohnung.
...
807 Die Brücke 02.07.21
Vorschautext:
Ich habe die Wohnung geputzt.
Ich habe die Küche aufgeräumt.
Ich habe den Müll weg gebracht.
Ich habe die Post gelesen.
Liege jetzt auf dem Bett. Genieße
die Stille. Das Licht. Die Zeit. Den
Tag. Lebe auf dem Regenbogen.
Und bin, der König in seinem Reich!

Ich habe das Bild gerahmt. Ich
habe, das Fahrrad repariert. Ich
habe die Pflanze gegossen. Ich
...
806 Das UFO 01.07.21
Vorschautext:
Der Nachbar baut an seinem
Ufo. Es ist eine Wiese als Antrieb.
Blumen als Treibstoff. Bäume
als Wände. So landet er, auf
dem Planet der Wunder. Bäume,
die mit Sternen ein Orchester
gründen. Wege, die mit Blumen
an Seen enden. Stille, die mit
Wiesen die Kunst findet. Liebe,
die dem Nachbar sein Universum
zeigt!

...
805 Künstlerfragen 01.07.21
Vorschautext:
Was ist edel? Ein Clown, der sich
Westernfilme, im Urlaub ansieht?
Ein Pfarrer, der Bauklötze an
Politiker verteilt? Ein Jäger, der
nicht auf Osterhasen schießt?
Ein Gärtner, der seine Frau liebt?
Oder, ein Heiratsschwindler in
Therapie?

Was ist gütig? Ein Geiger, der
auch ohne Krawatte im Leben
siegt? Ein Mönch, der Eisbomben
...
804 Das Wunderkind 28.06.21
Vorschautext:
Ich war ein Wunderkind. Ich war
schon, mit vier Jahren, ein Dieb.
Und kein Mensch hat etwas
bemerkt. Ich konnte Lügen ohne
Ende. Und hatte die Liebe von
allen. Ich konnte sagen das
Kuchen gesund ist. Und hatte,
jeden Tag, eine Torte. Ich war
das Glück dieser Welt. Selbst
der Pfarrer hat dieses Wunder
erwähnt. Bei jeder Predigt.

...
803 Der Kaiser 25.06.21
Vorschautext:
Heute lebt er in einer Höhle. Redet mit keinem
Mensch. Meditiert. Betet. Liebt. Lebt mit Stille.
Hofft das Beste. Glaubt das Wahre. Will das
Gute. Denkt die Wunder. Lebt die Träume. Fühlt
die Zeit. Mit Blicken voller Lieder. Mit Sätzen
voller Wege! Mit Tagen voller Licht. Die Welt
als Sänger!

Davor war er Kaiser! Besitzer der Welt. Mit
jedem Schritt. Mit jedem Klang. Mit jedem Wort.
Ein Reisender. Ein Abenteurer. Ein Kämpfer.
Der Mächtige in seinem Denken. Der Sieger
...
802 Der Preis 23.06.21
Vorschautext:
Es existiert ein Preis! Der von Gott vergeben wird! An
den Mensch, der etwas verstanden hat: „Vom Leben!
Von der Welt! Von der Wahrheit! Von der Kunst!“
Diesen Preis hat noch kein Mensch gewonnen: „Kein
König! Kein Gelehrter! Kein Arbeiter! Kein Bettler!“
Dabei geht es nur um die Frage: „Warum und für was
ist das Leben da?“

Könige wussten zwar auch! Es geht nicht nur: „Um
Herrschaft! Um Macht! Um Reichtum!“ Da muss mehr
sein: „Im Universum! In der Welt! In jedem Tag! In der
Zeit!“ Was im Leben wichtig, für mich, ist! Wie ich die
...
801 Treue Sterne 19.06.21
Vorschautext:
Ich liege auf dem Bett. Vögel fliegen vorbei. Löwen
spielen in der Ecke. Bären schlafen auf dem Teppich.
Katzen kämpfen mit ihrem Schatten. Meine Worte
lassen Bäume wachsen. Meine Gedanken zeigen wilde
Landschaften. Meine Blicke finden den Regenbogen.
Das Abenteuer ist da. Ich bin der Entdecker. Ich bin
der Künstler. Ich bin der Reisende. Ich bin der Erfinder.
Nur, weil ich das Leben atme. Nur, weil ich das Leben
nehme. Nur, weil ich das Leben habe. In diesem Bett.
In diesem Zimmer. In diesem Augenblick. Mein Wille
ist der Sieger. Ich bin der König der Welt!

...
800 Herztage 18.06.21
Vorschautext:
Das Bild hänge ich neben die Tür. Die Pinnwand
neben den Schrank. Das Sofa rücke ich an das
Fenster. Das Regal stelle ich in die Ecke. Dann
male ich eine Sonne an die Decke. Eine Blume
an die Wand. Einen Strand an die Tür. Für die
Zeit. Wenn das Licht liebt. Die Träume reden. Die
Schritte fliegen. Und das Leben einen Freund
findet!

Den Tag lege ich über den Stuhl. Die Pläne stelle
ich in die Kammer. Die Notizen klebe ich an die
Wand. Die Ideen lege ich neben die Uhr. Dann,
...
799 Der Park 15.06.21
Vorschautext:
Nur einige Leute hörten ihm zu! Wenn er erzählte! Von der
anderen Welt! Wie von einem Park! Mit Menschen, die
sagen konnten was sie wollten! Mit Menschen, die
schreiben konnten was sie wollten. Mit Menschen, die
wissen konnten was sie wollten. Menschen, mit denen
die Blumen immer blühten. Menschen, mit denen
die Bäume immer grün waren. Menschen, mit denen die
Disteln immer harmlos waren. Menschen, denen der
Himmel gehörte. Menschen, die das Paradies besaßen.
Menschen die alle Träume lebten. Nur weil sie den Park
der Freiheit hatten!

...
798 Der richtige Blick 10.06.21
Vorschautext:
Diese komische Blume an der Wand. Nur noch ein
paar Farben sind zu sehen. Etwas von der Blüte. Ein
paar Blätter. Der lange Stiel. Doch sie ist die Kunst.
Hat Klasse und Eleganz. Wird vollkommen im
Denken. Einzigartig als Pflanze. Herrlich mit all
ihren Zerstörungen. Das Blumenmeer von Morgen.
Mit dem richtigen Blick!

Dieser seltsame Baum an der Straße. Nur noch
einige dürre Äste sind da. Ein paar trockene Blätter.
Der verrottete Stamm. Die brüchige Rinde. Dick
und rissig. Mächtig wie er im Feld steht. Mit
...
Anzeige