Profil von Rainer Theil

Typ: Autor
Registriert seit dem: 14.04.2016
Alter: 64 Jahre

Pinnwand


Vielen Dank für 111.111 welch schöne Zahl
ein Überwältigen Echo
Kann wieder schreiben endlich wieder Internet
bleibt Alle Gesund
Ganz Herzlichen Dank
Rainer

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
rrradrainer@gmail.com

Statistiken


Anzahl Gedichte: 323
Anzahl Kommentare: 7
Gedichte gelesen: 129.400 mal
Sortieren nach:
Titel
63 Die Welt 31.08.16
Vorschautext:
Die Welt

Die Welt ist schön
ist es auch wahr ?
Die Welt ist schlecht
weil oft der Mensch gemein
Das Geld regiert die Welt
die Technik auch als Wohlstand sehr bekannt
bringt leider oft auch negatives
was nicht gesehen wird
auch nicht gesehen werden will
Der Egoismus greift oft hart an die Welt
...
62 Ich armer Tropf II 24.08.16
Vorschautext:
Ich armer Tropf

Ich armer Tropf
ach weh ach weh
das Leben tut doch sehr weh

Egal ob Liebeskummer Trennungsschmerz
von Menschen oder Tieren
auch von anderen Wesen

Der Tag hat die Aufgaben viele
Termine Druck DU mußt das schaffen
...
61 Guten Morgen 24.07.16
Vorschautext:
Guten Morgen

Guten Morgen Heimat
es ist nun Tag und ich bin wach
ich seh das Land meine Stadt
das Radio bringt Musik und Meldung
ich höre zu freue mich über schöne Klänge
doch dann die Meldung sind andere Töne
dort kommen leider immer mehr des Tages
die schlechten Sachen die keiner mag
von Gewalt Verletzten und auch Toten

...
60 Paradies 15.07.16
Vorschautext:
Paradies

Einst lag in einem fernen Tal
ein kleines Dorf so mitten drin
dort lebten Leute vor sich hin
zufrieden denn sei hatten alles
lebten in Frieden mit der Natur
auch unter einander gabs keinen Streit
kein Feind droht je ihr Leben

Doch irgend wann so wird es immer sein
kam einer dieser gesengten Menschen
...
59 Die kleine Maus 10.07.16
Vorschautext:
Die kleine Maus

Die kleine Maus in ihrem Haus
liegt dort zusammengerollt
und kuschelt mit sich selber
die Wohnung ist auf der Wiese

Sie ist zufrieden schläft vor sich hin
doch dann wird sie wach
der kleine Magen wars gewesen
der ist leer das wars gewesen

...
58 Dichterstreit 27.06.16
Vorschautext:
Dichterstreit

Im Land der Steine
Ein Streit der Dichter
Es wird ein Kampf
mit Wort mit Zeilen
auch der Inhalt der ist wichtig
es soll gefallen vielen Leuten
um zu ernten deren Lob
Die Leute wollen Unterhaltung haben
doch wenn Sie selber es nicht machen
so müssen dies wohl Andere tun
...
57 An den Steinen 26.06.16
Vorschautext:
An den Steinen

Unsere Sippe trifft sich jedes Jahr
sehr oft – das ist doch klar
um zu gedenken der Sonne Gnade
so wie schon unsere Ahnen

Man trifft sich zum Frühling
freut sich auf das Jahr

Zum Sommer wen die Wende
um zu begrüßen einen Sommer
...
56 Zwei Augen 26.06.16
Vorschautext:
Zwei Augen im Wasser

Ich bin am See betracht das Leben
da ist auf einmal ein Kreis im Wasser
dann noch einer immer näher
jetzt seh ich einen großen Fisch
der hat gemacht die Kreise

Er steht zu mir ganz still und stumm
schaut mich an mit seinen Augen
und ich seh im Wasser
das dauert eine Weile bis dann doch
...
55 Am Strand 26.06.16
Vorschautext:
Am Strand

Ich lieg im Sand so mal am Strand
schau den Vögeln zu beim Flug
seh Käfer müht sich im Sande
doch las ich ihm in Ruh

Die Tierwelt rund .. und nur betrachtet
doch nicht nach Gewalt ich trachte
den ich bin Gast bei Ihnen
mühen sich jeden Tag um zu überleben
da soll man doch bei Leibe nicht stören
...
54 Der Wunsch 26.06.16
Vorschautext:
Der Wunsch

So Ihr lieben Leut
wenn Ihr denn wollt
mal kurz und knapp
um was es gehen soll
dann werd ich mich mühen
um zu gefallen und zu schreiben
Euch dann die Zeilen senden
damit Ihr lesen könnt

Traut euch mir zu schreiben
...
53 Der Sklave 26.06.16
Vorschautext:
Der Sklave

Ich hab einen Sklaven ich acht ihn sehr
denn ich brauch ihn schaff nicht allein
die ganze Arbeit auf dem Hof und Acker
Ich dank es ihm wenn er auch nicht frei
mit Nahrung und mit Schutz
macht er die Arbeit gar ordentlich
so ist er auch als Gast am Tisch zum Trunke

Jetzt sagt bloß nicht das wär nicht recht
das der Sklave unfrei ist
...
52 Die Jagd 26.06.16
Vorschautext:
Die Jagd

Mit Dolch Axt und Sperr zieh ich heut aus
denn die Sippe braucht Fleisch und ich auch
damit wir kräftig und gesund lange bleiben

Ganz in der Früh zog ich so los um gutes Wild zu kriegen
ich kenn den Wald und Weg hier bei mir im Lande
weis auch wo ich bekomme Wild für uns

Nach langen Weg kam bald eine Möglichkeit
ein Hirsch zu jagen groß und stolz
...
51 Der Zauber 26.06.16
Vorschautext:
Der Zauber

Jedes Kind glaubt an Zauber in der Welt
Jedoch geht dies – mit dem Erwachsen werden
oft verloren – das ist schade
denn auch dann gibt es noch Zauber
Er hat nur sein Gesicht gewechselt
erscheint mal hier mal dort - kann es nicht erahnen

Auch in so manchen Wort und Zeile liegt ein Zauber
es erweckt so manchen dann beim lesen
ein Gedanke hier und da – kann uns auch träumen lassen
...
50 Mein Dank 25.06.16
Vorschautext:
Mein Dank

Das ist die Nummer 50 jetzt ihr lieben Leute
das feiert man aus manchen Grunde
der eine weil er schon solange lebt
ein anderer seine Lebens Liebe
Die Gründe sind derlei viele

Dies soll ein Danke sein an Euch Alle
die mich so fleißig haben gelesen
Die es erfreut das ich so schreibe
ich hoffe das ich euch weiterhin Euch erfreuen kann
...
49 Das Geheimnis 24.06.16
Vorschautext:
Das Geheimnis

Ich schreibe immer EnTR unter meine Zeilen
doch ist das wahr und richtig so ?
Ich weis es nicht, doch ist es so
es meldet sich wer in meinem Kopfe
sagt mir nimm Stift und Papier
schreib los – ich diktiere dir
so kommen Zeilen zu Papier
es wird korrigiert mal hier mal da
dann wird alles nur noch in Form gebracht
gesendet und gespeichert – in die Welt gebracht
...
48 Großer Tag 24.06.16
Vorschautext:
Großer Tag

Es war so lange nicht erkennbar – unklar
ein Volk wollt und sollt entscheiden
Es hat jetzt entschieden Sonnenklar
Wir wollen nicht was Andere wollen
Was uns vorgeschrieben wird von Trollen
Ein Großer Geist einst wohl besonnen
Doch immer mehr nur ein Diktat
So haben jetzt die Brieten klar gesagt
Wir wollen das nicht – ist das jetzt klar
EU ade lebt weiter so – doch ohne uns
...
47 Sonne 23.06.16
Vorschautext:
Sonne

Die Sonne hat uns geschaffen erhält uns
Das ist der Grund zum tanzen musizieren
bis in die Nacht bis die Sonne wieder lacht
das nennt man feiern ihr zu ehren
nennt es Sonnenwende habet acht

Die im Winter lässt uns hoffen
auf ein neues Jahr
das die Tage wieder länger werden

...
46 Welche Müh 23.06.16
Vorschautext:
Welche Müh

So einen Tag kommt mal Nachricht
Ich habe was und brauch es nicht mehr
ich bin ein guter Mensch möchte Gutes tun
deswegen bekommst du mal hier ein Angebot
denn ich hab gelesen auch du willst das Gute
doch bevor ich dir mehr verrate
will ich doch noch mehr so von dir wissen

So geht die Post recht lang hin und her
und dann die Nachricht Du sollst es haben
...
45 Wäre ich eine Blume 20.06.16
Vorschautext:
Wäre ich eine Blume

So würde ich langsam aber doch verblühen
denn Sonnenschein den ich zum leben brauche
der reicht nicht aus um zu gedeihen

An Nässe Regen hab ich genug bekommen
es ist zu viel für gutes erblühen und gedeihen
auch Nahrung an den Wurzeln ist gar reichlich

Doch selten das was ich kann gebrauchen
auch der Wind ist zu viel des Guten
...
44 Kurze Nacht 18.06.16
Vorschautext:
Kurze Nacht

Die Nacht war mal wieder kurz zu kurz
Ich bin noch müde hat keinen guten Schlaf
lag lange wach das ist schon arg
den Schlaf braucht jeder Mensch doch dringend
weil man ansonsten – kommst sonst nicht klar mit Dingen
die so am Tage laufen immer

Es liegt wie oft doch nur an den gleichen Sachen
mit Problemen dieser Welt und ist am ringen
wie mach ich Diese wie mach ich Das
...
Anzeige