Profil von Martina Wiemers

Typ: Autor
Registriert seit dem: 09.07.2011

Statistiken


Anzahl Gedichte: 74
Anzahl Kommentare: 29
Gedichte gelesen: 286.467 mal
Sortieren nach:
Titel
74 Spitzwegerich 13.04.14
Vorschautext:
Ist müde mal der Wandersmann,
Spitzwegerich ihm helfen kann.

Leg seine Blätter in den Schuh,
dann fühlt der Fuß sich wohl im Nu.

Auch Wunden lässt er schneller heilen,
sollt dich ein Unglück mal ereilen.

Trink ihn als Tee, hast du mal Husten,
dann kannst gleich viel leichter pusten.

...
73 Wünsche für den Weihnachtsmann 05.12.13
Vorschautext:
Lieber guter Weihnachtsmann,
so mancher hier schaut bös dich an,
weil das Geschenk ihm nicht gefällt,
obwohl es kostete viel Geld.

Hast eingekauft vor vielen Tagen,
unter mühen, schleppen, plagen,
bist dafür hin und her gehetzt,
als Trödel wird es dann versetzt,

auf dem Flohmarkt irgendwann,
weil niemand es gebrauchen kann.
...
72 Leg deinen Kopf in meinen Schoß 22.11.13
Vorschautext:
Wisch einfach weg die Regentropfen,
der Tag zieht sich besonders an,
lass im Herzen Wolken tanzen,
erschaff die Welt dir immer neu.

Feiner Dunst steigt aus den Wolken,
nutze den Tag was er auch bringt,
sei mit dir selbst heut einverstanden,
leb deine Träume himmelblau.

Der Blumenstrauß an deiner Klinke,
gepflückt damals aus Korn und Mohn,
...
71 Hexenbann zu Halloween 30.10.13
Vorschautext:
Wenn die Hex will dich holen,
auf leisen Sohlen,
sei ein tapferer Mann,
sprich folgenden Bann:

„Spinnenbein und Sauerkraut,
du wirst niemals meine Braut,
finde dich ganz grässlich
und auch sehr hässlich,

bist schon Tausend Jahre alt
deine Hölle ist längst kalt,
...
70 Die kleine Hexe Sausewind 28.10.13
Vorschautext:
Die kleine Hexe Sausewind,
ist des Teufels Lieblingskind,
dieses Jahr zu Halloween,
färbt sie sich die Haare grün,
malt die Lippen pechschwarz an,
damit sie besser hexen kann,
fliegt dann aus der Unterwelt,
geradewegs zum Partyzelt.

Seit Stunden ist man dort in Gange,
dem Hexchen wird ein bisschen bange.
Gespenster, Geister und Gerippe,
...
69 Es war doch mal Liebe 22.07.13
Vorschautext:
Er
Du Hexe, du Ziege, du hässliche Kuh,
scher dich hinaus, mach die Tür endlich zu.

Sie
Du Blöder, du Lackel, du stinkender Fisch,
zersäg vorher Bett, den Schrank und den Tisch.


Roland und Gudrun was ist denn nur los,
hör es mit an, hab im Hals einen Kloß,
möchte gern helfen, doch ihr gebt keine Ruh,
...
68 Der Koch ist schuld 10.06.13
Vorschautext:
Das Cafe Wiesenhof lud ein,
beim Sonntagsbrunch dabei zu sein,
stundenlang konnte man essen
alle Sorgen schnell vergessen.
Der Tisch war wunderschön gedeckt
und gut gekühlt der trockne Sekt.

Nahm vom Buffet den größten Teller,
häufte drauf aus Küch und Keller,
denn die Suppe und der Braten,
waren wirklich wohlgeraten,
auch das Mittelstück vom Fisch,
...
67 Ist der Mai kühl und nass... 27.05.13
Vorschautext:
"Ist der Mai kühl und nass,
füllt er dem Bauern Scheun und Fass",
drum dieser Mai den Bauern freut,
bei andern macht der Frust sich breit.

Es regnet, regnet unverdrossen,
Feld und Korn sind längst gegossen,
es friert der Spatz und auch die Meise,
dieser Mai ist einfach miiieeesss,

denken alle, nicht nur ich,
Frau Sonne die lässt uns im Stich.
...
66 Gwendolin die Grille 17.05.13
Vorschautext:
Gwendolin, die bunte Grille,
singt ein Lied bei Abendstille.
" Was soll denn dieser Radau",
fragt der Tausendfüßler seine Frau,
stopft wütend in die Ohren sich Watte,
fängt an zu schnarchen wie Ratz die Ratte.

Frau Füßler, die Kluge und Schöne,
hat schon lange eigene Pläne,
nimmt vom Tisch Papier und Stift,
möchte dass man sich bei ihr trifft.
Am nächsten Sonntag abends um Zehn,
...
65 Frühlingsgefühle 12.04.13
Vorschautext:
Mit Rucksack, Hut und Besenstiel,
geht Herr Wurm zum Duschen,
benutzt Parfüm, doch nicht zu viel,
schlüpft in die grünen Puschen.

Heute ist sein Wandertag,
auf der Autobahn ein Stau,
will zu Lissi,die er mag,
sie soll werden seine Frau.

Marienkäfer Rosmarie,
lässt per Postsendung sie grüßen
...
64 So ein Scheiss 16.03.13
Vorschautext:
Mit Wollschal und Socken
versucht mich zu locken
Herr Winter im März,
kein Scherz.

Überall Schnee,
wohin ich seh,
Kälte und Eis,
so ein Scheiss.

Schippe kaputt,
Besen in Dutt.
...
63 Frechheit 21.12.12
Vorschautext:
"Eine Frechheit", denkt Frau Krause,
vor dem Fernseher zu Hause,
als man zeigt auf RTL,
wie ein Dieb listig und schnell,
diesem Mann, der nicht aufpasst,
von hinten in die Tasche fasst.
Der bekam `nen Riesenschreck,
als die Geldbörse war weg.

Doch der Diebstahl war gestellt,
er bekam zurück das Geld.
Der Mann hat freundlich sich bedankt
...
62 Abenteuer auf dem Speicher 05.12.12
Vorschautext:
Hab den Nikolaus gesehen,
morgens hoch zum Speicher gehen.
„was der dort will und macht“,
hab ich bei mir gedacht.
Neugierig bin ich sehr,
schlich leise hinterher.

Wollt die Treppe grad erklimmen,
da hör ich oben Stimmen.
Schaute durch die Ritze,
sah rosarote Spitze,
im Unterrock Pauline,
...
61 Kakada und Kakadu 05.09.12
Vorschautext:
Draußen ruft Herr Kakadu,
ganz laut täglich immerzu,
das er der Allergrößte sei,
doch niemand hört auf sein Geschrei.

Frau Kakada zum Kakadu:
"mach endlich deinen Schnabel zu,
was geschieht bestimme ich,
Basta, Schluss, Punkt, Strich"

Tja, so geht es immer zu,
bei Familie Kakadu.
...
60 zupfe und zupfe 23.08.12
Vorschautext:
Ihr Gänseblümchen
er liebt mich doch oder nicht
zupfe und zupfe.

Möchte noch einmal
die Schmetterlinge spüren
im Bauch, wie damals.

Marienkäfer
mohnrotes Siebenpünktchen
flieg, Glücksbringer, flieg.

...
59 vermisst 12.08.12
Vorschautext:
Die Schule ist aus.
Hanna bummelt ein bisschen.
Mutti wartet schon.

Sie kocht Makkaronis mit Tomatensoße.
"Hallo Kleine", sagt der Mann mit dem roten Schal.
58 glücklich oder nicht 05.07.12
Vorschautext:
Tat
was ich sollte,
bekam
was ich wollte.

Als ich hatte
was ich wünschte,
war es nicht das
was ich erhoffte.

Viele Lügen,
dann die Wahrheit.
...
57 zärtlich und sanft 30.05.12
Vorschautext:
Zärtlich und sanft,
wie ein Hauch,
berührten deine Lippen mein Haar.
Deine Augen sahen mich fragend an.

Nicht noch einmal,
dachte mein Kopf,
doch mein Mund sagte unvernünftig:
„bleib, solange du willst“.

Mit Schwung
warfst du die Tür ins Schloss
...
56 Maulwurfs Hügel 28.05.12
Vorschautext:
Im Rasenbeet von Herrn Krumbügel,
wuchs über Nacht ein Maulwurfshügel.
Zornig und vor Wut ganz rot,
schrie er: "den schlag ich jetzt tot."

Holt aus mit dem Spaten,
wollt den Teufelsbraten,
treffen voller Wucht,
damit er nicht das Weite sucht.

Das Spatenblatt flog durch die Luft,
Krumbügel der hat noch versucht
...
55 liebe Muse küss mich doch 14.05.12
Vorschautext:
Hoff das mich die Muse küsst,
denn seit Tagen ist`s, wie`s ist,
sitz vor einem leeren Blatt,
weil ich keinen Einfall hab.

Möchte gern darüber schreiben,
was die Promis heute treiben,
über große Abenteuer,
und so manches Ungeheuer,

über Männer und den Mond,
was sie wollen, ob sich’s lohnt,
...
Anzeige