Profil von Johanne Thomsen

Typ: Autor
Registriert seit dem: 18.10.2018

Statistiken


Anzahl Gedichte: 69
Anzahl Kommentare: 9
Gedichte gelesen: 7.070 mal
Sortieren nach:
Titel
49 Nachwort 28.12.18
Vorschautext:
........und auf einmal
war alles ganz leicht
Ich konnte den Ring von meinem Finger streifen
wie einen unerfüllten Traum
Ich konnte das Buch schließen
ohne das Ende zu kennen
Ich konnte die Melodie summen
ohne das Lied schon einmal gehört zu haben
Ich habe das letzte Bild ins Album geklebt
Ich habe den schweren Koffer einfach stehenlassen
den Mantel ausgezogen
den Hut an den Nagel gehängt
...
48 Teufelswerk 26.12.18
Vorschautext:
Sich selbst zu trösten
und in tiefster Not die Arme auszubreiten
um sich dann am langen Arm selbst verhungern zu lassen
in dem Wissen das jede Hilfe zu spät kommt
und all die Mühen umsonst waren
Niemand hat den Blick gehoben
aufgesehen
als er durch mich durchging
Die Schritte verhallen langsam
Die Rufe des Echos werden leiser
Ich laufe in den Tunnel
folge rostigen Gleisen
...
47 Ohne Tannenbaum 24.12.18
Vorschautext:
In deiner Stube stand nie
ein Weihnachtsbaum
geschmückt und stolz in der Ecke
und doch duftete es nach Tanne
Die Kerze auf dem Küchentisch
tauchte den Raum in Wärme
Wir haben in allen falschen Tönen
die Lieder gesungen
Wer braucht schon einen Weihnachtsbaum
wenn es stattdessen große Pakete
mit Zeit auszupacken gibt

...
46 Kein Weihnachtspäckchen 22.12.18
Vorschautext:
Hätte ich gewusst
dass es der letzte Weihnachtsstollen sein wird
dann hätte ich die Butter
daumendick daraufgestrichen
und die Rosinen hätten
noch süßer geschmeckt

(für Heiko)

Johannne Thomsen
45 Ein Kinderspiel 21.12.18
Vorschautext:
Kinder greifen mit vollen Händen nach Sternen
suchen Muscheln
bauen Sandburgen
Bälle fliegen über Grenzen
Sie erklären Kriege
werden von Papierfliegern bombardiert
Mit klebrigen Händen wird am nächsten Tag
der Friedensvertrag geschlossen
Indianer werden aus dem Hinterhalt verwundet
Puppenkinder ohne Namen ausgesetzt
und von fremden Müttern adoptiert
Herrenlose Plüschhunde an den Baum gebunden
...
44 Unselige Leidenschaft 18.12.18
Vorschautext:
Lassen wir die Korken knallen
stoßen an um dann die aufsteigenden Perlen
zerspringen zu lassen
um für einige Augenblicke dem Schmerz zu entkommen
Der Moment ist berührt
er wendet sich ab
und weint hemmungslos
in dem Wissen der baldigen Verlorenheit
Er stiehlt sich noch etwas Zeit
um der Sehnsucht noch einige Atemzüge zu schenken
bevor sie das Paradies verlassen muss
um auf regennassen Strassen
...
43 Sommer im Dezember 17.12.18
Vorschautext:
An einem kühlen Sommertag
im Dezember
werden die Schritte
unserer Füsse
am Abend schwer
Der Wind nimmt sie mit
fast schwerelos
und putzt
mit großem Besen
die Wege blank
streut unschuldige Blüten
in weiß darauf
...
42 Märchenstunde 14.12.18
Vorschautext:
Meine heutige Leichtigkeit erlaubt es mir
durch meine tristen Welten auf einem Bein zu springen
um noch einmal das Gefühl vergangener Kindertage zu verleben
Heute wird das Licht angeknipst
das tausende kleiner Flieger anlockt
Ich folge der Aufforderung zum Tanze
in rauschender Ballnacht
wo verloren gegangene Schuhe auf neue Besitzer warten
und kichernde Gespenster in bunten Kleidern
durch die Nacht huschen
Hier werden Lieder gesungen
und süße Kuchen gebacken
...
41 Der Duft von Bratäpfeln 13.12.18
Vorschautext:
Die saftigen Äpfel des Sommers
wurden auf den heimeligen Flammen
des Winters gebraten
versüßten den Abend
auf dem Schoß der Geborgenheit
auf dem Geschichten erzählt wurden
kleine Nöte weggestreichelt
und Tränen getrocknet
Wäre es doch nie wieder
morgen geworden und
die Zeit einfach stehn geblieben
an dem Abend mit Duft von Bratäpfeln
...
40 Liebesszene 10.12.18
Vorschautext:
Liebestolle Gedanken haben
und mit ihnen durch ungemachte Betten toben
wo die Sünden der letzten Nacht noch in den Federn liegen
Geheimnisse dürfen die Tür nur dem Verlangen öffnen
und den Riegel der Bedenken beiseite schieben
Der Sekt perlt auf weicher Haut
und wird nicht aus Gläsern getrunken
In weichen Schaumbädern versinken
um mit weißen Kronen wieder in der Realität aufzutauchen
Der Illusionen beraubt
frierend
sich zurück wünschend in Nächte voller Lust
...
39 Du nahmst mich mit beiden Händen 05.12.18
Vorschautext:
Du nahmst mich mit beiden Händen
und hobst mich in den Himmel
gleich einem Kind in der Wiege
dass sich geborgen und sicher weiß

Schützend deine Hand im Regen
verlässlich wie ein Dach
Den Wind hast du einfach weggepustet
und mit ihm all die finstren Wolken
die wie schwarzer Rauch
aus brennenden Schloten über uns hingen

...
38 Verboten 01.12.18
Vorschautext:
Die Sensibilität des Moments wird unterschätzt
Feinsinnig tastet er sich heran
um dann in der Wärme der Hand zu erblühen
umgeben von Spuren der letzten Nacht
die ein Geheimnis sind
Lügen schreiben Geschichten und
Rache gibt Rätsel auf
Die Sehnsucht lässt die Tür einen Spalt offen
und wartet wo das Ticken der Uhr
den Augenblick teilt und
das Verlangen sich vor dem Spiegel entblößt
um mit nackter Hand nach der Lust zugreifen
...
37 Zuversicht 27.11.18
Vorschautext:
Sich am Abend
unter die Dusche
stellen
und den Alltag
von der Haut schrubben
Sich von Ängsten, Zweifeln
und unerfüllten Sehnsüchten
befreien
und sehen
wie sie im Abfluss verschwinden
Sich danach den zarten Duft
von Träumen auf den Körper
...
36 An der Hand meiner Mutter 26.11.18
Vorschautext:
An der Hand meiner Mutter
werde ich durch ein Leben geführt
Folge dem Weg den Anweisungen
den Forderungen
den Befehlen
Schüchtern der Blick zum Mond
ich sehe ein Licht aber kein Gesicht
und werde zurückgebracht
in mein Verlies

An der Hand meiner Mutter
gehe ich ihre Wege zurück
...
35 In den Sack gesteckt 22.11.18
Vorschautext:
Dich aufwickeln
wie einen Faden
zum Knäuel
und dich dann
verstricken
zu einem kuscheligen Schal
ohne Ende

Dich ablegen wie
einen schmutzigen Pullover
der dann gewaschen wird
einläuft
...
34 Vom Ertrinken 22.11.18
Vorschautext:
Die Hände auf dem Rücken gefesselt
sitze ich in einem tiefen Wasserloch
und sehne mich nicht mehr nach Freiheit
Hier kann mir nicht viel passieren
Entweder halte ich die Luft an und versinke mit meinen Zweifeln
oder ich atme tief ein und steige mit meiner Hoffnung an die Oberfläche
Wasserperlen reihen sich wie auf einer Schnüre aneinander
und die Uhren lassen die Zeit nur langsam verstreichen
Wasserträger nehmen mir die Lasten von den Schultern
damit ich nicht tiefer sinken kann
Wassertürme auf Sand gebaut stürzen ein
und auf unruhigen Wasserstraßen schaukeln kleine Fischerboote
...
33 Lastenträger 22.11.18
Vorschautext:
Menschen
auf dem Bahnsteig
hasten
ohne Blick
mit schnellem Schritt
geräuschlos
wie auf Zehenspitzen
durch unruhige Welten
Den Lebensweg
auf Landkarten
ohne Wegweiser
gezeichnet
...
32 Quartalssäufer 22.11.18
Vorschautext:
Wie ein Betrunkener hat meine Seele randaliert
und ist im Suff die Treppe runter gefallen
Nun liegt sie am Boden
vor sich hin lallend
und nicht in der Lage aufzustehen
Mitleidig schaue ich sie an
und fühle mich schuldig
Sich die Seele aus dem Leib zu saufen
das hat sie wörtlich genommen
Sie ist weg
weg von mir
Vielleicht will sie sich tot saufen
...
31 Vollwaschgang 21.11.18
Vorschautext:
Ich nehme den Korb
mit meinen Gedanken
und gehe in den Keller
Ich stecke sie allesamt
ohne vorher zu sortieren
in die Waschmaschine

Die Schonzeit ist vorbei
und meine Geduld am Ende
Ich gehe die Programme durch
Vollwaschgang 95°
ohne Weichspüler
...
30 Rettungsschirm 20.11.18
Vorschautext:
Wir sind hoffnungslos verloren
wir wollen nicht unter den Rettungsschirm
Wir wollen in stürmischen Fluten
den Kopf unter Wasser halten
bis Luftblasen aufhören an die Oberfläche zu steigen
Die Arme nicht mehr gen Himmel strecken
Wir warten bis die Beine schwer wie Blei sind
und die Füsse wieder festen Boden unter sich haben
Wir wollen das Stille ist
Frieden herrscht
und wir nicht mehr zum Leben gezwungen werden
Ich lege das Fernglas an die Seite
...
Anzeige