Profil von Johanne Thomsen

Typ: Autor
Registriert seit dem: 18.10.2018

Statistiken


Anzahl Gedichte: 76
Anzahl Kommentare: 12
Gedichte gelesen: 18.172 mal
Sortieren nach:
Titel
56 Vom Jagen 17.01.19
Vorschautext:
Ich jage den Worten
in meinem Kopf hinterher
fange sie ein wie Fische
auf dem offenen Meer
um sie dann mit gezieltem Schlag
zum Schweigen zu bringen

Und auch ihr entschlossenes Schlagen
mit den Flossen
kann sie nicht retten
Ich habe sie in der Hand
richte
...
55 Grenzgänger 16.01.19
Vorschautext:
Sich selbst aushalten können
wenn man sich selbst
nicht mehr ertragen kann
Ich muss mich überall hin mitnehmen
Ich bin immer an meiner Seite
Ich kann mich nicht abschütteln
wie reife Äpfel vom Baum

Ich stehe immer in meinem Schatten
auch wenn ich das Licht ausmache
und im Dunkeln tappe

...
54 Unter dem Apfelbaum 12.01.19
Vorschautext:
Die Geschichten
die du mir erzählt hast
sind unter dem Apfelbaum
neben dem Brunnen begraben
Die Schwalben auf der Wäscheleine
waren der Chor
an diesem Sonntag im Juli
der nicht den Anschein
von Endlichkeit in die Blätter wehte
während wir den Tee tranken
und ich deine warme knochige Hand
in meiner hielt
...
53 Erinnerungsstück 10.01.19
Vorschautext:
Ich werde sterben
soviel steht fest
Vielleicht nicht gerade heute
an so einem sonnigen Tag
das wäre schade
aber irgendwann
Dann wird meine Uhr
nicht stehenbleiben
und die Vögel fallen nicht vom Himmel
Die Sonne wird sich vielleicht
hinter einer Wolke verstecken
und der Wind hält für
...
52 Nachtangriff 07.01.19
Vorschautext:
Ich schleiche mich
auf Zehenspitzen
aus chaotischen Welten
um unter der Decke
Asyl zu finden
Wo raue Hände
zarte Brüste
streicheln
und Tagebücher
auf dem Nachttisch
liegen
Die Pantoffeln
...
51 Die Stille am Ende des Jahres 03.01.19
Vorschautext:
Silvester
ist der leiseste Tag des Jahres
Wir beschwören die Götter
auf einen Neu-Anfang
Die Geister vertreiben wir
Das bittere Ende

Was bleibt

Ein Ende das nicht weh tut
und
ein Anfang der schmerzt
...
50 In seinem Haus 31.12.18
Vorschautext:
Als ob hier Antworten
auf dem Boden liegen
und Hoffnung vom Himmel fällt
Als ob ich hier behütet wäre
und die Wirklichkeit mich
nicht mehr treffen
und verletzten könnte
Als ob er seine Hand
schützend über mich hält
und die Sterne nicht mehr
wie im Bombenhagel
in tagheller Nacht
...
49 Nachwort 28.12.18
Vorschautext:
........und auf einmal
war alles ganz leicht
Ich konnte den Ring von meinem Finger streifen
wie einen unerfüllten Traum
Ich konnte das Buch schließen
ohne das Ende zu kennen
Ich konnte die Melodie summen
ohne das Lied schon einmal gehört zu haben
Ich habe das letzte Bild ins Album geklebt
Ich habe den schweren Koffer einfach stehenlassen
den Mantel ausgezogen
den Hut an den Nagel gehängt
...
48 Teufelswerk 26.12.18
Vorschautext:
Sich selbst zu trösten
und in tiefster Not die Arme auszubreiten
um sich dann am langen Arm selbst verhungern zu lassen
in dem Wissen das jede Hilfe zu spät kommt
und all die Mühen umsonst waren
Niemand hat den Blick gehoben
aufgesehen
als er durch mich durchging
Die Schritte verhallen langsam
Die Rufe des Echos werden leiser
Ich laufe in den Tunnel
folge rostigen Gleisen
...
47 Ohne Tannenbaum 24.12.18
Vorschautext:
In deiner Stube stand nie
ein Weihnachtsbaum
geschmückt und stolz in der Ecke
und doch duftete es nach Tanne
Die Kerze auf dem Küchentisch
tauchte den Raum in Wärme
Wir haben in allen falschen Tönen
die Lieder gesungen
Wer braucht schon einen Weihnachtsbaum
wenn es stattdessen große Pakete
mit Zeit auszupacken gibt

...
46 Kein Weihnachtspäckchen 22.12.18
Vorschautext:
Hätte ich gewusst
dass es der letzte Weihnachtsstollen sein wird
dann hätte ich die Butter
daumendick daraufgestrichen
und die Rosinen hätten
noch süßer geschmeckt

(für Heiko)

Johannne Thomsen
45 Ein Kinderspiel 21.12.18
Vorschautext:
Kinder greifen mit vollen Händen nach Sternen
suchen Muscheln
bauen Sandburgen
Bälle fliegen über Grenzen
Sie erklären Kriege
werden von Papierfliegern bombardiert
Mit klebrigen Händen wird am nächsten Tag
der Friedensvertrag geschlossen
Indianer werden aus dem Hinterhalt verwundet
Puppenkinder ohne Namen ausgesetzt
und von fremden Müttern adoptiert
Herrenlose Plüschhunde an den Baum gebunden
...
44 Unselige Leidenschaft 18.12.18
Vorschautext:
Lassen wir die Korken knallen
stoßen an um dann die aufsteigenden Perlen
zerspringen zu lassen
um für einige Augenblicke dem Schmerz zu entkommen
Der Moment ist berührt
er wendet sich ab
und weint hemmungslos
in dem Wissen der baldigen Verlorenheit
Er stiehlt sich noch etwas Zeit
um der Sehnsucht noch einige Atemzüge zu schenken
bevor sie das Paradies verlassen muss
um auf regennassen Strassen
...
43 Sommer im Dezember 17.12.18
Vorschautext:
An einem kühlen Sommertag
im Dezember
werden die Schritte
unserer Füsse
am Abend schwer
Der Wind nimmt sie mit
fast schwerelos
und putzt
mit großem Besen
die Wege blank
streut unschuldige Blüten
in weiß darauf
...
42 Märchenstunde 14.12.18
Vorschautext:
Meine heutige Leichtigkeit erlaubt es mir
durch meine tristen Welten auf einem Bein zu springen
um noch einmal das Gefühl vergangener Kindertage zu verleben
Heute wird das Licht angeknipst
das tausende kleiner Flieger anlockt
Ich folge der Aufforderung zum Tanze
in rauschender Ballnacht
wo verloren gegangene Schuhe auf neue Besitzer warten
und kichernde Gespenster in bunten Kleidern
durch die Nacht huschen
Hier werden Lieder gesungen
und süße Kuchen gebacken
...
41 Der Duft von Bratäpfeln 13.12.18
Vorschautext:
Die saftigen Äpfel des Sommers
wurden auf den heimeligen Flammen
des Winters gebraten
versüßten den Abend
auf dem Schoß der Geborgenheit
auf dem Geschichten erzählt wurden
kleine Nöte weggestreichelt
und Tränen getrocknet
Wäre es doch nie wieder
morgen geworden und
die Zeit einfach stehn geblieben
an dem Abend mit Duft von Bratäpfeln
...
40 Liebesszene 10.12.18
Vorschautext:
Liebestolle Gedanken haben
und mit ihnen durch ungemachte Betten toben
wo die Sünden der letzten Nacht noch in den Federn liegen
Geheimnisse dürfen die Tür nur dem Verlangen öffnen
und den Riegel der Bedenken beiseite schieben
Der Sekt perlt auf weicher Haut
und wird nicht aus Gläsern getrunken
In weichen Schaumbädern versinken
um mit weißen Kronen wieder in der Realität aufzutauchen
Der Illusionen beraubt
frierend
sich zurück wünschend in Nächte voller Lust
...
39 Du nahmst mich mit beiden Händen 05.12.18
Vorschautext:
Du nahmst mich mit beiden Händen
und hobst mich in den Himmel
gleich einem Kind in der Wiege
dass sich geborgen und sicher weiß

Schützend deine Hand im Regen
verlässlich wie ein Dach
Den Wind hast du einfach weggepustet
und mit ihm all die finstren Wolken
die wie schwarzer Rauch
aus brennenden Schloten über uns hingen

...
38 Verboten 01.12.18
Vorschautext:
Die Sensibilität des Moments wird unterschätzt
Feinsinnig tastet er sich heran
um dann in der Wärme der Hand zu erblühen
umgeben von Spuren der letzten Nacht
die ein Geheimnis sind
Lügen schreiben Geschichten und
Rache gibt Rätsel auf
Die Sehnsucht lässt die Tür einen Spalt offen
und wartet wo das Ticken der Uhr
den Augenblick teilt und
das Verlangen sich vor dem Spiegel entblößt
um mit nackter Hand nach der Lust zugreifen
...
37 Zuversicht 27.11.18
Vorschautext:
Sich am Abend
unter die Dusche
stellen
und den Alltag
von der Haut schrubben
Sich von Ängsten, Zweifeln
und unerfüllten Sehnsüchten
befreien
und sehen
wie sie im Abfluss verschwinden
Sich danach den zarten Duft
von Träumen auf den Körper
...
Anzeige