Vom Jagen

Ein Gedicht von Johanne Thomsen
Ich jage den Worten
in meinem Kopf hinterher
fange sie ein wie Fische
auf dem offenen Meer
um sie dann mit gezieltem Schlag
zum Schweigen zu bringen

Und auch ihr entschlossenes Schlagen
mit den Flossen
kann sie nicht retten
Ich habe sie in der Hand
richte
und breche ihnen alle Gräten
Einige entlasse ich wieder in die Freiheit
Gnade meinen Gedanken.......


Johannne Thomsen

Informationen zum Gedicht: Vom Jagen

62 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
1
17.01.2019
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige