Profil von Torsten Hildebrand

Typ: Autor
Registriert seit dem: 01.10.2011
Geburtsdatum: * 09.05.1972

Pinnwand


Meinungsfreiheit für Alle!!!!!!!!!!

Statistiken


Anzahl Gedichte: 1.324
Anzahl Kommentare: 128
Gedichte gelesen: 1.601.526 mal
Sortieren nach:
Titel
1324 Das traurigste Elfchen der Welt 18.02.24
Vorschautext:
Krieg
Die Wirtschaft
Wird sich verändern
Jeder wird vieles verlieren
Schweigen
1323 Oster Kuss Reise 08.02.24
Vorschautext:
Ostern
Ein Ei
Bemalt mit Farben
In den schönsten Mustern
Lächeln

Kuss
Ein Geräusch
Auf den Lippen
So leise und süß
Verträumt

...
1322 Naschgelüste 31.01.24
Vorschautext:
Es lebte ein Pärchen in Zwickau
Das naschte sehr gerne viel Wick Blau
Hilft gegen verkrusten
Vor allem bei Husten
Doch auf dem Weh Ceh wirkt der Blick rau
1321 Blumerick 29.01.24
Vorschautext:
Och menno! Kein Rotklee im Garten.
Doch vielerlei andere Arten.
Ich wollt' ihn erhaschen.
Den Nektar doch naschen.
Ich muss wohl auf's Blühen noch warten.
1320 Echter Schweinkram 27.11.23
Vorschautext:
Ein schweinischer Limerick ist fein,
Denn handelt er ausschließlich vom Schwein.
Von hungern und dürsten,
Von Pinseln und Bürsten --
Und endet als Mahlzeit. So wird's sein.
1319 Von nicht ganz perfekten Tieren 14.11.23
Vorschautext:
Limericks

Es leben zwei Schweine im Hunsrück
Die sprechen sehr gerne von uns Glück
Ein Trog voller Fressen
Und nicht zu vergessen
Den matschigen Acker als Grunzstück

Ein adliger Knabe aus Nebra
Besaß mal ein magisches Zebra
Das war zwar sehr klein
Doch sprach es schön fein
...
1318 Das zarte Wimmern 01.11.23
Vorschautext:
Verkürztes Vorwort

Es waren Ärzte aus Simmern
Besorgt vom kläglichen Wimmern
Das zarte Wimmern
In Wartezimmern
Wird Kosten erhöhen verschlimmern

Limericks

Es waren Gespenster aus Urleben
Die wollten ja einen zur Kur heben
...
1317 Böses Märchen 27.10.23
Vorschautext:
Ein Schneewittchen saß mal im Kittchen
Bekam von dem Wärter nur Schnittchen
Ganz bärbeißig barsch
Da schimpfte sie Arsch
Und richtete kess ihre Tittchen
1316 Aus Jarmen 27.10.23
Vorschautext:
Es gibt eine Dame aus Jarmen
Die küsst nur im Zimmer dem warmen
Und wird nicht geheizt
Dann ist sie gereizt
Tritt eiskalt zu. Ohne erbarmen.
1315 In Gmund 02.09.23
Vorschautext:
Ich traf eine Dame in Gmund
Und küsste sie prompt auf den Mund
Die Dame fand's heiter
Und küsste auch weiter
Jetzt ist meine Zunge ganz wund
1314 Dir Dame 22.08.23
Vorschautext:
Dir Dame möchte ich, ein Kuss verschenken,
Auf dein gewellten, roten, niedlich Mund.
Wie lang vegeht doch Zeit? Und Stund' um Stund'?
Ich kann und will nichts and'res, weiter denken.

Du darfst sogar mir mein Gesicht noch lenken,
Vom Haupte weg, zu and'ren Hautes Grund.
Es gibt nichts schön'res, als das Liebesrund.
Ich will vergessen jedes Nachzudenken.

Komm schenk' mir Liebe! Ohne einzuschränken.
Und lass mich stürzen, in den tiefsten Schlund.
...
1313 Aphorismus 02 02.08.23
Vorschautext:
Kinder sind die sympathischten Tyrannen auf der ganzen Welt.
1312 Lanzer See 21.07.23
Vorschautext:
Ein Geschnatter von fliegenden Gänsen am See,
Über Felder vorbei; und am buntesten Zelt.
So schön rauschten die Bäume: die aufrecht gestellt.
Auch ein Erdbienchen kitzelt, verlegen am Zeh.

Am Kanal bei Bewölkung, ein Tröpfchen es fällt.
Und dann ruht es: auf Pflanzen und grünenden Klee.
Schon erwischt an dem Waldrand, ein jungkleines Reh.
In der Nähe ein Rastplatz. Wo gerne man hält.
1311 Mein Mückenstich 21.07.23
Vorschautext:
Mein Mückenstich am Hintern,
Er ließ sich nicht verhindern.
Mein Mückenstich am Hintern,
Wie kann man ihn bloß lindern?
Vielleicht mit Kabelbindern?
Doch besser wär's verhindern.
Mein Mückenstich am Hintern.
1310 Aphorismus 01 02.07.23
Vorschautext:
Ganz Deutschland braucht einen Grundkurs in parlamentarischer Demokratie und Gesetzeskunde.

Was ist parlamentarische Demokratie?
Was bedeutet sie?
Wie funktioniert sie?
Welche Aufgaben haben politische Organe in einer parlamentarischen Demokratie?

Wer kann das für sich beantworten?
1309 Aphorismus 0 15.06.23
Vorschautext:
Kinder sind kleine Erwachsene,
Die noch nicht gelernt haben zu lügen.
1308 Mit mir allein 26.04.23
Vorschautext:
Einfach mal der Welt entrücken,
Suchte ich ein Plätzchen draußen.
Schloss die Augen mit entzücken,
Ließ Gedanken sausen.

Blätter rauschten. Düfte wehten.
Mancher Vogel sang so keck.
Zeit, die durfte sich verspäten.
Eine Weile blieb ich weg.

Sah die Sonne später grinsen,
Als den Platz, ich dann verließ.
...
1307 Sie 14.02.23
Vorschautext:
Sie kamen, Sie sangen,
Sie flogen, Sie sprangen.
Sie hüpften, Sie guckten.
Sie naschten, Sie schluckten.
Die Sprache blieb stumm.

Sie geizten, Sie spreizten,
Sie lachten, Sie reizten.
Sie motzten, Sie kotzten.
Sie küssten, Sie rotzten.
Sie gingen auch rum.

...
1306 Der Frieden ist... 14.02.23
Vorschautext:
Der Frieden ist, ein Herr der Lumpen.
Die bunten Fetzen hält die Naht.
So wandert er durch Nacht und Tag;
Und bleibt auch lange mal verschwunden.

Im Wind, da wackeln bunt die Fetzen
Und mancher geht auf eig'ne Fahrt.
In Suppen schwimmt ein böses Haar
Doch schlafen faul, die Panther - Katzen.

Der Frieden ist, ein Herr der Stille,
Mit Herz, Melone, großen Charm'.
...
1305 Zwei Kinder aus Rom 14.01.23
Vorschautext:
Es waren zwei Kinder aus Rom
Erstaunt übern Kölnischen Dom.
Und sieht man wen stürzen,
Sein Leben verkürzen.
Dann gibt's ein Herabfall - Diplom.
Anzeige