Profil von Torsten Hildebrand

Typ: Autor
Registriert seit dem: 01.10.2011
Geburtsdatum: * 09.05.1972

Pinnwand


Meinungsfreiheit für Alle!!!!!!!!!!

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
aromal@outlook.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 1.251
Anzahl Kommentare: 110
Gedichte gelesen: 1.422.818 mal
Sortieren nach:
Titel
1251 Es grüßt im Morgenhemde 19.09.21
Vorschautext:
Es grüßt im Morgenhemde,
Die wunderschöne Fremde,
Aus weiter, weiter Ferne.
Von unterhalb der Sterne.
Die Frau ihr Haar grad kämmte
Und Glück ins Herz sich schwemmte.
Das Ungemach sich dämmte.
Da schaut man hin so gerne.
Es grüßt im Morgenhemde,
Die ihren Körper stemmte
Und Frühstückskrabben schlemmte.
Im Glas noch Kürbiskerne,
...
1250 Bei bunten Fichten 02.09.21
Vorschautext:
Die Blätter hängen an den Bäumen
Und werden bunt, von ihren Träumen.
Da kommt ein Wind; und pustet sehr.
Wo nimmt der Wind, die Luft nur her?

Ein Igel liegt im Blattgemach;
Und einen Wurm das Rückgrat brach.
Damit er besser schlafen könne;
Und etwas tierisch Fett gewönne.

Ein Wildschwein schuppert sich die Borsten
Am Boden, um mal aufzuforsten.
...
1249 Rückrat 02.09.21
Vorschautext:
Es war mal Wer, mit Worten gross,
Die sagten nichts; und wenig mehr.
Es fehlte ja, das Rückgrat bloss.

Die Körperhaltung hohl und leer
Und sitzen konnt, das Wer famos.
Ein jedes Wort, wie Nichts so schwer.

Die Augen stets gesenkt zum Schoss.
Schmallippig, wie ein Nadelöhr.
Es fehlte ja das Rückgrat bloss.
1248 Als wir zwischen Weiden saßen 25.08.21
Vorschautext:
Als wir zwischen Weiden saßen,
An dem kleinen Bach.
Ungestört in Augen lasen.
Als wir zwischen Weiden saßen;
Und die Welt um uns vergaßen,
Blieben Sterne wach.
Als wir zwischen Weiden saßen,
An dem kleinen Bach.
1247 Ungeduld 25.08.21
Vorschautext:
Ja, manchmal ist sie eingelullt,
Als könnt kein Wasser trüben.
Ja, manchmal ist sie eingelullt:
"Die Ungeduld. Die Ungeduld."
Und wartet nur in Schüben.
Mal Hier, mal Dort, mal Drüben.
Ja, manchmal ist sie eingelullt.
1246 Die Zwölf ist weg 25.08.21
Vorschautext:
O Schreck! O Schreck!
Die Zwölf ist weg.

Ich trage meine Uhr,
Am linken Handgelenk.
Und zeig ihr die Natur,
Als Wanderungs - Geschenk.

Am Kirchturm eine Uhr,
Verläutet jene Zeit.
Da dreht sich manch Figur.
Der Dachhahn schaut gescheit.
...
1245 Eibisch eins und zwei 07.08.21
Vorschautext:
1.

Hab dich Jahrlang nicht besucht.
Hab geflennt, gelacht, geflucht.
Alter eibisch, eibisch Baum.
Ging auf Reisen, Ungebucht.
Alter eibisch, eibisch Baum.
Traf auf Wesen: "Heiss. Verrucht."
Alter eibisch, eibisch Baum.
Habe mich und sie verflucht.
Alter eibisch, eibisch Baum.
Viele Träume nicht versucht.
...
1244 Auf dem Zeltplatz 07.08.21
Vorschautext:
Auf dem Zeltplatz schnarcht's manierlich.
An den Lampen hängen zierlich:
Grosse, Kleine Flatterwesen.
Und der Mond schaut stumm vergoldet.
Keiner träumt von etwas Bösen -
Gern was man noch machen wolltet.

Und schon krähen erste Hähne.
Auf dem Wasser schippern Kähne.
Blauer Himmel in der Weite.
Klappern Schüsseln, Tassen, Teller.
Lächeln droht von jeder Seite.
...
1243 Fleißig hab ich dich geliebt 30.07.21
Vorschautext:
So fleißig hab ich dich geliebt,
Wie Mann nur lieben kann.
Die Maus im Loch, die hat gefiept.
Denn jedes Licht war an.

Der Nachbar poltert an die Wand,
Des Nachts um Drei Uhr Früh.
Es rieselt schon Tapetensand
Und säuselt ohne Müh'.

Ich will noch mehr Geschmack vom Mund;
Und zehr von deinem Hauch.
...
1242 Leicht makaber geschüttelt 30.07.21
Vorschautext:
Man sah es erst vom Leiterwagen,
Das alle Leichen weiter lagen.
Und trotz der roten, weichen Lippen,
Da sah man fünfzehn Leichen wippen.

Doch Vorsicht! Heiles Gänschen!
Es lauert: Geiles Hänschen.
Du dachtest grad: Kein Stein bellt.
Als schon man dir ein Bein stellt.

Und wo die Hunde weilen,
Kann manche Wunde heilen.
...
1241 Beengendes 26.07.21
Vorschautext:
S - o sei doch verrückt.
O - sei doch verrückt!
I - n dieser, verstaubt,
G - eplagten; und schlammigen Welt.
N - ur nebliges Wort,
I - m Unbedachten. - -
E - in und dem Einerlei.
R -umpelstilzchen Politik.
T - rampelpfad Freiheit.
1240 Traumflüchten 21.07.21
Vorschautext:
In Märchenaugenblicke flüchten,
Begehe ich die Tage.
Und kann ein Traum verrichten;
Der leicht beginnt und vage.

Die Nebel werden schnell verblassen,
In zarten, rosa Tönen.
Es dampft mir Tau aus Veilchen Tassen.
Ein Kobold darf mich frech verwöhnen.

Die Flug Gestalten schlagen Kreise,
Am lila, grünen Himmel.
...
1239 Wimpernschlag 21.07.21
Vorschautext:
Am Himmel steht der Mond so blond,
In seinem Thron der Nacht.
Er witzelt, redet, wie gekonnt.
Das jedes Sternchen lacht.

Und manches Sternchen saust herab,
Als wär es blitzgescheit.
Man sieht den Schweif, ein brennend' Stab -
Ein Wimpernschlag der Zeit.
1238 Viele Noten 07.07.21
Vorschautext:
Singst so leise, kleiner Vogel,
Deine traurig, schöne Weise.
Von belaubten Ästen, Wiesen -
Eine Nimmerkehr der Reise.

Klingt das Lied vesteckt im Nebel,
Abgebrochen zerren Töne.
Wolken oben Himmel zieren.
Was man sich doch angewöhne.

Wetzen Schnäbel viele Noten,
Gibt es oft nicht Wiederkehren.
...
1237 Herz erblühen 07.07.21
Vorschautext:
Im Sommer werden Herzen blühen,
Betörend riechen wie Jasmin.
Gedanken werden Feuer sprühen.
Im Sommer werden Herzen blühen.
Und aller Eifer wird erglühen,
Für jeden King. Für jede Queen.
Im Sommer werden Herzen blühen,
Betörend riechen wie Jasmin.
1236 Studierte Fliege 04.07.21
Vorschautext:
Die Fliege in der Nase,
Die krabbelt mit Gehabe,
Ganz eifrig immer höher.

Was soll es mich auch stören,
Das Forschungs - Fliegen - Tierchen;
Im Nasenhaar, begehren.

Ich lass den Finger ruhen;
Und werd ihn nicht erheben.
Die Fliege soll studieren.

...
1235 So ist das 25.06.21
Vorschautext:
So ist das mit den jungen Maiden,
Sie gehen auf die Pirsch zum Tanz.
Zu Hause gibt's das Vorbereiten,
Vom Schminketisch und Firlefanz.

Dann stechen schon ins Aug' die Knaben,
Von Blond gelockt bis Geldes wert.
Im Nachhinein da tauscht man Gaben,
Das was man später erst erfährt.

Oh ach ihr jungen, süssen Maiden!
Was war der Kopf so schnell verdreht.
...
1234 Ein Vorleser 23.06.21
Vorschautext:
Ein Vorleser las mal in Stetten,
Vom Reichtum den manche gern hätten.
Von Gold und den Schätzen,
Verborgenen Plätzen.
Doch such ich, den Kuss von Brünetten.
1233 Mädchen vom Zoll 23.06.21
Vorschautext:
Ich liebte ein Mädchen vom Zoll,
Die liebte mich gerne und toll.
Sie tat mich berühren
Und ließ mich schnell spüren,
Das Ich, ins Gefängnis nun soll.
1232 Freie Sehnsucht 16.06.21
Vorschautext:
Die Welt will verreisen,
Verkehren in Kreisen,
Nach Zielen den Schönen
Und flirten mit Tönen.
Probieren der Speisen,
Sich Sonnenverwöhnen.

Die Seele will tanzen,
Von Machos, Emanzen.
Und Lachen muss fliegen,
Das Wolken sich biegen.
Drum schnürt man den Ranzen,
...
Anzeige