Profil von Soso

Typ: Autor
Registriert seit dem: 29.05.2019

Pinnwand


Mein Ego sagt, es wär' nicht schlecht,
könnt' ich so schreiben wie Hesse, Kästner oder
Berthold Brecht. Doch das kann ich nicht.
Für so manche Lebenslage, bringe ich Gedanken zu Papier,
mal laut und mal leise, auf meine Weise.
Sonja S. 2019

Statistiken


Anzahl Gedichte: 245
Anzahl Kommentare: 140
Gedichte gelesen: 37.608 mal
Sortieren nach:
Titel
165 Taube im Sturm 10.02.20
Vorschautext:
Auf dem Ast die Taube sitzt,
dem Sturm trotzend krallt sie sich fest.

Der Sturm an dem Gefieder zerrt,
sie tief ihren Kopf geneigt.

Ausschau sie nach etwas Futter hält,
der Wind jedoch kein Erbarmen zeigt,

weht die letzten Krumen fort,
der Taube Blick über den Garten schweift.

...
164 Die Mörder leben unter uns 08.02.20
Vorschautext:
Wenn einem der Nachbar nicht gefällt,
man ihm einfach eins über die Rübe zieht,
kommt es dann hart auf hart,
wird er anschließend im Garten verscharrt.

Lange warn sie zusammen 20,30 Jahr,
dem Mann gefiel nicht mehr ihr Haar,
er aus dem Garten holt den Fingerhut,
bereitet ein Essen lecker und gut,
unter dem Fingerhut die Ehefrau jetzt wohnt.

Das Hackebeil arglos im Schuppen hing,
...
163 Reise mit der Bahn 07.02.20
Vorschautext:
Die Reise stand schon lange an,
reiste mit der Eisenbahn.
Habe mir ein Buch mitgenommen,
zu lesen, bis am Ziel ich angekommen.

Eine Frau schräg gegenüber mir saß,
ich sah in ihr Gesicht, das ganz blass,
über ihre Wangen Tränen fließen,
wohl Gedanken sie nicht losließen.

Sie aus dem Fenster schaute,
doch die Landschaft sie nicht erfreute.
...
162 Zwei und Vierbeiner 06.02.20
Vorschautext:
Wenn Bello mit Herrchen Gassi geht,
Herrchen ständig an der Leine zieht.
Bello nur will an den Ecken schnüffeln,
schon beginnt sein Herrchen an zu rüffeln.

Der Zweibeiner ein seltsam Wesen ist,
immer in Eile und dabei vergisst,
dass ein Hund auch nur ein Mensch
auf vier Beinen ist.

Bello schnuppern mag nach zartem Duft,
wildes Verlangen in ihm wachruft.
...
161 Der richtige Sender 04.02.20
Vorschautext:
In der Früh, wenn ich aufgestanden bin,
führt mich der Weg zu meinem Radio hin,
als Hintergrundgeräusch sollen,
leichte Töne nur erschallen.

Es ist nicht meine Art,
dass der Tag laut und hektisch beginnt.
Ein Streichorchester,
mich auf die nächsten Stunden einstimmt.

Der Sender im Radio weiß Bescheid,
hält für mich die Streicher schon bereit.
...
160 Influenza 03.02.20
Vorschautext:
Im Hof der Baum oben kahl
und unten blank
er braucht nen Schal
denn er ist krank
kein grünes oder buntes Kleid
gänzlich vom Blätterwerk befreit.

Es juckt der Fuß, es kratzt der Hals
helfen tät ein heißes Bad mit Badesalz
jetzt fängt er noch das Husten an
die Influenza schleicht sich leise ran
die Späne weit im Bogen fliegen
...
159 Was bleibt 03.02.20
Vorschautext:
Noch immer kann ich dich sehen,
Hand in Hand mit mir durchs Leben gehen,
will mich nicht beklagen,
danken für die schönen Jahre.

Ich seh mich in deinen Armen liegen,
die Augen schließen,
deinen Atem spüren,
deine Hände mich berühren.

Warst an meiner Seite an allen Tagen,
hast mich über Hürden getragen,
...
158 Klarheit liegt in der Wahrheit 02.02.20
Vorschautext:
Schenken wollte ich dir mein Herz
Doch die Tür war zugesperrt

Dein Herz schon einem anderen gehört
War es bis dahin auch weit

Wolltest nicht sein wer du bist
Jahre des Zweifels dich gequält

Nun ein Weg der Klarheit vor dir liegt
Denn nur die Liebe zählt

...
157 Geduldete Gäste 01.02.20
Vorschautext:
Unsere Erde, auf der wir leben,
ist eine Welt, die uns nicht gehört.
Es wird sich viel Mühe gegeben,
alles zu tun, was sie zerstört.
Gerne wird vergessen,
auf dieser Erde, von allen die beste,
sind wir nur geduldete Gäste.

Wo es geht wird Raubbau betrieben,
die Regenwälder abgeholzt,
unbekannte Völker und Tiere vertrieben.
Der Klimawandel viel durch Menschen gemacht,
...
156 Gigolo 31.01.20
Vorschautext:
Charmant und elegant kommt er daher,
bei den Damen hat er's nicht schwer.

Er das Tanzbein wohlgefällig schwingen kann,
ist ein Mann, der die Damen betört sodann.

Jede denkt im Herzen für sich,
dieser Mann tanzt nur für mich.

An jedem Abend in der Tanzbar gibt er sich hin,
kommen die Damen nur für ihn.

...
155 Sekunden nur.... 30.01.20
Vorschautext:
Sekunden nur haben wir uns angeseh'n,
da war es schon gescheh'n.
Geführt von unsichtbarer Hand,
wurde geknüpft ein rosarotes Band,
begannen zwei Herzen zu glühen,
Seelen für einander erblühen.

Stumme Schatten im Licht vergehen,
tanzen selig auf Wolke sieben,
Eisberge schmelzen in deiner Näh',
mein Herz beginnt zu pochen,
wenn ich dich nur von Weitem seh.
...
154 Spaziergang in meiner Stadt 26.01.20
Vorschautext:
Im Kern der Altstadt ist mein Zuhause.
Ein paar Schritte nur,
über eine Brücke, dann bin ich in der Natur.
Zum Hafen, am Wasserlauf entlang mich meine Füße tragen.
Eine kleine Treppe zum Wasser führt,
mitten in die herbstliche Natur.
Von der Straße man es nur erahnen kann.

Der Duft der Bäume meine Sinne betört,
kein Lärm der Straße diese Ruhe stört.
Bäume, die in den Himmel wachsen.
Laub, rot, gelb und braun,
...
153 Grachten, Tulpen und Cannabis 25.01.20
Vorschautext:
Da war der Freund eines Freundes,
dessen Tochter kannte die Freundin (Ella) eines Freundes,
die jemanden suchte,
der eine Reise zusammen mit ihr buchte.

In die Niederlande sollte die Reise gehen.
Amsterdam war das Ziel.
Wir telefonierten, ich hatte ein gutes Gefühl.
Flug, Hotel alles gebucht,
hatten im Netz es schon ausgesucht.

Ich habe es sofort erkannt,
...
152 Die Welt spielt verrückt 22.01.20
Vorschautext:
Die Welt um mich herum spielt verrückt,
bin von ihr etwas abgerückt.
Kriege, Morde aus fanatischen Gründen,
Sanktionen, Wirtschaftsneid,
ich leide unter Politikverdrossenheit.

Es wird geredet viel, lautstark und lang,
von dem was sie so reden wird mir ganz bang.
Gesetze ersonnen und auf den Tisch gebracht.
Wer kann sie aufhalten,
die Frauen und Männer der Macht?

...
151 Altweiberschimmer 22.01.20
Vorschautext:
Zufrieden mit sich und der Welt
für sie die Familie nur gezählt

Ist eines Morgens aufgewacht
sich auf den Weg zum Stylisten gemacht

Schon lange hat sie daran gedacht
endlich einen Termin ausgemacht

Der Tag ist da, es ist soweit
mit 83 Jahren ist sie endlich bereit

...
150 Nackt baden 17.01.20
Vorschautext:
Wie machen das die andern bloß
gehen im Meer baden ohne was
ohne sich zu schämen
wegen der Falten sich zu grämen

mich hat der Teufel geritten
nicht lange mit mir gestritten
die glänzenden Wellen mich angezogen
runter die Klamotten, den Bauch eingezogen

ins kalte Wasser gesprungen,
nicht lange mit mir gerungen,
...
149 Drei Blumen im Garten 15.01.20
Vorschautext:
Drei Blumen im Garten
sie warten
auf ein Mägdelein
wollten gepflücket sein
es kam kein Mägdelein
es kam der Mäher für den Rasen



15.01. 2020 © Soso
148 Mauerblümchen 12.01.20
Vorschautext:
Ein Mädchen unscheinbar und still
niemand mit ihm tanzen will
sitzt hier ein Mauerblümchen zart?

Der Spieler beim Skat
rückt mit den Karten nicht raus
sieht so ein Mauerblümchen aus?

Ein Platz wo die Sonne Schatten beschert
unansehnlich und grau
eine Mauer lange schon steht.

...
147 Der Straßenmusikant 07.01.20
Vorschautext:
Auf der Weihnachtsmarktbühne er stand
mit seiner Gitarre in der Hand
seine Stimme rockig und zart zugleich
die Herzen wurden weich
sang melancholische Lieder
leise fielen weiße Flocken hernieder
das Publikum zündete Kerzen an
sich im Rhythmus zubewegen begann

In seiner Heimatstadt hatte er alles verloren
für sich neue Wege erkoren
war ein Sänger von Format
...
146 Meeresduft 03.01.20
Vorschautext:
Spielerisch wehte der Wind
durch ihr Haar
jede ihrer Bewegung von Anmut
begleitet war
in ihrem leichten Gang
Glück und Freude mitschwang
jeder Schritt, den sie ging ein Ton
von einem Lied, das neugebor'n
ein Findling lud ein, sich auszuruh'n
ließ Alltag, Alltag sein
mit Blick auf's Meer so grenzenlos
Gefühle machten schwerelos
...
Anzeige