Standardfoto

Profil von Sabine Volkmar

Typ: Autor
Registriert seit dem: 24.08.2011
Alter: 64 Jahre

Statistiken


Anzahl Gedichte: 296
Anzahl Kommentare: 38
Gedichte gelesen: 479.998 mal
Sortieren nach:
Titel
136 Sehnsucht 29.04.12
Vorschautext:
Ich falle um,
kann nicht mehr stehen,
muß dich unbedingt
heute Wiedersehen.

Ich liebe dich,
trage dich im Herzen,
wenn ich an dich denke,
vergehen alle Schmerzen.

Ich stehe auf,
bleibe nicht liegen,
...
135 In die Stille gehen 21.04.12
Vorschautext:
Gehe in die Stille
und suche dich,
dann findest du
dein wahres Ich.

Wenn du weißt,
das etwas richtig ist,
nimm es an
und zögere nicht.

Anstatt zu Stürmen
und das falsche Tun,
...
134 Den Engel rufen 12.04.12
Vorschautext:
Gehe auf den Berg,
um ihn zu rufen,
werde den Engel,
für mich heute buchen.

Die Schmerzen vergessen,
auf diesem Berg,
der Engel mir hilft,
er nimmt mir den Schmerz.

An ihn Glauben,
das ist richtig,
...
133 Es ist einfach Geschehen 01.04.12
Vorschautext:
Ich muß dich sehen,
ich will dich spüren,
dich Tag und Nacht,
immer neu verführen.

Die Liebe genießen,
mit all ihren Sinnen,
wir heute damit,
endlich beginnen.

Deine Augen so klar,
deine Worte so rein,
...
132 Der gerade Weg 23.03.12
Vorschautext:
Die Lüge ist
eine dunkle Macht,
sie hat Tränen
und Sorgen gebracht.

Angst und Dunkelheit
mußt du vertreiben,
dann wird sich
die Liebe zeigen.

Die Wahrheit ist
das helle Licht,
...
131 Sanft wie ein Schmetterling 22.03.12
Vorschautext:
Schmetterlinge sind leicht
und sehr zart,
berühren sich sanft
auf ihre Art.

Wie ein Schmetterling
fliege ich zu dir,
du öffnest mir,
deine Herzenstür.

Berühre deinen Körper,
streichle dein Haar,
...
130 Frühling 20.03.12
Vorschautext:
Ein neues Leben
in meinem Garten beginnt,
höre mit Freuden,
wie es dort so klingt.

Schneeglöckchen spielen,
mit ihren Glocken,
wollen heute damit,
die anderen Blumen locken.

Ein singen und klingen
in meinem Garten,
...
129 Ein schöner Tag 17.03.12
Vorschautext:
Blauer Himmel,
rote Sonne,
so hat der Tag,
für mich begonnen.

Vögel zwitschern laut,
die Luft so rein,
wer will da,
in seiner Stube bleiben.

Narzissen, Tulpen
und Osterglocken,
...
128 Abschied und Wiedersehen 01.03.12
Vorschautext:
Kalte und dunkle Zeit,
du warst sehr wichtig,
jetzt kommt das Licht
und das ist richtig.

Die Schneeglöckchen im Garten,
was für eine Pracht,
ich kann es sehen,
sie haben Nachwuchs mitgebracht.

Die Primeln im Garten,
ich konnte sie entdecken,
...
127 Die Kraft der Liebe 29.12.11
Vorschautext:
Die Liebe ist
das Licht der Welt,
sie die Dunkelheit
für uns alle erhellt.

Die Dunkelheit
hat keine Macht,
das Licht der Liebe
besitzt die Kraft.

Vertreibt die Dunkelheit,
nehmt an das Licht,
...
126 Mit dir allein 29.12.11
Vorschautext:
Mit dir allein,
in dunkler Nacht,
eine Flasche Wein
hast du mitgebracht.

Eine lange Nacht,
eine romantische Nacht,
was haben wir uns
nur dabei gedacht.

Wollen nichts denken,
wollen nur spüren,
...
125 Ein Kinderlachen zur Weihnachtszeit 25.12.11
Vorschautext:
Im Haus die Kinder
schon aufgeregt warten,
auf den Weihnachtsmann
und seinen vielen Gaben.

Der Weihnachtsmann hört
mit einem Lächeln im Gesicht,
wie die Kinder singen
und üben ein Gedicht.

Geschenke packt er aus,
aus seinem großen Sack,
...
124 Ein Programm für den Weihnachtsmann 22.12.11
Vorschautext:
Der Weihnachtsmann kommt,
mit seinen Gaben,
er möchte heute
auch etwas haben.

Ein kleines Programm
möchte er sehen,
erst danach werden
die Geschenke rausgegeben.

Der kleine Max
fängt jetzt an,
...
123 Im Kerzenschein 22.12.11
Vorschautext:
Die erste Kerze brennt,
es ist wunderschön,
ich kann das Leuchten
in deinen Augen sehen.

Die zweite Kerze brennt,
sie bringt mehr Licht,
mein Herz stark klopft,
es hat mich erwischt.

Die dritte Kerze brennt,
es wird warm,
...
122 Die Erkenntnis 13.12.11
Vorschautext:
Die Rose der Liebe
in meinem Herzen liegt,
singe mit ihr gemeinsam
ein schönes Liebeslied.

Die Rose der Liebe
in meinem Herzen mir zeigt.
das sich die Knospe öffnet,
es ist so weit.

Die Rose der Liebe
in meinem Herzen spricht,
...
121 Bei Kerzenschein 13.12.11
Vorschautext:
Nur wir Zwei
in dunkler Nacht,
bei Kerzenschein,
haben wir's gemacht.

Es war sehr schön
und wunderbar,
will's Wiederholen
warst mir so nah.

Ich kann's nicht fassen,
kann's kaum verstehen,
...
120 Ich vermisse dich 13.12.11
Vorschautext:
Tränen rollen
über mein Gesicht,
weil ich dich
so sehr vermiß.

Ich denke nur an dich
und das immerzu,
deshalb kommt mein Herz
niemals zur Ruh.

Wenn ich die Augen schließe,
denke ich nur an dich,
...
119 Abschalten 13.12.11
Vorschautext:
Auf dem Berg
ich hier sitz,
in weite Ferne
führt mein Blick.

Stille hier oben,
ruhe mich aus,
schalte die Gedanken
einfach mal aus.

Lasse mich fallen,
schließe die Augen,
...
118 Die Liebe genießen 13.12.11
Vorschautext:
Auf meinen Lippen
deine Küsse verspüre,
lasse mich fallen,
darfst mich verführen.

Streicheln und Küssen,
genießen es beide,
wollen für immer
in Liebe verweilen.

Schließe die Augen,
verspüre deinen Atem,
...
117 Der Herbst und seine Gaben 13.12.11
Vorschautext:
Der Herbst ist gekommen
hat uns Farben mitgebracht,
die Bäume im Garten
zeigen diese herrliche Pracht.

Nicht nur die Blätter
fallen vom Baum herab,
auch Kastanien, Eicheln, Bucheckern,
hat er uns mitgebracht.

Der Igel am Boden,
man hört ihn rascheln,
...
Anzeige