Standardfoto

Profil von Sabine Volkmar

Typ: Autor
Registriert seit dem: 24.08.2011
Alter: 64 Jahre

Statistiken


Anzahl Gedichte: 301
Anzahl Kommentare: 43
Gedichte gelesen: 485.676 mal
Sortieren nach:
Titel
161 Wie neu geboren 26.01.15
Vorschautext:
Wie neu geboren


Geduld und Loslassen,
das müssen wir üben,
dann werden wir,
alle Schwierigkeiten besiegen.

Geduld haben heißt,
die Zeit heilt alle Wunden,
Loslassen heißt,
was Neues wird gefunden.
...
160 Strümpfe stricken 02.01.15
Vorschautext:
Strümpfe stricken

Neunundfünfzig Jahre,
musste ich erst werden,
um das Strümpfe stricken,
endlich zu lernen.

Wir haben gestrickt,
viele Runden,
dabei geplaudert,
einige Stunden.

...
159 Ein dickes Fell 18.12.14
Vorschautext:
Ein dickes Fell

Ein dickes Fell,
ziehe es aus,
dann ziehen wieder,
Freunde in dein Haus.

Ein dickes Fell,
legt das Tier sich an,
damit es sich,
vor Kälte schützen kann.

...
158 Das Erbe 17.11.14
Vorschautext:
Das Erbe

Brüderchen und Schwesterchen,
was soll ich sagen,
sie mußten Mutter und Vater,
für immer begraben.

Als Kinder spielten sie,
in Frieden zusammen,
doch als das Erbe kam,
hat der Krieg angefangen.

...
157 In der Liebe leben 27.10.14
Vorschautext:
In der Liebe leben

Haß und Wut,
manchmal in einem wohnt,
habe ich erkannt wozu,
lasse ich ganz schnell los.

Erkennen wozu,
das ist richtig,
ändere das Denken,
und das ist wichtig.

...
156 Frieden 27.10.14
Vorschautext:
Frieden

Lügen und Intrigen,
sie sollen sterben,
ich will Frieden,
hier auf Erden.


Kriege entstehen nur durch Lügen und Intrigen.

27.10.2014 Sabine Volkmar
155 Gehe ins Licht 04.10.14
Vorschautext:
Gehe ins Licht

Sie war ihr Kind,
und noch so klein,
hat die Eltern verlassen,
und ließ sie allein.

Die Eltern nur noch weinen,
sie können es nicht fassen,
das Kind hat sie,
ganz plötzlich verlassen.

...
154 Du bist so süß 21.09.14
Vorschautext:
Du bist so süß

Mit meinen zarten Händen,
will ich dich fassen,
du bist so süß,
muß dich einfach vernaschen.

Meine Zunge berührt dich,
kann nicht von dir lassen,
ich will dich haben,
muß dich vernaschen.

...
153 Das schlechte Gewissen 15.09.14
Vorschautext:
Beichten in der Kirche,
das habt ihr euch gedacht,
die Abrechnung kommt zum Schluß,
sie wird vor Gott gemacht.

Das schlechte Gewissen,
sie täglich plagt,
die Pfarrer wünschen euch,
einen schönen Tag.

Ihr kommt in der Nacht,
kaum noch zur Ruh,
...
152 Ein kleiner Schritt 02.09.14
Vorschautext:
Sonne, Mond und Sterne,
am Himmelszelt stehen,
sie können die Menschen,
auf Erden nicht mehr verstehen.

Ales wird zerstört,
nur durch Menschenhand,
sie fragen sich da oben,
wo bleibt ihr Verstand.

Wacht auf ihr Menschen,
gebt endlich Ruh,
...
151 Krankheiten und Schmerzen 12.05.14
Vorschautext:
Wer hat sie erfunden,
wer hat sie gegeben,
oh lieber Gott,
ich kann es nicht verstehen.

Das kann doch nicht,
Dein Wille sein,
oh lieber Gott,
müssen diese Schmerzen sein ?

Die Schmerzen sind,
mit Leid verbunden,
...
150 Mehr will ich nicht 22.09.13
Vorschautext:
Ein Marienkäfer,
auf deinem Balkon sitzt,
er sieht genau,
wie traurig du bist.

Sitzt auf der Blume,
so ganz allein,
will heute unbedingt,
in deiner Nähe sein.

Er sieht deine Tränen,
dein trauriges Gesicht,
...
149 Wenn es sie selbst betrifft 06.05.13
Vorschautext:
Viele Menschen auf Erden,
mit Krankheiten sich plagen,
kein Geld für die Forschung,
hört man die Wissenschaftler sagen.

Lug und Betrug,
wohin man sieht,
Geld für Waffen,
Geld für Krieg.

Kriege werden geführt,
ins All wird geflogen,
...
148 Das Schneeglöckchen im Garten 26.03.13
Vorschautext:
Das Schneeglöckchen im Garten,
ich höre es singen,
sie lassen ihre Glöckchen,
nur leise erklingen.

Die Sonne im Garten,
hat sie heut geweckt,
doch plötzliche Kälte,
sie wieder erschreckt.

Zurück in die Erde,
die Wärme genießen,
...
147 Das Boot der Liebe 26.03.13
Vorschautext:
Wir sitzen zusammen
in einem Ruderboot allein,
an einem wunderschönen Abend,
bei herrlichem Mondenschein.

Der Mond und die Sterne,
sich im Wasser spiegeln,
sie wollen uns beide,
zum Ort der Liebe verführen.

Die Nacht so still,
der Himmel so klar,
...
146 Ich bete dafür 19.01.13
Vorschautext:
Bleib nicht auf Erden,
bleib nicht hier,
gehe ins Licht,
ich bete dafür.

Dort ist dein Zuhause,
sie öffnen dir die Tür,
gehe mit den Engeln,
ich bete dafür.

Liebe und Harmonie,
steht dort an der Tür,
...
145 Das Licht der Liebe 19.01.13
Vorschautext:
Sage Danke mein Freund,
du mußtest jetzt gehen,
viele Menschen können dieses,
leider nicht verstehen.

Die Liebe im Herzen,
du hast sie getragen,
ich habe es verstanden
und stelle keine Fragen.

Ich lasse los,
trage dich im Herzen,
...
144 Einfach genießen 08.01.13
Vorschautext:
In den Bergen
wir heute stehen,
tief in das Tal
können wir beide sehen.

Verträumt im Tal,
da liegt ein See,
er ist so ruhig
und wunderschön.

Bäume in den Bergen,
sich im Winde wiegen,
...
143 Goldener Herbst 21.11.12
Vorschautext:
Lang sind die Nächte
und kurz die Tage,
der Herbst ist gekommen,
mit all seinen Farben.

Der Herbst ist gekommen,
der Sommer ist gegangen,
doch einpaar Sonnenstrahlen,
hat er noch eingefangen.

Tau auf den Wiesen,
am Morgen sich zeigt,
...
142 Waldspaziergang 08.06.12
Vorschautext:
Bin im Wald
heute spazieren gegangen,
was habe ich dort
alles Liebe eingefangen.

Amseln, Rotkehlchen,
Gimpel und Meisen,
sie gehen mit mir,
gemeinsam auf Reisen.

Das Fernglas geholt,
vor die Augen gesetzt,
...
Anzeige