Profil von Lars Abel

Typ: Autor
Registriert seit dem: 07.08.2015
Alter: 30 Jahre

Pinnwand


Für Bewertungen und Kommentare bin ich dankbar!

Kontakt Daten


Homepage:
http://www.facebook.com/pages/Vom-Leben-und-Leben-lassen/513012048864889

Statistiken


Anzahl Gedichte: 147
Anzahl Kommentare: 22
Gedichte gelesen: 72.004 mal
Sortieren nach:
Titel
7 In den Weiten der Nacht 06.09.15
Vorschautext:
Wenn Dunkelheit ihr schönstes Kleid,
dem lauten Tage überstreift,
beglückte Schatten zueinanderfinden,
sich froh in schwarzem Nichts verbinden

Wenn Kindlein sich zu Bett begeben,
fernab von ungewissen Wegen,
sich wohl´gem Traume anvertrauend,
dem nächsten Tag entgegenschauend

Wenn auf den abgeleg´nen Heiden
friedvoll Hirten sich die Zeit vertreiben,
...
6 Pestfratze 06.09.15
Vorschautext:
Ich siech´ im Dreck, in Schweiß und Kot,
erwarte sehnlichst meinen Tod,
benebelt gaff' ich durch den Spalt
der Tür, mein Blick so krank, so kalt,
mein Körper längst lebendig tot,
der Eiter trieft durch meine Not,
so kriech' ich schleppend hin zur Tür,
zu grüßen Vater Tod

Der Kreis der Menschen mich verstieß,
mein Speichel sie erzittern ließ,
mein Leib, zerrüttet und entstellt,
...
5 Erzwungen 06.09.15
Vorschautext:
Liebe ist aus,
aus und vorbei
ich spür sie, du spürst sie:
Quälerei…
Wir zusammen,
keinen Sinn,
verdammen,
so gut wie weg ich bin…
Gefühl liegt am Boden,
zersplittertes Glas,
ausloten-
ist da noch was?
...
4 Fluchtinstinkt 06.09.15
Vorschautext:
Du sprichst mich an ich geb´s zurück,
versuche zu verstehen.
Der Wind streicht sacht dein braunes Haar,
mein Herz liegt in den Wehen.
Ich blick´ die Schönheit vor mir an,
bezaubernd, himmlisch´ Wesen,
sie zieht mich ganz in ihren Bann,
ich möcht´ mich ihr ergeben.

Wir reden über dies und das,
die Welt und Religionen,
doch irgendwie ergründ´ ich nicht
...
3 Hey, Ronscha in der Ferne 11.08.15
Vorschautext:
1 ENTGANGENER ANRUF
UNBEKANNTE NUMMER
NEUE SMS


Hey Ronscha in der Ferne,

Zu dir fliegt dort ein Grüßelein
durch´s luftdurchströmte Fenster
wie es dir geht, das wüsst ich gern,
dein Glücksstern, weithin glänzt er?

...
2 Mein böser Kater 10.08.15
Vorschautext:
Mein Kater bleibt im Kopfe mir,
er schrie als müsst´ er sterben,
die Pein zu lindern ich versucht,
ihm wollts´ nicht besser werden.

Tabletten gab ich ihm zu kaun´,
er musst sich übergeben,
hat wohl gedacht, ich meins´ nicht gut
und tracht´ ihm nach dem Leben.

Im Angriff suchte er sein Heil,
fuhr aus die spitzen Krallen,
...
1 Leben und Tod 07.08.15
Vorschautext:
Durchs Leben galoppieren wir,
wir ach so regen Menschen.
Der Alte spielt auf dem Klavier
auch noch mit achtzig Lenzen.
Der Junge kickt, trinkt maßlos Bier
und laut solls´ um ihn bleiben,
das Mädel schminkt sich, über Zier
hinaus muss sie es treiben.
Wir lärmen, poltern, leben wild,
nie soll der Fluss versiegen
und in den Pausen wird „gechillt“
selbst Worte sich verbiegen!
...
Anzeige