Profil von Horst Bulla

Typ: Autor
Registriert seit dem: 05.04.2016
Alter: 61 Jahre

Pinnwand


ICH SAGE IMMER ÜBER MICH SELBST: „Im Grunde meines Herzen bin ich nichts weiter, als ein sanfter, wilder, zärtlicher, verrückter liebessüchtiger Romantiker, Schreiberling, Freidenker und Rebell voller großer Visionen und Ideen, der liebend gern, gegen jede Strömung schwimmt".
Berufung:
Freidenker, Dichter, Autor, Menschenrechtler, selbst ernannter Publizist und Kritiker.
Beschäftigung:
Bücher, Gedichte, Kurzgeschichten, Geschichten, Erzählungen, Texte, Artikel, Aphorismen, Zitate und Publikationen.

Meine Homepage:
https://briefe-gedichte-festreden.beepworld.de/

Statistiken


Anzahl Gedichte: 92
Anzahl Kommentare: 0
Gedichte gelesen: 89.730 mal
Sortieren nach:
Titel
92 Meiner Seele tiefster Grund 16.10.19
Vorschautext:
Ingrid Elisabeth (Erinnerungen)

Wenn dein Bild im Meer sich spiegelt
bis in meiner Seele tiefster Grund
werd` ich deinen Blick nie mehr vergessen
und auch nicht dein lieblich Mund.

© Horst Bulla
91 Ingrid Elisabeth 16.10.19
Vorschautext:
Du kamst
so unerwartet in mein Leben
ich hätt sofort
die Welt dafür gegeben
mein Herz
und auch mein Leben
um dich ein einzigmal
in meine Arm` zu nehmen

Dein Bild
es brannte sich in meiner Seele
tief in mein Herzen, grub es sich
...
90 Ingrid Elisabeth (Sehnsucht) 16.10.19
Vorschautext:
Ach könnt` ich dich jetzt küssen
„Ingrid Elisabeth“
ich würd` nie mehr,
etwas vermissen
nur immer wieder dich…

Ach küss mich Tags
und küss mich Nachts
mit deinen süßen Lippen
küsst du mich nicht,
so küss ich dich
laut juchzend...
...
89 Ingrid Elisabeth (Augenblicke des Glücks) 16.10.19
Vorschautext:
Ich schreib dein` Namen an die Wand
ganz GROSS in roter Farbe…
-„Ingrid Elisabeth“-

Ich schreib ihn mir, auf meine Stirn
und JEDER kann ihn lesen…
-„Ingrid Elisabeth“-

Ich schreib ihn hoch` am Himmelszelt
zu lesen für die GANZE Welt…
-„Ingrid Elisabeth“-

...
88 Die Schönheit 22.02.18
Vorschautext:
Die „Schönheit“, ist der Worte „wert“!
Wie sollt ich sonst, die „Schönheit“ preisen?
Wenn nicht, mit einem Lobgesang?
Denn „Schönheit“, Poesie und schöne Worte
sind in der Seele und im Geiste
doch unzertrennlich und verwandt…

© Horst Bulla
87 Hoffnung auf Vergebung 19.06.16
Vorschautext:
Tränen, in den Augen
vom eisigen Wind

Eile ich fort
weiter und weiter

Gedankenlos
ohne zu sehen

Trage
das Gestern mit mir

...
86 Schattengeister 19.06.16
Vorschautext:
Schattengeister überall...

Nachts besonders leise
auf ganz gemeiner Weise

Schleichen
sie in den Gedanken

Von den Sorgenvollen
Ängstlichen und Kranken

Schattengeister überall
...
85 Nachtstimmung 19.06.16
Vorschautext:
Mondlicht
Umgeben von Sternen

Die Silhouette der Stadt
Schlafend...
Im Schatten der Nacht

© Horst Bulla
84 Der Ruf des Kranichs 19.06.16
Vorschautext:
Wenn der Kranich
aus dem Süden zurückkehrt
hört man...
seinen trompetenartigen Ruf

Er kündigt die Sonne
und den Frühling an…

Der Vogel des Glücks:
ein Symbol, des Inbegriffs...
für Glück, Liebe und Treue

...
83 Der Tanz der Kraniche 19.06.16
Vorschautext:
Tanzende Kraniche

Beim Liebesspiel:
als Zeichen...
der Zuneigung
als Geste...
der Zusammengehörigkeit
als Ausdruck...
des Wohlbefindens

Ein Tanz…
zur Vertiefung
...
82 Vergänglichkeit 19.06.16
Vorschautext:
Das Verlangen
nach Unendlichkeit
durchzieht
die Täler der Jugend

Lässt uns
die Vergänglichkeit
des Lebens
für eine Zeit lang
vergessen...

© Horst Bulla
81 Unvergänglich 19.06.16
Vorschautext:
Ist deine Schönheit
auch vergänglich

So ist das Feuer
doch immer noch
in deinem
Herzen lodernd

Die Leidenschaft
brennt immer noch
in deinen
heißen Küssen
...
80 Das Leben des kleinen Mannes 19.06.16
Vorschautext:
Arm geboren...
arm gehalten
arm gestorben

Gelebt in Armut...
gelebt in Bescheidenheit
gelebt in Verzicht

Wenig Freude...
wenig Erholung
wenig Geld

...
79 Der Zettel 19.06.16
Vorschautext:
Ein Zettel
nur ein lieblos
zerknülltes
Stück Papier

Doch wichtig!
Denn er stammt
von ihr...

Wie konnte das…
wie konnte das
mir nur passieren?
...
78 Der Flug des Kranichs 19.06.16
Vorschautext:
Der Kranich
unter seinem Flug
ist der Mensch
nur noch bedeutungslos...

Klein und Nichtig
all das...
was der Mensch
für wichtig hält!

© Horst Bulla
77 Wärmende Sehnsucht 19.06.16
Vorschautext:
Sonnenstrahlen
durchbrochen von Wolken
spiegeln sich im Meer meiner Seele
wärmen die schäumenden Wogen
meiner Sehnsucht…

© Horst Bulla
76 Tiefdringend 19.06.16
Vorschautext:
Schweigende
noch unausgesprochene Worte

Durchbrechen meine Seele
mein Ich
mein Sein

Wenn Du in die Tiefe
meiner verborgenen Träume
Sehnsüchte, Ängste
und Hoffnungen blickst...

...
75 Seelen-Gemälde 19.06.16
Vorschautext:
Tausende Pinselstriche
auf der Leinwand meines Lebens
malen das Bild meiner Seele...

© Horst Bulla
74 Oh` meine Venus 19.06.16
Vorschautext:
Oh` Venus
makellos, du Schöne
sprichst du zu mir:
so lausche ich
jedem deiner Worte
der sanften Stimme
deiner Lippen

Ein jedes Wort
aus deinem
liebreizenden Mund
zieht mich
...
73 Nachtströme 19.06.16
Vorschautext:
Die ruhigen
Ströme
der dunklen Nacht...

Durchfluten
die tiefen Täler
des Schlafes...

Bis sie sich
an den Klippen
des Morgens
brechen...
...
Anzeige