Ingrid Elisabeth (Sehnsucht)

Ein Gedicht von Horst Bulla
Ach könnt` ich dich jetzt küssen
„Ingrid Elisabeth“
ich würd` nie mehr,
etwas vermissen
nur immer wieder dich…

Ach küss mich Tags
und küss mich Nachts
mit deinen süßen Lippen
küsst du mich nicht,
so küss ich dich
laut juchzend...
vor Entzücken!

„Ingrid Elisabeth“

© Horst Bulla

Informationen zum Gedicht: Ingrid Elisabeth (Sehnsucht)

50 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
16.10.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Horst Bulla) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige