Profil von Horst Bulla

Typ: Autor
Registriert seit dem: 05.04.2016
Alter: 61 Jahre

Pinnwand


ICH SAGE IMMER ÜBER MICH SELBST: „Im Grunde meines Herzen bin ich nichts weiter, als ein sanfter, wilder, zärtlicher, verrückter liebessüchtiger Romantiker, Schreiberling, Freidenker und Rebell voller großer Visionen und Ideen, der liebend gern, gegen jede Strömung schwimmt".
Berufung:
Freidenker, Dichter, Autor, Menschenrechtler, selbst ernannter Publizist und Kritiker.
Beschäftigung:
Bücher, Gedichte, Kurzgeschichten, Geschichten, Erzählungen, Texte, Artikel, Aphorismen, Zitate und Publikationen.

Meine Homepage:
https://briefe-gedichte-festreden.beepworld.de/

Statistiken


Anzahl Gedichte: 88
Anzahl Kommentare: 0
Gedichte gelesen: 81.739 mal
Sortieren nach:
Titel
48 Das Ende naht 18.06.16
Vorschautext:
Wahnsinn
macht sich breit
auf unserer Erde

Zerstörung
Krieg
Flüchtlinge
Armut
Not und Leid

Schleichend
heimlich
...
47 Unheilbringende Pulse der Zeit 18.06.16
Vorschautext:
Wirbelnde Unruhe
unheilbringende
Trommelschläge

Treiben ruhelos
Menschen…

In den Strömen
von der alles
beherrschenden
Leistungs-
und Kapitalmehrung
...
46 Gedichte des Widerstands 18.06.16
Vorschautext:
Meine Gedanken
durchbrechen
die Mauern
des Schweigens

Worte des Widerstandes
schreiben sich nieder…

Auf den Reihen
von endlosen Metern
Protestpapier

...
45 Schreie des Volkes 18.06.16
Vorschautext:
Stumme Schreie
Nach Demokratie

Schallen
Durch den Hütten
Der Armut

Verborgen
Unter der Last
Der Ohnmacht

Und doch ist Sie da!
...
44 Illusion der Demokratie 18.06.16
Vorschautext:
Demokratie
nur ein Wort
das schändlich missbraucht…

Von Obrigkeiten
als Illusion verkauft…

An denen...
die sich doch so sehr
danach sehnen!

© Horst Bulla
43 Der Mensch 18.06.16
Vorschautext:
Der Mensch
geboren
als Gottes Geschöpf

Geboren
als freier Mensch
in Würde
und Gleichheit

Unter seines Gleichen…

© Horst Bulla
42 Blinde Gier 18.06.16
Vorschautext:
Banken und Konzerne
sie sehn`s nur aus der Ferne
wie die Natur zerstört
die uns doch allen
zu gleichen Teil gehört

Sie denken nur
an Umsatz und an Geld
zerstören
skrupellos die Welt
bis alles auseinander fällt

...
41 Verflucht seid Ihr! 18.06.16
Vorschautext:
Verflucht seid ihr!
Ihr Kriegstreiber!

Baut eure Macht auf
auf verbrannte Leiber

Für Öl, für Gas, für Gold
für Erz…

Bringt ihr den fremden Völkern
Leid, Tod, Verderben
und nur Schmerz!
...
40 Fluch des Geldes II 18.06.16
Vorschautext:
Heute hab ich noch
doch morgen...
hab ich schon kein Geld

Es geht hin und her
auf dieser Welt
es geht immer nur...
um das verfluchte Geld!

© Horst Bulla
39 Die Lügen-Politik 18.06.16
Vorschautext:
Politiker, suchen nach Gründen
wollen uns verkaufen
ihre Lügen, ihre Sünden...

© Horst Bulla
38 Das Marionettenspiel 18.06.16
Vorschautext:
Wenn Eliten, Banken und Konzerne
an ihre Fäden ziehen
mit ihre Puppen oben
in den Regierungen spielen

Passiert genau das
was sie wollen
Gesetze, stehen, fallen
rollen…

Das Volk
es wird bestimmt, gelenkt
...
37 Blinde Leistungsgesellschaft 18.06.16
Vorschautext:
Die Welt
sie atmet
heute schneller

Sie dreht sich wild
wie ein Propeller

Wer nicht haltet
mit Ihr Schritt…

Der fliegt raus
kriegt einen Tritt!
...
36 Die Welt ist aus den Fugen 18.06.16
Vorschautext:
Die Welt
sie ist nicht mehr
in Ordnung

Das Gleichgewicht
der Menschheit
ist verloren

Der Mensch
er wird nicht mehr
als Mensch
und nur
...
35 Leistungsgesellschaft? 18.06.16
Vorschautext:
Leistungsgesellschaft?

Hör ich das Wort, laut jemand sagen...
bereitet es mir stetig
nur arges Unbehagen

Was ist das nur für eine Welt?
Bestimmt von Leistung
Macht und Geld...

Wie kann es
Leistungsgesellschaften
...
34 (Meine) Herzenssache 18.06.16
Vorschautext:
Der kleine Mann
er liegt mir
sehr am Herzen

Denn ich sehe jeden Tag
sein Leid, sein Kummer
seine Schmerzen

Drum gebe ich ihm
ein Logenplatz
in mein
bescheidenen Herzen
...
33 Die Volkserhebung 18.06.16
Vorschautext:
Wenn Regierung
Kanzler
und Minister

Dem Volke
Brot
und Wasser predigen

Doch selbst
von goldenen Tellern
vom Wein
und Fleische leben
...
32 Der Bürgerkragen II 18.06.16
Vorschautext:
Wenn dem Volk
der Bürgerkragen platzt
dann geht alles
ganz ratzfatz…

Kanzler und Minister
bibbern
bleich um ihre Stühle
zittern!

© Horst Bulla
31 Vom reich sein 18.06.16
Vorschautext:
Ach` reicher Mann
wärst du nicht reich
dann wären wir wohl
beide „gleich“.

© Horst Bulla
30 Aufstand der Armen 18.06.16
Vorschautext:
Wenn arme Wichte
stehen auf
dann ihr Politiker
dann lauft!

© Horst Bulla
29 Schamlosigkeit 18.06.16
Vorschautext:
Der Obdachlose
bettelt, hungert
friert...
der Reiche
lebt ganz ungeniert!

© Horst Bulla
Anzeige