Profil von Hihö

Typ: Autor
Registriert seit dem: 22.12.2018

Pinnwand


Denkende müssen entfernt werden,
um nicht die Denkfaulen zu infizieren
und dadurch weitere Denker entstehen.
Copyright © da Hihö (1975)
**********************

Statistiken


Anzahl Gedichte: 519
Anzahl Kommentare: 3
Gedichte gelesen: 7.975 mal
Sortieren nach:
Titel
519 Das Luder 15.01.21
Vorschautext:
Da hat man einen Bruder,
der nennt Damen oftmals: Luder.
Okay! Nicht jeder hat so einen Bruder,
doch es reimt sich so bequem auf Luder.

Jedenfalls:

Ein Luder ist ein totes Fleisch und alt,
und außerdem: verfaul und kalt.
Oft liegt’s am Wegesrand oder im Wald.

Also warnt man seinen lieben Bruder:
...
518 Atomzeit 15.01.21
Vorschautext:
Riesige Bauten über Nacht
und der Mensch hat sie gemacht.
Endlose Strassen über Land
sind gelegt von Menschenhand.
Stählerne Computer, elektrische Gehirn’
nehmen uns die Arbeit ab
und überwachen das Gestirn.

Turmhohe Raketen, gerichtet auf den Mond
bringen Astronauten dorthin wo niemand wohnt.
Nackte Frauenleiber in den Zeitungen;
Spritzer, Hascher, Tripper! – Etwas muß gescheh’n!
...
517 Menschwerdung 15.01.21
Vorschautext:
Er kam von fern …
… und kam gern.

*
***
*****
Und war zerknittert,
blutjung und nah –
… schnell vergittert …
Obwohl eben erst da …
******
***
...
516 Liebe … trostloses Eins 14.01.21
Vorschautext:
Trostloses Eins
Entfesseltes zweifaches Nichts
Enkel des ewig gejagten Lichts
Zerrieben am granitenen Stein des Seins
Freude und Pein jeglicher Kreatur
Vor der Zeit erbarmungslos hinweggerafft
Viel zu früh
Hat dein Abend begonnen …


Copyright © da Hihö
1969
515 Kleines Herz 14.01.21
Vorschautext:
Kleines Herz, du pochst so wild,
sieh, draußen weht der Wind so mild.
Erhebe dich nur ein paar Schritte
vor das Tor. Tritt in die Mitte
deiner Welt
in die du hingestellt.
Du bist bestellt!

Kleines Herz, hast Großes wohl vollbracht
in der Glückseligkeit der Nacht.
Nun lieg nicht länger hingestreckt,
nicht länger noch versteckt,
...
514 “Hymn for Peace” 13.01.21
Vorschautext:
Gedanken aus meinem Tagebuch (1969/70)
frei in Anlehnung an John Lennons
„Give Peace A Chance“

Los
jetzt!
Alle reden:
Dies ist, ... das ist,
hm ist – ... ist mh – ... ist ...

Alles, was WIR sagen – ist:
„Gebt dem Frieden eine Chance“
...
513 Liebe … hingegeben 13.01.21
Vorschautext:
Hingegeben der Liebe
chancenlos ausgeliefert
dem gierigen Wirbel
der peitschenden Flut.
Nimmermehr atmen …
Nur keuchendes Schnappen nach Luft –

Gefangen in einer Vision
brennen uns’re Feuer
in der Liebe Glut.


...
512 Herzblütenstrauch 12.01.21
Vorschautext:
Sieh nur den Herzblütenstrauch!
Sieh nur wie er zittert in der Sommerregengischt.
Gleichwohl bebt das Herz mir auch
da meine Seele all durchmischt.
... Und dies, solange ich auf dieser Welt!
Jedes Mal, wenn nur dein Name fällt! ...


Copyright © da Hihö
1968
511 Wandlung 12.01.21
Vorschautext:
Ach, daß ich noch ein Jüngling sei,
der des Nachmittags die Schule schwänzte,
der dein Haar mit Löwenzahn bekränzte
für unsre allererste süße Liebelei.

Ach, daß im frühen Herbst der Wind
mich aus dem schönen Traum gerissen.
Berauscht von unsren ersten Küssen,
ward ich selig wieder wie ein Kind.

Ach, du sahest mich nur zärtlich an.
Du hast den Traum mir nicht zerrissen.
...
510 Sehnsucht eines verhinderten Jünglings 11.01.21
Vorschautext:
Weite Fluren, freie Auen
gar zu gern möcht’ ich euch schauen
und horchen auf der Wiesen Lieder
wenn Felder wiegen auf und nieder,
gebeugt von Wind und Regenschauern.
Doch noch so lange muß ich trauern
bis der Tag heran wird kommen,
der wieder bringt, was mir genommen.

Wieder durch die Wälder gehn,
sorgenlos an Bächen stehn.
Hin- und hergewendet lauschen,
...
509 Siebzehn 11.01.21
Vorschautext:
Mit siebzehn war er schon recht wild.
Die Lehrer machten sich ihr eignes Bild.
Bei den Noten war nichts zu machen,
da hatte er meist das letzte Lachen.

Waren die Lehrerinnen recht adrett,
fand er das natürlich besonders nett –
und gab’s mal etwas zu erhaschen,
steckten Hände rasch in den Hosentaschen.
***

2013
...
508 Linzer Buama san ma 09.01.21
Vorschautext:
(Oö. Mund-Art)


Linzer Buama san ma, laß ma uns nix g’foin,
siemi ochti neini ham ma schau daschlogn.
Nachts um hoiba zwöfi schleich ma umanaund,
Messa in da Tasch’n, Revolver in der Haund.
Hollaria hollaro, hollari pfui Teufi
Hollaria hollaro! D’Linzer Buam san do!

Wird daun ana goschad: Messer aus der Scheid’n.
Eini g’stochn, umi draht, des is uns a Freud.
...
507 Zu jener Zeit 09.01.21
Vorschautext:
Zu jener Zeit,
ach so fern und weit,
als Hühner noch mit Steigeisen gegangen
und Kamele Liebeslieder sangen,
fuhr Moses von der Küste
mit ’nem Moped durch die Wüste.

Plötzlich gingen ihm die Lebensmittel aus.
Da dachte er: Oh Schreck! Oh Graus!
... und klagte schnell dem HERRN sein Leid.
Doch der HERR – schwer beschäftigt –
hatte keine Zeit.
...
506 Jenny 08.01.21
Vorschautext:
(oder die erste Liebe)


Ein erster letzter Kuß
Ein scheuer
Von dir
Von mir
Ein erstes zartes Feuer
In dir
In mir
Ein erster kleiner Schluß
In dir
...
505 Erlkönig 08.01.21
Vorschautext:
(Parodie)


Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?
Es ist der Bauer auf seinem Rind.
Er treibt das Rindvieh und das ist arm.
Dem Bauern friert – der Kuh ist warm.

"Mein Vieh, warum hast Angst du im Gesicht?"
"Siehst, Bauer, du den Wolf dort nicht?
Den großen Wolf mit dickem Schweif?"
"Du Rindvieh du, mir ist der Nacken steif."
...
504 Die Bürgschaft 07.01.21
Vorschautext:
(Parodie wider gewalttätige Pädagogen)


Zu „Quadl“, dem Tyrannen schlich
„Vrechdax“, die Bombe im Gewande.
Ihn schlug der Kniebeugenschinder in Bande.

„Was willst du mit der Bombe? Sprich’s!“
„Ein wenig stinken, sonst ja nichts.“
„Das sollst du mir mit Kniebeugen bereu’n!“
„Ich sag’s dem Vater, den wird’s nicht freu’n!“

...
503 Der Zauberlehrling 07.01.21
Vorschautext:
(Parodie wider gewalttätige Pädagogen)


Hat der alte Zopfflecht-Meister
sich endlich in sein Bett begeben.
Nun, – dann mögen seine Geister
auch nach unsrem Willen leben:

„Auf zwei Beinen steh er,
oben sei ein Lockenzopf,
beeil er sich und geh er,
sonst bekommt er’s mit dem Topf!
...
502 Zum Rand der Zeit 22.12.20
Vorschautext:
Dort, wo in stickigen Kisten
der Restmüll gelagert,
lagern auch die Entfrackten.
Nun in Fetzen Verpackten.
Entfettet und elend gemagert,
als Abschaum einer tristen
gierig-geldgeilen Generation.

Dort sprich niemand mehr.
Staunen verbreitet sich,
entwindet sich dem Sein –
... uniform, wie allgemein. –
...
501 Verordnete Ordnung 22.12.20
Vorschautext:
(konkrete Poesie)


Ordnung
Ordnung – Ordnung
Ordnung – – Ordnung
Ordnung –– –– Ordnung
Ordnung ––– ––– Ordnung
Ordnung –––~~~ Unordnung
Unordnung ~~~~–––––Verordnung
Ordnung ––––~~~––––Verordnung
Ordnung –––~~~–––––Verordnung
...
500 Verdichtung 22.12.20
Vorschautext:
Gefühlt
gewortet
gereimt
gefeilt

Gehoben
verwoben
gewogen
gestylt

Bedacht
erdacht
...
Anzeige