Profil von Helga

Typ: Autor
Registriert seit dem: 28.10.2019

Statistiken


Anzahl Gedichte: 346
Anzahl Kommentare: 42
Gedichte gelesen: 27.622 mal
Sortieren nach:
Titel
346 Abendstimmung 16.08.22
Vorschautext:
Am Horizont
ein bunter Blumenstrauß
von Licht,
letzte Sonnenstrahlen
spiegeln sich auf dem See,
Wildgänse überfliegen
schnatternd das Land,
lassen sich auf irgendeinem
Feld zur Nachtruhe nieder,
Nebeltröpfchen streicheln
Blatt und Grashalm,
umhüllen alles zart
...
345 Mit oder ohne Regenschirm 13.08.22
Vorschautext:
Wunderschön ist unsere Welt,
auch wenn manchmal Regen fällt,
Stürme gibt es selbst im Mai,
ach, was ist denn schon dabei,

hast du den Regenschirm vergessen
oder nie einen besessen,
sei nicht zornig auf den Regen,
denn er ist ein großer Segen,

wirst du auch nass auf deinen Wegen,
so denke dir: das meiste fällt daneben!
344 Ein Blumen - Leben 12.08.22
Vorschautext:
Ein Stück voraus ist uns Mutter Natur,
Blumen blühen auf weiter Flur,
verströmen ihren zarten Duft,
ein leises Wispern liegt in der Luft.

Abendwind bringt kühle Ruh`,
das Dunkel der Nacht deckt euch zu,
geweckt durch die Strahlen der Sonne,
schenkt der Tag euch traumhafte Wonne.

Euer Wachstum hört niemals auf,
so genießt ihr des Sommers - Tageslauf,
...
343 Lebensspur 10.08.22
Vorschautext:
Immer bist du auf der Reise,
bis du alt bist und auch weise,
manchmal hinterlässt du Spuren,
manchmal musst du danach suchen.

Nicht alles auf der Reise glückt,
manchmal reicht ein kleines Stück,
dass dich prägt, vielleicht auch schützt,
oft fragst du dich, was hat`s genützt?

Hast du was Großes mal erreicht,
es ewiglich nicht von dir weicht,
...
342 Noch ist Sommer 05.08.22
Vorschautext:
Süßer Blumenduft liegt in der Luft,
Falter, Hummeln und Bienen
umschwirren die bunten Blüten,
immer auf der Suche nach Nektar,
von den Wiesen weht
der Duft gemähten Grases herüber,
doch kühler Wind zupft bereits
an den Blütenblättern;

noch weckt mich die Morgensonne
mit ihren warmen Strahlen,
aber ich fühle,
...
341 Die Stunden sind dahin...... 01.08.22
Vorschautext:
Die Stunden sind dahin geflogen,
als aus deinen Augen noch die Liebe sprang,
Rosen waren uns gewogen,
und vom Himmel ein Sternenchor erklang.

Nun ist durchtrennt das Band der Liebe,
Gemeinsamkeit, sie ist entzwei,
das Glück ist löchrig wie tausend Siebe,
die Illusion ist längst vorbei.

Dornenbestückt jetzt die Rosen,
durchstechen laufend mein Herz,
...
340 Harmonie 29.07.22
Vorschautext:
Verdrängt der Tag die Nacht,
ein Vogelchor erwacht,
weckt mich aus meinen Träumen,
fleißiges Zwitschern in allen Bäumen,

zarte Stimmchen,
einmal laut und einmal leise,
jeder halt auf seine Weise
stimmen an das Morgenlied,
während ich im Bett noch lieg`,

lausche eine lange Zeit,
...
339 Auf der Autobahn 25.07.22
Vorschautext:
Ein Wurm ,
endlos lang,
aus Asphalt und Beton
schlängelt sich durch
grüne Wiesen, weite Felder,
dunkle Wälder, Wohngebieten,

und auf ihm,
huckepack,
Kilometer für Kilometer
eine Karawane
aus gehärtetem Stahl,
...
338 Lichtblicke 23.07.22
Vorschautext:
Schaue in dunkler Nacht
hinaus zum Horizont,
in einen abgrundtiefen Schlund.

Tief betrübt in mich versunken,
verlassen und einsam,
bis plötzlich die Sonne wieder kam.

Strahlen überfluten das Land,
die Traurigkeit schwand,
Sonne nahm mich bei der Hand.

...
337 Sommerfeeling 19.07.22
Vorschautext:
Azurblauer Himmel,
weiße Wölkchen,
zu Knäulen gepaart,
Sonnenstrahlen
blitzen durch das Geäst
der Baumwipfel,

über dem Blumenmeer
tummeln sich bunte Falter,
Hummeln schwirren
von Blüte zu Blüte,

...
336 Feen und Elfen 12.07.22
Vorschautext:
Komm` mit mir ins Land der Zwerge,
in das Reich der Illusionen,
überfliege viele Berge,
hin wo Feen und Elfen wohnen.

Auch wenn du erwachsen bist,
sei innerlich doch mal ein Kind,
schau` wie die Zauberwelt dort ist,
und lass dich treiben nur vom Wind.

Tauche ein in neue Träume,
begleite mich auf meinem Weg,
...
335 Altvertraute Melodien 07.07.22
Vorschautext:
Die Augen zu,
die Ohren offen,
da hörst du sie
von Ferne klingen,
die altvertrauten Melodien,
sie dir sofort Erinnerungen bringen.

Du lauscht gebannt
und denkst an damals,
schwelgst in Gedanken dann
im Sehnsuchtsland,
gehst mit dem Gestern
...
334 Was wäre, ... 04.07.22
Vorschautext:
wenn ich die Zeit zurückdrehen würde,
ständ` ich dann vor einer großen Hürde,
würd` ich alles anders machen,
oder nur darüber lachen?

Hätt` ich Eigenschaften, die mir fremd,
die ich bislang an mir nicht kenn`,
gäb` es Neues zu entdecken
und die Neugier in mir wecken?

Die Phantasie kennt keine Grenze,
obwohl ich zähl` schon viele Lenze,
...
333 a la Goethe 29.06.22
Vorschautext:
Auch ich ging,
wie einst Geheimrat Goethe,
auf Pfaden,
nur so für mich hin,
nichts denkend war mein Sinn,

bis plötzlich dort am Wegesrand,
ich einen kleinen Pinsel fand,
wer hatte ihn verloren,
gar hingeworfen dort,
wer hat ihn je dahin gebracht,
war er vielleicht für mich gedacht?
...
332 Worte über Worte 28.06.22
Vorschautext:
Nach arbeitsreichen Stunden,
abends das Tagwerk ist vollbracht,
ich denk dann unumwunden,
an eine ruhige Nacht.

Doch mein Kopf ist voll mit Worten,
sie spuken wild umher,
geistern zu verschiedenen Orten,
sie zu verscheuchen, das ist schwer.

Sie halten regen Austausch,
mein Hirn ist schwer wie Blei,
...
331 F u n k e n 24.06.22
Vorschautext:
In mir brannte einst ein Feuer,
um mich herum die Funken flogen,
die Liebe war ein Abenteuer,
doch meine Worte nie gelogen.

Obwohl noch heute Funken sprühen,
das Feuer scheint erloschen,
nie wird Liebe wieder für mich glühen,
die Macht der Dunkelheit hält sie verschlossen.

Das Feuer ist gestorben,
mein Traum, der ist verblüht,
...
330 Erleuchtung 21.06.22
Vorschautext:
Die Erkenntnis,
die das Dunkel
der Unwissenheit erhellt,

Kinderaugen,
die vor Freude leuchten,

das Blitzen
in den Augen der Alten,
wenn sie an glückliche
Kindertage denken,

...
329 Regenschleier 20.06.22
Vorschautext:
Der Himmel,
dunstig grau verhangen,
Regenschleier vernebeln die Welt.

Hoffnungslosigkeit...........,
Bangen.............................,
Was wird..........................,

Zeit,
zur inneren Einkehr,
Stille im Herzen,
Gedanken kommen zur Ruhe.
...
328 Sinnestäuschung 17.06.22
Vorschautext:
In einem kleinen Städtchen,
sah er einst ein Mädchen,
das war so schlank und fein,
golden glänzt ihr Haar im Sonnenschein.


Er fragte sie:
Wirst du mein?
Sie sah ihn an
und sagte: Nein!

Selbst wenn ich wollt,
...
327 Tagesanbruch 14.06.22
Vorschautext:
Noch hält die Sonne sich versteckt,
ein Vogellaut mich zaghaft weckt,
lieg` noch im süßen Traum der Nacht,
bis schließlich ich erwach.

Die grauen Schleier lichten sich,
ein Lächeln huscht über`s Gesicht,
die Sonne gibt mir Mut und Kraft,
so ist der Tag bald leicht geschafft.
Anzeige