Profil von Alexandra

Typ: Autor
Registriert seit dem: 27.05.2020

Statistiken


Anzahl Gedichte: 12
Anzahl Kommentare: 3
Gedichte gelesen: 314 mal
Sortieren nach:
Titel
12 Drei Wünsche frei 03.07.20
Vorschautext:
Ein gute Fee kam und sagte, ich hätte drei Wünsche frei

Ich würde antworten, dass mir sind die beiden ersten einerlei

Ich würde mir nur wünschen, dass wir alle wären dabei

Miteinander liebevoll zu leben, denn das sind mehr als drei
11 Dein starkes Herz 03.07.20
Vorschautext:
Überzeugen kann ich dich nicht
Ich kann nur leuchten das Licht
In deine unendliche Dunkelheit
Dann erkennst du die Ängstlichkeit
Die dich daran hindert, Dinge zu tun
Für die du bisher stets warst immun
Darum leuchtet nun stark mein Licht
Ich weiß, dass dein Herz nie zerbricht
10 Tante Gertruds letzter Wunsch 02.07.20
Vorschautext:
Tante Gertrud ist geweiht dem Tod
Früher brachte sie nichts aus dem Lot
Doch heute leidet sie unter großer Not
Denn zu ihr besteht ein Kontaktverbot
Weinend nimmt sie ein ihr Abendbrot
Denkt: Wenn ich doch morgen wäre tot
So geht sie zu Bett in ihrer großen Not
Mein Besuch im Heim ihr immer Freude bot
Das hat sie immer gesagt beim Abendbrot
Sie wusste, dass sie wird sein bald tot
Für mich war es bis vor kurzem ein Gebot
Sie in den Arm zu nehmen vorm Abendbrot
...
9 Impfstoff Liebe 01.07.20
Vorschautext:
Geforscht wird viel in diesen Tagen
Manche werden sich häufiger fragen
Wie lange müssen wir das noch ertragen
Irgendwie klingt das aber nach Klagen
Mir geht das alles schon auf den Magen
Wenn ich hätte ganz oben was zu sagen
Dann würde ich einfach mal vorschlagen
Dass wir alle aufhören, uns zu beklagen
Und anfangen, unsere Herzen zu befragen
Was wir machen möchten an all den Tagen
Ob wir nicht möchten was Neues wagen
Welche Ängste sind nur immer am Nagen
...
8 Der Arm im Tollensesee 30.06.20
Vorschautext:
An sehr heißen Sommertagen
Muss sie niemand lange fragen
Ob sie möchte im Tollensesee baden
Und zwar nicht nur bis zu den Waden
Sie liebt es, zu schwimmen hinaus
Geht dann wie neugeboren nach Haus
Doch jedes Jahr gibt es auch Tote
Die sich nicht halten an Verbote
Die, die bei extrem großer Schwüle
Sprangen viel zu schnell in die Kühle
Und zum Glück sie gestern nicht sah
welch schlimmes Unglück geschah
...
7 Katzi, unser kleiner Sonnenschein 28.06.20
Vorschautext:
Katzi war gestern sehr interessiert
Als wir haben miteinander telefoniert
Sie fühlte sich wohl ausgeschlossen
Und kam ganz wild angeschossen
Um dich etwas in den Arm zu beißen
Dich so vom Handy wegzureißen
Sie wollte sagen: Sieh, es gibt noch mich
Nun lass mich doch bitte nicht im Stich
Katzi ist unser kleiner Sonnenschein
Freude bringt sie in unsere Herzen hinein
Drum gib ihr heute von mir einen Kuss
Dann ist auch mit der Beißerei Schluss
6 Selbstaufgabe 25.06.20
Vorschautext:
Sie war da und gleichzeitig hier nie
Sie gab ihm zuerst ihre ganze Energie
Danach noch ihre eigenen Emotionen
Er nahm sogar ihre Körperfunktionen
Es gab sie und gleichzeitig auch nicht
Es schimmerte nur noch klein ihr Licht
Sie wollte dieser Situation entkommen
Doch Gevatter Tod hat sie mitgenommen
5 Manni - Schatz, die Marmelade schmeckt 22.06.20
Vorschautext:
Manni, ich sage es mit einem Satz
Du bist wirklich ein Riesenschatz
Deine Erdbeermarmelade schmeckt so toll
Und ist mein Bauch auch noch so voll
Ein Löffel von ihr passt da noch rein
Sie nicht zu genießen, wäre echt gemein
Ich lasse sie mir nun richtig schmecken
Kann nicht oft genug den Löffel ablecken
Jetzt ist aber wirklich absolut genug
Vorm Genießen ich mal Kleidergröße...trug.
4 Die Liebe ist immer und überall 15.06.20
Vorschautext:
Ich hatte dem Leben und mir die Liebe entzogen
Aber damit hatte ich mich nur selbst betrogen
Denn ein Leben ohne Liebe funktioniert eben nicht
Jeder braucht die Liebe, wie Pflanzen das Licht
Und das Schöne ist, sie ist einfach für alle so da
Du hast sie zwar gespürt durch Papa und Mama
Doch, dass die Liebe gekoppelt ist an eine Person
Ist noch immer der Menschheit größte Illusion
Erst wenn diese Illusion ist endgültig verschwunden
Werden wir alle Leiden haben für ewig überwunden
Wird dir bewusst, dass Liebe immer und überall ist
Brauchst du nicht mehr um sie zu kämpfen als Egoist
...
3 Die einsame Mohnblume 09.06.20
Vorschautext:
Einsam steht die Mohnblume auf einer Wiese
Denkt: Ach, wenn mich doch nur der Wind wegbliese
Von der Wiese weit weg, hin zu einem anderen Ort
Ganz viele Mohnblumen am Wegesrand stünden dort
Hier steht sie rot leuchtend mitten im Gras allein
Das ist wohl der Preis, etwas Leuchtendes zu sein
Doch ist nicht auch jeder Grashalm bezaubernd
Denkt sie sich plötzlich und bemerkt zaudernd
Kann sein, aber sie möchte zu den anderen hin
Nur das ergibt für sie ihren Mohnblumen-Sinn
Sie will von der Wiese nun weg auf die Schnelle
Reißt aus ihre Wurzeln und verblüht auf der Stelle
2 Lasst die Pflastersteine liegen 06.06.20
Vorschautext:
Lasst die Pflastersteine liegen


Lasst die Pflastersteine liegen!

Oder möchtest du einen abkriegen?

Warum bereitet dir das Werfen Lust?

Schau, was ist in dir nur für Frust?

Eigentlich bist du schon sehr verletzt.
...
1 ES IST ALLES EINS 27.05.20
Vorschautext:
Die Menschen sehnen sich nach Frieden so sehr.

Und doch werden die Kriege immer mehr.

Die Menschen sehnen sich nach Reichtum so sehr.

Und doch wird die Armut immer mehr.

Die Menschen sehnen sich nach Gesundheit so sehr.

Und doch werden die Krankheiten immer mehr.

...
Anzeige