Profil von Joachim Rodehau

Typ: Autor
Registriert seit dem: 08.05.2011

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
joro103@gmx.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 2.010
Anzahl Kommentare: 60
Gedichte gelesen: 2.288.882 mal
Sortieren nach:
Titel
1490 doof aber satt 10.05.15
Vorschautext:
naja, meistens jedenfalls


Gab ja sogenannte Vorkoster früher,
wenn Einem ging halt der"Kackstift",
wie man so schön sagt, die da halt eher,
naja, speisten, hatte man Angst vor Gift.


Die Meisten hauten da ordenlich rein,
na, bei den edlen Speisen, war ja klar.
Aber Einige, sollte halt nicht so sein,
...
1489 doch zu wenig Platz 09.05.15
Vorschautext:
das war sicher nicht gewollt



Kontaktinserat


Eingebildeter Mann aus gutem Hause sucht,
gleichgesinnte Sie zum...,gern auch mehr.
genug Platz vorhanden.So wurd`s verbucht,
im Inserat, Verfasser, na, wer wohl, er.

...
1488 warum in die Ferne schweifen.... 09.05.15
Vorschautext:
feine Nasen riechen auch für Reste


Ja, seit Kurzem bildet er Hunde aus,
wie es dazu kam das weiß man nicht.
Naja, er machte halt das Beste draus
gehörte ihr an, der "Pennerschicht".


Und das mit Erfolg, wie man auch sah
man war abgerichtet ihn aufzuspüren,
Freund Alkohol eben, wo welcher war,
...
1487 Kleinvieh macht auch Mist 09.05.15
Vorschautext:
Naturschutz großgeschrieben


Er engagiert sich jetzt für die Natur,
für die Sauberkeit halt, wie er sagt.
Nun, erhebt sich jetzt die Frage nur,
naja, lohnt es sich wovon er schnackt?


Sein Engagement war nicht grad groß,
ja, passte halt bequem in eine Hand.
Mit nem Teesieb stand er bis zum Schoß,
...
1486 immerhin kein Blechschaden 26.04.15
Vorschautext:
Ein Skelett geriet in eine Kontroll,
fuhr Auto, mit nem Affenzahn" halt.
Ging"in die Eisen", wohl etwas doll,
es schepperte, war nicht angeschnallt.
1485 viel Bewegung aber wenig Erfolg 26.04.15
Vorschautext:
mit"Sport"vor dem Essen


Viel Bewegung soll gesund ja sein,
und besonders halt bei Übergewicht.
Er tut es, brachte aber nichts ein,
bisher, jedenfalls aus seiner Sicht.

Ja, obwohl sie"rasten" wie verrückt,
immer vor dem Essen ließ er die Zügel,
naja, locker eben, sie waren beglückt,
wie auch er halt, seine Nasenflügel.
1484 rettet das Wattenmeer 26.04.15
Vorschautext:
eine kleine Insel mit allem drum und dran.


Bis er kam


Seit gestern wohnt er auf ner Hallig,
ist auch besser so und ganz allein.
denn sein Organ ist echt gewaltig,
er, nur am Pöbeln und am Schrei`n.


...
1483 wie man sich so fühlt 24.04.15
Vorschautext:
es fühlt sich...


Heimisch, die Biene an der Wabe,
sowie in der Küche halt die Schabe,
und auch die Leiche da, im Grabe.


Unwohl, der Seemann bei einem Sturm,
wird Holz gehackt da, drin der Wurm,
beim Schach, der König, droht ein Turm.

...
1482 es muss ja was dran sein 24.04.15
Vorschautext:
auf den Spuren der Vögel


Ja, er beobachtet halt Vögel gern,
ist mit dem Fernglas unterwegs,
denn man sieht ja nichts von fern,
hat`s grad wieder an seinem"Keks".


Wie sie so leben,"wie sie`s machen".
Wir woll`n nicht näher ein drauf gehn.
Naja, jeder liebt doch"solche Sachen",
...
1481 "überschoppt" 19.04.15
Vorschautext:
Zusammenhang in doppeltem Sinne


Da gab`s wohl einen Zusammenhang,
nein, man muss sagen, zweifelllos,
naja, sein Schwanken, dieser Gang,
wie er in Richtung Mast da"schoß".


Dem Mast der Strassen halt Latern,
an welchen er wenig später hang,
so, als würd man zusammengehör`n,
...
1480 ein Wiedersehen nach vielen Jahren 19.04.15
Vorschautext:
(mit einseitigen Rachegelüsten)


wie sich Menschen doch verändern


Ja, begeistert war er nicht so sehr,
ganz anders war`s beim Gegenüber,
nehmen wir die Kinderzeit mal her,
und was für"Fettwanz"da, mein Lieber.


...
1479 Beschäftigung für "Dauergäste" 13.04.15
Vorschautext:
Falten über Falten


Alt werden, das bedeutete"Falten",
und er wurde alt hier, meinegüte.
In einem Hause was tat verwalten,
Vater Staat, galt auch für ne Tüte.

Naja, man könnt sich liften lassen,
die Einen wären dann verschwunden.
Ein Freigang würd dafür gut passen,
bei den Anderen ist man halt gebunden.
1478 geräuschvolles "Anbaggern" 13.04.15
Vorschautext:
(auf beiden Seiten)


ein letzter"Baggerwunsch"


"Sie geht unter!"Er schrie verzweifelt auf,
lag heut länger im Bett."Mein ganzes Geld?"
"Die Welt geht unter!"Mit Todesangst drauf.
"Mein Vermögen, sie ist nich da die Welt!"


...
1477 das Land bleibt unbenannt 12.04.15
Vorschautext:
wo ein Urlaubstag"schnell vergehn"


Ja, dauernd schaute er auf die Uhr,
zwei Gründe gab`s, eine Rolexware,
und zum Anderen eben, naja er fuhr,
besucht halt gern im Urlaub Basare.


Grad wieder und es war schon spät,
ja, zu spät schon, na bittesehr.
Wer hat bloß an der Uhr"gedreht"?
...
1476 die Farben der Entspannung 12.04.15
Vorschautext:
man kann sie auch"mischen"


Suchst du Ruhe, dann fahr ins"Grüne",
naja, zur Not es auch das"Blaue"tut.
In`s"Rote", wenn Dir nach ner"Biene",
oder`m"Bienerich"ist, es tut dir gut.
1475 ein sagenhafter "Tonfilm" 12.04.15
Vorschautext:
Titel:"Im Schatten eines Monster"


Ja, da setzte sich doch Einer hin,
direkt vor ihm war`s, im Kino drin.
Mit Körpermaßen,"nicht mehr erlaubt",
und hat ihm die ganze Sicht geraubt.


Naja, immerhin gab`s ja noch den Ton,
für die Eintrittskart aber karger Lohn.
Verdunkelt wurd, wie man immer verblieb,
...
1474 "verdünnesiert"und"angeschmiert"? 11.04.15
Vorschautext:
immerhin waren es ganz ganz Feine


Eine Seebestattung fand dort statt,
na und er, was soll`s, war "Ehrengast".
Ja, sah aus, als wenn`s getan er hat,
"zwei Fliegen mit einer Klappe..", fast?


Hörte sich an, als hat er noch Schulden,
und ne ganze Meng noch, lauschen wir mal.
Man konnt sich ja kaum da noch gedulden,
...
1473 ein schlechtgelauntes Haustier im Garten 11.04.15
Vorschautext:
somit "ein Haus ohne Wände"


"Na warte, Du"Lumpenhalter"

Er scherzt gern:"Hey, komm her Du Lump!"
Ja, so rief ee es und:"Rumpumpumpump".
Man kam tatsächlich."Das gibt`s doch nich?"
"Was hast`n?""Glaub heut verarscht er mich?"


"Wieso?""Sonst isser halt nich so schnell!"
...
1472 jetzt wurde es wirklich Zeit 10.04.15
Vorschautext:
keine"Besserung" in Sicht


"Opa, man, nun wird`s aber Zeit!"
"was?""Den Löffel halt abzugeben!"
Nun,der Situation nach war`s soweit,
denn man begann den Blick zu heben.


"Ja Oma, Du auch, nun mach mal hin!"
Und Messer und Gabel kamen ans Licht.
Auch Opa die Hand in der Tasche drin,
...
1471 in der Kneipe - zur treuen Seele- 10.04.15
Vorschautext:
(zum Glück mit Doppeltür für Lieferanten)



im wahrsten Sinne des Wortes


Ja,"Bierärsche"hockten am Tresen da,
und jeweils ein"Exemplar"pro Hocker.
War ja klar, dass er dabei auch war,
und die Stimmung wie immer rechtlocker.

...
Anzeige