Profil von Horst Rehmann

Typ: Autor
Registriert seit dem: 21.08.2018
Geburtsdatum: * 22.05.1943 (75 Jahre)

Pinnwand


Allen meinen Lesern einen ganz, ganz herzlichen Dank für´s Lesen!
Meine Bücher "222 Gedichte" 394 Seiten € 15,70 - und "Wechselhaft heiter bis wolkig" 302 Seiten € 15,95 (so richtig zum Ablachen) "Dies & DAS" Gedichte, 476 Seiten € 21,90 und "1-2-3 für jeden was dabei" Gedichte 134 Seiten € 10,95 sowie mein Kindermalbuch "PEIP" mit Versen und Rätseln, alle 30 Seiten zum Ausmalen, für € 4,80 - sind direkt bei mir zu beziehen - Anfragen bitte per eMail, rehmann.horst@t-online.de - Schaut euch auch mal meine Ölbilder an - unter:
Google - Ölbilder von Horst Rehmann - (Bilder)
Viele davon sind bei mir noch käuflich zu erwerben.
Anfragen bitte ebenfalls per eMail !

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
rehmann.horst@t-online.de

Homepage:
http://www.rehmann-horst.jimdo.com

Statistiken


Anzahl Gedichte: 1.060
Anzahl Kommentare: 184
Gedichte gelesen: 2.434.008 mal
Sortieren nach:
Titel
1060 Ein Käfermann 21.08.18
Vorschautext:
Am Abend sitzt ein Käfermann,
fix und fertig schlapp im Garten,
für heut hat er genug getan,
was noch anliegt, das muss warten.

Da kommt ein Sperling an und spricht:
„Käfermann, machst du ´ne Pause,
was hältst du denn, du kleiner Wicht,
hier und jetzt von einer Sause ?“

Der Käfer sagt: „Ich danke dir,
ich hätte wirklich nie gedacht,
...
1059 Glaub mir 13.08.18
Vorschautext:
Glaub mir, hör nie auf zu träumen,
und gib auch die Hoffnung nicht auf,
denk nicht, du kannst nichts versäumen,
sag nicht, das ist des Lebens Lauf.

Glaube stets an deine Träume,
sie zeigen dir Wege zum Glück,
denn Träume sind nicht nur Schäume,
sie treiben vorwärts, nicht zurück.

Mag dir auch endlos erscheinen,
manche Nacht und manch dunkler Tag,
...
1058 Jürgen 12.08.18
Vorschautext:
Jürgen sitzt da, bei Kerzenlicht,
mit ´nem dicken Buch in der Hand,
traurig ist er, der arme Wicht,
weil er doch keine Freundin fand.

Er blättert um, isst ´ne Brezel,
schon seit Tagen geht es so her,
doch es bleibt ein großes Rätsel,
wer für ihn die Richtige wär.

Dann kommt sein Freund Gert zu Besuch,
kann dieses Elend nicht mehr seh´n:
...
1057 Dichter und Schreiber 11.08.18
Vorschautext:
Wenn Worte flink im Kopf rumhüpfen,
allmählich sich zum Reim verknüpfen,
dann ist dem Dichter das gelungen,
was bald vom Leser wird verschlungen.

Denn Worte mit viel Herz gestalten,
und damit Menschen unterhalten,
als Reim, Lyrik oder Poesie,
ihre Wirkung verfehlen sie nie.

Es kommt aufs Geschick des Schreibers an,
wie er mit Worten jonglieren kann,
...
1056 Lebensdevise 10.08.18
Vorschautext:
Alles auf der Erde nimmt sich Zeit,
leider nicht wir Menschen, wir eilen,
wir laufen und rennen zur Arbeit,
haben keine Zeit zum Verweilen.

Tiere und Pflanzen sind ein Gespann,
und in jeder Hinsicht gescheiter,
wir Menschen knipsen die Lichter an,
schuften und hetzen nachts noch weiter.

Die innere Uhr spürt keiner mehr,
niemand hält sich an Jahreszeiten,
...
1055 Dichter und Schreiber 09.08.18
Vorschautext:
Wenn Worte flink im Kopf rumhüpfen,
allmählich sich zum Reim verknüpfen,
dann ist dem Dichter das gelungen,
was bald vom Leser wird verschlungen.

Denn Worte mit viel Herz gestalten,
und damit Menschen unterhalten,
als Reim, Lyrik oder Poesie,
ihre Wirkung verfehlen sie nie.

Es kommt aufs Geschick des Schreibers an,
wie er mit Worten jonglieren kann,
...
1054 Vergib mir - und Danke 06.08.18
Vorschautext:
Zeit – vergib mir, dass ich dich viel zu oft vergeude,
Kraft – verzeih mir, dass ich gelegentlich schwach werde,
Geduld – vergib mir, dass ich dich manchmal verliere,
Mut – verzeih mir, dass ich dich nicht immer besitze,
Lüge – vergib mir, dass ich, wenn nötig, nach dir greife,
Kritik – verzeih mir, dass ich dich nicht immer wertschätze,
Zeichen – vergebt mir, dass ich euch häufig übersehe.

Glück – ich vergebe dir, dass du mich wohl gern übersiehst,
Phantasie – vielen Dank, dass ich so viel von dir habe,
Glaube – hab Dank dafür, dass du mich niemals verlässt,
Körper – ich danke dir, dass du mich durchs Leben trägst,
...
1053 Wenn gute Menschen ... 02.08.18
Vorschautext:
Wenn gute Menschen von uns geh´n,
dann geht ein großer Teil der Welt,
weil doch immer nur das Gute,
das Leben schmückt und uns erhält.

Auch wenn wir uns häufig fragen,
warum muss vieles denn so sein,
dann kann uns die Antwort sagen,
nur ein einziger, ganz allein.

Denn sein Tun ist unergründlich,
er gibt auch niemals Rechenschaft,
...
1052 Schöne Tage im Leben 01.08.18
Vorschautext:
In unser´m Leben gibt´s Tage,
die sind so wunder, wunderschön,
doch nicht ein Mensch kann für immer,
auf rosaroten Wolken geh´n.

Bringt die allererste Liebe,
Dir Deinen allerersten Kuss,
kommt mit ihm der Liebeskummer,
und oftmals auch der Streit zum Schluss.

Zum ersten Mal erlebst Du dann,
die lange Nacht voll Zärtlichkeit,
...
1051 Zeit 31.07.18
Vorschautext:
Zeit pausiert nicht, an keinem Ort,
VORWÄRTS ist ihr einziges Wort,
rücksichtslos, eisig kalt und stur,
weicht sie nicht ab von ihrer Spur.

Die Zeit ist kostbar, wie man weiß,
auf uns´rem Weg vom Kind zum Greis,
doch manchmal läuft sie schier davon,
denn heut ist morgen gestern schon.

Ob wir nun arm sind oder reich,
die Zeit ist für uns alle gleich,
...
1050 Wie auf einer fernen Insel 26.07.18
Vorschautext:
Wie auf einer fernen Insel,
mit vielen Menschen rings umher,
ein großes Heer von Gesindel,
mitten im blauen Weltenmeer.

Weit entfernt von guten Händen,
fernab von Zwischenmenschlichkeit,
und noch weiter weg von Stränden,
an denen herrscht die Freundlichkeit.

Diesem Sturme ausgeliefert,
durch hohe Wellen stets bedroht,
...
1049 Junges Reh 24.07.18
Vorschautext:
Im Wald steht scheu ein junges Reh,
die Glieder tun vom springen weh,
der Lebensfreude bleibt es treu,
ist trotzdem unsicher und scheu.

Doch plötzlich tauchen Jäger auf,
die Hetze nimmt nun ihren Lauf,
das scheue Reh rennt hin und her,
versteht vor Angst nun gar nichts mehr.

Die Jäger sind so laut und wild,
das Reh erschrickt vor diesem Bild,
...
1048 Verbitterung 23.07.18
Vorschautext:
Das freies Atmen fällt mir schwer,
mein Brustkorb ist wie eingeschnürt,
seit Tagen ist mein Herz so leer,
als ob es gar kein Blut mehr führt.

Wahrnehmungslos und wie verwirrt,
so renn ich ziellos durch die Zeit,
Gedanken haben sich verirrt,
ich spüre nur noch Traurigkeit.

Kein Licht brennt mehr am Horizont,
das meiner Seele Frieden schenkt,
...
1047 Echte Freunde 21.07.18
Vorschautext:
Echte Freunde erkennt man nicht am Namen,
echte Freunde erkennt man an ihrem Tun,
sie helfen immer gern, ohne zu fragen,
lassen Aufmerksamkeit und Hände nie ruh'n.

Wer hätte nicht auch sehr gerne einen Freund,
auf den man sich voll und ganz verlassen kann,
bei dem man sein Tun und Handeln nicht bereut,
weil man von ihm weiß, er gehört zum Gespann.

Einen Freund der dich auch mal am Schopfe packt,
wenn du irgend wann mal aus der Reihe tanzt,
...
1046 Mal unten, mal oben 13.07.18
Vorschautext:
Mal ist man unten und mal ganz oben,
ständig wird man hin und her geschoben,
unser ganzes Leben lang geht es so,
doch wir stehen auf, selbst nach ´nem KO.

Nach Ruhe und Frieden folgt meistens Krieg,
und nach der Niederlage kommt ein Sieg,
der tägliche Wechsel der Gezeiten,
kann Freude, Kummer und Leid bereiten.

Nicht immer ist es einfach im Leben,
viel bleibt verschlossen, wonach wir streben,
...
1045 Gartenfest 02.07.18
Vorschautext:
Gartenfest bei Opa Klug,
Bier und Schnaps gibt es genug,
auch für Essen ist gesorgt,
Opa hat ´nen Grill geborgt.

Würstchen gibt’s und Schweinebauch,
frisches Brot natürlich auch,
Plastikteller und Besteck,
sind mit Tüchern abgedeckt.

Auch zwei Musiker sind da,
sie spielen – La Paloma,
...
1044 Der Schein trügt 14.06.18
Vorschautext:
Wenn ich mich hier beschreiben müsste,
dann wüsst´ ich auch, wie ich mich brüste,
denn ich benehme mich stets ganz normal,
kann mich sehen lassen, überall.

Zu meiner Figur könnt´ ich sagen,
es gibt an ihr gar nichts zu klagen,.
auch meine Haut ist richtig famos,
ich sag´s mit einem Wort - makellos.

Und hinzu kommt noch, wie wunderbar,
ich kämm´ immer noch mein volles Haar,
...
1043 Unser Leben 12.06.18
Vorschautext:
Sind wir heute doch mal ehrlich,
unser Leben ist beschwerlich,
obwohl - und - ganz ohne Frage,
gibt es auch sehr schöne Tage.

Diese sollte man genießen,
keinen Tag sich selbst verdrießen,
das Schöne ist so dünn gesät,
und wie jeder weiß - es vergeht.

Wichtig ist, daran zu denken,
jeden Tag entsprechend lenken,
...
1042 Sagt einmal wo kommt ihr denn her ? 05.06.18
Vorschautext:
Sagt einmal wo kommt ihr denn her ?
(Aus ganz Deutschland, bitte sehr !)

Und was wollt ihr in Russia ?
(Fußball spielen, ist doch klar !)

Meint ihr nicht, dass ihr euch blamiert ?
(Nein, wir haben gut trainiert !)

Warum trefft ihr dann nicht das Tor ?
(Es steh´n meist zehn Mann davor !)

...
1041 Deutsche Flüsse 02.06.18
Vorschautext:
Im Rheintal direkt am Neckar,
da plätschert lautlos die Ruhr,
ebenso stur rauscht die Saar,
durch Felsen in sumpfiger Flur.

Auch die Mosel, dieser Wildbach,
strömt als Lech in Richtung Meer,
und dort wo die Isar macht Krach,
gibt sich die Weser die Ehr´.

Selbst die Leine in Westfalen,
und die Aller tief in Hessen,
...
Anzeige