Profilfoto von Gerhard Feil

Profil von Gerhard Feil

Typ: Autor
Registriert seit dem: 26.08.2012
Alter: 53 Jahre

Pinnwand


Schön, dass Sie mein Profil aufrufen.

Wenn Ihnen meine Gedichte und Bildgedichte gefallen,
sind Sie herzlich eingeladen auf meiner Homepage
( https://www.gegge.de ) noch viele weitere meiner Werke zu entdecken.

Liebe Grüße
Gerhard Feil

Kontakt Daten


Homepage:
https://gegge.de/gedichte/gerhard_feil_liebe.php

Statistiken


Anzahl Gedichte: 23
Anzahl Kommentare: 3
Gedichte gelesen: 30.370 mal
Sortieren nach:
Titel
23 Roman-Tisch 16.05.19
Vorschautext:
Wo mir die Worte fehlen
will ich mit Händen reden
und mit Küssen möchte ich
ein ganzes Buch Dir schreiben.
Dich umarmend leg ich uns
als Roman Dir auf den Tisch
Dich einatmend, höre ich
in meinem Schweigen blättern - Dich.
_________________________
https://gegge.de/gedichte/01_2018.php
22 Du tust mir gut. 16.05.19
Vorschautext:
Du tust mir gut. Mit jedem Wort.
Und zwar an einer Stelle,
an die ich selber nicht hinkomme.

Du tust mir so gut, dass ich
vor lauter Freude weinen könnte,
nur um dann über jede Träne zu lachen.
_________________________
https://gegge.de/gedichte/04_2018.php
21 Die kurze Romanze 04.05.19
Vorschautext:
Die kurze Romanze

Buchstaben fanden einander,
Wörter reichten sich die Hände,
Sätze nahmen sich in die Arme.
Absätze tanzten — unbeschwert.

Mit zauberhafter Leichtigkeit
erschuf sich aus dem Nichts
eine Geschichte mit einer Melodie
die laut gesungen werden wollte.

...
20 Zieh die Schuhe aus. 04.05.19
Vorschautext:
Zieh die Schuhe aus.

Nachts,
wenn alles leise ist,
kann ich dich hören
dein ruheloses,
gemütliches Schlendern
durch die Nacht
während du
Schritt für Schritt
durch meine Adern läufst.
„Bitte - mein Herz”,
...
19 Die Gunst des Augenblicks 04.05.19
Vorschautext:
Die Gunst des Augenblicks

Die Gunst des Augenblicks
hast du genützt
als sich eine Türe öffnete
um aus deinem Leben
heraus zu treten.
Bis zuletzt hast du
ihn Dir aufgehoben
- den Mut zum Schritt
ins Unbekannte.
____________________________
...
18 WIR REDEN… 29.04.19
Vorschautext:
WIR REDEN…

zu leise…
…über wichtiges

zu laut…
…über banales

zu viel…
…über andere

zu selten…
...
17 NAHAUFNAHME MIT WEITBLICK 25.04.19
Vorschautext:
NAHAUFNAHME MIT WEITBLICK

Manchmal ist es so kalt,
dass man sich an Gedanken
die Finger verbrennt.

Manchmal ist es so grell,
dass sich sogar Gefühle
in den Schatten flüchten.

Aber nie ist es so leise,
dass man es hören könnte,
...
16 Näherkommen 09.04.19
Vorschautext:
Näherkommen

Dir näherkommen
bis ich dir nahe bin
und noch näher
bis ich dir der Nächste bin
und noch näher
bis ich in dir bin
… in deinen Gedanken
… in deinem Herzen
das würde
meinen Wünschen
...
15 Erfülltes Leben 09.04.19
Vorschautext:
Erfülltes Leben

So voller Gefühle ist mein Leben,
dass sie manchmal über den Rand
des Erträglichen schwappen.
Ich fühle die Leere am Tag.
Ich fühle in der Nacht
den freien Platz an meiner Schulter.
Ich fühle mich nicht nur frei,
sondern auch die Freiheit,
nicht gebraucht zu werden.
Ich fühle mich hingezogen –
...
14 Längst nicht alles 09.04.19
Vorschautext:
Längst nicht alles

wenn ich dir jetzt sagen könnte
wie sehr ich dich vermisse
dann wäre bei weitem
noch nicht alles ausgesprochen
aber das Wichtigste wäre gesagt
13 Die große Liebe 07.04.19
Vorschautext:
Die große Liebe
verspricht so viel,
und noch weit mehr,
als sie auch halten kann,
verspricht man sich
von ihr.

(Gerhard Feil)
12 Facettenreich 07.04.19
Vorschautext:
Facettenreich

als Rohdiamant geboren


vom Schicksal geschliffen

durch jedes Glück
und jede Enttäuschung
eine weitere Facette erhalten

am Ende
...
11 Kuss um Kuss 05.04.19
Vorschautext:
Kuss um Kuss

will ich dem
näherkommen
was ich in dir
zu sehen glaube
zu glauben hoffe
und zu hoffen
nicht müde werde
10 Inmitten der Verluste 05.04.19
Vorschautext:
Inmitten der Verluste

Der Tag verliert sich
in Gedanken
die sich im Tag verlieren.
Inmitten der Verluste
finden wir einander
und gewinnen uns.
9 Wortlose Worte 05.04.19
Vorschautext:
Wortlose Worte

Sie glauben zu glauben.
Sie denken zu denken.
Sie meinen eine Meinung zu haben.
Sie fürchten die Furcht
und ängstigen sich vor der Angst.
Sie hassen den Hass
und finden im Frieden keinen Frieden.
Selbst Unerhörtes findet plötzlich Gehör
und Undenkbares wird wieder gedacht –
vom Ungesagten ganz zu schweigen.
...
8 kein klarer Gedanke 26.08.12
Vorschautext:
Zwischen all meinen Gefühlen
unter den Sehnsüchten
hinter den Zweifeln
neben den Sorgen

irgendwo dort
in diesem Haufen

ist ein klarer Gedanke
beim besten Willen
nicht zu finden

...
7 Berührungen 26.08.12
Vorschautext:
Dein Kummer
und dein Lachen
berühren mich
bis ins Mark

so tief
tiefer als deine Hände
mich je berühren könnten

(Gerhard Feil)
6 Es wäre nicht schwer 26.08.12
Vorschautext:
Würde ich mich beschränken müssen
auf das Nötigste
das ich zum Leben brauche
oder auf das Wertvollste
das Schönste oder das Wichtigste

es wäre nicht schwer
es hätte dein Gewicht

Würde ich mich nicht beschränken müssen
und dürfte aus einem Überfluss an Möglichkeiten
unbegrenzt mir einfach nehmen
...
5 FREUNDE BLEIBEN 26.08.12
Vorschautext:
„Freunde bleiben können”
setzt vorraus, dass wir schon Freunde sind.

Denn nur Freunde können Freunde bleiben;
sowie auch nur ein Liebespaar
ein Liebespaar hätte bleiben können.

Und nun frage ich dich:
Waren wir Freunde
oder haben wir uns geliebt?

(Gerhard Feil)
4 KUMMER & SCHMERZEN 26.08.12
Vorschautext:
außer Kummer und Schmerzen
schenkst Du mir nichts
und dennoch
liebe ich Dich

außer Kummer und Schmerzen
schenke ich Dir alles
und dennoch
liebst Du mich nicht

außer Kummer und Schmerzen
bleibt uns
...
Anzeige