Roman-Tisch

Ein Gedicht von Gerhard Feil
Wo mir die Worte fehlen
will ich mit Händen reden
und mit Küssen möchte ich
ein ganzes Buch Dir schreiben.
Dich umarmend leg ich uns
als Roman Dir auf den Tisch
Dich einatmend, höre ich
in meinem Schweigen blättern - Dich.
_________________________
https://gegge.de/gedichte/01_2018.php

Informationen zum Gedicht: Roman-Tisch

72 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
16.05.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Gerhard Feil) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige