Profil von Torsten Bischoff

Typ: Autor
Registriert seit dem: 29.05.2016

Kontakt Daten


Homepage:
http://www.copiesofreality.com

Statistiken


Anzahl Gedichte: 264
Anzahl Kommentare: 34
Gedichte gelesen: 67.302 mal
Sortieren nach:
Titel
24 Bewußtsein 20.07.16
Vorschautext:
Wie groß mag das Bewußtsein sein
Wie klein mag es sich teilen
In Du und ich und mich und dein
Und dann darin verweilen

Wie groß mag sich Geteiltes denken
Erkenntnis minimal
Fühlt ohne jegliches Bedenken
Sich selbst universal

Wir sind Geteilte noch und nöcher
Und halten uns für Gotteskinder
...
23 Angst oder Mut 19.07.16
Vorschautext:
Wenn ich mir so die Vergangenheit anschau
Oder in die Zukunft mich denke,
Weiß ich nicht,
Habe ich Angst oder Mut,
Auch nicht, ob gestern oder heute ?


Berlin. D. um 1983
22 Grundlos lachen 18.07.16
Vorschautext:
Grundlos Lachen
Mit Augen faszieniert gen Himmel starren
Lust auf dem Boden zu wühlen
Schlafen, wenn ich es will
Schreien, wenn ich hungrig bin
Spucken, krabbeln, schlürfen, kotzen
Pupsend stinken
Hämmernd, kratzen, quetschen
Weinen, wenn es juckt
Essen, was zum Greifen ist
Fliegen fangen
In Augen, Ohren, Nasen pieksen
...
21 Mit lock`rer Hand kam mir die Leichtigkeit abhanden 15.07.16
Vorschautext:
Mit lock`rer Hand kam mir die Leichtigkeit abhanden
Seitdem wiegen die Gedanken, wiegt mein Schreiben schwer
Nach so viel Sinn, da harr` ich auf des Unsinn`s Wiederkehr
Und die Moral soll an der Härte Harlekina`s stranden

Ein Schiffchen Moral light wär zum Dessert
Nicht schlecht sortiert mit bunten Bändern und Girlanden
Nachher ein Tütchen Tabak, mit dem Gewissen und auch Teer
Ist ohne Fett, leicht abbaubar und nicht so abgestanden


Skallerup Klit, Hjörrnig, Dänemark, 28.09.1997
20 Was wäre 14.07.16
Vorschautext:
Was wäre leichter als zu schreiben
Zu dichten um zu zeigen
Welch großer Geist
In der profanen Welt
An beinah allen Dingen leidet

Was wäre leichter als zu schweigen
Still über alles richten, um unerkannt zu bleiben
Als wahrhaft großer Macher
Der, wenn man ihn nur ließe
Den Lauf der Welt gerecht bestellt

...
19 Nun woll`n se`s uns nehmen 08.07.16
Vorschautext:
Nun woll`n se`s uns nehmen
Das Geld, das liebe
Es liegt an Problemen
Am Geldgeschiebe

Sagen die, die`s besitzen
Oder produzieren nach Bedarf
Die`s uns online stibitzen
Oder uns durchleuchten äußerst scharf

Die Politik lässt sich gängeln
Bekommt Angst vor den eigenen Schulden
...
18 Genieße jeden Tag und jede Stunde 06.07.16
Vorschautext:
Genieße jeden Tag und jede Stunde
Deines Urlaubes. Komm zu dir und lern dich kennen
Vergiss den Stress, die Hetze und die Wunde
Die Job, Frust und langer Alltag in dich brennen

Sei überrascht, wen du da geheiratet hast
Und was deine Kinder alles so drauf haben
Hol dir ein Urlaubs-Update und sei zu Gast
In deiner Familie. Bleib nicht so erhaben !

Die Welt sieht anders aus von drinnen und von draussen
Nicht nur das All Inclusive, Palmen, Strand und Meer
...
17 Als Mensch da tauch ich in der Masse unter 05.07.16
Vorschautext:
Als Mensch da tauch ich in der Masse unter,
Ich bin der Durchschnitt, wie man ihn nicht anders kennt-
Im Insgeheimen bin ich etwas bunter
Und viel zu selten bin ich wirklich konsequent.
Als Mensch fühl ich mich oft nur als Fragment.
Ich weiß, dass ich zu selten gerade steh.
Entschuldigung, ich suche grad das Argument,
Wenn ich statt vorwärts rückwärts geh.
Mitunter schäm ich mich für meine Gedanken in Klischee,
Das Ganze macht es allerdings noch schlimmer.
Statt mich zu ändern find ich jedesmal den Dreh
Und tue so als hätt ich keinen blassen Schimmer.
...
16 Bleib nicht Statist 29.06.16
Vorschautext:
Was bringt die Zukunft - mir und meinem Land ?
Es sieht grad nicht sehr rosig aus.
Wir sind so reich und dennoch abgebrannt,
Sind sehr gehemmt im Saus und Braus.

Was wohl die Zukunft bringt - so meinem Land und mir ?
Und zwischendurch, mitunter, oft - da wird mir Angst und Bange.
Politiker steh`n gern Vergangenem Spalier,
Die Ahnungslosen halten gern dem Geldadel die Stange.

Was wird denn so aus meinem Land und mir in nächster Zeit ?
Egal wohin - viel wird nicht bleiben wie es ist.
...
15 Geliebte Philosophie 28.06.16
Vorschautext:
Geliebte Philosophie
Du bist wahrhaftig ein Spiegelbild des Lebens
Treibst mit Begriffen Mimikry
Und zeigst darin den Sinn des Lebens nicht und doch vergebens

Als 1A Beispiel nehme man
Die Weisheit: Der Weg ist das Ziel
Ich saß lange davor und überlegte und sann
Und fand es künstlich und überzogen, in Allem etwas zu viel

Der Weg ist der Weg
Das Ziel ist das Ziel
...
14 Mit Kind 24.06.16
Vorschautext:
Mit Kind
Gewinnt
Das Leben Perspektiven
Die man sich ohne nie vorstellen konnte

Mit Kind
Beginnt
man Dinge neu zu sehen, zu entdecken
Egal ob`s etwas nützt, man sieht`s dann anders

Mit Kind
Zerrint
...
13 Kopfsehend 23.06.16
Vorschautext:
Bilder werden geseh`n
Entstehen im Kopf verkehrt herum
Wir denken wir sehen richtig
Und denken kopfsehend


Skallerup Klit. Hjoerring. Dänemark. 26.09.1997
12 Gestern Heute Morgen 22.06.16
Vorschautext:
Ferne Länder, kurze Reisen
Exotik um die Ecke
Welt global
In Unterschieden
Progressive Uniform
Finden, essen, schmecken, zahlen
Nur noch ein bisschen anders
Als zu Haus
Schnelligkeiten spüren
Winkel zieren
Schlupfloch Zeit
Die wahre Reise
...
11 Und wo fängt die Geschichte an 20.06.16
Vorschautext:
Wo bezieht der Himmel seine Kraft
Und wo das Meer die Gewalt.
Unendlich, was die Sonne schafft,
Wodurch atmet der Wald ?

Wie bläst der Wind auf Dauer immer wieder ?
Warum ist Flora auf dem mageren Tropenboden üppig schön
Und wie bewegt der Tausendfüßler seine Glieder ?
Ist es denn wahr, dass wir den affen wirklich ähnlich seh n ?

Wo holt der regen permanent das Wasser her ?
Wie ziehen sich Magneten energetisch an ?
...
10 Wir geben Lachen 19.06.16
Vorschautext:
Drahtseilakt Leben
Immer über den Abgrund
Wir fühlen Niesen
Wir geben Lachen
Fliegen lernen
Existiert
Lachendes Leben
Kurz !


Skallerup Klit, Hjörring, Dänemark, 26.09.1997
9 Es war einmal ein Baum 18.06.16
Vorschautext:
Es war einmal ein Baum
Ein kahler
Und ein berühmter Landschaftsmaler
Sah ihn kaum

Da kam ein unbekannter Maler
Der war am Kopfe selber kahler
Und malte diesen Baum
- Ein wunderbarer Landschaftstraum

Der Baum schlug Purzel
Dies sah der so geehrte Maler
...
8 Schlechte Laune 17.06.16
Vorschautext:
Du sitzt wie immer still und stumm
In deiner Stammkneipe herum
Wenn Du mal schlechter Laune bist
Du wünscht dich in ein Vakuum
Und dass Du dich vergisst
Zu dumm
Dass Du nicht weißt warum
Die Laune heute schlechter ist


Berlin, D, 09.03.1989
7 Gedichte streben nach Unsterblichkeit 16.06.16
Vorschautext:
Gedichte streben nach Unsterblichkeit
Und sind genaugenommen - doch nur Worte
So such ich Dichter nach der Göttlichkeit
Und steh dann doch nur draußen vor der Pforte


Mastichari, Kos, Griechenland, 17.05.2001
6 Wenn ich könnte 15.06.16
Vorschautext:
Wenn ich könnte
wie ich wollte.
Könnte ich nur wie ich wollte,
aber nicht wie ich könnte.

Coswig, Kötitz (D), 22.05.2016
5 Geguckt, gesucht, gebucht 14.06.16
Vorschautext:
Geguckt, gesucht, gebucht
Gezahlt, gewartet, eingecheckt
Geflogen, ausgestiegen, angekommen

Ausgeräumt, eingeräumt, angeguckt
Hingelegt, gegessen, geschlafen
Aufgewacht, gefrühstückt, an den Strand gelegt

Gebadet, gesonnt, schon wieder gegessen
Gespielt, geschwitzt, geschwommen
Geduscht, angezogen, gegessen

...
Anzeige