Profil von Horst Reiner Menzel

Typ: Autor
Registriert seit dem: 19.01.2015

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
doremenzel@gmx.de

Homepage:
https://horst-reiner-menzel.jimdo.com/

Statistiken


Anzahl Gedichte: 231
Anzahl Kommentare: 7
Gedichte gelesen: 402.260 mal
Sortieren nach:
Titel
171 Meister ist wer was kann - Lehrling ist Jedermann 12.03.18
Vorschautext:
Ein jeder fängt mal ganz klein an,
bis man dann, irgendwann was kann.
Fleißig lernt man dann auch weiter,
mit der Zeit wird man gescheiter.

Nun gibt man richtig darauf acht,
wie man was noch besser macht,
meisterlich wird ausprobiert,
und geschmeidiger studiert.

Langsam - nicht auf die Schnelle,
wird man endlich dann Geselle.
...
170 Glückspilze 10.03.18
Vorschautext:
Lacht dir das Glück mit holden Blicken,
denk nicht zu lange drüber nach,
du musst dich danach bücken,
bevor' s ein andrer aufgehoben hat.

Rei©Men
169 Das Schätzchen 08.03.18
Vorschautext:
Wie die Welle brausend gleitet hin,
durchströmt die Liebe unseren Sinn.
Ach Schätzchen komm zu mir,
still mein Verlangen nach dir.
Schau tief in mein Herz hinein,
und lass uns beide glücklich sein.

Rei©Men 2018
168 Der ??zigste Geburtstag 08.03.18
Vorschautext:
Der ??zigste

Das Leben floss dahin im Märchen,
Jetzt kommst du in die Jährchen.
Die Haare sind nun alle grau,
Du bist jetzt eine reife Frau.
Doch werfe nicht gleich alles hin,
Denn vieles ist noch für dich drin.
Seit vielen Jahren mit Bravour,
Behieltest du eine tolle Figur.
Du meinst, kaputt ist deine Waage,
Bestimmt war es die Schokolade.
...
167 Endzeit-Parabel 13.03.17
Vorschautext:
Alles auf der Welt,
dreht sich ums Geld.
Schnell und schneller,
dreht das Geld die Welt.
Zentrifugalkräfte drängen
die Schwachen nach außen,
Gravitationswellen=Giralgeld,
stauchen den Raum und die Zeit,
doch unsere böse, die herzlose Welt,
dreht sich nach schnellem Kreislauf noch,
doch bald in engen Spiralen endet unser kurzer
Lebenslauf, dann in einem tiefen schwarzen Loch.
...
166 Lyrische Betrachtungen 13.03.17
Vorschautext:
Das Versmaß, nicht mehr aktuell,
War einmal - heut wird nur schnell,
Ein Gedankensplitter aufgespießt,
Der in eine PC-Wolke fließt.

Inmitten der Nacht,
Aufgewacht,
Verformung der Sprache
Oft rätselhaft,
Erscheinen die Verse,
Erschweren Gedankenarbeit,
Definition verborgen bleibt,
...
165 Lebenszeit 13.03.17
Vorschautext:
Gib dem Tag doch viel mehr Leben,
gib dem Leben noch mehr Zeit,
es kann nichts Wichtigeres geben,
mehr Lebensqualität hält sie bereit.

Leben reagiert auf Wünsche taub,
heb‘ sie aus deines Daseins Staub.
Die Zeit rieselt uns wie Sand,
viel zu schnell durch die Hand.

Sie kann uns sein ein guter Freund,
vielleicht ist sie der ärgste Feind,
...
164 Richtung 08.12.16
Vorschautext:
Das Leben ist so wunderschön,
du musst die Schönheiten nur seh' n.
Und kommen auch mal raue Tage,
so meistere auch diese Plage.
Verliere nur die Richtung nicht,
am Ende leuchtet wieder Licht.

Rei©Men 2016
163 Jubilare 08.12.16
Vorschautext:
Hallo (Name????), wie doch die Zeit verrinnt,
ich glaube der Kalender spinnt,
ein großer Geburtstag schon wieder mal,
das ist einfach phänomenal.
Man glaubt es kaum, doch es ist wahr,
nun sind es ja schon ????zig Jahr.
Was wir Dir wünschen ist doch klar:
Auf deinem Kopf noch viele Haar,
Gesundheit, gutes Leben, keine Krücken,
Zahnlücken, oder nächtens Mücken.
Verleb den Tag schön, hübsch gemütlich,
und tu Dich an dem Essen gütlich.
...
162 Alt werden 08.12.16
Vorschautext:
Alt werden ist nichts für Feiglinge
(Zitat von Hans Joachim Fuchsberger)

Es ist nicht mehr, so wie vor Jahren,
man sieht es an den ausgefallenen Haaren,
kannst dich nicht mehr richtig bücken,
inzwischen hast du viele Zahnlücken,
gehst vielleicht bald an den Krücken.
Der Rollator zeigt es leider an,
wenn man nicht mehr, wie früher kann.
Fühlt sich auch alles schlechter an,
schmeckt der Wein, doch dann und wann.
...
161 Abitur 01.07.16
Vorschautext:
Sanft liegt der Wind auf deiner Haut,
der Sommer hat vorbeigeschaut.
Die blauen, warmen Luftgestalten,
am Wolken-Himmel sich entfalten.

Doch wie im Traum verflog die Zeit,
dein junges Leben ist bereit.
Zu neuen Ufern musst du streben,
dem Leben neue Ziele geben.

Wohin der Wind des Lebens dich auch treibt,
du bist jetzt für neue Prüfungen bereit.
...
160 Zum 18. Geburtstag 10.05.16
Vorschautext:
Das Alter macht vor Dir nicht halt,
vorbei sind alle Deine Kindertage,
so richt' Dich schon mal darauf ein,
Du wirst ab jetzt erwachsen sein.

Die Zeit soll Dein Begleiter sein,
in dieser Welt, da lebst Du nicht allein,
drum finde dich darin zurecht,
dann geht' s Dir auch nie schlecht.

Beschreite niemals krumme Stege,
Schlangenlinien sind die besseren Wege,
...
159 Jubiläen 29.04.16
Vorschautext:
Das Leben ist so wunderschön,
du muss die Schönheiten nur seh'n.
Und kommen auch mal raue Tage,
so meistere auch diese Plage.
Verliere nur die Richtung nicht,
am Ende leuchtet wieder Licht.

Rei©Men 2016
158 Ethik ist: 21.03.16
Vorschautext:
Die Sprache der Formen ist die Ästhetik,
die Sprache der Moralphilosophie die Ethik.
Das Gute und Schöne in unserem Leben.
Es in allen Dingen erkennen und sehen,
sich darüber freuen und daran wachsen,
es vorzuleben, es anderen nahezubringen,
es in unserem Handeln immer beweisen,
ist eine Menschen-Aufgabe zu leisten.

Rei©Men 2016
157 Silber- oder goldene Hochzeiten 18.03.16
Vorschautext:
A??? und B??? das silberne/goldene/brillante ??? Paar,
zusammen sind nun 25/50/60 ??? Jahr.
Was haben sie alles gelitten,
oft haben sie sich gestritten.
Doch sie hatten es sich versprochen,
und das Glück ist ungebrochen.
War mancher Weg auch schwer,
sie liebten sich umso mehr.
Drum haltet durch auf dieser Reise,
gibt es leider keine Sieger-Preise.

Rei©Men 2016
156 Das Glück ein Narr zu sein 05.11.15
Vorschautext:
Über das Glück ein Narr zu sein,
dazu fällt mir so manches ein.
Narren müssen nicht viel wissen,
das ist ein gutes Ruhekissen.

Der Gute strebt nach Licht,
nach Wahrheit und Harmonie,
viel Glück hat er damit nicht,
das ist seine naive Philosophie.

Politik will Ordnung und Konsens,
Narren alles in Korrespondenz.
...
155 Lebensabend 19.10.15
Vorschautext:
Gestern noch konntest Du alles tun,
wozu dein Mut Dich beflügelt, nun -
musst Du Dich langsam beschränken,
Deinen Hormonspiegel senken
und etwas bescheidener denken.

Aber!

Für viele Dinge war keine Zeit,
doch es ist noch nicht zu spät,
solang es immer noch geht,
den Blick nach vorn zu richten
...
154 Meister ist, wer was kann 13.05.15
Vorschautext:
Ein jeder fängt mal ganz klein an,
bis man dann, irgendwann was kann.
Fleißig lernt man dann auch weiter,
mit der Zeit wird man gescheiter.

Nun gibt man richtig darauf acht,
wie man was noch besser macht,
meisterlich wird ausprobiert,
und geschmeidiger studiert.

Langsam, nur nicht auf die Schnelle,
wird man endlich dann Geselle.
...
153 Grübeleien 07.04.15
Vorschautext:
Ist man in Gedanken versunken,
Vergehen viel zu schnell die Stunden,
Man ist in Empfindungen gefangen,
Als wäre man mit sich fortgegangen.

Doch die Zeit holt dich wieder ein,
Verlangt unerbittlich eine Option,
Gleichklang kommt ins Leben hinein,
Alle Sinne sind wieder synchron.

Rei©Men
152 Lebenszeit 23.03.15
Vorschautext:
Gib dem Tag mehr Leben,
gib dem Leben mehr Zeit,
es kann nichts Wichtigeres geben,
mehr Lebensqualität hält sie bereit.

Das Leben reagiert auf Wünsche taub,
drum heb‘ sie auf, aus des Daseins Staub.
Die Zeit rieselt uns wie Sand,
viel zu schnell durch die Hand.

Sie ist uns nicht Freund,
auch nicht unser Feind,
...
Anzeige