Gästebuch von Wolf-Rüdiger Guthmann

Hier hast Du die Möglichkeit Wolf-Rüdiger Guthmann einen Gästebucheintrag zu hinterlassen. Schreibe einfach Deinen Eintrag in das untere Eingabefeld und klick auf "Ins Gästebuch eintragen".

11. Eintrag von Gast 25.08.2013 um 15:32

Ich gebe gerne Sterne wenn mir was gefällt
Es kann jeder sie selbst löschen
wenn er davon nichts hält.
Von Zeit zu Zeit verschwinden sie auch von selbst.
Macht nichts, Hauptsache ist doch, dass das was man schreibt gefällt. Liebe Grüße Margareta
Dein Kommentar:
Danke Margareta, da muß doch einer Sterne klauen. Genauso wie die Kommentare. Trotzdem viele Grüße Wolf-Rüdiger
10. Eintrag von Inge Wamser 17.08.2013 um 00:01

Nochmal zu deinem Bild:
Männer sind halt Naturschönheiten,
müssen nicht retuschieren,ich musste es.
Aber es ist wirklich schön wenn man sieht wen man vor sich hat.Finde es toll,dass du dich auch hier zeigst.
Lg.
9. Eintrag von Inge Wamser 16.08.2013 um 23:50

Hallo Wolf Rüdiger,
dein Bild ist doch gut,der Inhalt noch besser,
und deine Gedichte am Besten.Grins
Wenn ich dich mal treffen sollte,
bekommst du einen Metaxxa mit 5 Sternen.
Wer war denn so geizig zu dir,
und schenkte einen mit Sternen nur 4?
Jetzt weiß ich nicht mal wie man Metaxxa schreibt,
aber wer schreibt,der bleibt,
hoffe du bleibst auch bei uns in der Oase,
möchte gerne immer stecken in deine Gedichte meine Nase.
Schönes Wochenende dir und deinen Lieben. LG.INGE
8. Eintrag von Inge Wamser 15.08.2013 um 22:58

Hallo Wolf Rüdiger,

bin nicht immer da gewesen,
doch habe alle neuen Gedichte von dir gelesen,
muss dir nicht sagen dass sie wie immer sehr schön gewesen.
Unter Regen Regen,mein Kommentar steht noch da,
du nahmst ihn nicht wahr.
Doch hier nochmal auf jeden Fall
sind deine Gedichte einfach wunderbar.
Liebste Grüße von mir zu dir. INGE
PS. schön,dich nun auch auf einem Foto zu seh´n.
Dein Kommentar:
Hallo Inge, schön, dass du wieder da bist. In diesem Forum lesen viele Gäste unsere Gedichte. Da muß man sich bemühen, immer etwas Interessantes zu bringen. Na ja, ein Foto aus der Ferne sollte es auch sein. Nicht das Schönste, aber das Einzigste. Mit vielen Grüßen Wolf-Rüdiger
Anzeige
7. Eintrag von Gast 14.08.2013 um 12:16

Hallo Habe gerade in deinen gedichten gestöbert
So viel Phantasie.- 5 Sterne dafür von mir
Da ziehe ich den Hut Mann
Deine Gedichte sind Guth Mann.
Pardon für diese kleine Frechheit- ich konnte mich nicht zügeln.- Hoffe, ich konnte es wieder ausbügeln.
Liebe Grüße Margareta
Dein Kommentar:
Hallo Margareta, es freut mich, dass sich jemand gefunden hat, dem meine Zeilen gefallen. Obwohl ich auch nur das Brett mit den Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen vor mir zu liegen habe. Freches Lob ist ja wie die Marzipanrose auf der Torte. Ich mag soetwas. Und ich versuche, auch in dieser Art zu schreiben. Leider ist hier im Forum das Kommentarsystem etwas kompliziert. Ich schreibe nämlich sehr viel, wenn ich einmal angefangen habe. MvG Wolf-Rüdiger
6. Eintrag von Inge Wamser 02.06.2013 um 17:24

Hallo Wolf Rüdiger,
danke,hast das Gedicht geändert,schön.
Doch ich freue mich,wenn die Welt
meine Gedichte liest,dafür sind sie da.
Doch damit werben,finde ich unverschämt.
Für Schnäppchenjäger,die Kallwas,
für Gartencenter,Bilderrahmen,Fotogeschäfte,und,und.und
Gib mal deinen Namen in Goggle ein,vielleicht
ist es bei dir auch so.
Nicht dass uns die Steuer auf den Hals rückt.Lach.
5. Eintrag von Gast 28.05.2013 um 18:47

Hallo Herr Guthmann.
Aus ihren tollen Gedichten spricht viel Herz!
Eine Fage: Dürften wir das Conti-Kätzchen auf unserer Tierschutz-Website veröffentlichen? (www.tierschutz-mittweida.de)
Danke!
4. Eintrag von Maria L. Späth 03.02.2013 um 13:37

Schluss mit der ewigen Reimerei, kann zur Sucht werden. Aber mir gefallen die meisten Deiner Gedichte. Bin etwas altmodisch, kann mit all den Ungereimtheiten, ohne Grammatik und Versmass nicht viel anfangen.LG Marie L
3. Eintrag von Wolf-Rüdiger Guthmann 02.02.2013 um 20:36

Hallo Marie L.Späth,
so manches auf die Gefühle geht.
Bei Conti hat es mich berührt,
sofort zum Anfang des Gedichts geführt.
Dabei muß ich ehrlich gestehen,
ich hab die Geschichte im Internet gesehen.
Wer es nicht glaubt, muß nicht fluchen,
er kann ja gleich bei Google suchen.
Eigentlich bin ich dadurch ein Dieb,
doch auch ich habe Katzen lieb.
Wenn sie schnurrend in die Knie krallen,
beim Schläfchen auf den Bauch mir fallen,
fetzend über meine Zeitung fliegen,
oder auf meinem Schemel liegen.
Wohin ich auch am Tage gehe,
sie ist stets in meiner Nähe.
Selbst beim Äpfel pflücken
musste sie sich im Baum rum drücken.
Ihre Vorgängerin, mit weißen Tatzen,
gehörte zu den Findelkatzen.
Selbst nach vielen Jahren
wollte sie im Einkaufskorb fahren.
Fehlt euch für diese Schnurrer ein Reim,
dann besucht sie doch spendend im Heim.
Seht sie an, hört ihre Geschichten,
dann könnt ihr auch, wie ich, etwas dichten.
MvG W.-R.Guthmann
2. Eintrag von Maria L. Späth 02.02.2013 um 13:09

Hallo W.R.
deine Gedichte gefallen sehr,
so richtig aus dem Leben gegriffen,
auch der Reim - gut geschliffen,
man lächelt beim Lesen
als wär man dabei gewesen.
Eines muss ich erwähnen,
bei Conti hatte ich Tränen
zu verdrücken,
hab ich doch viele von den armen Stücken,
die nun alle bei mir hausen,
im Rosengarten spielen und mausen.
Aber das Telefon steht nicht still,
sie bringen Katzen, die keiner will,
und wir finden nicht genug gute Plätzchen
für all die armen Kätzchen.
So dank ich allen Katzenvätern und Müttern,
die all die kleinen Contis füttern.
LG von einer Katzenmutter
Anzeige