Profil von Simon Käßheimer

Typ: Autor
Registriert seit dem: 15.06.2018
Geburtsdatum: * 27.05.1983

Pinnwand


Tanke Tanke Tanke - Hillery und Anke. Toi toi toi - ich sag zu weit`rem Besuch von dir nicht nein, noch ne oder noi! ;)

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
gargaschlumpf@freenet.de

Homepage:
http://www.simonkaessheimer.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 242
Anzahl Kommentare: 9
Gedichte gelesen: 42.395 mal
Sortieren nach:
Titel
142 Klee 30.05.21
Vorschautext:
Wunderschön und schee,
da wächst er - Klee.
Unbeachtet unerwachsen klein,
kann trotzdem schön er sein.

Rosig Blüte bringt er vbald or,
Grünt dann er auch aus vollem Rohr.
Klee wenn auch nicht vierbeblattet du,
schau dir voll des Glückes zu.
141 Diese Jugend 29.05.21
Vorschautext:
Ach ich fühl es - keine Tugend;
diese Jugend.
Vielgerafft und schnell dahin,
was ich nicht bin.
Jugend ja die geht vorbei,
im Alter der letzte Schrei.
Wenn auch gewollt das man sie sei und ich sie bin,
ist sie dahin.
So leb ich denn mit eben 38,
Jung und Alt und beides fleißig.
140 Moneten 27.05.21
Vorschautext:
Bar bar Moneten,
gehen gern Flöten.
So halte fest was gut bei Samen,
in Zahltags Namen - Amen.


Bares und Kneten,
besagte Moneten.
Fliegen wie von Ferne,
jeder nimmt's halt gerne.


...
139 Good News 21.05.21
Vorschautext:
Good News go on,
don‘t research them wrong.
There are so many Things who optimistic,
positiv and pacefistic.

Good News is allright Now,
so don‘t stop the good and them to show.
But don‘t believe in Angry Things,
so also all Times Bad easy Way you maybe thinks.
138 Die Laterne 18.05.21
Vorschautext:
Die Laterne wartet ganz allein,
ganz allein im eig‘nen Schein.
So wie sie es muss und wohl auch will,
steht sie von Dauer ruhig still.

Sie scheint, sie leuchtet, strahlt von Dauer,
auf der stillen Pärchenlauer.
Desweil sie nicht immer dafür da ist,
bleibt sie unveränderlich ein Optimist.

Sie leuchtet stets in Hoffen,
auf Pärchen die für Romantik offen.
...
137 Gevatter Löwenzahn 11.05.21
Vorschautext:
Aus jeder Fuge sprießt das Leben,
ist erst mal Frühling so an sich.
Will auch mal Regen es noch verderben,
den Löwenzahn den kümmert‘s nich.

Den gelben Blüher scheint die Sonne,
geradewegs ins eigene Gemüt gestellt.
Blüht schön und gelblich wie sie voll Wonne
und macht so lichter schön die Welt.

Lieber Gevatter bleib und treu erhaben,
wenn wir dich auch mitunter Untergraben.
...
136 Bei den Linden 06.05.21
Vorschautext:
Bei den Weiden;
beiden.
Und bei den Linden,
wirst du niemals Trauer vorfinden.
Dieses ist menschlich erdacht,
weil es Mensch sich schwer gern macht.
135 Meinung 30.04.21
Vorschautext:
Innere Haltung;
Innere Schnur.
Lebensverwaltung;
Leben einfach pur.

Innere Haltung;
Innerer Stil.
Selbstvertrauen da,
manchmal fast zuviel.

Innere Haltung;
Meinung – Toleranz.
...
134 Momente des Durchschauens 23.04.21
Vorschautext:
Manches versteht man manches nicht,
dann steht man da ihm im Angesicht.
Man hat genug dess Selbstvertrauen;
und kanns durchschauen.

Dann reicht es nichts zu klär‘n erschwert,
richtig so meist alles erklärt.
Momente des Durchschauens und Durchschauen,
schaffen Vertrauen.

Selten sind sie Moment richtig,
und dennoch wichtig wichtig wichtig.
...
133 Frühjahrshoffen 06.04.21
Vorschautext:
So wie es blüht in meinem Garten,
so blüh es auch in mir.
Irgendwann endet das Winterwarten;
und erwacht des Frühlings Zier.
Ein neuer Abschnitt mag beginnen,
in aller Ruhe Schönheit fängt er an.
Und all das Frühjahr will gelingen,
es nimmt ja schon den richt`gen Gang.
132 Ain't 04.04.21
Vorschautext:
Ain‘t no Sunshine - when you gone,
there is Cloud and you went often wrong.
It will maybe not belong,
ain‘t no Sunshine you go wrong.

Are there Clouds and heavy Rain,
and you do it one‘s again.
Nobody knows why you are gone,
and so will it go go wrong on.

If it Sunhine and you will stay,
is it all the easy same way.
...
131 Das Blühen 04.04.21
Vorschautext:
Weiße Blüten am Geäst,
haltet nur am blühen fest.
Blüte schönes Ding,
das den Frühling voll einfing.
Blühen hier und Blüte so rar,
alles einfach Wunderbar.
130 Wenn die ... 03.04.21
Vorschautext:
Wenn die Sonne scheint,
kommt das grüne Gras.
Legt in Körbchen rein dir, Eier der Osterhas.
Wenn er Lust dazu,
malt er sie noch an.
Das sie jeder findet und auch finden kann.

Wenn es Ostern ist
und es des Suchens Zeit.
Ist alles soweit. Alles blüht und blüht bereit.
Wenn dies alles ist,
und du bist soweit.
...
129 Es grünt der Gründonnerstag 01.04.21
Vorschautext:
Es grünt es blüht, es geht was vor,
und Vöglein hat man auch im Ohr.
Die Äste fangen voller Wonne,
zu blühen an und es scheint Sonne.

Die Mandelbäumchen neben viel gelbem Heckengeäst,
von Roseedornenblüten langsam duftet‘s fest.
Es steigt einem Frühling in die Sinne des Sein,
Frühling heute – schön auch allein.

So hören sehen riechen wir Gründonnerstag,
der diesem einen Rahmen gab.
...
128 Kurze Reise 23.03.21
Vorschautext:
Eingekerkert wie im Wartburg,
sitze ich im Auto drin.
Weil ich wieder mal,
auf einer kurzen Reise bin.
Es fehlt der Raum, es fehlt am Platz,
die Sache Gemütlichkeit ist für die Katz.
So fahren wir, und es ist leise,
fahren, machen uns auf Reise.

Der weg ist Kurz die Fahrt ist lang,
und aus dem Radio kommt Gesang.
Bis wir dann da und alles freut sich,
...
127 Vom Draußen rein 11.03.21
Vorschautext:
Regentropfen am Fenster – zur Nacht;
gar noch nicht weiter gedacht.
Tropfen die prangen,
bleiben teils hangen.
Ruhe kehrt ein,
ins eig‘ne Sein.

Regentropfen am Fenster - ganz sacht,
Schauspiel das weiter noch macht.
Ich jedoch bin hier,
schrieb‘s zu Papier.
Einzeln, einsam – allein,
...
126 Zuviel 22.02.21
Vorschautext:
Zuviel kann werden dir Verhängnis,
um nicht zu sagen ein Gefängnis.
Wer wenig hat der strebt danach,
und wer‘s besitzt der denkt nicht nach.
Drum habe lieber etwas – wenig;
und lebe dennoch wie ein König.
125 Waschlos 21.02.21
Vorschautext:
Staubt es auch aus ihren Socken,
wenn man an den Knötchen zieht.
Dann Freund und Kupferstecher,
bist du nicht um's Wasch‘n bemüht.

Waschlos ist es – waschlos geht nicht,
immerhin muss es so sein.
Tust du‘s nicht und lässt du‘s bleiben,
bleibst du mit dem Schmutz allein.

Deshalb schleuder, spüle - bürste,
reinige von Allerlei.
...
124 Frühlingsruf 21.02.21
Vorschautext:
Frühling der will wohl gelingen,
alle Vögel nahe kommt herbei.
Kommt herbei - lasst nicht das singen,
fühlt euch wirklich vogelfrei.

Er ruft, er zetert; er lässt bitten,
so allemal wenn Vogel sei.
Drum lasst euch alle nicht lang bitten,
kommt doch auch sogleich vorbei.

So gerne hören wir euch singen,
und wenn es raschelt dort im Nest.
...
123 Frühlingsnesten 21.02.21
Vorschautext:
In der Hecke pfeift die Amsel,
aus dem Nest der junge Spatz.
Kommt all ihr Vögel des Himmels auf Erden,
für jeden einzelnen ein Platz.

Pfeift herum und lebt euch aus,
kommt herbei und seit Zuhaus.
All ihr Liedertier zur Erden,
kann schon schön hier wirklich werden.

Frühlingnest und Liebespfeifen,
Liebe will wohl um sich greifen.
...
Anzeige