Profil von Sepp Höltschl

Typ: Autor
Registriert seit dem: 24.06.2012
Alter: 58 Jahre

Pinnwand


Liebe Leser,
meine Gedichte sollen unterhalten. Sonst nichts! Unterhalten und Euch aufzuheitern ist meine einzige Absicht.
Ich dichte auf Deutsch, im fränkischen Dialekt, in schlechtem Englisch, und in anderen Sprachen ohne diese zu kennen.
Viel Spaß,
Euer Sepp * * * * * * * * * * * * * *

Statistiken


Anzahl Gedichte: 71
Anzahl Kommentare: 11
Gedichte gelesen: 98.821 mal
Sortieren nach:
Titel
51 Nürnberger Advent 02.11.15
Vorschautext:
Es wälzt sich eine Menschenmasse,
langsam durch die Breite Gasse,
während am Hauptmarkt ein Tourist,
genüsslich „Drei im Weckla“ frisst.
Wenn dann das erste Lichtlein brennt,
dann ist Advent.

Die Konjunktur im Einzelhandel,
zeigt einen saisonalen Wandel,
und den Erfolg der Umsatzzahlen,
beanspruchen die Christsozialen,
nur die Kunden sind fast Pleite,
...
50 Brief an den Nikolaus 02.11.15
Vorschautext:
Siebter November, Gütersloh‘,
ans Weihnachtspostamt irgendwo,
Betreff: Besuch in unserm Haus
Sehr geehrter Nikolaus!

Bezüglich Ihrer Kurzvisite,
letztes Jahr, in unsrer Mitte,
mit Überreichung Ihrer Gaben,
wir nun eine Bitte haben.

Die Spiegeltür von unserm Schrank,
zahlt die Versich’rung , Gott sei Dank,
...
49 DER STALL 02.11.15
Vorschautext:
Einst stand ein Stall bei Bethlehem,
gebaut aus morschem Holz und Lehm,
doch das historische Geschehen,
ist ihm inzwischen anzusehen.

Ein kirchliches Konsortium,
baute den Stall inzwischen um,
und ein bekanntes Modehaus,
füllt ganze zwei Etagen aus.

Karstadt hält die Christpassagen
plus zehn Prozent der Tiefgaragen,
...
48 Emanzipierte Weihnachten 02.11.15
Vorschautext:
Josef ist ganz aufgeregt,
emotional zutiefst bewegt.
Maria ist es anzusehen,
ganz regelmäßig kommen Wehen,

Engel bewachen die Idylle,
den Stall umweht ein Hauch von Gülle,
Schafe draußen zieh’n vorbei,
und plötzlich, laut – ein Babyschrei.

Marie und Josef atmen auf,
sie freuten sich doch so darauf,
...
47 WEIHNACHTSFRAU GESUCHT 02.11.15
Vorschautext:
Männlich, ledig, arbeitsam,
humorvoll, bärtig, einfühlsam,
untersetzter Körperbau,
Weihnachtsmann sucht Weihnachtsfrau.

Junge Dame wird gesucht,
erfahren in der Rentierzucht,
weihnachtlich sehr int’ressiert,
die am Nordpol nicht so friert.

Schön wär’ eine anschmiegsame,
wohlgeformte, nette Dame,
...
46 DIE GANS 02.11.15
Vorschautext:
Meine Tage sind gezählt,
ich wurde gestern ausgewählt,
und ganz prüfend abgetastet,
ach, hätte ich doch mehr gefastet.

Christenmensch, wie bist du böse,
mich zum Blaukraut und zu Klöße,
in der Röhre zu kremieren,
und den Gästen zu servieren.

Sprichst von Liebe und von Frieden
während ich dahingeschieden.
...
45 LIED VOM WEIHNACHTSGELD 02.11.15
Vorschautext:
O du liebliches, o du niedliches,
Wohlstandbringendes Weihnachtsgeld!
Ein Drittel ging verloren, vom Fiskus eingefroren:
Freue, freue dich, zur Weihnachtszeit!

O du kleinliches, o du peinliches,
Brötchenbringendes Weihnachtsgeld!
Längst ausgegeben, um zu überleben:
Freue, freue dich, zur Weihnachtszeit!

O du spärliches, kaum erklärliches,
ehemaliges Weihnachtsgeld!
...
44 WEIHNACHTSDÜFTE 02.11.15
Vorschautext:
Nelken, Zimt und Mandarinen,
Bratäpfel sind in der Luft.
Marzipan und Rumrosinen,
überall ist Stollenduft.

Weihnachtsgeruch legt sich hernieder,
verwandelt unser ganzes Haus.
Nur meine Frau, die nörgelt wieder:
„Zieh endlich diese Socken aus!“
43 NIKOLAUS 02.11.15
Vorschautext:
Morgen Kinder wird’s was geben,
morgen kommt der Weihnachtsmann,
lustig ist das Arbeitsleben,
kleb nur noch den Bart mir an.

Morgen werd ich mich maskieren,
dann erkennt mich keine Sau,
und dann werd ich abkassieren,
denn der Weihnachtsmann ist schlau.

Morgen Eltern könnt ihr zahlen,
für fünfzig seid ihr mit dabei,
...
42 Adventskalender 01.11.15
Vorschautext:
1, Der Wirt

Jetzt noch schnell ein Doppelzimmer?
Die Gäste werden immer schlimmer!
Und eine Schwangere dabei,
erst zahlen zwei, und dann sind’s drei.
Schickt mal diese Hungerleider,
mit ihren dürren Esel weiter,
die schauen wie die Penner aus,
wir sind hier ein Vier-Sterne-Haus.


...
41 AdventskaLänder 01.11.15
Vorschautext:
1. DEUTSCHLAND

Deutsche Plätzchen, deutscher Stollen
Deutscher Glühwein, deutsche Wurst,
sollen allen Menschen lindern,
Weihnachtshunger, Weihnachtsdurst,
Deutsche Gans mit deutschem Blaukraut,
Stille Nacht, Oh Tannenbaum,
Dehnbarkeit des deutschen Magens,
unbegrenzt, man glaubt es kaum.


...
40 Der Bart 12.03.15
Vorschautext:
Hübsche Frauen haben keinen,
der Führer hatte einen kleinen,
Karl Marx ist sehr dafür bekannt,
er wird sofort daran erkannt,
von Steinzeit bis zur Gegenwart,
ein echter Mann hat einen Bart!

Bei Fidel Castro ist es Brauch,
und Che Guevara trug ihn auch,
ob Catweazle, ob Asterix,
ohne Bart, da sind sie nix,
Rasputin und Weihnachtsmann,
...
39 Schulden 12.03.15
Vorschautext:
Kredite kann ich gar nicht leiden,
ich versuch sie zu vermeiden,
ich zahle bar und schreib nicht an,
weil ich dann nichts vergessen kann.
Ich hab nicht einmal Steuerschulden,
und ich spare jeden Gulden.

Ich bin kein Börsenspekulant,
denn Aktien sind mir unbekannt,
meine Börse ist mobil,
aus Leder, und sie fasst nicht viel,
ich hab ein Sparbuch auf der Bank,
...
38 Hochzeitsüberlegungen 12.03.15
Vorschautext:
Schließen Zwei den Lebensbund,
hat das gewöhnlich einen Grund,
sie sind emotional verbunden,
was beide intensiv empfunden.

Mit Ausdauer und Zuversicht,
man vertraglich sich verspricht,
das man für jetzt und alle Zeit,
Tisch und Bett und Kühlschrank teilt.

Steuerlich ist vorteilhaft,
wenn man was gemeinsam schafft,
...
37 Der letzte Gast 12.03.15
Vorschautext:
Und wenn er kommt, der letzte Gast,
will ich, dass ihr ihn zu mir last,
auch er soll mir willkommen sein,
so macht ihm Platz und schenkt ihm ein.

Man ignoriert, dass es ihn gibt,
und er ist wahrlich nicht beliebt,
so wie er um die Häuser schleicht,
merkt man sofort, er hat’s nicht leicht.

Drum kommt er meistens ungebeten,
doch irgendwann besucht er jeden,
...
36 Das Babygedicht 12.03.15
Vorschautext:
Es fehlte einst ein Feigenblatt,
was manchmal große Folgen hat,
und Aufgrund solcher Faktoren,
ist nun ein kleines Kind geboren!

Die Mutter matt, doch hochbeglückt,
von Ihrem Nachwuchs sehr entzückt,
der Papa strahlt ganz fasziniert,
und etwas alkoholisiert.

Procter & Gamble freu’n sich meist,
wenn das Kindlein kräftig scheißt,
...
35 Politiker 12.03.15
Vorschautext:
Schlau daherreden tut jeder,
der gewählten Volksvertreter,
doch Volkes Meinung und Gewissen,
müssen wir schon lang vermissen.

In der Talkshow sieht man sie,
wegen der Publicity,
dort erklärt man salbungsvoll,
was das Volk so denken soll.

Tut man sie nicht unterbrechen,
dann hört man tausend Wahlversprechen,
...
34 Osterkunst 12.03.15
Vorschautext:
Seit Tagen sitzen viele Hasen
um einen Tisch im grünen Rasen,
pinseln, malen und lackieren,
um Ostereier zu verzieren.

Der eine malt gekonnt und schnell
auf jedes Ei ein Aquarell,
ein andrer malt wie Tizian
an die Eier Fresken ran.

Dem einen Hasen fehlt ein Ohr:
Unter Künstlern kommt das vor,
...
33 Ostereier 12.03.15
Vorschautext:
Morgen Kinder wird`s was geben,
mindestens ein Osterei,
wenn die Hasen eifrig legen,
werden es vielleicht auch zwei.

Übermorgen, ganz gewiss,
da gibt`s die Eier noch einmal,
aber nur weil Ostern is`,
da hat man sie in großer Zahl.

Am Dienstag gibt`s gefüllte Eier,
und einen Teil schenken wir her,
...
32 Hilfe, Sie ist Volljährig! 12.03.15
Vorschautext:
Sie darf sich tätowieren lassen,
den Busen operieren lassen,
Schnaps und Bier darf sie sich kaufen,
und ihr ganzes Geld versaufen,
Sie darf jetzt auch Zigarren rauchen,
oder als Hippie untertauchen,
alles muss ich jetzt ertragen,
und ich hab nichts mehr zu sagen.


Sie darf aus meiner Wohnung fliehen,
und zu diesem Kevin ziehen,
...
Anzeige