WEIHNACHTSDÜFTE

Ein Gedicht von Sepp Höltschl
Nelken, Zimt und Mandarinen,
Bratäpfel sind in der Luft.
Marzipan und Rumrosinen,
überall ist Stollenduft.

Weihnachtsgeruch legt sich hernieder,
verwandelt unser ganzes Haus.
Nur meine Frau, die nörgelt wieder:
„Zieh endlich diese Socken aus!“

Informationen zum Gedicht: WEIHNACHTSDÜFTE

1.314 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
02.11.2015
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige