LIED VOM WEIHNACHTSGELD

Ein Gedicht von Sepp Höltschl
O du liebliches, o du niedliches,
Wohlstandbringendes Weihnachtsgeld!
Ein Drittel ging verloren, vom Fiskus eingefroren:
Freue, freue dich, zur Weihnachtszeit!

O du kleinliches, o du peinliches,
Brötchenbringendes Weihnachtsgeld!
Längst ausgegeben, um zu überleben:
Freue, freue dich, zur Weihnachtszeit!

O du spärliches, kaum erklärliches,
ehemaliges Weihnachtsgeld!
Wo bist du geblieben, längst schon abgeschrieben:
Freue mich um jede Kleinigkeit.

Informationen zum Gedicht: LIED VOM WEIHNACHTSGELD

735 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
02.11.2015
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige