Profil von Silli Conrad

Typ: Autor
Registriert seit dem: 21.12.2010
Geburtsdatum: * 29.04.1982 (39 Jahre)

Pinnwand


<a href="http://www.gbpicsonline.com" target="_blank"><img src="http://img1.gbpicsonline.com/gb/33/124.jpg" border=0 alt="bilder auf facebook"></a><br>
<a href="http://www.gbpicsonline.com" target="_blank">GBPicsOnline.de</a> - <a href="http://www.gbpicsonline.com/spruche.html" target="_blank">Spr&uuml;che Bilder für Facebook</a><br>

Statistiken


Anzahl Gedichte: 55
Anzahl Kommentare: 14
Gedichte gelesen: 185.531 mal
Sortieren nach:
Titel
55 Wieder ein Gedicht 10.01.21
Vorschautext:
Wieder ein Gedicht

Weiß nicht wie Ich anfangen soll,
Mein Herz es schreit und weint,
Der Anfang mit uns der war so toll,
Jetzt zerbricht alles, es sich entzweit.

Irgendwas ist passiert kann es nicht sagen,
Es schmerzt tut weh und drängt mich fort,
In mir drin sind tausend Fragen,
Bist Du nun an einen anderen Ort?

...
54 Du bist toll 10.01.21
Vorschautext:
Du
Mein Leben ist ein Scherbenhaufen
Kaum zu bewältigen dieser Berg,
Dann kamst Du mir entgegen gelaufen,
Und Ich war nicht mehr der Zwerg.

Jahre lang suchte ich nach dieser einen Person,
Doch finden konnte ich sie nicht,
Dann hatte ich diese eine Vision,
Und Du stands in dem Licht.

Ein Mensch mit so viel verstand und Herz,
...
53 An meine Mama wegen des coronavirus 22.03.20
Vorschautext:
Liebe Mama
Es ist die Zeit wieder gekommen,
Wo ich dir schreiben möchte ein Gedicht,
Man hat uns ja auch die Freiheit genommen,
Tränen rollen über mein Gesicht.

Schwierig ist zu meistern jeder Tag,
Dich nicht zu sehen ist sehr schwer,
Weil ich dich so unendlich mag,
Es gibt Momente ich kann nicht mehr.

Für uns ist eine schwere Zeit angefangen,
...
52 Liebe mama 03.01.20
Vorschautext:
Liebe Mama
Ich wünsche dir einen guten Rutsch,
Bald sind wir angekommen in neuem Jahr,
Das alte Leben ist bald futsch,
Das neue Leben das wird wunderbar.

Gemeinsam werden wir wieder einiges schaffen,
Denn gemeinsam sind wir stark,
Wir werden uns wie immer zusammenraffen,
Und bewundern die Natur in tollen Park.

Niemals werde ich dich alleine lassen,
...
51 Mama 05.12.19
Vorschautext:
Heute will ich schreiben die ein Gedicht,
Weil ich dir einiges sagen möchte,
Tagtäglich sehe ich Dein Gesicht
Meine Liebe zu dir die ist echte.

Du nahmst mich in deine Familie auf,
Dafür möchte ich dir von Herzen danken
Danach nahm mein Leben ein positiven Verlauf,
Und es öffneten sich einige Schranken.

Doch dann kam eine Nachricht mit der wir alle klar kommen mussten,
Tagtäglich haut sie mich immer noch um,
...
50 Kein Ende in Sicht 15.04.18
Vorschautext:
Nach Jahren in dieser Dunkelheit,
Musste ich begreifen,
Ist nun verschwunden die Gelassenheit , und meine Seele konnte nicht weiter reifen.

Ich kämpfte von Tag zu Tag,
Für ein besseres Leben,
Doch mein Leben ist nur wie ein Verlag
Niemand wollte mir Schutz und Geborgenheit geben.

Jahrelange Arbeit für ein besseres Leben
Der ewige Kampf mit mir und dem inneren Kind
Ich wollte mich und die kleine einander kleben ,
...
49 Bitte verzeihe mir 03.11.14
Vorschautext:
Bitte verzeihe mir
Ich bin ein Mensch der auch mal Fehler macht ,
Glaub mir die kann ich mir selber nicht verzeihen,
Ich bin glücklich wenn du lachst,
Wenn ich könnte würde ich mir ein neues Leben leihen.

Durch unsere Geschichte ist vieles in mir zerstört,
Auch du hast dran zu nagen, ich möchte das du mich hörst,
Wenn der Schmerz liegt tief in meinen Magen

Du bist meine Schwester meine Familie ich brauche dich,
Ohne dich fehlt mir was im leben,
...
48 warum 30.10.14
Vorschautext:
ich kann es alles nicht begreifen,
ich halte dieses leid nicht mehr aus,
wieso kann ich nicht weiter reifen,
warum komme ich nicht aus mir raus.

nach all den jahren harter arbeit sitze ich wieder fertig auf meinem bett,
verzweiflung und hilflosigkeit belehren meinen tag,
so langsam ist mein leben echt nicht mehr nett,
was soll ich noch hier mich sowieso keiner mag.

in mir drin ist alles so grau und so kalt,
es lohnt sich einfach nicht mehr zu kämpfen,
...
47 dissuziationen 30.10.14
Vorschautext:
es nähert sich ein dunkler Schleier zu meiner seele,
will versuchen den mit aller kraft weg zu halten,
doch ich merke wie ich mich quäle,
in meinem gesicht straffen sich die falten.

irgendwas zieht mich immer tiefer in mich rein,
alles ist so verschwommen so weit weg,
ich spüre kaum noch ein bein,
ich kann mich nicht halten auf deck.

so langsam verstummt alles um mich herum,
die lautesten geräusche verblassen immer mehr,
...
46 Verzweiflung 30.10.14
Vorschautext:
Ich kam zu Kräften und fühlte mich besser,
Doch innerlich merkte ich ein stechen,
Zerbohrt wird mein Herz mit einem Messer,
Ich bin dabei mich zu erbrechen.
Gefühle, Flash Backs und der Wunsch zu sterben belegen meine Gedanken,
Doch warum jetzt wieder so stark,
Mein inneres Kind schließt seine Schranken,
Und mit leere gefühlt sitze ich im Park.
Der gewisse eine Tag ist doch nun vorbei,
Doch warum kommt alles wieder,
Ich fühle mich gar nicht frei,
Und singe weinend meine Lieder.
...
45 Leben 30.10.14
Vorschautext:
Man wird einfach so in eine Familie geboren,
Entscheiden kann man es leider nicht,
Schon früh habe ich meine Kindheit verloren,
Und immer dunkler wurde das Licht.
Ich War Kind und auf der suche nach Liebe,
Doch niemand wollte es mir geben,
Sie raubten mir alles wie Diebe,
Und verschmutzt war nun mein leben.
Egal was ich tat alles war falsch in deren Augen,
Verkroch mich immer tiefer in mir drin,
Man wollte es kaum glauben, schon früh machte mein Dasein keinen Sinn.
Ihn an mich ran zu lassen ist der Grund warum ich heute noch bin am leben,
...
44 Kraftlos 30.10.14
Vorschautext:
Sitze hoffnungslos weinend in meinem Bett,
Niemand da der mich in den arm nehmen kann,
Mein Herz umringt vom stachelzaun wirklich nicht nett,
Die schwarze leere zieht mich in seinen Bann.
Ziehe irrlos durch die Gassen,
Lieber Gott ich fühle mich so allein,
Fange an mich zu hassen,
Schenk mir Flügel lass mich doch endlich frei.
Schlaflose Nächte dieses Kino in meinem Kopf macht mich noch kaputt,
Ich will doch nur wieder glücklich sein,
Ständig stehe ich so unter Druck,
Und fühle mich immer mehr allein.
...
43 Das Kind und ich 30.10.14
Vorschautext:
Seit Tagen habe ich ein Verhalten kaum auszuhalten,
Immer kleiner wird es in mir drin,
Ich bin doch eigentlich schon groß verraten die falten,
Doch immer mehr ich die kleine bin.
Es fällt mir schwer die kleine in den arm zu nehmen oder zu trösten,
Ihre Verzweiflung und Einsamkeit machen mich wirr,
Wo ist die Zeit die den Schmerz damals lösten,
Bevor ich mich in der Dunkelheit verlier.
Immer wieder der große schrei nach Mama,
Dieses bitterliche weinen,
Wo ist der erlösen Hammer,
Ich kann mich nicht mehr halten auf den Beinen.
...
42 Innerliches sterben 22.10.14
Vorschautext:
Ich will funktionieren meinen Alltag überstehen
Doch innerlich bin ich am zerfallen
Mein inneres Kind schreit will nicht weiter gehen
Die Tränen rollen übers Gesicht wie große Heu ballen

Stunden langes weinen der ruf nach Hilfe und Geborgenheit
Doch keiner ist da und kann mich trösten
Wie soll ich so nur weiter leben in Zufriedenheit
Wo sind die die mich von den schmerzen lösten

In mir drin liegt alles umhüllt von Scherben
Jede Bewegung zerreißt mein Herz immer mehr
...
41 hilfe 22.10.14
Vorschautext:
ich durchlebe ein phase die mir grosse angst bereitet,
ich schreie nach hilfe ,vertrauen und geborgenheit,
wo ist die hand die mich begleitet,
wenn ich umher irre in der dunklen seele wo das innere kind immer nur schreit.

ich brauche die hilfe um mein boot der leere zu führen,
ohne die werde ich es nicht überleben,
doch ich kann die verlassensängste nicht verühren,
wer kann mir den mut und die kraft nur wieder geben.

ich weiss genau welche unterstützung ich mir wünsche und brauche,
doch ich kann sie nicht in worte fassen,
...
40 Lebenskarusell 18.10.14
Vorschautext:
Flashback und dissuziationen belgen meinen Tag immer wieder,
doch aufgeben kommt für mich nicht in frage,
ich kann nichts mehr sehen und hören im radio die lieder,
ziemlich ernst meine jetzige lage.

Ich weiss ich habe solche situationen schon oft gemeistert,
das wird mir auch immer wieder nahe gelegt,
doch das mich das von innen immer mehr bekleistert,
scheint niemanden zu interessieren weil auch das vergeht.

auch ich will einfach mal trost bekommen,
und nicht immer hören du schaffst es schon,
...
39 kann ich diese Liebe ertragen???? 12.10.14
Vorschautext:
Jahre lang wünschte ich mir eine Beziehung einen Mann an meiner Seite,
doch was das in mir auslöst war mich nicht bekannt,
das innere Kind sucht nach der Weite,
ich bin wohl nur einen Traum hinterher gerannt.

Mit einem Mann wird es mir besser gehen,
so dachte ich immerhin all die Jahre,
doch ich wollte nicht hinter die Fassade sehen,
und stelle mir nun die Frage.

Kann ich all die Liebe die ich von meinem Freund bekomme überhaupt ertragen,
mit ihm glücklich werden bis ans ende der Welt,
...
38 Ewiger Schmerz 12.10.14
Vorschautext:
In all den Jahren verfolgte ich meine Ziele mit großem Erfolg,
was alle an mir immer noch groß loben,
doch meine Seele ist immer noch besessen von den eigenen Wolf,
innerlich bin ich stark am toben.

Selten lasse ich andere teilhaben an den innerlichen tiefen Schmerz,
aus Angst schwach gesehen zu werden,
das ich gerade stark am kämpfen bin ist kein Scherz,
ich besetehe innerlich aus vielen Scherben.

Oft habe ich das Gefühl das andere meine Erkrankung einfach nicht ernst nehmen wollen,
aus Angst die Fassung zu verlieren,
...
37 ungerechtigkeit 12.10.14
Vorschautext:
jahrelang habe ich an meiner borderline erkrankung gearbeitet und das mit erfolg,
vor kurzem dachte ich noch das ich die therapie nicht mehr lange brauche,
nach 14 jahren bin ich nun glücklich verliebt und frage mich was ihr nun wollt,
ganz tief in mir drin schwimmt so langsam alles in einer schmerzenen jauche.

erst war ich voll mit glückshormonen überschüttet,
alles fühlte sich einfach nur toll an,
so langsam die fasade rüttelt,
mein inneres kind will nicht ran lassen diesen tollen mann.

von tag zu tag merke ich wie belastet doch meine seele immer noch ist,
doch mit aller kraft will ich es verbergen,
...
36 auch familie hat mal ein ende 08.07.14
Vorschautext:
familie ist ein sehr verbreitetes wort,
jeder hat ne andere vorstellung davon,
oft wird man getrennt durch ein anderen ort,
und man erbaut um sich ne mauer aus beton.

oft ist der zusammenhalt ganz groß und mächtig,
vorallem wenn man das gleich schicksal hinter sich hat,
meine familie ist aber eher sehr schmächtig,
es ist für die zukunft wohl besser wenn ich es mach ,ein cut.

denn immer wieder verletzungen und enttäuschungen aushalten zu müssen,
nein, das sehe ich nicht als familie,
...
Anzeige