Profil von Karina Böhm

Typ: Autor
Registriert seit dem: 26.05.2015

Statistiken


Anzahl Gedichte: 83
Anzahl Kommentare: 6
Gedichte gelesen: 32.117 mal
Sortieren nach:
Titel
83 Atme aus 06.07.21
Vorschautext:
Ein neuer Schock hat dich erreicht.
So kommt es mit der Zeit.
Nie vollkommen davon befreit,
Es kommt keine Auszeit.

Durchatmen wäre schön auch mal.
Zusammenbruch wäre jetzt fatal.
Bist nicht lang in diesem Tal!

Er ist versorgt soweit,
Hat man wieder etwas mehr Zeit,
Für Aufatmen nun doch bereit.
82 Paar vs. Allein 06.07.21
Vorschautext:
Der Schein trübt.
Nicht alles auf der Wiese blüht,
Nicht jedes Feuer immer glüht.

Ein Paar bedeutet zwei.
Vereint und dennoch frei,
Man sagt, dass man nicht alleine sei.

Die Zeit rennt.
Immer mehr ein Paar sich kennt,
Immer mehr was man beim Namen nennt.

...
81 Energie abgeben 13.12.20
Vorschautext:
Niemals zuvor so wichtig,
Doch ist es immer richtig,
Liebe weiterzugeben,
So manches Herz lassen beben.
Geb jedem was gutes zurück,
Schenk jedem ein bisschen Glück.

Energie kann jeder gebrauchen nun,
Wir alle können was dafür tun.
Sag ihr ein nettes Kompliment,
Stärke sein Fundament,
Indem du ein Lob verteilst,
...
80 Zweites Heim 02.09.20
Vorschautext:
Wo auch immer du nun bist,
Wer nun an deiner Seite ist,
Zählt zwar irgendwie,
Dennoch vergisst du nie:

Wo deine Heimat sich befindet,
Was deine Familie verbindet.
Sind es Geschichten, Dialekt und Gene?
Fließt das gleiche Blut durch jede Vene?

Fühlst dich immer Zuhause noch,
Egal wie viel Zeit verkroch.
...
79 Dank unser Herz 03.07.20
Vorschautext:
Es gibt viel her, es ist viel drin,
Es zeigt dir wer ich bin.
Wichtig zum Leben für jeden.
Kann sehr viel Liebe abgeben.

Muss oftmals Leid ertragen,
Manch neue Schritte wagen.
Öffnet sich immer wieder,
Selbst wenn Kummer noch nicht ist vorüber.

Rein pragmatisch nun gesprochen:
Ist's ein großer Muskel zwischen Knochen.
...
78 Du schreibst selbst 03.07.20
Vorschautext:
Du siehst das heute, das jetzt,
Also fühle dich auch nicht gehetzt.
Weist nicht was kommt oder nicht,
Glaubst an alles was ist in Sicht.
Schaust zum Horizont hinauf,
Siehst wie alles nimmt seinen Lauf.

Bist mal traurig, mal glücklich,
Manch einer verliebt sich.
Hast mal Pech, mal Glück,
Legst so manche Wege zurück.
Das Wasser, es treibt dich voran,
...
77 Mach dich frei 30.06.20
Vorschautext:
Ganz plötzlich doch geschieht dies.
Verlässt nun dieses dunkle Verließ.
Schaust nach oben, schaust dich um:
Regenbogen überall um dich herum!

Umgeben von Menschen und Wärme,
Schwimmst in einer warmen Therme.
Spürst wie gemütlich es doch ist,
Wenn du im Paradies bist.

Der Blitz schlägt ein - alles dunkel!
Kein Stern der hier noch funkelt.
...
76 Du hilfst 30.06.20
Vorschautext:
Manchmal braucht man es nunmal,
Man hat ja keine Wahl.
Alles macht doch so viel Sinn,
Wenn man etwas bekommt hin.

Du wirst mal wieder gebraucht?
Welch Freude da doch auftaucht!
Hilfst gerne bei anderem Leid,
Nutzt sogar dafür gerne deine Zeit.

Ist's komisch wenn du bemerkst:
Des anderen Kummer ist dir was wert.
...
75 Sei ein Vogel 11.05.20
Vorschautext:
Ein freier Vogel in der Luft,
Der aufnimmt jeden Duft?
Der Löwe in seinem Gehege,
Der kennt keine freien Wege?
Die Katze im Haus,
Die manchmal darf raus?

Der Mensch kann alles sein,
Die Welt für ihn kann so klein,
Kann aber auch ein Vogel sein,
der keine Grenzen kennt.
Es liegt in seiner Macht,
...
74 Innerlich frei 11.05.20
Vorschautext:
Atmen zu können,
Fühlen zu können,
Lachen zu können
Und vor allem alles spüren zu können,
Ist das was wirklich zählt.

Das Leben zu lieben,
Deine Familie immerzu lieben,
Sich in Menschen zu verlieben,
Jeden Glücksmoment auch zu leben,
Ist das was wertvoll ist.

...
73 Wie verwandt 26.04.20
Vorschautext:
Lauft ihr zusammen nun am Strand?
Liebt ihr doch eher den Wald?
Fühlt ihr euch wie verwandt?

Dann habt ihr es erreicht,
Ihr seid euch doch so gleich,
Obwohl es ist nicht leicht.

Könnt ihr nach dem gleichen streben?
Auf einer dieser Wolken schweben?
Lasst ihr all eure Gefühle aufleben?

...
72 Bald besser 26.04.20
Vorschautext:
Wir brauchen es doch alle,
Wir brauchen diese Wärme,
Wir brauchen etwas davon.

Es geht nicht immer,
Es geht nicht einfach,
Es geht ohne noch schlimmer.

Etwas Wärme für jeden,
Etwas Geborgenheit für jede Seele,
Etwas Gutes für alle Herzen.

...
71 Ein wenig Urlaub 19.04.20
Vorschautext:
Du hörst das Rauschen
Du wirst ihm lauschen,
Wirst alles um dich rum vergessen,
Nichts kann sich daran messen.

Ein Augenblick verweilen,
All das mit der Natur teilen.
Es fließt so einfach daher,
Brauchst gerade nichts anderes mehr.

Als schwebst du hier nun fort,
Bist an einem tollen Ort.
...
70 Warm oder kalt? 18.04.20
Vorschautext:
Du brauchst so viel mehr...
Wo soll es nur kommen her?
Lebst du wirklich?
Was soll dieses Gedicht?

Fühlst manchmal kaum noch was,
So als wär doch alles blass.
Hilft dir Wärme überhaupt?
Gibt es jemand der dir glaubt?

Schnell bedrückt wenn zu wenig Liebe fühlst,
So als ob du dann auskühlst.
...
69 Wertvolle Erinnerungen 18.04.20
Vorschautext:
Zu sehen vor unseren Augen,
Können es kaum glauben,
Welch' Erinnerungen uns so erhalten,
Was wir noch konnten behalten.
So sorgenfrei war jede Kindheit,
Fühlte sich an wie Freiheit.

Jeder so seine Geschichten mitbringt,
Jeder sein eigenes Lied innerlich singt.
Wir dürfen immer wieder dran denken,
Immer ein Lächeln all dem schenken:
Was wir so erlebt haben,
...
68 Die Chance nutzen 15.04.20
Vorschautext:
So viele Möglichkeiten,
Für Kontakt in heutigen Zeiten,
So viele Chancen haben wir,
Um auszudrücken wie hier:

Wen wir doch mögen sehr,
Bevor es euch gibt nicht mehr.
Nutzt Die Zeit mit euren Lieben!
Solang sie euch noch sind geblieben.

Nicht immer ganz einfach oder nah,
Nicht immer ganz so klar,
...
67 Das nächste Mal 14.04.20
Vorschautext:
Begibst dich auf diese Reise,
So ist es doch viel zu leise.
Musst es irgendwann nicht mehr,
Nicht mehr so ein hin und her.

Ist es schmerzhaft jedes Mal,
Doch hast selbst keine Wahl.
Ist es dir zu wichtig immerzu,
Musst dort hin im Nu!

Lohnt es sich alle mal,
Denkst immer nur an die Zahl:
...
66 Lasst uns reparieren 14.04.20
Vorschautext:
Nur niemals aufgeben!
Immer nach dem Frieden streben,
Alles lassen nochmal aufleben.

Ist dir manches wirklich etwas wert,
Sorgst du dafür, dass es nicht aufhört.
Du behältst was dir gehört.

So vieles mag sein ersetzbar,
Überleg was doch einzigartig war,
Was dir bei Verlust fehlt ganz und gar.

...
65 Diese Stille 27.10.19
Vorschautext:
Wären wir doch manchmal gerne
Auf einem Feld in weiter Ferne
Und genießen so die Ruhe.

Nichts zu denken fällt uns schwer
Kein Stress, kein Druck mehr
Und jede Menge ruhige Natur.

Haben wir doch Angst vor Stille
Was uns dann übermannt ohne unserem Wille
Und mögen so lieber den Stress.

...
64 Wir tanken 27.10.19
Vorschautext:
Schwere Wege müssen wir gehen,
Schwere Zeiten überstehen.
Wir gehen sie wohl jeden Tag,
Und fragen uns was dies wieder sein mag.

Nun denken wir an schöne Momente,
Die Schwierigkeiten geben ein Ende.
So jeder erholt sich gerne,
Fährt dafür vielleicht in die Ferne.

Reicht doch ein Augenblick,
Schweben in Fantasie ein Stück,
...
Anzeige