Profil von Anita Namer

Typ: Autor
Registriert seit dem: 27.12.2016

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
solino16@yahoo.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 623
Anzahl Kommentare: 74
Gedichte gelesen: 118.750 mal
Sortieren nach:
Titel
603 Steh zu dir 28.09.21
Vorschautext:
Du sollst kein schlechtes Gefühl dabei haben
zu dir zu stehen
zu dem, was du fühlst
zu dem, was du willst

auch
wenn ich
etwas anderes fühle
etwas anderes will
etwas anderes wünschen würde

denn vielleicht
...
602 Frei-heit 27.09.21
Vorschautext:
Ich glaube - Frei-heit ist mehr....
viel viel mehr - als wir glauben.
Freiheit - ist mir selbst zu vertrauen, meinen Entscheidungen, meinen Träumen, meinen Gefühlen,
meinen Empfindungen.....und dem zu folgen.
Freiheit - ist meine Vergangenheit hinter mir zu lassen, um jederzeit neue Wege zu beschreiten
Freiheit - ist mich nicht zu ärgern, wenn mir grad nicht danach ist und zu lachen – auch wenn`s grad keiner zum Lachen findet
Freiheit – ist „nein“ zu sagen, wenn meine innere Stimme „nein“ sagt und zu bejahen, was wirklich für mich richtig ist
Freiheit – ist hüpfen, springen, tanzen, schreien, weinen, lachen, singen und und und...mein ganz persönlicher Ausdruck
Freiheit - ist, auch wenn kein einziger meiner Meinung ist - zu wissen, was für mich richtig ist....und dies zu vertreten
Freiheit - ist auch die Verantwortung für alles was ich tu oder nicht tu - und vor allem - für mich selbst
Freiheit - ist keinem einzigen Menschen, keinem einzigen System etwas zu glauben - keine Wahrheit als gegeben anzunehmen.....Freiheit ist - selbst zu hinterfragen und eigene Antworten zu finden
Freiheit - ist mein Umfeld selbst so zu gestalten - wie ich es mir vorstelle.....zu essen, was ich für gesund und richtig halte, oder wovon ich spüre - dass es gut für mich - egal was Schulmeinungen vertreten
...
601 Verbunden 27.09.21
Vorschautext:
Gefiltert von der Erde
kommt das Wasser zu mir.
Habt IHR es schon getrunken?
Du, er sie, es, WIR?
Das Huhn, das Gras, die Rose?

Getrieben vom Wind
kommt die Luft zu mir.
Habt IHR sie schon geatmet?
Du, er, sie, es, WIR?
Der Hund, der Baum, die Biene?

...
600 Rettungsboote 26.09.21
Vorschautext:
Stell dir vor
es gäbe Rettungsboote für alle Lebenslagen.
Du rufst an und schon ist eins da…
Du setzt dich hin
und fühlst dich sicher…

Manche Menschen
sind solche Rettungsboote…

© A. Namer
599 Leben er-leben 24.09.21
Vorschautext:
Der Wille allein
kann Welten bewegen,
doch alles,
was von uns aus tiefstem Herzen empfunden
und aus diesem heraus bewegt werden will,
kann die gesamten Kräfte aller Universen
zur Mitarbeit animieren!!!

© Anita Namer
598 Blühende Herzen 23.09.21
Vorschautext:
So mancher Augenblick
blüht in unseren Herzen
und der Kopf hat keine Ahnung,
wie er dort hinkam.

© A. Namer
597 Wunder-gucken-spazieren-gehen 23.09.21
Vorschautext:
Willst du mit mir wunder-gucken-spazieren-gehen
und all die kleinen Wunder sehen?

Guck mal,
da ist der Himmel - grad über mir
er öffnet hin und wieder seine Tür,
lässt frei so manchen Blick hinein
in die Unendlichkeit – ins ganze Sein.

Ach – und hier – hörst du das Rauschen
im Wind?
Die Bäume rascheln mit den Blättern
...
596 Dreieinigkeit 23.09.21
Vorschautext:
Geist allein - Wo führt er hin?
Gefühl allein - Wo führt es hin?
Körper allein - Wo führt er hin?

Lebendig lebendig sein - vereint alles.

© Anita Namer
595 Zauber des Lebens 22.09.21
Vorschautext:
Alle Babys dieser Welt,
gleich welcher Art
tragen einen Zauber in sich,
der die Herzen berührt.

Erinnern uns,
dass wir selbst
auch diesen Zauber
mitgebracht haben
und ihn immer
in uns tragen.

...
594 Vollendung 22.09.21
Vorschautext:
Wunder

müssen nicht an - einem - Tag geschehen...
Es kann auch ein ganzes Leben lang dauern

bis sie zur Vollendung kommen.

© Anita Namer
593 Liebe 21.09.21
Vorschautext:
Mit jeder Liebe
wachsen und reifen wir,
wie eine Blume
mit jedem Sonnenstrahl.

Mit jeder Liebe
werden wir nass,
frieren,
wie eine Blume
in einem Gewitter.

Mit jeder Liebe
...
592 Da-sein 21.09.21
Vorschautext:
Unser Dasein
hat wohl seinen Sinn
im
"DA-SEIN".

Doch
sind wir wirklich
immer

"DA" ?

© Anita Namer
591 Die Welt ist bunt 20.09.21
Vorschautext:
Nimm was du willst…
Eine Erdbeere, Blume, Salat, Wasser…
Betrachte sie,
nimm ihren Duft wahr,
schmecke ihr Aroma,
erfahre sie – mit all deinen Sinnen.

Dann
begegne einem Menschen.
So, als würdest du
zum ersten Mal in deinem Leben
einen Menschen sehen…
...
590 Der König der Träumer 19.09.21
Vorschautext:
Ich kenne da so einen Träumer…

Er ist
ein Titan,
der glaubt
ein Zwerg zu sein.

Er ist
ein Clown,
mit einem
der größten Herzen
der Welt.
...
589 Achterbahn 19.09.21
Vorschautext:
Im Leben haben wir immer das Risiko,
dass etwas richtig oder falsch ist.

Da sich im Nachhinein
das Richtige als falsch
und das Falsche als richtig erweisen kann,
geht es vielleicht einfach darum,
etwas zu tun.

© A. Namer 09/2019
588 Verrückt 19.09.21
Vorschautext:
Ich bin so verrückt und glaube an die Liebe,
erlebe die verrücktesten Sachen...
Himmelhoch-jauchzend - zu Tode betrübt.
Ich bin so verrückt und glaube an die Liebe.

Ich bin so verrückt und glaube an die Freundschaft,
erlebe die verrücktesten Sachen...
Vertrauen und Enttäuschung - gemeinsam und allein.
Ich bin so verrückt und glaube an die Freundschaft.

Ich bin so verrückt und glaube an mich,
erlebe die verrücktesten Sachen...
...
587 Liebe ist alles 18.09.21
Vorschautext:
Liebe
ist die Kraft
die uns ermöglicht,
das zu sein,
was wir sind.

© Anita Namer
Der Glaube nur eines einzigen Menschen an unsere Fähigkeiten - vertausendfacht unsere Kraft.
Liebe zu sich selbst - kann Träume wahr werden lassen.
Liebe der Eltern zu ihren Kindern - lässt Vertrauen in das "Selbst" wachsen.
Liebe zwischen Mann und Frau - lässt Respekt und Persönlichkeit reifen.
Liebe zu allem was ist - lässt Verantwortlichkeit entstehen.
...
586 Der Geist im Ohr 17.09.21
Vorschautext:
Manchmal
höre ich einen Geist in meinem Ohr
flüstern.
Leise
sagt er Dinge,
die mir Weg sind.

Manchmal
spüre ich einen Geist in meinem Ohr
tanzen.
Schwingend
erinnert er mich:
...
585 Unser "JA" zur Liebe 17.09.21
Vorschautext:
Ein "JA" zur Liebe
ist ein JA zum Leben,
zur Welt,
zu Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft,
zum "Wir",
zu uns selbst...

© A. Namer
584 Träume 15.09.21
Vorschautext:
Träume hin, Träume her,
sie ziehen an mir vorbei wie ein Wolkenmeer.

Neue kommen, alte geh`n.....oder will ich sie nur nicht mehr seh`n?
Will sie fangen, will sie leben...

WAS BIN ICH BEREIT, FÜR DIE ERFÜLLUNG ZU GEBEN?

Ein Traum - erfüllt!
WAS für ein TRAUM!!!

Wunder geschehen
...
Anzeige