Profil von Farbensucher

Typ: Autor
Registriert seit dem: 10.04.2021

Statistiken


Anzahl Gedichte: 345
Anzahl Kommentare: 255
Gedichte gelesen: 23.154 mal
Sortieren nach:
Titel
345 Ein Windhauch 29.11.21
Vorschautext:
Ein Windhauch trug dich her zu mir
und öffnete verschlossne Tür,
riss ein die gedachten Mauern,
das Schweigen und das Trauern  
der  Jahre ungelebte Zeit.

Der Augenblick wird groß und bleibt
ein Hauch vertrauter Gefühle – 

Ich ahne, was ich einst liebte.
344 Eissonnenblume 29.11.21
Vorschautext:
Aus allen Himmeln schwer
grau Nebel drückt auf Erde,
die nackt und schwarz
erträgt die Schwere.
Dazwischen sie.
Auf weiter Flur steht sie
allein und trägt erhaben
die ganze Last der nassen
Nebelschwaden.

Die Lebenslust,
die uns so lang verband,
...
343 Und ich singe 28.11.21
Vorschautext:
Des Herzschlags Ton
wird laut will raus
und sich ausbreiten  

wie roter Mohn
zerknittert eng
die Blüten weiten

im Farbenloh’n
und seidnen Klang
der Winde Saiten 

...
342 Verlorene Lieben 28.11.21
Vorschautext:
Melancholie hat mich gestreift
Ein lauer Wind vergangner Zeit
Und die verlornen Lieben

Hab still um sie und uns geweint
Vielleicht auch nur mich selbst gemeint
Mich wollt ich nie verlieren

Und hatte doch mein Herz und mich
Wie jetzt in diesem Augenblick
An dich nochmal verloren
341 Wiederkehr blattloser Träume 27.11.21
Vorschautext:
blattlos die Bäume
weiten sich Räume
und blickverloren
Träume geboren

an fernen Himmeln
Engel besingen
die Träume im Wind
die wie Wolken sind

kommen und gehen
werden verwehen
...
340 Hoffnung weht leise 27.11.21
Vorschautext:
Hoffnung weht leise
aus dem Ampelkabinett
zieht weite Kreise

längst reif ist das Zeitgeschwür
der vielen alten  Narben
339 Kälte 27.11.21
Vorschautext:
der erste Schnee taut
auf noch warmen Gesichtern
friert unser Lächeln
338 klanglos 27.11.21
Vorschautext:
der kleine Vogel
trägt das Zwitschern aus dem Baum
im Schnabel davon

kein Ton fällt aus ihm
als er sein Heim verlässt
ich bleibe klanglos
337 Schattenwesen 27.11.21
Vorschautext:
Sehnsucht windet sich
durch das ganze Leben
wie schlechtes Gewissen,
als dürfte sie nicht sein –

Sie bleibt des Schattens
unerfülltes Wesen,
der hinter mir herläuft
als schemenhaftes Sein.

 
336 die Farbe meiner Sehnsucht 26.11.21
Vorschautext:
Sehnsucht nach einer Welt
in der Farben sinken
ins Schweigen der Trauer
und trennender Mauer

nach lichtweißer Fülle
die schuldlos bunt bricht
und rinnt über Narben
aus Tränen in Farben

die Seelenwege bahnt
die das Sterben nicht trägt -
...
335 Für euch, ihr jungen Leute! 25.11.21
Vorschautext:
Die Zukunft hatten wir vertagt,
für euch, ihr jungen Leute!
Wir haben sie noch nicht gewagt –
Wieso beginnt sie heute?!

Was mutet ihr uns jetzt noch zu?
Ihr solltet sie doch tragen!
Verdient ist längst die Altersruh‘
in unsren späten Tagen. 

Was haben alles wir getan,
damit ihr nichts entbehret!
...
334 Hör einfach zu! 24.11.21
Vorschautext:
Verletzte Seelen müssen schreien,
damit von Qual sie sich befreien.

Der Schrei trifft mitten ins Gesicht!
Doch wenn dein Halt in dir dann bricht, 

bricht auch der Halt gequälter Seele -
schließt beiden Herz und auch die Kehle. 

Lass schreien den, der schreien muss –
Hier ist die Qual im Überfluss. 

...
333 Im Wimpernschlag 24.11.21
Vorschautext:
weit öffne ich die Pforte
aus engem Innern
und suche die Quellen
des Lichts in den Himmeln

die sterbenden Farben
in fliehenden Spuren
auf einsamen Wegen
verlassener Fluren

im Wimpernschlag fliegt
noch der Pfeil der Megären -
...
332 träume von schnee 23.11.21
Vorschautext:
liegenbleiben
auf dem fleckchen sonne
am gläsernen zeitfenster

in das unaufhörlich
bernsteinfarbene blätter
windgetönt fallen 

sie hingen lange genug
an der kurzen nabelschnur
des knorrigen baumes

...
331 Nebelwind 22.11.21
Vorschautext:
Nebelwind, zerreiße mich,
die wolkigen Gedanken,
lass frei gestorbene Zeit,
sie tropft Gift in die Hülle!

Hebe die schweren Schwingen
fort an hellere Himmel -
Und ich werde nicht fliehen
vor der Glut meiner Sonnen!
330 irgendwie verlogen 22.11.21
Vorschautext:
wangen tätscheln
durch gemeinsam klatschen
und durch warme worte
balkonkulturgut neu entdeckt
für die krisenträger
des bundestags der medien
und wir tätscheln alle mit
wenn wir uns beklatschen
demütig dankbar erwähnt
solang es flimmert
ist wie werbung in der werbung
irgendwie verlogen
...
329 Mit Verlaub: mit oder an? 22.11.21
Vorschautext:
Ein Gesundheitssystem, das lange schon krankt;
ein Krankenhaus, um seine Einnahmen bangt;
Politik unter Rechtfertigungsdruck –
Manch‘ Coronatoter ein Hauruck?

* Für mehr Klarheit in der Statistik, die uns täglich um die Ohren weht!

21.02.2021
328 Selbstgespräche einer Parkbank 22.11.21
Vorschautext:
"Nun steh‘ ich hier rum, leer und verlassen.
Ich würde so gerne auf dich aufpassen!
Dir einen Ruheplatz an der Sonne anbieten!
Doch wird man mir das noch länger verbieten.“

„Ich leide darunter und kann's nicht verstehen,
warum jeder so schnell vorbei muss gehen.
‚Gesundheit geht vor!‘, sagt man mir immer wieder.
Warum lässt sich dann keiner auf mir nieder?“

„Hey, du, warum musst auch du vorbeieilen?
Vergaß ‚die Gesundheit‘, dich zu begleiten?
...
327 trotz anderer ansicht 22.11.21
Vorschautext:
gemeinsam
verantwortung tragen
in diesen unsicheren tagen
ich für mich, du für dich und wir für uns
lässt keimen die macht in des schicksals gunst
zum schutz und aus angst und aus rücksicht
trotz unserer und anderer ansicht
für dich wie für mich
und auch für uns

für jeden
verantwortung tragen
...
326 himmelentglitten 21.11.21
Vorschautext:
auf schwarzen Dolchen
hängt aufgespießt der Nebel
himmelentglitten

wird er jetzt bleiben
und verhängen die Fenster
mit dunklen Blicken

mit bleiernem Grau
aus todlastender Stille
die Zeit ersticken 

...
Anzeige