Profil von Farbensucher

Typ: Autor
Registriert seit dem: 10.04.2021

Statistiken


Anzahl Gedichte: 999
Anzahl Kommentare: 733
Gedichte gelesen: 283.910 mal
Sortieren nach:
Titel
999 Sommerlust 21.07.24
Vorschautext:
Schweißperlen flimmern
im heißen Sommeratem
Lachen in Chören
füllt epidemisch Lüfte
mit Rauchzeichen zieht
Frieden durch Gärten
und blumiges Rot tropft
in genussgewürzte Düfte

wir feiern das Leben
wie einst vor Jahren
als uns der Sommer
...
998 Wüstenlauf 19.07.24
Vorschautext:
Laufen, weit laufen im Sand der Zeit,
dem Lauten davon in die Stille,
wo Augenblick auf Haut kleben bleibt
und Leere verliert ihre Hülle.

Die Enge schmilzt schmal aus der Mitte,
geschultert in alternden Lasten,
verrinnt in den Abdruck der Schritte,
die Leben davor in Erinnern fassten.

Mein zerriebenes Herz auf der Flucht
treibt Sand aus allen seinen Poren -
...
997 Unbeschwert 14.07.24
Vorschautext:
So wollt ich gerne leben:
Aus schmalen Stunden kurzer Nächte
mich in die Sonne legen.
Hellgoldne Tagträume ich erdächte,
die sich in Himmeln heben
bis tief ins Blau der Geistesmächte.

Im Weiten wollt ich schweifen.
Ins Blau der Himmel, die weit offen,
mit leeren Händen greifen.
Das Leichte spüren, das stets ungebrochen
in Veränderung will gleiten.
...
996 Windtöne 04.07.24
Vorschautext:
der Wind lässt
die Elektroleitung schwingen
von weit her
höre ich ein klangvoll Singen

und er verliert
verspielt sich in den Tönen
als wolle er
mich und die Welt betören

er schwingt sich ein
in meine Lebenssaiten
...
995 Sehnsucht 26.06.24
Vorschautext:
du hast beim Abschied den Vorhang nicht gelüftet
durch keinen Spalt sickert ein Licht aus deiner Welt
kein Zeichen hab ich von dir seither gesichtet
die leise Ahnung wird von Sehnsucht nur erhellt

hinter dem Vorhang lastet das dunkle Schwere
das  unaufhörlich flutet und mich überschwemmt
für dich suche ich Licht - und Farbenmeere
damit im Dunkel du mich irgendwann erkennst


*für meinen Sohn Danjar
994 lieben lernen 20.06.24
Vorschautext:
fühle dich ein
in alle Dinge
in jedes Wesen
dass dich umgibt
schau hin
lass spüren deine Sinne
das Leben zeigt dir
wie man liebt
993 mich rührt 19.06.24
Vorschautext:
mich rührt
der Tau am frühen Morgen
wie deine Tränen
in der Nacht
mich rührt
dein Suchen trotz der Sorgen
nach jemandem
der mit dir lacht

mich rührt
das Fluten deiner Ängste
wenn hilflos
...
992 sage nie 19.06.24
Vorschautext:
sage nie
ich kenn dich
bevor
du den Abgrund
der Seele nicht kennst

sage nie
ich lieb dich
zu dem
der dir täglich
nur sein Lächeln schenkt

...
991 ein Schritt daneben* 17.06.24
Vorschautext:
das Tänzeln
um das eigne Sein
wird irgendwann
zum großen Reigen
ein jeder tanzt
für sich allein
und hüllt sich ein
in tiefes Schweigen

es greift die
Lethargie um sich
nichts mehr will man
...
990 Beifahrer 16.06.24
Vorschautext:
im Blick
den unbewegten
weiten Himmel
das satte Grün
im rechten Augenwinkel
zieht vorbei

verschwommen
wie von fern
ist deine Stimme
und aus dem Radio
Liebesgejammer
...
989 Spurensuche 13.06.24
Vorschautext:
nach Jahrzehnten
Gesichter und Namen
Geschichten
wie ein Stück Heimat
vertraut gegangener Wege

weiß-schwarzes
Bruchstück
zufälliger Erinnerung
verlorene Spuren
beheimaten das Leben
988 Freunde 09.06.24
Vorschautext:
die Zeit
in der man sich
nicht sah, nicht sprach
legt sich in einem Flügelschlag
und es umarmt das sich
Vertrautsein - sogar
im Schweigen
spricht das
Herz
987 unverbraucht wiederholt 07.06.24
Vorschautext:
dankbar
begrüße ich
das Vogelgezwitscher
im verschlafenen Lächeln
die tastenden Sonnenstrahlen
im Duft der ersten Tasse Kaffee
meine erfrischten Gedanken
als wäre mir alles neu
und unverbraucht
wiederholt
986 Worte in Blüten 04.06.24
Vorschautext:
Worte
die sich nicht
in Herzen pflanzen
fallen ab
und düngen den Boden
für weitere Worte
in Blüten
985 vergessen und erinnern 31.05.24
Vorschautext:
Vergessen - ist
das strebend Los der Zeit.
Erinnern ist,
was vom Vergessen bleibt.
984 Baum der Unendlichkeit 31.05.24
Vorschautext:
Der Blütenregen rinnt
an Silberfäden
aus wogend grünem Meer,
in das die Blütendolden
Nester legen,
die bald jedoch sind leer.

Ihr süßer Duft verströmt
betörend Wogen,
trotz Regen und trotz Wind;
die Blüten fallen leicht
auf nassen Boden,
...
983 Krisen 29.05.24
Vorschautext:
die Finsternis in Krisen
unterbelichtet
im flackernden Kerzenschein
lässt uns
Sterne zünden
982 Wortwellen 29.05.24
Vorschautext:
erstickt
an Wortwellen
von Belanglosigkeiten
fällt Poesie
in Wortverlust
und in sich bleiben
981 Liebe, die bleibt 16.05.24
Vorschautext:
die Liebe, die ich in mir spür,
braucht ihren Raum und ihre Zeit;
still will sie hallen und schwingen,
damit sie lange währt und bleibt.
980 sich lösen 16.05.24
Vorschautext:
Sich lösen aus der
Fülle der Bequemlichkeit -
wieder hungrig sein

nach dem kühlen Morgentau
und barfuß laufen im Gras
Anzeige