Profil von Doris Grevesmühl

Typ: Autor
Registriert seit dem: 22.06.2017

Statistiken


Anzahl Gedichte: 170
Anzahl Kommentare: 34
Gedichte gelesen: 17.666 mal
Sortieren nach:
Titel
130 Was ist mit Petrus los 13.04.19
Vorschautext:
Petrus ist schon alt und scheint verwirrt,
hat in den Jahreszeiten sich geirrt.
Statt warmen Wind und Sonnenschein,
schickt er den Sturm und lässt es schnei `n.

Vielleicht schläft er aber auch nur fest,
weil niemand ihn hat aufgeweckt,
ihm zu sagen, dass der Winter ist vorbei
und es Zeit für den Frühling sei.

Das Osterfest ist schon ganz nah,
wie steht denn jetzt der Osterhase da ?
...
129 Ostern 13.04.19
Vorschautext:
Osterhase, Osterhase,
dort im grünen Grase,
die Eier haben
schon bunte Farben.
Du darfst nicht mehr verweilen,
musst zu den Kindern eilen,
die Eier schnell verstecken
im Gras und auch in Hecken,
denn alle ungeduldig warten,
dass mit dem Suchen sie können starten.
Wenn dann alles ist verteilt,
hast für dich du wieder Zeit.
128 Erinnerungen bleiben 11.04.19
Vorschautext:
Schöne Erinnerungen hat man gern,
doch Schlimme hielte man sich lieber fern,
können diese doch sehr quälend sein
und sehr oft bereiten seelische Pein.

So mancher sein Leben lang nicht vergisst,
was einstmals ihm widerfahren ist.
Es kann noch so viel Zeit vergangen sein,
immer wieder holt es ihn später ein.

Das Erlebte sich so auswirken kann,
dass auch Krankheiten sind die Folge dann.
...
127 Die Katze Minchen besucht die Kuh Luise 27.03.19
Vorschautext:
Minchen lief wieder mal hin zur Wiese,
um zu besuchen die Kuh Luise,
blieb aber erstaunt vor der Wiese stehen,
fragte sich, was wohl hier war geschehen,

war doch die gesamte Wiese total leer.
Suchend lief unser Minchen hin und her.
Da fiel ihr ein, im Stall mal nachzusehen
und sah dort wirklich die Kühe stehen.

Aber die Luise war nicht dabei.
Minchen überlegte, wo die wohl sei,
...
126 Frühling 25.03.19
Vorschautext:
Ein Hauch von Frühling berührt die Natur,
zartgrüne Spitzen wagen sich hervor.
Schneeglöckchen, Krokus und Märzenbecher
entfalteten schon die Blütenblätter.

Die Sonne ist auch schon milde gestimmt,
die Strahlen streicheln jedes Blumenkind,
Plötzlich ziehen dunkle Wolken heran,
Noch einmal ist nunmehr der Winter dran.

Schnee fällt auf die ersten grünen Spitzen,
sie mit der weißen Hülle zu schützen,
...
125 Wahre Freundschaft 25.03.19
Vorschautext:
Wahre Freunde braucht man nicht so viel,
doch ist es ein sehr schönes Gefühl,
wenn man sie wirklich gefunden hat,
denn geht im Leben mal was nicht glatt,

helfen sie,alle Lebenslagen
zu jeder Zeit, auch zu ertragen.
Solche zu finden ist zwar nicht leicht,
doch wenn man bereit, es sicher erreicht.

Suche nicht die, die sich versammeln,
um ihre Zeit nur zu vergammeln,
...
124 Lebensweisheit 25.03.19
Vorschautext:
Die Jahre, die man vor sich hat,
sie kommen einem vor sehr lang.
Als kurz empfindet man sie dann,
wenn man sie hinter sich gebracht.

Ein Kind möcht` schnell erwachsen sein,
empfindet es als große Pein,
dass vergehen muss so viel Zeit,
bis es dann endlich ist soweit.

Doch denkt erwachsen man zurück,
wäre es nun das höchste Glück,
...
123 Katze Minchen vor Ostern 15.03.19
Vorschautext:
Nachdem der Winter war vergangen,
hatte der Frühling angefangen.
Die Sonne lachend am Himmel stand,
was nicht nur Minchen erfreulich fand.

Bienen summten durch die warme Luft,
wurden angelockt vom Blütenduft.
Minchen schaute ihnen zu dabei,
als Mümmelmann plötzlich kam vorbei,

der schnell hoppelte zum Hühnerhaus
und rief laut das Huhn Emma heraus,
...
122 Geld 14.03.19
Vorschautext:
Viele Redensarten gibt es über Geld.
So soll es immer regieren die Welt,
was auch nicht von der Hand zu weisen ist,
wenn man sieht, was in der Welt so geschieht.

Es wird benutzt zum Manipulieren
oder eingesetzt, andere zu schmieren,
um für sich Vorteile zu erhaschen,
für etwas, was man nicht selbst konnte schaffen.

Außerdem wird über Geld auch gesagt,
dass es allein niemanden glücklich macht.
...
121 Waldbaden mehr als ein Trend 12.03.19
Vorschautext:
Der heutige Mensch noch viel in sich trägt,
wie die Urmenschen seinerzeit gelebt.
An den Einfluss, den das auf uns hat,
wurde sehr lange Zeit gar nicht gedacht.

Inzwischen es Überlegungen gibt,
woran es denn heutzutage liegt,
dass viele Krankheiten auftreten,
die dem Menschen erschweren das Leben.

Forscher kamen irgendwann zu dem Schluss,
dass es an der Lebensweise liegen muss.
...
120 Kompromisse müssen nicht schlecht sein 05.03.19
Vorschautext:
Wenn ein Berufsanfänger von sich sagt,
dass es ihn doch sehr viel glücklicher macht,
in einer Großstadt arbeitslos zu sein,
als arbeiten in einem Ort, der klein,

kann man sich doch nur kopfschüttelnd fragen,
was manche für Vorstellungen haben.
Geht es ihnen tatsächlich um Arbeit
oder um die Vielfalt in der Freizeit ?

Wollen sie ihr Leben selbst gestalten
oder weiterhin die Hand aufhalten ?
...
119 Bimmelbahn 04.03.19
Vorschautext:
Ich fahre mit der Bimmelbahn,
die langsam schnauft den Berg hinan.

Sie pustet wirklich sehr,
bin ich vielleicht zu schwer ?

Beim nächsten Halt, da steig ich ab,
sonst macht sie noch tatsächlich schlapp.

Ich werde nebenher dann gehn
und derweil mal nach Blumen sehn.

...
118 Gestern und heute 04.03.19
Vorschautext:
Gar nicht so fern ist die Vergangenheit,
als Kinder nutzten ihre freie Zeit,
um mehr an die frische Luft zu gehen
und beim Spielen sich viel zu bewegen.

Die Schule besuchten nicht alle gern,
doch blieben sie ihr seltener mal fern.
Lehrern sie mehr Respekt zollten,
vielleicht, weil sie noch was lernen wollten.

Die Eltern oft mehr darauf achteten,
was ihre Kinder wo, mit wem machten,
...
117 Auf dem Hühnerhof 18.02.19
Vorschautext:
Lautes Krähen beendet die Nacht,
der Hahn hat sie alle wach gemacht.
Hennen beginnen sich zu putzen,
und die Federn zurecht zu stutzen.
Gackernd kommen sie danach heran,
denn endlich ist das Frühstück dran,
baden jetzt im Sand voller Wonne
beschienen von der Morgensonne.
Der Hahn stets ohne Ruhe und Rast
auf alle seine Hennen aufpasst,
den gesamten Tag, von früh bis spät,
dass ihm ja keine verloren geht.
...
116 Pluto und Waldi 18.02.19
Vorschautext:
Eine große Dogge, die Pluto hieß,
mit Waldi, dem Dackel zusammenstieß,
was den beiden konnt` geschehen,
weil keiner wollte zur Seite gehen.

Stattdessen begannen sie zu streiten,
wer dem anderen müsse ausweichen.
Die Dogge meinte, weil sie größer sei,
müsse Waldi sie auch lassen vorbei.

Doch dem Dackel der Vorschlag nicht gefiel,
sagte, dass Größe keine Rolle spielt.
...
115 Prophezeiungen 17.02.19
Vorschautext:
Manch einer meint die Gabe zu haben,
was geschehen wird, voraus zu ahnen,
egal, was diese Menschen beginnen,
es will ihnen einfach nichts gelingen.

Doch Prophezeiungen sind so ein Ding,
weil sie mitunter selbsterfüllend sind.
Je nachdem, wie man geht an etwas ran,
es sich, wie gedacht, verwirklichen kann.

Wenn jemand nur das Negative sieht,
kann es sein, dass es genauso geschieht,
...
114 Der Maulwurf 16.02.19
Vorschautext:
Ein kleiner Maulwurf, der sich traute
und aus seinem Hügel schaute,
zog den Kopf schnell wieder ein,
denn es begann plötzlich zu schneien.
113 Einkauf 16.02.19
Vorschautext:
Wie manche Menschen es verstehen,
mit ihrem Haushaltsgeld umzugehen,
mancherorts man daran sehen kann,
schaut den Supermarktparkplatz man sich an,

Ist doch dieser zum Monatsende leer,
findet man am Anfang keinen Platz mehr.
Wenn alle Geld auf dem Konto haben,
sie es gleich in den Supermarkt tragen.

Die Wagen werden wieder voll gepackt,
mit allem, was sie scheinbar glücklich macht.
...
112 Die Maus 12.02.19
Vorschautext:
Aus einem Loch heraus,
schaut eine kleine Maus,
steckte ihre Nas`
in das grüne Gras,
wollte sich dann aalen
in den Sonnenstrahlen,
sah vom Licht benommen
plötzlich eine Katze kommen
und vor Schreck
lief sie weg,
kam mit Glück
ins Loch zurück.
111 Katze Minchen und die Ziege Elfriede 06.02.19
Vorschautext:
Minchen war schon zeitig aufgewacht,
denn sie wollte gehen auf Mäusejagd,
lief deshalb sehr schnell zur Wiese hin,
wo sie früher schon mal ein Mäuschen fing.

Und dort, wo das Gras war besonders dicht,
legte die Katze auf die Lauer sich.
Doch ließ sich diesmal kein Mäuschen sehen,
darum wollte sie auch nach Hause gehen,

als von hinten sie ein Stampfen hörte,
das diesen ruhigen Morgen störte.
...
Anzeige