Sortieren nach:

Gedichte über den Glauben - Seite 10


Aphorismen über Liebe, Freundschaft, Glauben und....

Die BEDINGUNGSLOSE Liebe ist eine Liebe, bei welcher von Anfang an die BEDINGUNG gestellt wurde, dass sie BEDINGUNGSLOS ist...

Ohne den Mythos der romantischen Liebesbeziehung würden viele Psychotherapeuten arbeitslos werden...

Freundschaft ist oftmals situationsbedingt: Brichst Du aus erstarrten Strukturen aus, änderst Deine Lebensweise oder den sozialen Status, wirst Du sehr schnell erkennen, wie viele wirkliche Freunde Du hast...

Religion ist wie Medizin: Allein die Dosis entscheidet, ob sie heilsam oder tödlich ist...

Glück ist immer partiell und niemals exhaustiv.

Eine Internet-Freundschaft macht ihrem Namen alle Ehre: Zuerst drückt man ENTER und wenn sie nicht mehr den Erwartungen entspricht, auf ESCAPE...

Es ist so viel leichter, sein Schicksal in die Hände Gottes zu legen. So entledigt man sich des Verantwortungsbewusstseins...

Als bekennender Atheist muss ich mich den Doktrinen eines imaginären, himmlischen Wesens nicht unterwerfen. Auf diese Weise habe ich eine wunderbare neue und freie Sichtweise auf das Leben erhalten.

Gegen eine Frau, welche Schwäche gekonnt vermittelt, hat selbst der stärkste Kerl nichts entgegenzusetzen...

Manche Zeitgenossen sehen die Welt und ihre Mitmenschen permanent in schwarz-weiß, selbst dann, wenn sie ihre rosarote Brille aufsetzen...

Eitelkeit und Geltungsbedürfnis sind keine Privilegien der Jugend.
Woher käme sonst der Begriff der "junggebliebenen Alten?"

Eine Freundin fragte mich, was ich von Männern halte. Darauf antwortete ich: "Nur das Beste!".
Dieselbe Frage in Bezug auf Frauen konnte ich nicht beantworten, da ich bisher noch nie "ETWAS" von Frauen "gehalten" habe...
... hier klicken um den ganzen Text anzuzeigen


Anzeige


Anzeige