Profilfoto von Angelika Zädow

Profil von Angelika Zädow

Typ: Autor
Registriert seit dem: 01.09.2017

Statistiken


Anzahl Gedichte: 152
Anzahl Kommentare: 18
Gedichte gelesen: 92.466 mal
Sortieren nach:
Titel
152 Morgens 03.03.21
Vorschautext:
Dunkel
taut
Licht
sprosst
Wolkenblüten
im See
151 coronaträume 05.02.21
Vorschautext:
im alltag verfolgt
von ein meter fünfzig

unterboten vom stalker
ohne gesicht

was immer zu fassen ist,
schleudere ich zwischen uns:

verzweiflung trauer und wut
du wirst mich niemals nicht kriegen

...
150 Corona Blues 29.01.21
Vorschautext:
Sehnsucht klammert sich an ferne Freuden,
Zweifel falten die Gedanken klein.
Ängstlich lauern und beäugen
sich Argwohn, Missgunst, Augenschein.

Leben dürstet auf kargem Boden.
Vertrauen rostet vor sich hin.
In der Ferne glimmen Episoden
aus bessr‘en Zeiten in meinem Sinn.

Zaudernd steige ich ins Heute ein.
Sorgenfieber köchelt hechelnd.
...
149 Weihnachten 2020 23.12.20
Vorschautext:
Markt und Straßen stehn verlassen,
mancher ist allein zu Haus.
Sinnend geh ich durch die Gassen,
es sieht wie immer festlich aus.

In den Fenstern leuchten Sterne,
verkünden Freude, Frieden und Glück.
Alltag ist in weiter Ferne,
von Krankheit und Tod ist die Stimmung gedrückt.

Und so wandre ich zum Kirchlein,
geh hinein bis vorne hin.
...
148 Seelenhaut 02.12.20
Vorschautext:
In einer Ecke
niest sich die Seele
den Staub von der Haut
147 Herbstlied 12.10.20
Vorschautext:
In der Zeit des goldgrünen Blau
küsst die Sonne sanft und keck
durch dichtes Nebelgrau
des ersten Frostes Tränen weg.

Bunte Blätter tanzen
durch Feld und Flur
über welkende Pflanzen,
singen im Wind ihr Lied in Dur.

Horizont klopft ans Leben,
färbt die Gedanken lichter.
...
146 Lazarus 10.10.20
Vorschautext:
Komm heraus
aus der Höhle
gebunden
gefangen
gebeugt
verkrümmt
egal
Komm heraus

Und ihr
entfernt die Steine
der Bedenken
...
145 sterne pflücken 06.10.20
Vorschautext:
hoffnungstrunken sinken
in die welt der zuversicht

glaubensstärke trinken
aus dem meer voll licht

aus himmelswelten sterne pflücken
pflanzen einen zukunftsbaum

sanft die gegenwart entrücken
hin in gottes segensraum
144 Moria 09.09.20
Vorschautext:
Wie lange, Gott, wie lange
braucht das Erschrecken bis zum Schrei …

Wie lange, Gott, wie lange
braucht das Mitgefühl bis zur Tat …

Wie lange Gott, wie lange
braucht der Mensch zur Menschlichkeit …

Wie lange, Gott, wie lange
brauche ich …

...
143 Schickt ein Gebet um die Welt 08.09.20
Vorschautext:
Schickt ein Gebet um die Welt

für alle, die den Frieden lieben

mehr als alle Macht und Geld;

für alle, die statt draufzuhauen

auf Sanftmut und auf Güte bauen;

für alle, die statt brüllen singen

...
142 Bitterzeichen 21.08.20
Vorschautext:
Weiß schwarz
Wei ch
Ei s

Richtig bitter
Rich te
Ig itt

Frage Zeichen
Fr ei
R eiche

...
141 land unter 29.07.20
Vorschautext:
schmetterlinge fliegen taumelnd
wolken stürmen den himmel
eis taut wasser zu fluten
windsonne grillt die erde rissig
irrend sucht der mensch nach gestern
land unter
140 Glück 08.07.20
Vorschautext:
sehnsucht spannt die flügel aus
das Leben trägt sie himmelweit
vielfach hallt's im echo wider:
traum nur traum nur traum nur

schlaftrunken reibst du
die nacht aus den augen
kaffeeduft küsst dir neugier wach
vorsichtig wagt sich mut voran

schritt für schritt
beginnt die gegenwart zu leuchten
...
139 Vergangnes Pfingsten frei nach Friedrich Hebbel 19.06.20
Vorschautext:
Dies ist ein Pfingstfest wie ich keines kannte
Die Welt ging langsam, so als atmete sie kaum
Und dennoch schweben nah und fern bekannte
Lieder leis durch Zeit und Raum.

Oh stört sie nicht, die Glaubensfeier.
Dies ist die Ernte, die sie trägt und hält.
Denn heute singt in gläub’gen Herzenreihen,
was sanft aus Himmelshöhen fällt.
138 Geist 27.05.20
Vorschautext:
Geist
sprudelnde Energie
drängelt sich ungeduldig
zwischen Fragen und Zweifeln
hindurch
137 Pfingsten 2020 27.05.20
Vorschautext:
Du!
Geistbegabt
Mit Feuerflammen gesegnet
Lichtmensch!

Du!
Leuchtkraft Gottes
Wage zu sein
Lichtbote!

Du!
Freudenträger
...
136 Ostern findet statt 06.04.20
Vorschautext:
Ostern findet statt!
Trotz corona.
Trotz Unsicherheit, Einsamkeit, Verzweiflung und Traurigkeit.
Trotz fehlender Gemeinschaft, Berührung und lieb gewonnener Rituale.
Trotz aller Ängste, Herausausforderungen und Fragen.

Ostern findet statt!
Trotzt dem Karfreitag.
Trotzt Sterben und Tod.
Trotzt der Ausweglosigkeit.
Trotzt den Widerständen des Zweifels.

...
135 Reflexe des Glaubens 08.03.20
Vorschautext:
Erschrecken anstatt Schulter zucken
Mitleid anstatt Abwehr
Handeln anstatt aussitzen
Lösungen suchen anstatt weg delegieren
Teilen anstatt festhalten
Gönnen anstatt neiden
Frieden anstatt Krieg
134 Heimat 31.01.20
Vorschautext:
Oh so groß
so weit
so innig

vertraute Orte
lieb gewonnene Menschen
Erinnerungen

willkommen sein
verstanden werden
miteinander lachen

...
133 Erinnerungen an B. 29.01.20
Vorschautext:
zwischen
kampf und vertrauen
ein schmaler grat

schwer
das loslassen
geliebten lebens

stark
die sogkraft
von menschen möglichem

...
Anzeige