Profilfoto von Angelika Zädow

Profil von Angelika Zädow

Typ: Autor
Registriert seit dem: 01.09.2017

Statistiken


Anzahl Gedichte: 190
Anzahl Kommentare: 33
Gedichte gelesen: 139.734 mal
Sortieren nach:
Titel
190 Wertvoll für immer 28.06.22
Vorschautext:
Wenn du durch’s Leben ruckelst
wie über Kopfsteinpflaster,

weil Herz, Seele und Gedanken
Purzelbäume schlagen


und in deinem Kopf
dicke Wattebäusche
alles Schöne schlucken,


...
189 Zirkelschluss Leben 23.06.22
Vorschautext:
Andere Wege gehen
Andere Lieder singen
Andere Farben sehen
Andere Worte finden

Gehend singen
Sehend finden

Am Ende
schon immer
Du
188 Fantasie 30.05.22
Vorschautext:
Ein Zelt in der Wüste

Blaue Seufzer wippen
auf tiefrotem Samt

Weiß gezupfte Worte
wabern Luftblasen im Raum

Peitschenhiebe knallen gelben Sand
in vergehenden Sturm

Aus Tönen gebaut
...
187 Kriegsländer 07.04.22
Vorschautext:
gierig schlingt das grauen
jedes wort hinab
zerkaut zuvor,
zerfressen
von macht,
zerstörung und tötungswillen

im schatten der bäume
würgt die seele
bitterschale hoffnung
hervor
186 Wir 24.03.22
Vorschautext:
wir
wir konnten
wir konnten nicht
wir konnten nicht sagen
was wir wirklich damit meinen:

frieden schaffen
ohne waffen
feinde zu lieben
statt zu hassen
krieg nach gottes willen nie wieder
dafür laut die friedenslieder
...
185 Kriegsvokabular - erste Übersetzung 10.03.22
Vorschautext:
Verlust Tod
Operation Krieg
Unterstützung Waffenlieferung
Kollateralschaden Sterben
Wahrheit Lügen
Erfolg Töten
Gefühlsduselei Angriff
184 Putin 01.03.22
Vorschautext:
Panzer und Kanonen
Ruinen und Scherben
Gewehre und Drohnen
Verletzung und Sterben
Feuer und Tränen
Kampf und Aggression
Alarm und Sirenen

Er wusste, was er tat
Er wollte den Krieg
Er wollte töten
Er wollte
...
183 Eskalation 18.02.22
Vorschautext:
Sturm
heult Drohgebärden
in die Welt,
hüllt Lügen in Wahrheitsgwänder
Machtgebaren
182 Ukraine 11.02.22
Vorschautext:
Wort dröhnt
Hoffnung stöhnt

Diplomatie versagt
Eskalation erstarkt

Säbel rasselt
Frieden vermasselt

Spatzen zwitschern den Frühling herbei
die Turmuhr schlägt Viertel nach zwei
181 Matthäus 14, 22f 02.02.22
Vorschautext:
Sie werfen die Furcht dem Sturm entgegen.
Tosend zerschellen die Worte im Wind.

Trugbilder wie von Geisterhand,
Schemen im Nebel aus Ohnmacht und Angst

buhlen um Nähe,
schmeicheln der Seele.

Sie hören "komm" und "fürchtet euch nicht";
schwankend der Glaube in zweifelnd Gischt.

...
180 Frei nach Theodor Storm 25.01.22
Vorschautext:
Wieder einmal angefangen, wieder einmal aufgehört.
Denn ich fand die alten Freunde
und die Herzen schwer versehrt.

Wann wird wieder uns vereinen,
was nun gegenwärtig trennt?
Auch die steten Dauernörgler
wissen, dass die Hütte brennt.

Immer schwerer wird das Leben,
Fragen, Sorgen, Krankheit drücken,
Täglich mehr quält dich und mich
...
179 Glück 24.01.22
Vorschautext:
Aus grauen Nebeln
setzte ich meine Füße
auf den Lichtbogen
ins Glück
178 Himmel auf Erden 22.01.22
Vorschautext:
Ich sah den Himmel
auf der Erde
im Welken
blühen
177 Ins Nichts 15.01.22
Vorschautext:
Ich streckte mich aus nach der Welt,
fasste die Leere mit beiden Händen,

trug sie vorsichtig balancierend übers Seil,
Zwischen Polen der Langsamkeit gespannt

Über tosend brausende Wirklichkeit
ins Nichts
176 Gegenwart 29.12.21
Vorschautext:
Wie Kaugummi
kaut sich
die Gegenwart
geschmacklos

An der Luft
zerplatzen ihre Blasen
und schmieren sich
dir ins Gesicht

Interessant nur die Fäden
die du ziehst
...
175 Himmelsblumen 27.12.21
Vorschautext:
Oben
tauen Himmelsblumen

Flocken
weißen Trost
hernieder

Tanzend
im Lichterschein
verneigt sich
vor dir fallend

...
174 Farben trinken 20.10.21
Vorschautext:
Herbstblätter fallen,
ich trinke ihre Farben
und leuchte jetzt
von innen.
173 Herbsttag in Anlehung an R.M. Rilke 13.10.21
Vorschautext:
Herr meiner Zeit und meiner Tage:
Lass mich des Lebensglück genießen,
und meine Tage reich und voll beschließen.

Schenk mir Dein Wort, das tröstet und befreit.
Wenn Schatten über meine Tage weh‘n
und Zweifel meinem Glauben wehr‘n,
mach zum Aufsteh'n mich bereit.

Wo Du das Haus baust, dorten will ich bleiben,
will lachen, froh sein, Pläne schmieden.
Und wenn in meinem Herbst die Blätter treiben,
...
172 Herbst 30.09.21
Vorschautext:
Noch leuchten Wälder und Wiesen
sattgrün im Sonnenlicht.
Kastanien werfen die ersten Früchte.
Farbenfrohes Eichenlaub fällt mir vor die Füße.

Eichhörnchen sammeln emsig
für die kalte Jahreszeit.
Abends sinkt unter weißen Nebeln
die Natur in sanften Schlaf.

Mit kühlen Winden meldet der Herbst
seinen Anspruch an.
...
171 Wahl - Kampf 24.09.21
Vorschautext:
Wortflut ergießt sich im Raum,
Echo hallt vielfach,
erobert das Ohr.

Herzverstand sucht Sinn,
Denken schweigt beleidigt,
wendet sich ab.

Logiklust sucht Ufer
nach Lösungen ab,
es gibt eine Wahl
Anzeige