Die Reformation

Ein Gedicht von Wolf-Rüdiger Guthmann
Es läuten die Glocken der Reformation,
sie rufen die Eltern, die Tochter, den Sohn.
Sie erinnern die Nachbarn an die Religion,
nicht nur an Hochzeit und Konfirmation.
Sie verkünden mit heiligem Klang,
der Glaube hält ewig, ein Leben lang.
Wir können ihn sprechen, lesen und schreiben,
deshalb wird er immer im Herzen bleiben.

31.10.2019 © Wolf-Rüdiger Guthmann

Informationen zum Gedicht: Die Reformation

536 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
31.10.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Wolf-Rüdiger Guthmann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige