Sortieren nach:

Gedichte Über Augenblick - Seite 3


Durcheinander

Verwirrte verfangene Fäden entknoten
Neue Pläne ausloten...
Neue Hoffnung auftanken....
sieh nur die bunt erblühenden Rosenranken...
Den Faden der verloren ging und lose
in den Strudel der emotionalen Gedanken und Gefühle sich im kunterbunten
Gedankennetz unvermittelt verfing
wieder freudig aufnehmen....
Um frischen Mutes neue Wege in
Angriff zu nehmen ...
Somit althergebrachte Gedanken,
welche Bilder der Erinnerung brachten
und immer wieder bringen werden
Da sie sekündlich immer neu geboren und erwachen...
Ab und zu auch Freude machen....
langsam aber sicher zu verarbeiten oder aufzuarbeiten....
Mit Herz und Seele begleitet sich in die
zukünftigen fernen Tagen leiten lassen
Sich getrost darauf verlassen
und einlassen....
Somit auch manche Wunden abheilen und Narben verblassen können....
Nicht erzwingender Maßen eher
mit Herz und Verstand...
Das hat mehr Bestand...
Bevor man abdrieftet in monotone
Strukturen und eingefahrenen ,,Schienen" die erschwerlich erschienen und festgefressen in dem Hinterkopf
stecken...
Lass es raus und ,,aus die Maus"
so sieht die Sache schon anders aus....
Besser so als versumpfen oder gar
abstumpfen...
Lass dich nicht hängen...
Befreie dich aus den Zwängen...
Sei unbeschwert sicher auch begehrt
Denn Fröhlichkeit steckt an
glaub' nur dran bevor es dich wieder mal erwischen will...
Zeig' dein Gesicht...
Nein Verzweiel'n musst du nicht....
Freude überwiegt und hat mehr Gewicht
Selbst wenn Einer über dich
schlechte Worte hat gerichtet...
In dir Kummer angerichtet...
Auf Den man gerne verzichtet.
Muss aufpassen dass man ihm nix
andichtet...
Oder gar ein falsches Bild ablichtet...
Geht oft schneller als gedacht...
Oft genug schon mitgemacht.



© K.J

. 
... hier klicken um den ganzen Text anzuzeigen


Anzeige


Wiederspiegelung der Gedanken und Gefühle

Meine Gedanken und Gefühle sich widerspiegeln in meinen Träumen...
Hie und da ein kleines gewisses Aufbäumen meiner Seele...
Ja zielgerichtetes Aufräumen zum besseren Verständnis und Unterordnen bestimmter schmerzhafter
Ereignissen und Abenteuer...
Manchmal nicht ganz geheuer
Eher abschreckend und gruselig...
Schauer über den Rücken laufen
Wie kleine kalte Wassertröpfchen...
Dennoch sind sie lebendig im ,,Hinterköpfchen"...
Nagen sie ungestüm im Nervenkostüm....
An Schlaf zu denken eher unwahrscheinlich
Grübeln bis der bleiende Schlaf
erlösend endlich kommt...
Dennoch auch so manche liebe Andenken
An die sich meine Sinne gerne erinnern und meine Seele verbunden mit dem Herzen lenken..
Verzaubernde Augenblicke wie bunte Schmetterlinge kunterbunt wieder hier erscheinen....
Sehnsucht und Liebe Es herausschrei'n...
Herrlich dieses Erleben ja mit Herzbeben...
Die schönste Macht der Welt
Die jede Nacht erhellt ...
Sich auch dann mein Traumesfürst dazugesellt...
Wie extra für mich bestellt...
Oh ja da tauche ich gerne in den Strudel der Emotionen um verborgene Schätze und Gefühle zu erleben...
Abheben des alltäglichen Einerlei und Grau
Eher farbenfroh und mit viel Fantasie
Dort erreiche ich sie...
Die Wolke sieben...
Von herrlichen Gedanken und Gefühle angetrieben
Selbst der Hauch des Windes erzählt mir sanft von der geheimnisvollen Hand die zärtlich mich bis zur Seele berührt...
Gleich gespürt ...
Weiß wohin du mich verführst
Wer mit dem Herzen sehen kann weiß was ich da spür'....
Echt tolles Geschenk
Wahrhaftiger Schatz...
Nur du verdienst diesen
besonderen Platz...
Genieße jeden Moment
der Augenblicke
Meine Gedanken und Gefühle ich in die Ferne der mit Sternen beleuchtenden Nacht
verschicke...
Zum stillen lieben Symbol der Liebe und Freundschaft....
Zeichen ohne wirkliche Weichen .... Kummer und Traurigkeit sich endlich schleichen...
Während die Sekunden weiter verstreichen...
Ohne jegliche Reue
Eher zur Freude
Für neue Hoffnung und Mut
So wird Es gut...
Während der neue Morgen langsam aber sicher wieder erwacht...
Richtig friedliche Nacht
Das hast du gemacht...


© K.J

. 
... hier klicken um den ganzen Text anzuzeigen


Anzeige