Profil von Doris Grevesmühl

Typ: Autor
Registriert seit dem: 22.06.2017

Statistiken


Anzahl Gedichte: 218
Anzahl Kommentare: 39
Gedichte gelesen: 34.272 mal
Sortieren nach:
Titel
218 Teterow 18.11.20
Vorschautext:
Teterow sollte schon dazugehören,
wenn deine Wege dich hierher führen.
Im Herzen der „Mecklenburger Schweiz“,
einer Landschaft von lieblichem Reiz,

findest du diese kleine Stadt,
die dir Vieles zu bieten hat.
„Schilda des Nordens“ wird sie genannt.
Diesem Namen du entnehmen kannst,

dass die Bürger Sachen machten,
über die auch andere lachten,
...
217 Katze Minchen und ein Eierdieb im Hühnerstall 15.11.20
Vorschautext:
Minchen lief eilig über den Hof,
denn im Hühnerstall war etwas los.
Lautes Gegacker drang da heraus,
schallte hinüber bis in das Haus.

Darüber wunderte Minchen sich,
so früh hörte man die sonst doch nicht.
Noch war es gar nicht so richtig hell,
neugierig lief Minchen deshalb schnell

hin zum Stall, um nachzusehen,
ob den Hühnern war etwas geschehen.
...
216 Leinsamen, aber geschrotet 15.11.20
Vorschautext:
Neulich Vormittag fuhr ich in die Stadt,
wo es Wichtiges zu erledigen gab,
was ich bald schon erledigt hatte.
Bevor ich mich auf den Heimweg machte,

ich noch etwas besorgen sollte,
was ich nun noch schnell einkaufen wollte,
ging dazu in einen Supermarkt rein,
denn es sollte Leinsamen, geschrotet sein.

Doch das betreffende Regal war leer,
es gab dieses Produkt zur Zeit nicht mehr,
...
215 Katze Minchen im Winter 03.11.20
Vorschautext:
Minchen sah im Hof sich die Bäume an,
die inzwischen ohne Blätter waren.
Das Kätzchen, das darüber traurig war,
fragte wieder mal die Eulalia:

„Sag mir mal, wie lang muss ich denn warten,
bis sie wieder grüne Blätter haben ?
Ich liege doch so gern unter Bäumen,
in ihrem Schatten kann ich gut träumen.“

„Du brauchst deshalb doch gar nicht traurig sein,
denn dir fällt bestimmt irgendetwas ein,
...
214 Wie Gedanken uns beeinflussen 29.10.20
Vorschautext:
Wer als Kind immer zu hören bekam,
dass er dieses und jenes nicht kann,
darum sollte es den Eltern überlassen,
denn die könnten es besser machen.

Dieser wird später von sich glauben,
dass er niemals wird zu etwas taugen,
ist überzeugt, dass ihm nichts gelingt,
deshalb lieber auch nie etwas beginnt.

Wer aber ständig solche Gedanken hat,
setzt sich damit immer wieder schachmatt,
...
213 Katze Minchen und die Waldameisen 15.10.20
Vorschautext:
Die Sonne schon hoch am Himmel stand,
als Minchen lief zum Waldesrand,
blieb ganz verdutzt dann aber stehen,
das hatte sie noch nie gesehen.

Sah auf einem sehr großen Haufen
unzählige winzige Tiere laufen.
Im Baume die Eulalia saß,
von dem herab sie zu Minchen sprach:

„Ich kann dir sagen, wie die heißen,
es sind die großen Waldameisen.
...
212 Katze Minchen und das Pferd Hannibal 13.10.20
Vorschautext:
Diesen Sommer hatte schon wochenlang
die Sonne täglich vom Himmel gebrannt.
Selbst Minchen, die Wärme ja gerne mag,
diese Hitze denn doch nicht gefallen hat,

hatte sich deshalb untern Baum gelegt,
weil im Schatten es sich viel besser schläft,
wurde dann auf einmal im Schlaf gestört,
von lautem Getrampel, das sie gehört,

sah blinzelnd, vom Schlafe noch benommen,
das Pferd Hannibal auf sich zukommen.
...
211 Corona 08.10.20
Vorschautext:
Vor Monaten es auf einmal hieß,
ein Virus ist da, das besonders fies.
Und das hat wirklich alles gegeben,
bestimmt seitdem unser aller Leben.

Viele Arbeitnehmer sind in Kurzarbeit,
ob das der Firma hilft, wird erst zeigen die Zeit.
Auch Hilfsprogramme wurden aufgelegt,
dennoch manch einer vor der Pleite steht.

Jeder Bereich ist vom Virus betroffen
und das Ende des Ganzen bleibt offen.
...
210 Wenn die Seele leidet... 29.09.20
Vorschautext:
Wenn die Seele leidet, hört man es nicht,
dafür aber unser Körper mit uns spricht.
Mit Warnsignalen zeigt er uns an,
dass etwas nicht in Ordnung sein kann.

Weil man aber die Signale nicht versteht,
Hilfe suchend zu einem Arzt man geht,
denn die Medizin hält zu jeder Zeit,
Pillen für alle Symptome bereit.

Man hofft, dass die Erleichterung bringen
und die Beschwerden endlich abklingen.
...
209 Eltern wollen nur das Beste 20.09.20
Vorschautext:
Eltern für die Kinder das Beste wollen,
glauben zu wissen, was sie werden sollen.
Doch wollen sie ihnen was aufzwingen,
bringen sie ihre Seele nicht zum Klingen.

Vielleicht folgen sie euch eine gewisse Zeit,
aber nur, weil ihr die Eltern seid.
Fordert ihr, was sie nicht leisten können,
werden sie bald aussteigen aus dem Rennen.

Ihr solltet euch darüber im Klaren sein,
nicht aus jedem wird später ein Einstein.
...
208 Katze Minchen will Mäuse fangen 16.09.20
Vorschautext:
Minchen Appetit auf Mäuse hatte,
sich darum in den Wald aufmachte.
Als es raschelte in einem Gebüsch,
legte sie wartend auf die Lauer sich.

Doch ließ sich lange kein Mäuschen sehen
und Minchen wollte gerade gehen,
als aus dem Gebüsch ein Grunzen erklang,
was Minchen doch sehr bekannt vorkam,

denn so machten auch die Schweine daheim,
aber das konnte ja unmöglich sein,
...
207 Urlaubsreif 13.09.20
Vorschautext:
Ist der Stress unerträglich geworden,
begib dich im Urlaub mal nach Norden,
wo du sicherlich nach einiger Zeit
wiederfindest deine Gelassenheit.

Nicht dort, wohin dich treibt der Menschenstrom,
sind Ruhe und Besinnlichkeit dein Lohn.
Komm zu uns in die Mecklenburger Schweiz,
wo unberührte Natur zeigt ihren Reiz,

wo die gesamte Landschaft, die du siehst,
sehr beruhigend wirkt auf dein Gemüt.
...
206 Gewalt 23.08.20
Vorschautext:
Ein Aufschrei geht durch´s ganze Land,
bei dem, was junge Leute haben getan.
Landauf, landab,
sich jetzt ein jeder fragt,
wie so etwas konnte geschehen,
ohne dass jemand was gesehen.

Wurde einfach weggeschaut ?
Hat aus Furcht sich keiner getraut ,
dazwischen zu gehen,
zu schützen ein Leben ?
Nun sollen Psychologen ergründen,
...
205 Burnout (2015) 23.08.20
Vorschautext:
Die Schule hast gut hinter dich gebracht,
auch Lehre und das Studium haben Spaß gemacht.
Nun bist du angekommen in der Arbeitswelt,
die neue Forderungen an dich stellt.
Diese zu erfüllen fällt nicht schwer,
denn deine Arbeit liebst du sehr.

Doch irgendwann ist es soweit,
dass dich inzwischen hat erreicht,
der Fluch unserer heutigen Zeit,
die ständige Erreichbarkeit.
Egal, wo du bist und was du grad getan,
...
204 Der Egoist (2017) 18.08.20
Vorschautext:
Mit Scheuklappen er durch das Leben geht,
ihm das Interesse am Gemeinsinn fehlt.
Im Vordergrund steht seine kleine Welt
und wie am besten er sie sich erhält.

Eine Familie natürlich dazu gehört,
ein Haus er hat, ein großes Auto er fährt.
Doch das macht es noch nicht allein,
auch Boot und Häuschen im Grünen müssen sein.

Das alles er sein eigen nennt,
dabei aber nicht bedenkt,
...
203 Katze Minchen und der Regen 18.08.20
Vorschautext:
Katzen können Wasser nicht recht leiden,
darum will auch Minchen es vermeiden,
dass dem feuchten Nass sie begegnet,
blieb im Haus, als es mal geregnet,

so lange, bis es aufgehört hatte.
danach sie sich auf die Suche machte
nach der Eulalia, die ihr konnte sagen,
welchen Nutzen Regentage haben:

„Ich habe dir doch schon mal erzählt,
wie wichtig Pflanzen sind auf dieser Welt.
...
202 Es gibt sie überall 12.08.20
Vorschautext:
Genies gehören der Vergangenheit an,
denn niemand von sich behaupten kann,
dass nur er alle Erkenntnisse der Zeit
beherrscht, und auch alles darüber weiß.

Doch gibt es Menschen, die von sich glauben,
dass nur sie alles überschauen,
weil sie solche Fähigkeiten haben,
mit denen sie andere überragen.

Sie meinen, die Alleskönner zu sein,
machen andere stets abhängig und klein,
...
201 Es gibt sie überall 12.08.20
Vorschautext:
Genies gehören der Vergangenheit an,
denn niemand von sich behaupten kann,
dass nur er alle Erkenntnisse der Zeit
beherrscht, und auch alles darüber weiß.

Doch gibt es Menschen, die von sich glauben,
dass nur sie alles überschauen,
weil sie solche Fähigkeiten haben,
mit denen sie andere überragen.

Sie meinen, die Alleskönner zu sein,
machen andere stets abhängig und klein,
...
200 Paulchen und die Schule 03.08.20
Vorschautext:
Mutter, Vater, auch Tante Beate
eines Tages zu Klein Paulchen sagten,
dass vorbei nun die Kindergartenzeit
und dass der Schulbeginn ist nicht mehr weit.

Begeistern konnte Paul sich dafür nicht,
doch wurde ihm gesagt, das wäre Pflicht.
Ein jeder müsse erst zur Schule gehen,
damit er im Leben kann bestehen.

Es würde ihm sicher Spaß auch machen,
er lerne dort viele neue Sachen.
...
199 Vier Augen sehen mehr 30.07.20
Vorschautext:
Ein jeder, schneller als gedacht,
irgendwann auch mal Fehler macht.
Selbst, wenn er dieses erkannt hat,
er es trotzdem nicht immer schafft,

sich diese einzugestehen
und noch offen zuzugeben.
Doch wahre Größe er beweist,
wenn er ist dazu bereit,

weil er sich dessen ist bewusst,
dass keiner auf der Welt fehlerlos
...
Anzeige