Profil von Ö

Typ: Autor
Registriert seit dem: 28.06.2022

Statistiken


Anzahl Gedichte: 35
Anzahl Kommentare: 0
Gedichte gelesen: 1.310 mal
Sortieren nach:
Titel
35 Kopfsache 16.08.22
Vorschautext:
Das Huhn, Das Huhn hat keinen Kopf!
Der Bauer packte es beim Schopf
Und trieb ihm flott das scharfe Beil
Quer durch den Hals wie einen Keil.

Der Hühnerkörper rafft sich nun
Gleich und (wie sollte er’s auch tun)
Verschwendet keine Zeit und flennt,
Denn nein, er handelt und er rennt!

Da schau sich doch mal einer an
Wie dieses Huhn hier sprinten kann!
...
34 Liebelei #19 (A?) 15.08.22
Vorschautext:
Ich sehe Dich in meinen Träumen;
In den nächtlich späten Stunden
Habe Ich Dich dort gefunden,
In dem Hain aus Birkenbäumen.

Die sind es die dort sachte säumen,
In den Schatten ihrer Triebe,
Still die Quellen meiner Liebe
Deren Bächlein sachte schäumen.

An jenen Wassern traf Ich Dich,
Ich war erstarrt: Du liebtest Mich,
...
33 Bist du bereit? 11.08.22
Vorschautext:
Die letzten Blüten unsrer Zeit
Sie gehen still zugrunde,
Denn es stirbt zu dieser Stunde
Neu der Traum von Ewigkeit.

Das Ganzgeglaubte wird entzweit,
Das Gold in deinem Munde,
Staub zu dieser späten Stunde.
Frage dich: Bist du bereit?

Bereit in Nacht zu wandeln?
In Einsamkeit zu handeln?
...
32 Im Grab 11.08.22
Vorschautext:
[Eine Entschuldigung für meine Toten]

Einst hört man einfach auf zu sein.
Dann ruht man unter einem Stein.
Und auch wenn erst noch Menschen kommen
Ist ihre Trauer bald verglommen.
Dann ist man nicht mal mehr allein,
Denn dazu müsste man ja sein.
31 ausgestoßen 10.08.22
Vorschautext:
Ich bin nicht so wie ihr
Und deshalb muss Ich leiden;
„er ist nicht so wie Wir,
Wir müssen ihn vermeiden!“.

Ich will mich nicht dem beugen
Das euer Meister ist,
Ich will nicht falsch bezeugen
Was eure Seele frisst,
Ich will die Wahrheit sprechen
Mit hoch erhobnem Haupt,
Mit Richtigkeit bestechen
...
30 Liebelei #9 (S Engelaugen) 09.08.22
Vorschautext:
Mein Herz gefriert bei Dir so heiß,
In deiner Augen blauen Eis.

Und auch wenn auf und fort Ich will,
Mein Herz friert fest hier für Dich still.

Gar schneiden müsste Ich’s am Stück,
Heraus und lassen Dir zurück,

Dann wär’ mein Geist zwar endlich frei,
Doch Liebe hätt’ er keinerlei,

...
29 Schlachten in der Diskothek 09.08.22
Vorschautext:
Eingetaucht ins Neonlicht,
In der Ferne die Sirenen,
Quillt das Blut aus euren Venen,
Fließt mir über mein Gesicht.

Doch Ich merke all’ dies nicht,
Nur Musik die will Ich hören,
Schmerz allein wird mich nicht stören;
Meine Augen: Neonsicht.

Schlag um Tritt um Stich um Schuss
Mach’ Ich mit euren Leben Schluss.
...
28 Liebelei # 14 (A) 08.08.22
Vorschautext:
Einst stand mein Herz in Flammen,
Zu brennen nur für Dich,
Wir fanden nie zusammen,
Du ließest Es im Stich.
Jetzt ist Es nur noch Asche,
So grau, So brach, So alt,
Und wenn Ich Dich erhasche
Da bleibt Es still und kalt.
27 Vergangenheit, Du gute Zeit 08.08.22
Vorschautext:
Vergangenheit,
Du gute Zeit,
Wie hast Du dich verändert.
Egal auch wo
Wir waren froh,
Wo immer wir geschlendert.
Du warst so gut,
Voll Lebensmut,
Der Bringer vieler Freuden.
Wir nutzten nicht
Was angericht’,
Wir konnten nur vergeuden.
...
26 Nicht schon wieder 08.08.22
Vorschautext:
Gegen neues Leid und Not
Stemmt der Staat nun sein Verbot.
Not und Leid sind längst vorbei,
Aber wir sind nicht mehr frei…
25 Mitternacht 05.08.22
Vorschautext:
Ich bin in tiefster Mitternacht
Allein zu Hause aufgewacht.
Ich höre wie der Donner dröhnt,
Am Fenster wie der Regen strömt,
Ich höre wie der Nachtwind pfeift
Und draußen durch die Blätter streift,
Ich höre wie das Mondlicht schweigt
Und Nichts in dieser Schwärze zeigt,
Ich höre wie sich tief im Haus
jemand bewegt
24 Liebelei #25 ( ) 30.07.22
Vorschautext:
Seit Dich meine Blicke trafen
Kann ich nachts nicht länger schlafen,
Denn es ist kein Traum so schön
Als wie wach Dich anzusehn.
23 Impressionen eines Fremdenführers 30.07.22
Vorschautext:
Die glorreichen Städte sind alle gefallen,
Vergangen ist lang der Gesang ihrer Hallen,
Denn gleich aller Plätze an denen du bist,
Du blickst und gewahrst einen dummen Tourist.
Gereist aus der Ferne zu gaffen und schauen
Die Orte und Plätze die sie nicht erbauen,
Zu heucheln Verständnis für Kunst und Kultur,
Doch bar jedem Streben nach Wert und Bravur,
Die Bauten und Tempel der Städte zu sehen
Wobei deren Seelen sie niemals verstehen,
Denn sind doch die Bande von Boden und Blut
Nun mehr nur die Funken ersterbender Glut.
...
22 Ungeniert Determiniert 30.07.22
Vorschautext:
Sieh’ es ein, Du bist ein Tier!
Gefangen im System wie Wir.
__________

Ob Mann Ob Frau Ob Schwarz Ob Weiß,
Das Leben feilscht um keinen Preis,
Drum sei Du selbst und lass’ die List
Und lebe mit Uns wie Du bist.
21 (Das Liebeslied von Wein) Liebelei #20 (redigiert) 25.07.22
Vorschautext:
Dein Kuss, der war wie Rotwein,
Berauschend, schwer und warm.
Du gossest ein mein Herz ein,
Ich nahm Dich in den Arm.

Und ohne abzusetzen
Trank Ich die Flasche aus,
Mein Herz durchtränkt Entsetzen,
Mich überkommt ein Graus.

Mit weinesroten Lippen
Erst klärt sich meine Sicht:
...
20 Politiker 25.07.22
Vorschautext:
Gestern so

Heute so

Morgen so

Sowieso
19 Sündhafte Erkenntnis 25.07.22
Vorschautext:
Die Wahrheit hat mich fast zerstört,
Doch kann ich es nicht zeigen,
Ich leide ewig ungehört,
Ich muss in Stille leiden.
Das Wissen, es ist eine Last,
Wie gern würd’ ich vergessen;
Der Schrecken der uns all umfasst
Er ist kaum zu ermessen.
Und dennoch seh’ ich Leute kaum
Die endlich bald erwachen
Aus diesem, ihrem falschen Traum
Und endlich etwas machen.
18 Liebelei #22 (Die Süße in der Disko in Kroatien) 25.07.22
Vorschautext:
Im Lichtermeer
Kam Sie daher,
Süßer noch als mein Getränk.
Sie war so toll
Der Schönheit voll,
Schon ihr Beisein ein Geschenk.
Dann tranken Wir,
Nur Ich mit Ihr,
Gern bezahlt aus meiner Tasche.
Ein nettes Garn
In meinem Arm
Spann Sie mir vom Glas zur Flasche,
...
17 Schönes Ende // Es wäre so einfach zu sterben 24.07.22
Vorschautext:
Es wäre so einfach zu sterben
Mit Ihr, meinem Liebchen im Arm,
So eiskalt zwar würde ich werden,
Auf ewig doch wäre mir warm.
Mein Leben, das ließe ich gerne
Still ziehen in Frieden hinfort,
Wenn auf meinem Weg in die Ferne
Mein Liebchen bei mir wäre dort,
Denn ist doch ein Leben ganz einsam
Viel schrecklicher als jeder Tod,
Drum stürbe ich gerne gemeinsam,
Vergessen wär’ gleich alle Not.
16 Wohlstandselegien 23.07.22
Vorschautext:
Was ist der Wohlstand denn noch wert?
Was die guten Leben?
Wenn Menschenwohl zwar ewig wehrt
Doch wir nicht länger streben.
__________

Was stillt denn wirklich unser Fraß?
Was all die Tabletten?
Wenn wir nicht achten müssen Maß
Doch dabei bloß verfetten.

Was rät uns denn die Wissenschaft?
...
Anzeige