Profil von Ingeborg Henrichs

Typ: Autor
Registriert seit dem: 22.02.2018

Statistiken


Anzahl Gedichte: 93
Anzahl Kommentare: 3
Gedichte gelesen: 12.706 mal
Sortieren nach:
Titel
93 Höhenflüge 27.02.20
Vorschautext:
Auch Höhenflüge
enden mit und ohne Wind.
Wichtig: die Landung
92 traumgeborgen 17.02.20
Vorschautext:
Frühlingsmorgenluft
Der alte Fliederbusch ruht
noch traumgeborgen
91 Kern 13.02.20
Vorschautext:
Wesentlich der Kern
Auf Umlaufbahnen kreisen
Wechselnde Moden
90 Vorfrühling 07.02.20
Vorschautext:
Vorfrühling
Schmelzende Träume
Tränken den Zeitenfluß
Füllen auf tiefe leere
Lebensmeere
89 Urkräfte 02.02.20
Vorschautext:
Offene Herzen
In Urkräfte der Welt schaun
Vulkane und Worte
88 Gedichte 28.01.20
Vorschautext:
Was Gedichte sein können
Freude und Trost
Pflücke zärtlich diese scheuen Augenblicke
Zwischen Lächeln und Weh
87 Pflücke 27.01.20
Vorschautext:
Pflücke nicht den Mohn
Brich ihn nicht vor seiner Zeit
Die sich vorbereitet leis`
In weiser Selbstvergessenheit

Pflücke nicht den Mohn
Brich ihn nicht vor seiner Zeit
Lass ihn wiegen sich im Abendwind
Grüssen dich vom Himmelskind
86 Pfeil 21.01.20
Vorschautext:
Wie ein Pfeil trifft der Glaube
Unbilden und Herrscher und Leid
Trostloser
Scheinexistenz
Verschwinden ohne Klang
Einer Explosion
So könnte Frieden werden...
85 Blaue Stunde 19.01.20
Vorschautext:
Die blaue Stunde
schwebend zwischen den Zeiten
Ewiges Ahnen
84 namen 05.01.20
Vorschautext:
alles sollte einen namen bekommen
belebtes und unbelebtes
damit keine leere entsteht
wenn etwas nicht mehr da ist
83 ausschlafen 27.12.19
Vorschautext:
Zwischen den Jahren
Soll die Welt mal ausschlafen
Bedeckt von Hoffnung
82 nach Hause kommen 13.12.19
Vorschautext:
Dieses "nach Hause kommen" im Advent
ist ein anderes.
Unsichtbar eingefangen vom Wiederkehrenden,
dem jährlich sich Wiederholenden;
vorbei an Konsumterror,-zwang und -rausch,
im anderen Licht der Dämmerung,
der Hoffnung und Erwartung.
Dieses " nach Hause kommen" im Advent
ist ein anderes.
Abendhimmel , gemalte Ewigkeit,
überirdisch, paradiesisch, schönes Farbenkleid,
geschmückt, wolkenfeder-leicht.
...
81 nur Worte 03.12.19
Vorschautext:
Es sind doch nur Worte
Wisch sie weg
Lösch sie aus
Es sind doch nur Worte
Überhör überlies übersieh
Überschreib sie doch einfach
Vergiss sie
Doch
Vergiss nie
Es sind doch nur Worte
Zeichen, manchmal klein, oft schwarz
Formen den Ausdruck
...
80 schwarze Löcher 27.11.19
Vorschautext:
Das Herz der Seele
übersteht schwarze Löcher
ewig der Pulsschlag
79 Es ist 18.11.19
Vorschautext:
Tage trinken Grau
Leicht geöffnet die Himmel
Es ist November
78 Keine Worte 11.11.19
Vorschautext:
Wenn Sprache keine Worte
mehr hat
Unsagbares unsäglich
sein
lässt
Verluste
Schmerzen
Enttäuschungen
stumm machen
lese ich dich
und stimme ein
in dein Schweigen
77 die grossen uhren 09.11.19
Vorschautext:
als einst die grossen uhren
die zeit freiließen
den gang des seins
dem selbst zuwiesen
da begann das wahre hören
zuhören, reinhören, hinhören
einhören auf das eine echte:
den taktgeber in jedem inneren
76 In uns 06.11.19
Vorschautext:
In uns
nur ein Gott auf dem Seelengrund
Egal
Vertrieben aus neuen Modernen
Kluften schreien nach Brücken
Irrwege in neuen Welten
Alte Mächte suchen Freiheit in Scherben
Egal
In uns
nur ein Gott auf dem Seelengrund
75 Scherben Meere 28.10.19
Vorschautext:
Aus alter Heimat musste ich raus
Suchte ein neues Zuhaus
Doch hier nun im fremden Land
Nur ein kalter Himmel mich verstand
Ich trage meine Wurzeln schwer
Denn die hier wollen von mir soviel mehr
Ich zersprenge meine Seele
In meiner Hand die Scherben Meere
74 blattlos 25.10.19
Vorschautext:
Im kahlen Herbstwald
singen die jungen Vögel
blattlos spielt der Wind
Anzeige