Sortieren nach:

Gedichte über Vergangenheit - Seite 44


Versenken der Bismark

Es war im Mai neunzehn ein und vierzig
Als Folgendes geschah
Ein Schiff fuhr in den Nordatlantik,
wie es keiner zuvor sah
Es war der Bismark, das stärkste Schiff
in den Weltmeeren
Sein Ziel war es alle Handelswege der
Briten zu zerstören

Am Abend des dreiundzwanzigstem
Fuhr The Hood übers Meer
Der Stolz der britischen Marine
Sie wussten, sie hätten´s schwer
Denn sie mussten die Bismark versenken
sie wussten noch nicht wie
Doch mit Mut und voller Stolz
Sangen sie diese Melodie

Wir finden das deutsche Schlachtenschiff
Und versenken es im Nu
Und die Welt wird uns dann feiern
Und jubeln uns allen zu
„Ihr habt es endlich versenkt
das Phantom auf dem Meer“
Wir werden auf Ewig Helden sein
Nach unserer Heimkehr

The Hood fand die Bismark an
Diesem nebligen Morgen
The Prince of Wales hat sich nach
Treffern gleich verborgen
Doch The Hood wehrte sich
und kämpfte weiter sehr
Aber als der Nebel verschwand,
versank The Hood im Meer

Als Churchill hörte, was
auf dem Ozean geschah
Richtete er seinen Bademantel
Und funkte allen zeitnah
„Alle Schiffe auf dem
Atlantik setzt eure Segel
Denn führ euch gibt es nur
Noch einen großen Befehl“

Ihr findet das deutsche Schlachtenschiff
Und versenkt es gleich im Nu
Und die Welt wird euch feiern und
Jubelt euch allen zu
Ihr habt ihn endlich versenkt
das Phantom auf dem Meer
Ihr werdet auf ewig Helden sein,
nach eurer Heimkehr

Ein Jeder hörte des
Premierministers Ruf
Wobei sich eine riesige
Marineflotte Erschuf
Sie hetzten der Bismark nach
Und Schossen aus allen Rohren
Würde es den rettenden Hafen
Erreichen hätten sie verloren

Die Flieger der Flugzeugträger
Trafen Stehts haargenau
Und so geschah also nun die
zukunftsträchtige Schau
Zehn Stunden entfernt von
Dem Hafen von Brest
Gaben sie dem Phantom
Den Allerletzten Rest

Wir fanden das deutsche Schlachtenschiff
Und versenkten es im Nu
Und die Welt wird uns nun feiern
Und jubeln uns allen zu
Ihr habt ihn endlich versenkt
das Phantom auf dem Meer
Wir werden auf ewig Helden sein,
nach unserer Heimkehr
... hier klicken um den ganzen Text anzuzeigen


Anzeige


Anzeige