Sortieren nach:

Gedichte über den Mann - Seite 12


Der Liebe Schuld?

Der Liebe Schuld?

Er liebte schon mit sechzehn Jahren junge Dinger,
Die ihm im Traum als Überlegenheit geboren.
Die wickelte er so leicht um die eigenen Finger,
Weil jene bisher nicht auf Liebe eingeschworen.

So kam es, dass er nur noch wechseln konnte,
Wenn Langeweile sich bei ihm einstellte,
Die Seele seinen Körper bindungslos bewohnte,
So dass er ständig Neukontakte wählte.

Er meinte: Mit den neuen Liebesreizen
Könnt' zum Olympus er leichter gelangen,
Denn mit viel Charme musst' er nicht geizen,
Im Ausgeh'n Zärtlichkeiten leicht verfangen.

Am Ende konnte man ihn nicht ausbilden,
Er machte krank und hatte keine Interessen,
War immer wieder heimatlos unter den Wilden
Und hielt sich lieber zeitnahe Mätressen.

So kam er schließlich in Hartz IV,
Saß oft gelangweilt in den Beizen,
Trank einsam dort sein Billigbier,
Suchte am Handy nach den Billigreizen.

Er meinte, an dem Schicksal wär'n die Frauen schuld,
Dass er sei zum Sozialabstieg verdammt.
Und dabei hatte er für sich doch keinerlei Geduld,
Die Lehre durchzuhalten, bis er anerkannt.

Dabei wäre alles einfach gewesen,
Denn er war klug und durchaus wohl erzogen,
Konnte den Eltern früher jeden Wunsch ablesen
Und blieb der Bildung lange Zeit gewogen.

Doch er sah in den Frauen keine Macht,
Die ihn hätten aufbauen können.
So fiel er in die Langeweile, in die Nacht,
Musste sich dieses Ziel nun abgewöhnen:

Einen Beruf erfolgreich auszuüben
Und eine feine Liebe aufzubauen,
Urlauben sommers in dem schönen Süden
Und nicht dem Herrgott Lebenszeit zu klauen.


©Hans Hartmut Karg
2018

*
... hier klicken um den ganzen Text anzuzeigen


Anzeige


Richtiger (echter) Mann (wann ist man ein Mann)

Was ist denn ein richtiger Mann,
ist es jemand der nur stark sein kann.

Ist es jemand der kräftig gebaut,
und dem anderen immer auf die Schnauze haut.

oder jemand der schon eine Liste führt,
wieviele Frauenkörper er schon hat berührt.

ist es jemand der nur Frauen,Fussball,Autos und Technik kennt
und hat damit alles andere verpennt.

jemand der hält nicht viel von Kommunikation,
ausser alles hört auf seinen Ton.

oder jemand der lässt lieber die Fäuste fliegen,
wenn er denkt er könnte Geistig unterliegen.

ist es jemand der keine Schwächen kennt,
der einen Gefühlsmenschen Weichei nennt.

jemand der hat Gefühle nur dann,
wenn sie ihn an sein Ziel bringen kann.

oder jemand für den ist Angst ein Fremdwort,
wie ein weit entfernter Ort.

ist es jemand der Probleme nicht kennt,
weil er immer vor ihnen wegrennt.

Man(n) könnte nun ewig so weiter machen,
aber ich hör auf sonst muss ich lachen.

Was ist nun ein richtiger Mann für dich,
wohl nicht das gleich wie für mich.

es ist jemand der zu seinen Schwächen steht,
und sein ICH für niemanden verdreht.

jemand der weint wenn es weh tut in seinem Herzen ,
oder auch vor körperlichen Schmerzen.

jemand der seine Gefühle lebt wie sie sind,
und nicht ist auf dem Herzen blind.

jemand der vor Problemem sich nicht drückt,
sondern sie wieder gerade rückt.

jemand der kommunikativ vielfältig gestrickt,
und damit seine Umwelt verzückt.

jemand der auch Angst haben kann,
denn er ist Mensch und nicht nur ein Mann.

jemand für den Gefühlswelt und Emotionen gehören zum Leben.
wie sie ihm von Natur aus gegeben.

jemand der weiß was Pflichtbewusstsein und Verantwortung sind,
und sich nicht verhält wie ein kleines Kind.

jemand der eine Frau sucht die sein Herz berührt,
und er dabei keine Liste führt.

Man könnte nun endlos so weiter machen,
aufzählen noch so viele Sachen.
Was sagt uns nun dieser Reim genau,
was ist nun der richtige Mann für die Frau.
Was ein richtiger Mann ist oder nicht,
ist was das Auge des Betrachsters verspricht.
Für mich ist ein richtiger Mann ein Mensch so wie er ist,
auch wenn man so einiges an ihm vermisst.
Denn den richtigen Mann den gibt es nicht,
so wie auf dem Mars da brennt auch kein Licht.


© Tommy S
... hier klicken um den ganzen Text anzuzeigen


Anzeige