Profil von Scully Van Funkel - Keller

Typ: Autor
Registriert seit dem: 10.10.2019

Statistiken


Anzahl Gedichte: 78
Anzahl Kommentare: 1
Gedichte gelesen: 3.236 mal
Sortieren nach:
Titel
78 Sonntagsbeobachtung 26.04.20
Vorschautext:
Vier Spaziergänger
laufen hintereinander

Aufgereihte Perlen,
mit gebührendem Abstand,
an der unsichtbaren Schnur der Kontaktbeschränkung,
jeder im Knoten seines Schweigens vertieft
77 Das Erwachen 28.03.20
Vorschautext:
Wiesenblumen erwachen aus dem Winterschlaf,
öffnen die bunten Frühlingsaugen,
und strecken ihre zarten Flügel dem stahlblauen Himmel entgegen

Bereit von den wolkigen Zungenspitzen berührt zu werden,
die der Wind gnadenlos nach Westen treibt,
dorthin, wo der Tod seinen Sommerschlaf hält
76 Semikolon 28.02.20
Vorschautext:
Es sind immer die Semikolons,
die uns paralysieren
und unsere Türen leise atmen lassen
75 Tages-Vorsatz 28.02.20
Vorschautext:
Mit meinen Gedanken durch die Tür gehen,
das ist alles
Mehr will ich heute nicht tun
74 Regentag 28.02.20
Vorschautext:
Der Wind hat es heut sehr eilig,
die stimmlosen Krähen flüchten
vor den stürmischen Umarmungen aufbrausender Bäume,
deren betrunkene Kronen leidenschaftlich mit dem Regentropfen flirten
73 Versagung 20.02.20
Vorschautext:
Er schreibt nicht mehr,
nicht mehr für dich,
nicht mehr für mich,
nicht mehr für sich,


nicht mehr für seinen Kühlschrank,
in dessen Gemüsefach
die Ambitionen still vor sich hingammeln,

im längst überschrittenen Verfallsfatum
der Hybris,
...
72 Aus-Ge-sichtet 20.02.20
Vorschautext:
Hinter der Fensterscheibe
ist der Tag so gnadenlos wie die Nacht
seufzt sich die Rückseite der Gedanken
in das verlassene Nirgendwo


Draußen wartet bereits die Abschiedskirsche
gehüllt in das wintertraumweiße Gewandt des Todes
friert ihr letzter Atemzug
dein warmes Lächeln ein
71 Texthagelvoll 20.02.20
Vorschautext:
Wörter stürzen aus betrunkenen Mundwinkeln,
bis die Rede in seiner Wendung zersplittert und gedemütigt,
nicht mal einen Heldentod sterben kann

und unbeachtet
im angegrauten Selbst verschwindet
70 Ich sehe dich 10.12.19
Vorschautext:
Ich sehe dich
in deinen Blitzen
und in deinen Sonnen,
die,
wie ein Kranz aus rostigem Sternenlicht
um deine Fingernägel kreisen,
bis deine Gedanken
im Funkenflug auf dem Papier laden
und meine Begeisterung
in Feuer und Flamme treiben
69 Schneeflocken 10.12.19
Vorschautext:
Schneeflocken

Gefrorenes Wolkenwasser
zur Eisblume erstarrt
wie unsere heile Welt
Kristallgedanken
68 Wer bist du? 14.11.19
Vorschautext:
Wer bist du,
wenn deine weltlichen Gewohnheiten ihr Exklusivrecht verlieren,
wenn du deine kulturellen Relikte zermalmst,
wenn du deine Dogmen auf dem Scheiterhaufen verbrennst,
wenn du dein Paradigma mit der Wurzel ausreißt,
bis Gott austauschbar wird

und du der Meister deines eigenen Selbst sein musst
???
67 Der Sitzengelassene 08.11.19
Vorschautext:
Staunend bewundere ich,
wie du nackt herabsteigst,

vom Kreuz deiner eigenen Vertestamierung,

während deine Offenbarungen
schweigend in den roten Blutwein tröpfeln,
um dein Fleisch abzufüllen,

bis du in die Hocke gehst
und der prostitualen Jungfrau höchstpersönlich die 30 Silberlinge überreichst,

...
66 Gedanken - Entschleunigung 03.11.19
Vorschautext:
Manchmal
muss ich mich
in die Behaglichkeit der Realität
zwängen
65 Renaissance 03.11.19
Vorschautext:
Das Zauberflüstern
rhythmischer Regentropen
reanimiert
herztote Sprachblüten
64 Freiheit 02.11.19
Vorschautext:
Ich sei kein Dichter,
hast Du gesagt,
weil Du Dir einen Reim auf alles machen willst,
hinter dem Du Dich verstecken kannst


"Ja",
hab ich geantwortet,
"Ich bin kein Dichter",
aber bist Du überhaupt ein Berliner?
63 Monochrome Sepiagespräche 30.10.19
Vorschautext:
Deine Worte erzählen von
heimatlosen Eisenbahnschienen
und vom wohlhabenden Fleisch,
das goldbehangen über seinen Rand hinauswächst



Von flügellahmen Fenstern,
von blattlosen Türen
und dem blumigen Duft eines Lebens,
dessen Atome längst im Staub der Zeit verloren gingen
62 Garten der Gegenwart 26.10.19
Vorschautext:
Aus dem Sprühregen der Wünsche
rieseln
neue Wahrheiten in unsere Gedanken

wässern
das Samenkorn der Gewissheit
auf der trockenen Erde der Hoffnung

treiben
die Wurzeln der Begeisterung
durch den harten Boden der Resignation

...
61 Das Unausgesprochene 26.10.19
Vorschautext:
Das Unausgesprochene



Was wäre,
wenn man das Unausgesprochene behält,
mit sich führt, wie einen bunten Luftballon,
an der Leine,
damit es nicht davonfliegt

Immer den Blick nach oben,
um sich zu vergewissern,
...
60 Aus-Satz 26.10.19
Vorschautext:
Wenn Außenstehende
sich berührende Sätze betatschen

und die Worte
dadurch aussätzig werden,

dann sind diese Sätze
zum Tode verurteilt
59 Hand in Hand 26.10.19
Vorschautext:
Hand in Hand

Wenn Dunkelheit dich umhüllt,

werde ich deine Augen sein.

Wenn deinen Sätzen die Worte fehlen

werde ich dir ein Gedicht schreiben
Anzeige