Profil von Scully Van Funkel - Keller

Typ: Autor
Registriert seit dem: 10.10.2019

Statistiken


Anzahl Gedichte: 67
Anzahl Kommentare: 1
Gedichte gelesen: 873 mal
Sortieren nach:
Titel
67 Der Sitzengelassene 08.11.19
Vorschautext:
Staunend bewundere ich,
wie du nackt herabsteigst,

vom Kreuz deiner eigenen Vertestamierung,

während deine Offenbarungen
schweigend in den roten Blutwein tröpfeln,
um dein Fleisch abzufüllen,

bis du in die Hocke gehst
und der prostitualen Jungfrau höchstpersönlich die 30 Silberlinge überreichst,

...
66 Gedanken - Entschleunigung 03.11.19
Vorschautext:
Manchmal
muss ich mich
in die Behaglichkeit der Realität
zwängen
65 Renaissance 03.11.19
Vorschautext:
Das Zauberflüstern
rhythmischer Regentropen
reanimiert
herztote Sprachblüten
64 Freiheit 02.11.19
Vorschautext:
Ich sei kein Dichter,
hast Du gesagt,
weil Du Dir einen Reim auf alles machen willst,
hinter dem Du Dich verstecken kannst


"Ja",
hab ich geantwortet,
"Ich bin kein Dichter",
aber bist Du überhaupt ein Berliner?
63 Monochrome Sepiagespräche 30.10.19
Vorschautext:
Deine Worte erzählen von
heimatlosen Eisenbahnschienen
und vom wohlhabenden Fleisch,
das goldbehangen über seinen Rand hinauswächst



Von flügellahmen Fenstern,
von blattlosen Türen
und dem blumigen Duft eines Lebens,
dessen Atome längst im Staub der Zeit verloren gingen
62 Garten der Gegenwart 26.10.19
Vorschautext:
Aus dem Sprühregen der Wünsche
rieseln
neue Wahrheiten in unsere Gedanken

wässern
das Samenkorn der Gewissheit
auf der trockenen Erde der Hoffnung

treiben
die Wurzeln der Begeisterung
durch den harten Boden der Resignation

...
61 Das Unausgesprochene 26.10.19
Vorschautext:
Das Unausgesprochene



Was wäre,
wenn man das Unausgesprochene behält,
mit sich führt, wie einen bunten Luftballon,
an der Leine,
damit es nicht davonfliegt

Immer den Blick nach oben,
um sich zu vergewissern,
...
60 Aus-Satz 26.10.19
Vorschautext:
Wenn Außenstehende
sich berührende Sätze betatschen

und die Worte
dadurch aussätzig werden,

dann sind diese Sätze
zum Tode verurteilt
59 Hand in Hand 26.10.19
Vorschautext:
Hand in Hand

Wenn Dunkelheit dich umhüllt,

werde ich deine Augen sein.

Wenn deinen Sätzen die Worte fehlen

werde ich dir ein Gedicht schreiben
58 Wolkenbriefe 26.10.19
Vorschautext:
Wolkenbriefe

Zwischen Altlicht und Neulicht

flüstert der Leermond dir zu:



"Finde deinen Stern und verschicke Wolkenbriefe:"
57 Pause 26.10.19
Vorschautext:
Pause

Eines Nachts im Sommer

funkelten die Sterne am Himmel,

eine kühle Brise zerstreute die Hitze des Tages,

und die Erde war still.
56 Bilder 26.10.19
Vorschautext:
Auf der weißen Leinwand
der Unendlichkeit
suche ich den Klang von Bildern

Dort – wo ich am Tiefsten bin
Doch jenseits der Zeit
ist es so still
55 Bewegungslose Erinnerung 26.10.19
Vorschautext:
Bewegungslose Erinnerung

wirft ihren Medusen-Blick

in die Vergangenheit

versteinerter Worte und Gedanken

bis der biografische Nachgeschmack

in den phlegmatischen Dimensionen der Zeit

...
54 Sätze 26.10.19
Vorschautext:
An manche Sätze
kann man sich anlehnen,
sie besitzen,
umarmen,
festhalten,
und sich wie Efeu, um die einzelnen Wörter wickeln


Bei anderen Sätzen
ist es besser,
wenn man jeden Buchstaben
zerbröselt.
...
53 Die Unvollkommenen 26.10.19
Vorschautext:
Wir sind die Gebrochenen

die geknickten Halme

inmitten einer perfekten Wiese

Wir sind diejenigen

die zu viel weinen

oder

...
52 Fluss des Lebens 26.10.19
Vorschautext:
Fluss des Lebens

Das Leben umschlingt dich,
saugt dich ein,
spuckt dich aus,
zieht dich runter,
strudelt dich hoch,
schmettert dich ins Treibholz,
schleudert dich gegen Felsen,
und kriecht dir unter die Häute,

bis du auf dem Rücken des Meeres stehst
...
51 Schrödingers Katze 26.10.19
Vorschautext:
Ich steh vor der Ausgangstür des Lebens,
drehe mich ein letztes Mal um,

doch da ist
kein abenteuerliches Leben, wie John Carter es hatte,
kein Zwitschern in Vogelsprache mit Allan Quatermainm,
kein Drache auf dessen Flügel ich geritten bin,
kein Plauderstündchen mit Albert Einstein,

nur dieses Wissen:
sobald ich die Tür öffne, fällt Schrödingers Katze tot um
oder auch nicht
50 Ungestüm 26.10.19
Vorschautext:
Der Wind hat es heut sehr eilig

und die stimmlosen Krähen flüchten

vor den stürmischen Umarmungen aufbrausender Bäume,

deren betrunkene Kronen leidenschaftlich mit dem Regentropfen flirten
49 Nachtaktiv oder Bellende Hunde schlafen nicht 26.10.19
Vorschautext:
Die kühle Nachtluft flüchtet vor der Dunkelheit;

schiebt sich schwerfällig durch das geöffnete Fenster,

während die monotone Stille den Atem anhält,

um das melodische Gebell des Nachbarhundes nicht zu stören
48 Quadratur des Geistes 26.10.19
Vorschautext:
Quadratische Gedanken
in metastabilen Menschenpalästen
werden zeitweise herausgeschleudert
aus ihren kurvenlosen Paradigmen

und kreisen zirkulärbefreit
in ihre neue Quadratur
Anzeige