Profilfoto von Klaus Enser-Schlag

Profil von Klaus Enser-Schlag

Typ: Autor
Registriert seit dem: 15.07.2014

Pinnwand


Liebe Leser! Meine E-Books gibt es bei Amazon und vielen anderen Shops als Download.

Unter diesen Link seht Ihr alle gelisteten Titel:
https://www.amazon.de/Klaus-Enser-Schlag/e/B018M22Z7S

Neu: "Kunterbunte Liebe", "Schocktherapie" und Freunde für´s Leben", "Die dunkle Stunde" (Folge 1 und 2)

Wer sich für Hörspiele interessiert, kann sich meine Kurzkrimis in der Mediathek von Radio SRF 1 anhören.
Unter dem folgenden Link gelangt ihr zum Verzeichnis
https://www.srf.ch/audio?q=klaus+enser-schlag&date=all&page=4

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
klaus.enser@freenet.de

Homepage:
https://www.klaus-enser-schlag.com/

Statistiken


Anzahl Gedichte: 630
Anzahl Kommentare: 1.131
Gedichte gelesen: 1.675.149 mal
Sortieren nach:
Titel
630 SOS! (In Seenot) 19.01.22
Vorschautext:
Mein kleines Boot trieb in der See,
die Fahrt war recht beschwerlich,
die Knochen taten mir schon weh,
es schaukelte gefährlich.

Doch hatt´ ich schon so manchen Sturm,
manch´ Strömung überstanden.
Egal, ob Blizzard, ob Taifun,
mein Ziel kam nie abhanden.

Ich schwamm noch nie gern mit dem Strom,
man kann so leicht ertrinken.
...
629 Ein Akt der Solidarität 18.01.22
Vorschautext:
Mein Nachbar ist ein guter Freund,
wie man ihn wirklich sich erträumt.
Drum schütze ich ihn, wo ich kann,
den guten, alten, weißen Mann…

Ich trinke jeden Abend Wein,
nein, nicht mit ihm, nur ich allein,
damit das Kopfweh IHN nicht plagt,
kein Egoismus an mir nagt.

So solidarisch muss man sein!
Ihm geht es gut, ich kotze Wein!
...
628 Höllenfahrt 14.01.22
Vorschautext:
- bitterbös´ und rabenschwarz! -

Erloschen ist das Lichtermeer,
Atomkraftwerke gibt´s nicht mehr.
Das Windrad steht im Garten still,
weil Petrus heut´ nicht blasen will…

Die Heizung hab´ ich abgestellt,
ich habe leider kaum noch Geld.
Corona nahm mir meinen Job,
mein Leben wurd´ zum Riesen-Flop.

...
627 Stilles Glück 15.12.21
Vorschautext:
Stille hüllt das Land in Frieden,
Nebelschleier, Märchenwelt,
wo wir uns´re Träume schmieden,
ganz so, wie es uns gefällt…

Wir sind endlich angekommen,
ach, die Sehnsucht währte lang.
Unser Traum ist nun vollkommen,
der vor langer Zeit begann.

Möcht´ den Augenblick bewahren,
ihn mit dir, zu jeder Zeit,
...
626 Finsternis 08.12.21
Vorschautext:
Und Finsternis kam übers Land,
die Menschlichkeit, sie ward verbannt,
als hätte man sie nie gekannt,
ein abgelegter Gegenstand…

Und Satan sah, was er getan
und stimmte Lobeslieder an,
auf sich und seinen Größenwahn,
die Erde schien ihm untertan…

Egal, was immer er auch spricht,
vertraue seinen Worten nicht.
...
625 Ein Engel zum Advent 26.11.21
Vorschautext:
Eisblumen auf den Fensterscheiben,
der Kerzenschein erhellt den Raum.
Wir lassen die Gedanken treiben,
verweilen in manch´ schönem Traum.

Besinnlichkeit erweckt die Sehnsucht
nach Glück und Frieden in der Welt.
Die Hoffnung ist die stete Zuflucht,
die uns im Schmerz zusammen hält.

Ein Engel schwebt nun sanft durchs Zimmer,
im Traum kommt er so oft zu mir.
...
624 Nikolaus im Pfefferkuchenhaus 22.11.21
Vorschautext:
Im dicht verschneiten, dunklen Tann,
da schuftet hart ein lieber Mann.
Der Nikolaus rauft sich den Bart,
denn bald schon naht sein großer Tag!

Er schwitzt und packt Geschenke ein
„Ein bisschen jünger müsst´ ich sein!“,
so stöhnt der gute Nikolaus
in seinem Pfefferkuchen-Haus.

Der Schlitten ist schon vollgepackt,
ein frecher Spatz hat drauf gekackt!
...
623 Novemberblues 11.11.21
Vorschautext:
Gespenstisch liegt der Nebel schwer
auf stummen, kahlen Wäldern.
Wie trauert die Natur doch sehr,
verwaiste Stoppelfelder…

Erfroren ist der Blumen Pracht,
der Himmel scheint verhangen,
ein Freund, der stets an mich gedacht,
ist still und leis´ gegangen…

Auch die Natur stirbt langsam hin,
das Jahr ist schnell vergangen.
...
622 Traumtänzerin 03.11.21
Vorschautext:
Sie schwebt so leicht wie eine Fee,
betört das Publikum im Saal.
Wie ein intimes Tête-a-Tête
erscheint ihr Tanz mit einem Mal.

Die Kunst zur Perfektion getrimmt,
die Leute jubeln ihr laut zu.
Sie wirkt unnahbar, selbstbestimmt,
Gefühle zeigen – ein Tabu…

Nicht endend wollender Applaus,
sie schwelgt im Sturm des Beifalls sehr.
...
621 Der kleine Schwips 27.10.21
Vorschautext:
Ein kleiner Schwips sitzt tief im Glas,
freut sich schon diebisch auf den Spaß,
mit Schwung den Menschen zu begrüßen
und ihm den Alltag frech versüßen…

Und wirklich greift Großtante Trude
auf ihrer Fahrt nach Buxtehude
nach reichlich Schnaps und noch mehr Bier.
Großtantchen – ach, was ist mit dir?

Der kleine Schwips hopst auf und nieder,
die Trude schwitzt unter dem Mieder.
...
620 Schauerliches Halloween 27.10.21
Vorschautext:
Die Hexe hockt in finst´rer Küche
und murmelt böse Zaubersprüche.
Auf ihrem Herd kocht Krötenschleim,
das wird ein wahres Festmahl sein!

Das Böse liegt heut´ in der Luft,
Vampire steigen aus der Gruft
um sich mit Menschenblut zu speisen,
weil sie auf Süßes-Sau´res sch…

Die Zombies tanzen Cha-Cha-Cha
und bringen dann ihr Opfer dar.
...
619 Nachtgedanken 18.10.21
Vorschautext:
Gedanken ziehen ihre Kreise.
In mancher schlaflos-kalten Nacht
klingt eine bittersüße Weise,
die mich so melancholisch macht…

Der Mutter Stimme schwebt im Raume,
mit Wehmut denke ich an sie.
Wie oft erscheint sie mir im Traume,
in welchem ich dem Schmerz entflieh´…

So viele Freunde, die gegangen,
und manche weit vor ihrer Zeit,
...
618 Rapunzel (scharf gewürzt!) 30.09.21
Vorschautext:
„Rapunzel, lass dein Haar herunter!“,
so rief der Prinz, ganz frisch und munter,
in seinen allerbesten Jahren,
in denen er schon viel erfahren.

Die Frauen hatten stets Gefallen
am Spiel mit seinen Liebes-Ballen
und seine steile Manneskraft
hat wahre Wunder stets geschafft.

Des Prinzen Erste hieß Juliane.
Die reife, stramme Kurtisane
...
617 Herbststimmung 30.09.21
Vorschautext:
Und wieder fällt das Laub hernieder,
um meine Seele wird es grau.
Wie traurig klingen nun die Lieder,
wie bitter schmeckt der Morgentau.

Das Rot und Gelb der stummen Bäume,
es tröstet nicht vor dem Verfall,
die hoffnungsvollen Frühlingsträume
verlöschen langsam überall.

Ganz sachte nehm´ ich deine Hände,
entdeck´ dein erstes Grau im Haar.
...
616 Morgenröte 30.06.21
Vorschautext:
Morgenrot auf deinen Wangen,
träumend von dem Rausch der Nacht,
in der Liebesgötter sangen,
die uns treulich stets bewacht´.

Hör´ dein Herz ganz sachte schlagen
und liebkose dein Gesicht.
Ich hab´ dir so viel zu sagen,
golden scheint das Morgenlicht.

Du erwachst und sprichst ganz leise
Worte, die voll Liebe sind.
...
615 Traum und Phantasie 17.06.21
Vorschautext:
Dein Atem streift sanft meine Haut
in Nächten voller Einsamkeit.
Die Phantasie ist mir vertraut,
ein Märchen voll Glückseligkeit.

Ich halt´ dich fest in meinem Arm,
bedeck´ mit Küssen dein Gesicht.
Betörend ist dein süßer Charme,
der meine Einsamkeit zerbricht.

Wie wunderbar ist jener Traum,
der dich durch Sehnsucht einst gebar,
...
614 Die blaue Stunde 10.06.21
Vorschautext:
Schon ruht die Arbeit von dem Tage,
die Amsel singt ihr Abschiedslied,
ich lausch´ dem fernen Glockenschlage,
dem Winde, der vorüberzieht…

Und in Gedanken tief versunken,
zieh´n Freud´ und Leid an mir vorbei.
Wie oft hat mir das Glück gewunken,
wie oft blieb es nur Träumerei…

Was kann ein Leben Schön´res schenken,
als Liebe, Glück, Geborgenheit.
...
613 Werwolf-Lover 10.06.21
Vorschautext:
Ein ganzer Kerl, extrem potent,
bei Vollmond ständig mit mir pennt,
er heult und grunzt, oh weh – mein Ohr!
Ich komm´ mir wie ein Opfer vor!

Warum er sich mit mir nur paart?
Vielleicht bin ich zu unbehaart?
Bin tätowiert und auch gepierct
hab´ manche Stellen glatt rasiert…

So animalisch, derb und wild,
ein blutrünstiges Schreckensbild.
...
612 Sehnsucht 10.06.21
Vorschautext:
Manchmal such´ ich nach Gefühlen,
die ich früher einst verspürt.
Doch die Zeit scheint abzukühlen,
was mich einst so sehr berührt…

Manchmal wünsch´ ich mir mein Lachen,
das so fröhlich klang, zurück.
Doch es will nicht mehr erwachen,
allzu flüchtig ist das Glück…

Manchmal sehn´ ich mich nach Weinen,
das den Schmerz erträglich macht.
...
611 Schlüpfrige Ausreden 09.06.21
Vorschautext:
„Schatz, ich muss dir leider sagen,
es wird heute Abend spät.
Überstunden – musst nicht klagen,
weißt, dass ohne mich nichts geht!“

Und im Sauna Club „Lolita“
feiert Fritz bis drei Uhr früh,
mit Chantal und Juanita,
Hemmungen sind längst perdú.

Schachpartie und Maniküre,
Konferenzen, Shopping-Tour,
...
Anzeige