Profil von Armer Schlucker

Typ: Autor
Registriert seit dem: 15.02.2020
Geburtsdatum: * 20.08.1987 (33 Jahre)

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
flash1987@web.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 15
Anzahl Kommentare: 0
Gedichte gelesen: 367 mal
Sortieren nach:
Titel
15 Papagei 28.02.21
Vorschautext:
Ein Papagei ist ein buntes exotisches Vogel,wenn man ihm das Sprechen beibringt dann kann Sie sprechen,dann ist Sie ein sprechender Vogel,und ein Papagei hat mit einem schwulen Vater was gemeinsam,ein schwuler Vater ist ein Papagei.
14 Schnitt 22.02.21
Vorschautext:
Sie schreibt ein Tagebuch, über die Geschehnisse.
Man hat versucht Sie zu missbrauchen,hat aber nicht gelingt und suchte die Zuflucht.
Das Fenster zum Hof ist bewegend,mit einem gebrochenem Bein kann ich schwer arbeiten,dennoch muss ich so gut es geht die Zeit sinnvoll nutzen um die Presse was bewegendes zu ermitteln.


Wann hört denn übrigens der Lärm auf?Andere spielen mit Feuer zu Hause und wir müssen daran Leiden,ich weiß ja.. das Leben ist voller Überraschung,aber Sie ist ungünstig eingetreten,genau wo ich mich ins Bett legen will tretet das Feuerwehr an die Hausfassade ein und unterlegt das Brand mit flüssigem Strahl.

Das Leben kann manchmal verrückt spielen,das Leben bietet vieles,oh Gott wieviele male ich das schon gesagt habe.. ich halte lieber mein Mund und mache hier cut,mache mir ein leichten Kaffee um den Kopf zu erfrischen.Ich brauche ein soliden Kopf,neutralisiert gehe ich mit dem Kopf vorsichtig,fehlerfrei um,und bis zum nächsten Beitrag,mache ich hier erst einmal cut.
13 Augenblick 15.02.21
Vorschautext:
Ich stehe nicht auf Brüste,
Ich stehe auf Füße.
Ich bin die Axt im Wald,
Die ich nur einen Baumfäller mich zum hantieren ranlassen würde.
Die Unterhaltung ist groß und gemütlich,
So wie ich es mir gewünscht habe im kalten Jahreszeit.
Ich stricke mir einen Schall,
Trinke ein Glas Whisky,
Mir ist warm,
Ich ziehe meine Jacke aus,
Meine Tasse ist hohl,
Wie der Eingang einer Höhle.
12 Sendepause 14.02.21
Vorschautext:
Kommt mir schon gar nicht mit New York,sehe ich so aus als ob ich New York verreisen möchte?Nein!verreist wohin immer ihr auch wollt und lasst mich in Ruhe!und wenn ihr auch nach New York reist bringt mir dann gleich von dort Cotton Candy mit,ob mit weißem oder mit hellem rosa Ton ist mir völlig wurscht.Ich habe mal darüber gelesen das die New Yorker Zuckerwatten anders schmecken sollen,hat mich neugierig gemacht,danke schonmal,und jetzt ist Sendepause.

(Sendepause)

Lässig,mit breiten Beinen sitze ich auf meinen kleinen Sofa für alleinstehende,ich tue im Moment genau das richtige,ich tue das was mein Leben von mir erwartet,ich sitze,es tut gut,stille Ambiente,ruhiger Zeitverlauf,mit halboffenen Augen gucke ich in die Welt,lästig,ich schließe Sie und kappe mich von Sie ab.

(Sendepause)

Ich öffne wieder die Augen,zwischen meinen Beinen steht der Hund,hat der mich aber erschreckt,obwohl ich ihm öfters gesagt habe das er das nicht machen soll,was wenn ich mal ein Herzinfarkt kriegen würde?könnte er mich zum Leben zurückholen?doch er könnte es,er könnte es.

(Sendepause)
11 Valentinstag 13.02.21
Vorschautext:
Valentinstag.. Ich weiß worum es im Valentinstag geht.. es ist kein Fremdwort für mich.. ich habe Sie nur nicht erlebt.

Sooh.. aufgenommen die Stimme.

Ein Tag an dem ich kein extra Geld ausgeben muss,mein Valentinstag ist mein Schnuppi,der kleine Hund an meinem Schoss,es gefällt dir was dich zu kraulen!? wau! Mir würde es auch gefallen wenn ich ein Hund wär,ich bin aber ein Mensch,besser ausgedrückt ein Mann,und mir wär viel lieber von einer hübschen Frau gekrault zu werden,genau am Kopf,nicht mehr unten,denn ich bin alt und gebrechlich,mein Teil wird längst nicht mehr hart,ich bin altersschwach,Billy Boy wird von nun an weich bleiben,und weich sterben (hust!).

Ich höre noch gut.. ich höre wie unten wieder voll ab geht,junge Menschen eben ne! Dafür sind wir auch nunmal da,um die Liebe zum anderen Geschlecht auszuleben (hust!).

Meine Stück Torte steht noch am Tisch,habe Sie noch nicht gestochen,mit dem Dreizackbesteck,ja! ich nenn Sie so,weil Sie mich an den Teufelsgabel erinnert,zwar bin ich altersschwach aber an meinem Humor hat es kein bisschen nachgelassen (lacht schwer).

Ich habe heute nicht Geburtstag,ich liebe nur Torten,das ist alles.
Vor ein paar Jahren konnte ich noch 2 Stück Torten am Tag essen,jetze bin ich ein alter Eisen der nur Stück vom Gaumenschmaus runterkriegt.
...
10 Die Nachbarin an der Tür 13.02.21
Vorschautext:
Huh! Die Tür klingelt,wer es wohl um dieser Uhrzeit ist .. Na mal schauen,gehen wir die Tür aufmachen.
Ich sehe an der Tür "Ayane,"eine Japanerin die etwas zurückgeblieben ist,Sie ist eine nette Person,Sie ist meine Nachbarin,ich mag Sie,als Mensch natürlich.
Sie will von mir etwas Zucker haben,für ihren"Kaffee,"wobei um dieser Uhrzeit Kaffee ungesund auf ihren Schlaf sich äußern kann,aber ich bringe ihr ihren Zucker,Sie hat richtig Bock Kaffee zu trinken,es ist nunmal ihr Leben,ich habe Sie gewarnt,und Sie hat's nicht angenommen.
Ayane ist etwa in meiner Augenhöhe,Sie ist schlank,hat ausgefranste lange glatte schwarze Haare,was besonders bei ihr auffällt ist,das Sie fleischige Lippen hat,und hinter einer Brille sieht die ausgesprochen große Gläser und dicke Fassungen hat.
9 Einsicht 13.02.21
Vorschautext:
Ich mag Regengeräusche,Blitzgeräusche auch,aber nur wenn ich von dem Knall entfernt bin.Ich sehe im Spiegel nicht mehr mich,eine andere Person,den den ich am Spiegel mal sah sah ganz anders aus,hinnehmend,charmant,jetzt ist davon nur ein Gesicht übrig die man Mitleid haben würde.Das wichtigste ist aber das ich lebe,ich sehe noch,die Straßen sind blind,ich bin frappant,lege eine Schallplatte auf und fülle die Wohnung mit einer guten Atmosphäre,Jazz Time,mit geringer Lautstärke,eine musikalische Therapie für das eigene Wohlbefinden.Dadurch will ich aber nicht im Rauschzustand sein,ich will noch mental frisch bleiben,ich denke an meine Fische und führe ihnen Nahrung zu,Sie sollen weiterschwimmen,und nicht vollkommen absinken.Man sagt das ich ein langweiliger Mensch bin,Live hat man das mir noch nicht gesagt,nur virtuell.Ich liebe es klassisch,und lebe klassisch,meine Wände sind kahl,ich hasse alles was man an die Wand hängt,ohne einer Genehmigung von einer Wand sollte man nichts anhängen,ich genehmige mir es .. eine Kette um meinen Hals anzulegen,aber nur,weil eine Wand keinen Leben hat hat man nicht das Recht Es zu belästigen,ich finde das falsch,das ist keine Gleichberechtigung,das ist ein unfaires Spiel.
8 Die Hütte 13.02.21
Vorschautext:
Ich rede nicht gern,und schreibe,über alltägliche Dinge,und kann mich gut dabei unterhalten.
Wir haben diesen Abenteuer im Wald mal aktiv mal passiv in unsere Erinnerungen eingebrannt,und werden diesen miseren Tag niemals vergessen,falls einer von uns 5 vergessen sollte,den werden wir darauf erinnern wenn wir alle erwachsen geworden sind.

Ferdinand erzählte mir was über Zombies,eine verweste Hand ragte aus der Grabesanhöhung und winkelte seine alle 5 Finger leicht auf und ab und so ein Scheiss.
Ich glaube nicht an Zombies,auch nicht an Vampire,wobei das aus einer hohen Virusansteckungsrisiko glaube ich entsteht,das was er mir erzählen tat kam mir vor wie eine schrille Horrorkomödie vor.

Angang auf Draculas sind Draculas nicht so agil wie Vampire und gehören zur verstaubten Antiken der Geschichte von Reisszähnenmördern.
7 Literat 12.02.21
Vorschautext:
Konstruktionsbautechnik war nichts für mich gewesen,ich wollte lieber Aufträge erhalten und Geisterschreiber werden.

Ich,ein Stift,und Blattpapier,ich breite Texte aus,das gehört nunmal zu meinem Job,wie für mich geschaffen,von einer Buchstabe zum anderen bin ich schriftlich am aufbauen,am Ende ist ein pro Blatt voll,vorne und hinten,Leute! Mein erster Auftrag ist erfüllt.

Ich liebe Geschichten auszudenken und zu schreiben,weil ich weder mein Leben noch dieses Leben mögen tue,ich hasse es ein Mensch auf dieser Erden zu sein,ich schreibe einen Planeten indem ich mich darin wohl fühle.

Vor dem Schreiben habe ich auch mal mit Kochen versucht,machte mir aber kein Spaß da ich statt einen Messer einen Stift hantieren wollte,und von daher habe ich die Ausbildung aufgegeben und mein Leben auf das Schreiben gewidmet,hier kann ich von mir eine bessere Leistung abgeben und meinen Planeten so gestalten wie ich Sie möchte.

Stets gehe ich nach meiner psychischen Verfassung voran,je nachdem wie ich mich fühle oder so wie es mir passt,so entstehen Charaktere in meinen Geschichten die meist nach meiner Einsicht gespielt werden.
6 Helfende Hand 12.02.21
Vorschautext:
Ich sitze in der Klemme,und wer in der Klemme sitzt den muss man helfen.

Ich werde mich helfen lassen,mir meine Hand reichen,und die helfende Hand festhalten.

Mein Gesicht ist im dunkeln,die Sonne muss Sie aufhellen,sonst bin ich dem Tod geliefert.

Mein Schatten muss Wärme bekommen,sonst empfinde ich Sie nur für kalt.

Die Sonne muss auch mal durch mein Fenster strahlen,sonst bleibt meine wegbleibende Hoffnung für immer weg.

Es tut mir meiner Seele weh,keinen Ausweg,ich bin kein Testmaus,will nicht mein Leben als Hamsterrad führen,neue Wege neue Perspektiven braucht meine Seele,und dafür muss ich auf die helfende Hand gehorsam sein.
5 Müll 12.02.21
Vorschautext:
Bei jeder Kleinigkeit tue ich das wofür ich es für richtig halte,schlagartig,es klappt auch,dann nehme ich meine Haltung an und gehe wie ein Geisterschreiber über den Asphalt.

Nun ja ein Geisterschreiber bin ich nicht aber .. ich schreibe geisterhaft,ich schreibe komplex,ich schreibe Müll,das ist nun mal mein Stil,ein Stil die einen unendlichen Rätsel auslöst,so kenne ich mich,und so will ich gekannt werden.

Ich weiß Ich weiß,dieser Schund gehört hier nicht hin,aber ist es nicht so das ein Gedicht einen betäubt? Jetzt mal ganz ehrlich,1 mal 2 mal 3 mal gelesen und schon ist das Gedicht abgenutzt .. Nicht?

Ich könnte auch ein Schundgedicht schreiben, mir ist aber nicht danach,mir ist hiernach,ich habe unzählige Gedichte geschrieben und kein bisschen Sie ein Teil meines Lebens gesehen,mein Ziel war es damit Anerkennung zu bekommen,und habe es bekommen.

Ich habe eingesehen das ich für eine Müll - Literatur geboren bin,schon als kleines Kind sammelte ich Müll in eine Alditüte ein,und bis heute fühle ich mich vom Müll angezogen.

Ich bedanke mich ganz recht herzlich fürs lesen,

...
4 Deprimiert 07.02.21
Vorschautext:
Ich mach mir Kaffee.. Es geht nicht.. läuft nicht mein Leben.
Ich will Kaffee trinken,Sie in meinen Blutadern spüren,den Geruch einatmen,Sie in meinen Kopf hochjagen,ich will das meine Hoden sich durch Koffein kribbeln,ich könnte noch mehr sagen,das ist aber schon verständlich.

Das Leben hat mich fertig gemacht,Sie hat die Oberhand,ich erliege im Bett und habe den
Kampf mit dem Leben aufgegeben.


Es gibt nichts schöneres als in mein Sessel zu sitzen und The hellbound Heart zu lesen,Nachts,wenn es draußen kalt und verschneit ist.
Mit Kaffee geht es am besten,kann man sich besser vertiefen,ich bleibe diskret vom grellen Licht und versuche meine drückende Blase wegzustecken.
Das Kuchen hat mir geschmeckt,hat mich auf neue Wörter gebracht,meine Zähne habe ich anschließend geputzt,da ich ein Tag davor nicht es tat.
Ich mag die Ruhe,nicht den Winter,ich mag den Weihnachtsmann nicht den MörDAH,bitte lasst mich in Ruhe,bitte redet mir nicht zu.
3 Crossover 31.01.21
Vorschautext:
Wir wollen ja nicht an Crossover leiden oder?
Stimmt da hast du recht.
Also,was ist der nächste Plan?
Die Entdeckungsreise steht schonmal.
Nicht so schüchtern Ryan,zeig dich.
Ja,wir wollen auch mal sehen was du so drauf hast.
Also gut,na schön..ich esse ein stückchen von dem toten rohen Fleisch.
Du wirst Sie nicht..du wirst Sie schön da liegen lassen,denn du wirst dich bemühen um mit deinem Maul an das Fleisch zu kommen.
Ich habe es erahnt Ryan,und werde mein erahntes nicht abstreiten,du wirst kein rohes Fleisch essen,schon gar nicht ein frisches totes Fleisch.

Ghostwriter
2 Immer dann 23.01.21
Vorschautext:
Immer dann,bin ich anders,immer dann lege ich Sie weg,immer dann .. betrachte ich den Himmel.Eine Zähre geht auf,schlittet berg ab,und plätschert vom Abgrund zur Boden.Eine Tür geht auf,alles was man zu sehen bekommt ist tiefe Dunkelheit,als ob Sie dich überziehen würde um dir deine Luft wegzunehmen,wenn du ein paar Schritte dareinmarschieren würdest.Gleichgewicht,ist das Zeichen das du um dein Leben kämpfst,also,tu was du für nötig hälst,und ändere schnellst den Ausdruck deines Gesichtes auf das positive,denn je du lange rumfackelst desto schwieriger wird es sein den Boden unter deinen Füßen zu spüren.
1 Die Blumen der Nacht (Inspiriert worden durch den Filmtitel " Blumen der Nacht (1987)") 15.02.20
Vorschautext:
Die Blumen der Nacht sind schwer erkennbar,

du tretest auf sie ohne dabei zu achten man,

wer weiß auf wieviele Blumen schon drübergegangen worden sind mit

deinen Tretern,

sie sind jetzt gestorben und als nächstes bist du dran.

Von,

...
Anzeige