Profil von Grünschön

Typ: Autor
Registriert seit dem: 13.11.2022

Pinnwand


In Gedichten verarbeite ich
Gefühle wie Wut, Liebe und Serenität.
Fliehe auch mal in eine andere Realität.
Manchmal ist es bei mir nicht ganz klar,
erfunden oder doch geradezu wahr?
Bleibt mein Geheimnis, wunderbar!
Am liebsten ist es, soll nicht kitschig klingen,
euch zum Denken oder zum Lachen zu bringen!
Eure Gedichte zu lesen, darüber freue ich mich,
und zu guter Letzt: Man liest sich!
Grünschön


Nette Duette:
1.) Boykott: Fußball-WM 2022 in Katar und 16.) Fußball-WM-Entzug 2022
2.) Bienenstich und 66.) Bienenstich (Jetzt habe ich einen Stich)
4.) Zeitumstellung auf Winterzeit und 36.) Zeitumstellung auf Sommerzeit
18.) Schnee, oh nee! (Version 1) und 19.) Schnee, oh nee! (Version 2)
24.) Gekrönt und 62.) Entkrönt
29.) Kein Uhrenlesefan und 30.) Kein Uhrenlesefan (Epilog)
33.) Ein maßloser Affe (Prolog) und 34.) Ein maßloser Affe (Ein Gier-Affe)
42.) Scherben bringen Glück (Kurzversion) und 43.) Scherben bringen Glück (Langversion)
53.) Abschiedsgedicht für eine Mitarbeiterin/Kollegin und 70.) Abschiedsgedicht für einen Mitarbeiter/Kollegen
64.) Gerade an einem Punkt berührt (aus dem Matheunterricht) und 65.) Gerade an einem Punkt berührt (nicht aus dem Matheunterricht)
100.) Die Hairat (Heirat eines Haipärchens) und 101.) Nach der Hairat (Nach der Heirat eines Haipärchens. Jetzt geht es haiter weiter)

Die Tri(un)logien:
21.) Dick im Geschäft (Teil 1)
22.) Den Gürtel enger schnallen (Teil 1, Extended Version) /
Dick im Geschäft (Teil 2, auch Extended Version, aber im anderen Sinne)
12.) Den Gürtel enger schnallen (Teil 2)

49.) Köln
95.) Köln, isch han disch jän!
113.) Der wahre Grund, warum so viel Kölsch getrunken wird

Singles:
Die Übriggebliebenen/der Rest sind die "Singles".

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
gruenschoen@gmx.net

Statistiken


Anzahl Gedichte: 126
Anzahl Kommentare: 39
Gedichte gelesen: 33.405 mal
Sortieren nach:
Titel
126 Erinnerungen aus früherer Zeit 14.06.24
Vorschautext:
Sie war in der Bahn.
Unerwartet, Erinnerungen, die kamen,
welche warfen sie aus der Bahn.

Darum, wie aus dem Nichts,
sind ihr die Tränen zügig erschienen,
flossen runter über ihr Gesicht,
parallel wie Bahnschienen.

Plötzlich, wie aus dem Nichts,
sie war nicht bereit,
kamen die Erinnerungen hoch,
...
125 Ein Pinsel landete auf einer einsamen Insel 10.06.24
Vorschautext:
Es landete mal ein Pinsel
auf einer einsamen Insel.

Die Insel hatte ihm gefallen,
die Einsamkeit, die nicht,
deshalb ließ er sich was einfallen,
malte auf einer Mango ein lustiges Gesicht.

So wurde aus dem einsamen Pinsel,
ein geselliger Einfallspinsel.


...
124 Jetzt soll bleiben 07.06.24
Vorschautext:
Wenn ich in deine Augen blicke,
neben dir liege
und du in mir bist.

Dann wünschte ich mir,
dass die Uhr stehen bliebe
und dass das jetzt für immer so ist.

Jetzt soll bleiben.


©Grünschön.
...
123 Wer die Wahl hat, hat die Qual! (Nicht verpennen, zur Wahlurne zu Rennen!) 01.06.24
Vorschautext:
Am Sonntag, 09.06.2024 ist es soweit,
es ist wieder Wahlzeit.
Die Parteien sind oft uneins, stehts im Streit,
die Bürger*innen sind‘s dessen so leid.

Egal, Du sollst nicht vergessen,
Du sollst es nicht verpennen,
am Sonntag zur Wahlurne zu Rennen.

Geh wählen, wähl irgendeine Partei,
doch eins bitte, bitte nicht übersieh:
Wähl nur eine Partei, eine mit Demokratie!
...
122 Fehler 30.05.24
Vorschautext:
Du siehst in den Spiegel,
deine Schönheit siehst du nicht.
Du siehst ausschließlich Fehler,
am Körper und im Gesicht.

Siehst jeden Pickel, siehst jedes Mal,
siehst jede Narbe und das jedes Mal.
Für Dich nur nervend, fast eine Qual.

Siehst jede Falte in deinem Gesicht.
Weißt du etwa nicht,
dass sie Geschichten über dich spricht?
...
121 Poesie 27.05.24
Vorschautext:
Ich mag Gedichte.
Ich mag die Poesie.

Du magst meine Poesie.
Und wie! Nur ohne esie.


©Grünschön.
Kein Frosch, kein Grashüpfer, (r)auch kein Gras.
120 Band 22.05.24
Vorschautext:
Eines, welches uns zum Lesen unterhält?
Und es liegt im Bücherschrank.
Der Band.

Eine, welche Musik uns gefällt?
Und die fährt durchs ganze Land.
Die Band.

Eines, damit mein Haar nicht auseinanderfällt?
Und es hält mein Haar fest, ganz elegant.
Das Band.

...
119 Es kam einmal pünktlich angefahren… 19.05.24
Vorschautext:
Es kam einmal pünktlich angefahren,
am Bahnhof eine Bahn.
Die fuhr auch pünktlich weg,
und kam am Zielbahnhof rechtzeitig an.

So erzählte mir das jemand mal,
dass das einst so geschehen war.
Das glaub ich erst, sagte ich irritiert,
wenn mir das mal passiert.


©Grünschön.
...
118 Nebel 14.05.24
Vorschautext:
Nebel.
So verhangen, sehe fast nichts.

Nebel.
Nicht mal die Hand vorm Gesicht.

Nebel.
So weiß und so dicht.

Nebel.
Dampfig, find beinah nicht raus.

...
117 Wenn jemand die Sätze nicht zu Ende… 09.05.24
Vorschautext:
Weißt du wie das klingt?
Wenn jemand die Sätze nicht zu Ende…

Macht dich das auch total kirre?
Denkst der Mensch, der ist voll…

Denkst, warum hört der plötzlich mit dem Satz…
Was ist mit dem? Wie ist der denn drauf?

Das ist schlimmer als jeder Cliffhanger.
Hat der im Kopf einen…?

...
116 Die Gefangene ihrer selbst 06.05.24
Vorschautext:
In ihrer unfreien Art,
mit Selbstzweifeln und Unsicherheit gepaart,
hat sie sich ihr eigenes Gefängnis gebaut,
weil sie keinem Menschen mehr vertraut.

Jederzeit könnte Sie heraus,
hat den Schlüssel zur Tür.
Doch sie hat Angst, sie würde wieder verletzt,
ist daher die Gefangene ihrer selbst.

Sie ist Gefangene und Wärterin zugleich,
kann nicht raus, lässt keinen rein.
...
115 Erinnerungen, Momente der Vergangenheit 03.05.24
Vorschautext:
Sie sind die Momente der Vergangenheit.
Erinnerungen.

Besinnen einen in eine Sehnsuchtszeit.
Erinnerungen.

Lassen einen eintauchen in die Traurigkeit.
Erinnerungen.

Rufen auf, was niemals heilt.
Erinnerungen.

...
114 Klingle Handy!!! 28.04.24
Vorschautext:
Täglich, dein Handy, sehnsuchtsvoll flehst du`s an:
Klingle Handy!!! Sag mir endlich wann?
Wann kommt eine SMS von diesem Mann?
Wann kommt ein Anruf vom ihm an?

Wochenlang wartest du schon,
ärgerst dich, gehst an die Decke,
schmetterst das Handy in die Ecke.

Das Handy kaputt, es kann nichts dafür,
sagst wutentbrannt:
Wofür zahl ich denn die Handygebühr!?
...
113 Der wahre Grund, warum so viel Kölsch getrunken wird / D'r wahre Grund woröm esu baschtich Oberjärijes getrunken weed 23.04.24
Vorschautext:
Wie der Rhein durch Köln,
so fließt das Kölsch durch Kölner Kehlen.
Denn es bluten ihre Herzen, es schmerzen ihre Seelen.
Die Kölner ertragen aller größtes Weh.
Der Grund: Die Leistung vom Kölner FC.


Wie D'r Ring dürch Kölle,
su fließt dat Oberjärijes dürch Kölsche Kehlen.
Dann et bluten ihre Hätze, et schmätze ihre Seelen.
Der Kölsche verdrage aller größtes Wieh.
De Grund: De Leistung vum Kölsche FC.
...
112 Vergeben 19.04.24
Vorschautext:
Anderen Menschen zu vergeben,
dass kann man oder nicht im Leben.
Die Entscheidung ist eine Qual.
Überlege gut. Du hast die Wahl.

Die Entscheidung ist schwer, hat großes Gewicht.
Denn vergibt anderen nicht, so wird erzählt,
so vergibt man auch sich selber nicht,
und hat sich somit ein Leben lang gequält.

Das bedeutet nicht, so tun als wäre nichts gewesen,
dass wäre ja auch zu vermessen,
...
111 Eine Nacht 12.04.24
Vorschautext:
Eine Nacht,
unbedacht.

Eine Nacht,
Lust gemacht.

Eine Nacht,
Feuer entfacht.

Eine Nacht,
auch mal sacht.

...
110 Ein schlechtgelaunter Käse, der Motzerrella 07.04.24
Vorschautext:
Es war einmal ein schlechtgelaunter Käse.
Wieso war er das gewesen?
Das werdet ihr hier lesen.

Er war im Dunkeln, ganz einsam und allein,
das machte ihn traurig gelaunt und auch unfein.
Solo schwamm er in Flüssigkeit, mit Plastik drumherum,
so fristete er sein Sein und wusste nicht warum.
In Plastik und im Kühlschrank gefangen; fand er gemein.

Eines Tages fand der einsame Käse aus
der Verpackung und dem Kühlschrank heraus.
...
109 Falsch gemüllt 03.04.24
Vorschautext:
Falsch gemüllt.
Falsch befüllt,
die Biotonne.
Da sagte die Abfallkolonne:
„Die lassen wir stehen,
auf Wiedersehen!“

So war’s bei rd. 90 % der Biotonnen in Aachen,
die Bürger*innen hatten da nichts zu lachen.

Und die Moral vom Gedicht:
Trenne den Müll richtig,
...
108 Süßes Ostergras im Ostergras oder der Haschhase 30.03.24
Vorschautext:
Liebe Osterhäsin, lieber Osterhas,
zu Ostern da wünsch ich was,
versteckt im Ostergras,
etwas süßes Ostergras.

Was ich mir wünsch, was ich will,
wird endlich legal zum 1. April.
Beschlossen hat es die Bundesregierung:
die Cannabis-Legalisierung.

Liebe Osterhäsin, lieber Osterhas,
zu Ostern da wünsch ich was:
...
107 Liegestuhlbesetzer 24.03.24
Vorschautext:
Du bist nicht grad der Hit,
bist nicht grad der Fetzer,
sonst bist du faul, da plötzlich fit,
gigantisch schnell, voll der Hetzer,
wirst zum Liegestuhlbesetzer.

Im Urlaub, damit du ihn nicht verlierst,
hast ihn mit deinem Handtuch markiert,
deinen Platz, wie ein Hund sein Revier.
„Deinen“ Liegestuhl, glaubst der gehört dir.

Du machst dir wirklich viel Mühe,
...
Anzeige